Overwatch: Doomfist Story-Video – Er plant einen Weltkrieg

Die Hintergrundgeschichte zu Doomfist aus Overwatch hat finstere Augenblicke. Im Video sehen wir den Bösewicht, wie er Tracers Leben ruiniert.

Gestern (06.07.2017) hat Blizzard den neusten Helden von Overwatch vorgestellt: Doomfist. Doch neben seinen Fähigkeiten und der Spielweise gibt es auch jede Menge interessante Story zum neuen Helden, der nichts Geringeres plant, als die Welt in einen neuen Krieg zu verwickeln.

Die Story von Doomfist

Akande Ogundimu stammt aus Nigeria und ist der Spross einer ziemlich angesehenen Familie. Sein Erbe ist eine einflussreiche Firma für Prothesentechnologie, der er dank seines Charismas und Ehrgeiz zu großem Einfluss verhalf. In seiner Freizeit widmete er sich verschiedenen Kampfsportarten und bediente sich an den jeweils effektivsten Techniken, um sie dann zu seinem eigenen Stil zu verflechten. So nahm er an zahlreichen Turnieren teil, stets mit dem Drang, sich zu verbessern. Denn nur aus Konflikten entwickelt man sich weiter und gewinnt an Stärke – so sein Lebensmotto.

Doomfist Tracer Anime Crushed

Nach dem Ausbruch der Omnic-Krise verlor er seinen rechten Arm. Zwar konnte er fortan eine Prothese seiner eigenen Firma nutzen, doch von Wettkämpfen war er damit ausgeschlossen, was eine große Leere in seinem Leben zurückließ.

Doch es gab jemanden, der diese Leere in Ogundimus Leben füllen konnte: Akinjide Adeyemi, auch bekannt als der zweite Doomfist, der Verwüster von Numbani.

Zusammen arbeiteten die beiden als Söldner und Ogundimu fand sein neues Ziel – denn als Söldner konnte er seine Kraft vollkommen frei entfalten und musste sich nur an wenige Regeln halten. Als er sich bewährt hatte, machte Doomfist Ogundimu zu einem Mitglied der Organisation Talon.

Es dauerte nicht lange, bis Ogundimu seinen Mentor Adeyemi überflügelte und ihm den Rang ablief – letztlich tötete er Doomfist und nahm ihm die Waffe desselben Namens ab. Er wurde zum dritten Doomfist. Zusammen mit Talon wollte er einen Konflikt herbeiführen, der die ganze Welt in einen Zustand des immerwährenden Konfliktes versetzte, denn nur so könnte Fortschritt in der menschlichen Spezies entstehen – durch Kampf.

Doch bevor sein Plan umgesetzt werden konnte, wurde er von einem Overwatch-Team überwältigt. Wie das vonstatten ging, sieht man in seinem Origin-Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Daraufhin verbrachte Ogundimu viele Jahre im Gefängnis und wartete darauf, dass Talons Plan Früchte tragen würde. Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß und bereit, zusammen mit Talon die Menschheit in eine glorreiche Zukunft zu führen: Fortschritt und Entwicklung durch Krieg.

Cortyn meint: Besonders die Sequenz, wo Tracers Technik vernichtet wird, was sie effektiv wieder „aus der Zeit“ wirft und instabil macht, finde ich cool umgesetzt. Das zeigt, dass Winston Tracer mindestens „ein zweites Mal“ retten musste und erklärt auch den aufblitzenden Hass bei unserem Lieblingswissenschaftler. Generell ist Doomfist aber ein Bösewicht, dem man seine Position abnimmt – das hat Overwatch noch ganz klar gefehlt.


Mehr zu Doomfist und seinen Fähigkeiten haben wir in diesem Beitrag für euch.

Quelle(n): playoverwatch.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
RagingSasuke

Geil geil geil 😀 ich finde dieses video mehr als episch 😀

Orchal

Was ich nicht so ganz verstehe. Die Doomfist wird immer weiter gegeben, sieht aber an allen der 3 die man kennt vollkommen anders aus. Die Doomfist in der Numbani Fracht war ja auch die klassische die man aus dem aller ersten Trailer in dem Museum kennt. Ist die alte Doomfist unter der riesigen goldenen Hand die er hier nun trägt oder ist die klassische Doomfist eher symbolisch?

Cortyn

Gute Frage, kann ich dir leider nicht beantworten. Ich vermute aber, dass die “Doomfist” unter der Hand ist und die Hand quasi als Panzerung dient. Ich denke die tatsächliche Doomfist ist aus irgendeinem Grund (Energiequelle?) einzigartig und kann daher nicht endlos reproduiert werden – sonst würden damit schon alle herumlaufen. Aber das ist nur meine Vermutung.

Dave

ist das d.va video schon draußen?

Corbenian

Schickes Lore-Video. Endlich bekommt Talon langsam mal Ziele, Hintergrund und auch ein Gesicht.

Ich bin außerdem mal auf die Skins von Doomfist gespannt.

By the way: Die Gedanken von Doomfist sind übrigens nicht neu. Gibt in der realen Welt viele Stimmen, die genau aus diesen Gründen hinter vorgehaltener Hand Kriege befürworten…

Cortyn

Das ist ein relativ typisches Motiv für Bösewichte, also ja… nichts neues, aber wenigstens ein besserer Grund als BÖSE weil BÖSE.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x