Overwatch: Streamer belügt Blizzard, fällt dabei aufs Maul

Ein Streamer hielt sich für besonders schlau und wollte seinen Bann in Overwatch umgehen. Doch Blizzard hat sich nicht erweichen lassen.

Seit einigen Wochen geht Blizzard aggressiver gegen Störenfriede in Overwatch vor. Wer sich schlecht benimmt, Spiele absichtlich verliert oder sein Skillrating künstlich beeinflusst, um den Spielspaß anderer zu ruinieren, der wird kurzerhand mit einer Strafe belegt. Bei wiederholtem Vergehen kann das sogar zum kompletten Bann für die Saison kommen.

Overwatch Symmetra Screenshot

Zu diesen Regeln gehört auch, dass Spieler ihr Skillrating nicht manipulieren dürfen. Der Streamer Stevooo kündigte auf Twitter an, dass er eine „Silver to Grandmaster“-Challenge durchziehen wollte.

Also kaufte Stevooo einen neuen Account, lud sich 5 „Freunde“ ein, die alle im Bronzebereich angesiedelt waren und absolvierte seine Platzierungsmatches. Und es geschah, was geschehen musste: Stevooo wurde niedrig eingestuft, verließ die Gruppe mit seinen „Freunden“ und begann die Challenge.

Allerdings nicht lange. Blizzard sperrte den Zweitaccount von Stevooo zügig.

Dieser beschwere sich daraufhin, dass er den Account ja nur hätte, um mit seinen Freunden zu spielen. Er wäre jetzt dafür bestraft worden, dass er mit seinen Freunden spielen wollte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Blizzard erklärt, dass es gegen die Abmachungen sei, das Skillrating zu beeinflussen. Stevooo konterte darauf noch mit einem beleidigten: „Habs verstanden, ich darf nicht mit Freunden spielen.“

Overwatch Stevoo Bann

Daraufhin kontaktierte Blizzard Stevooo sogar noch über Discord und erklärte ihm den Fall genau, wie man zu der Entscheidung kam:

  • Hätte Stevooo nach den Platzierungsmatches mit seinen Freunden weitergespielt, wäre alles gut gewesen.
  • Direkt nach den Platzierungsmatches hat er seinen „Challenge“-Stream angeworfen
  • Von da an hat er sich nur noch solo angemeldet
Overwatch Symmetra Posing 2

Blizzard sieht es als bewiesen an, dass der Account damit nur erstellt wurde, um diese Challenge zu starten – und das ist gegen die Nutzungsbestimmungen.

Cortyn meint: Die ganzen „Bronze to Grandmaster“-Challenges finde ich sowieso reichlich bescheuert. Wenn ein Profi, der Grandmaster ist, sich einen Zweitaccount kauft und damit dann auf Bronze beginnt… findet es wirklich jemand spannend? Ist es wirklich so interessant festzustellen, dass ein Grandmaster-Spieler durch die Gegner auf Bronze, Silber und Gold einfach hindurch pflügt? Ja, Wow. Ein Profi ist tatsächlich ein Profi und schafft es auch, sich seinen eigentlichen Rang wieder zu erarbeiten. Was für eine „Challenge“.

Was haltet ihr von diesem Vorgehen? Ist Stevooo eigentlich „im Recht“? Oder ist es gut, dass Blizzard sich hier nicht an der Nase herumführen lässt?


In Overwatch gibt es aktuell auch einen ärgerlichen Bug – der bannt Spieler zu Unrecht!

Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Misantroph

Ich finde smurfen an sich ja nicht verkehrt, das tue ich in anderen Spielen auch. ZB mit einer etwas geringeren MMR um sich etwas warm zu spielen oder auf niedriger MMR um dann tatsächlich mit Freunden zu spielen, wobei man dann nicht tryhardet und IG seinen Freunden noch Tips gibt wie sie sich verbessern können. Aber absichtlich in die niedrigste MMR, um eventuellen Anfängern und Casuals direkt den Spaß am Spiel zu nehmen ist abartig.

Marcel Izunia

Gut so 😀
Weg mit Dreck oder wie man so gerne sagt 😛

RealUnreal

Wenn man von gleichwertigen Gegnern nur noch aufs Maul bekommt, muss man sich halt deutlich schwächere suchen damit man wieder “der King” ist.
Sehr arm so ein verhalten….

Kyugre

70 prozentige win rate auf symm hat der dude ^^
aber ja ich find so was auch kacke

Schmile303

Dieses Verhalten finde ich vor allem bei Pro-Spielern absolut daneben. In allen Spiele-Genres!! Regt mich bei Rocket League besonders auf wenn der Name dann schon “Road to Grand Champion” lautet.

Kyugre

Steevo ist kein pro ^^

self1sch

Dass er mit seiner “Challenge” mind. 6 anderen Spielern pro Runde das Game vermiest, scheint ihm dabei egal zu sein. Was für ein Idiot

Sunface

Da hast du absolut recht Cortyn. Das ein GM ganz einfach die unteren Ränge klarmacht ist doch logisch. Viel wichtiger ist es ja das Spieler in den unteren Rängen verstehen warum sie/wir da hängen.

Psycheater

Ich finde das Blizzard bei Overwatch einfach das durchzieht was so viele andere Entwickler bei PVP basierten Spielen vermissen lassen

MikeScader

Finde ich gut, spiele zwar im Moment kein OW da ich mit D2 beschäftigt bin. Doch es ist sehr gut es zu unterbinden, da man ja damit den anderen den Spielspaß raubt und dafür ein großes Lob an Blizzard. 🙂

1900.

Mindestens genauso nervig – wenn nicht schlimmer – sind diese “Hero X only challenge!”

Stormcaller

Finde ich super. “Gebashe” mag ja für den Streamer interessant sein und ein paar Viewer bringen, für die Mitspieler aber ist es nur ätzend. Damit auch noch hausieren zu gehen, finde ich dann sogar recht dreist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x