Paladins Test: Der Team-Shooter ist reich an Strategie und tollen Champions

Paladins (PC, PS4, Xbox One) lässt unsere Autorin Leya nicht los. In einem Test schaut sie sich das „kostenlose Overwatch“ genauer an.

Ich spiele Paladins jetzt seit ein paar Monaten und habe den Spaß noch lange nicht verloren. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die ich mir für die Zukunft wünschen würde.

Als ich mich in Paladins stürzte, wusste ich nicht viel von diesem Helden-Shooter. Ich hatte bisher nur gehört, dass es sich um das „Overwatch für Arme“ handeln soll. Overwatch habe ich für etliche Stunden gespielt und bin davon ausgegangen, dass Paladins zumindest meinen Geschmack treffen würde.

Overwatch bleibt jetzt links liegen und Paladins wird gesuchtet. Woran liegt das?

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das Experimentieren mit dem Deckbuild ist das Herz von Paladins

In Paladins finde ich als großer Moba-Fan genau das, was mir das Spiel so richtig schmackhaft macht. Das Karten-System bietet mir viele strategische Entscheidungsmöglichkeiten. Ich kann ein und denselben Charakter durch mein Deckbuilding stark anpassen und auf das jeweilige Match abstimmen. Ich bin frei darin zu wählen, wie ich meinen Champion und meine Rolle spiele.

In Paladins gibt es keinen klassischen Unterstützer, der seinem Team mit einem Heilstrahl hinterherrennt. Heilende Unterstützer können mit entsprechenden Gegenständen schnell zum Schaden-Support werden. Flanker werden zu Schadenverteilern und umgekehrt. Möchte ich die Schilde von meinem Tank verstärken oder eher in den Angriff übergehen? Die Entscheidung ist mir durch die Karten überlassen.

Immer der gleiche innerliche Kampf mit Pip: Flanken oder Supporten? Quelle: https://i.redd.it/5iobwxfgpxqy.png

Diese Flexibilität und das Neuentdecken von Champions – je nach Build – macht Paladins zum Dauerbrenner für mich. Es gibt immer genug zum Experimentieren und das auf lange Sicht.

Die Champions sind starke Charaktere, auch ohne Lore

Ich liebe die Champions von Paladins. Zu Beginn dachte ich, dass sie denen von Overwatch extrem ähnlich sind. Dabei ist das überhaupt nicht so. Die Helden spielen sich anders und haben andere Persönlichkeiten. Obwohl es bisher noch keine großartige Lore gibt, haben die Champions starken Charakter. Alleine durch ihre Voice-Lines und ihr Aussehen, schaffen sie es, mich in ihren Bann zu ziehen.

Ein Beispiel: Der Bomb King ist immer fröhlich und verbreitet gute Laune. Manchmal erzählt er mir lachend, dass er aus meinem Kopf eine Bombe herstellen möchte. Auf einmal sehen seine Bomben mit niedlichen Gesichtern drauf ganz anders aus.

Mein Lieblingschampion ist übrigens Evie.

Bomb King: Woraus sind Deine Bomben gemacht??

Für die Zukunft von Paladins wünsche ich mir …

Nach einem halben Jahr Paladins will ich immer noch mehr und bin diese Action-Moba lange nicht satt. Für die Zukunft habe ich trotzdem ein paar Wünsche.

Im Moment ist Paladins noch voll mit Bugs und mit jedem Patch kommen wieder neue hinzu. Zusätzlich leiden die Server öfter mal am heftigen Schluckauf. Paladins befindet sich noch in der Beta, weswegen ich darüber hinwegsehe.

Paladins‘ Charaktere sprudeln vor Persönlichkeit und ich bin mir sicher, dass sie alle coole Geschichten zu erzählen haben. Es beeinflusst das Gameplay nicht. Aber Lore hilft mir, so richtig in ein Spiel hineinzutauchen.

Paladins bietet wenige Maps. Hier ist das Tempo mit neuem Content gezügelt. Mehr Abwechslung der Maps würde für mehr Spieltiefe sorgen. Es wird nach einer Weile eintönig, immer auf den gleichen Karten zu spielen. Hier ist definitiv Aufrüstungsbedarf.

paladins evie 3

Paladins ist F2P und Fans von lockeren Shootern machen sicher keinen Fehler, mal in Paladins reinzuschnuppern. Man muss allerdings damit leben können, dass Paladins hier und da noch an Schluckauf leidet und nicht bis ins kleinste Detail ausgearbeitet ist. Dafür ist es in der Beta.

Paladins gilt als „Overwatch für Arme“ ist aber reich an Moba-Elementen, strategischen Entscheidungen und schrulligen Charakteren.

Was ist Eure Meinung über Paladins? Schreibt mir doch in die Kommentare Euren Eindruck.


PC, PS4, Xbox One: Zur Anmeldung von Paladins und kostenlos zocken.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Minori

Ich mag das Spiel auch es ist eine tolle Abwechslung zu Overwatch, das Kartensystem ist eine ganz große stärke, man ist flexibler,freier und man fühlt sich auch unabhängiger als in Overwatch. Es scheint das,dass Spiel ein cheating Problem hat deswegen schreckt es wohl noch viele ab. Aber ansonsten super Helden super Spiel!

derheiko

In diesem Spiel wie gecheatet bis es kein morgen mehr gibt! Da es dem Hersteller anscheinend egal ist, habe ich das Spiel deinstalliert. Man kann sich über Blizzards Ban Strategien ärgern, aber die tun wenig was!

Adell Vállieré

Paladins mit Overwatch zu vergleichen ist ein wenig blöd wenn ich ehrlich bin. Paladins bietet wunderbare Dinge die in Overwatch fehlen. Was die Helden in Paladins betrifft muss ich dem Artikel widersprechen! Androxus ist ein sehr gutes Beispiel! Waffenhandling ähnlich wie bei McCree, Spielweise wie vom Reaper! Die Fähigkeiten fühlen sich wie gebündelte Fähigkeiten an. Beide Spiele sind genial und in ihren Features unterschiedlich, spielen lassen sich beide aber sehr identisch.

Wolf Fang

Spiele es seit PS4 Release mittlerweile nur noch Ranked, mit einigen Chars in den Top 20 aber mir fehlen auch mehr Karten, aber vor allem will ich mit 3+ Leuten zusammen im Ranked anmelden. Wird wohl nicht passieren gab es in Smite auch nicht.

kriZzPi

Hört doch mal als spiele Magazin mit dem overwatch quatsch auf … overwatch ist schon ein klon also muss nicht immer so getan wären als wären ander spiele overwatch Clones

Wolf Fang

Wenn du hier öfter lesen würdest wüsstest du das die Seite das genaue Gegenteil macht 🙂

kriZzPi

Ja geht nicht sehr konsequent

Phinphin

Ich hatte es am Wochenende ein paar Stunden gespielt und fand es recht fade. Ich fand auch dass es vom Gameplay weniger mit Overwatch als vielmehr mit Smite zu tun hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x