Overwatch: Neue Bannwelle sperrt zahlreiche Accounts – Cheater wollen dagegen vorgehen

Blizzard kennt keine Gnade und hat wieder jede Menge Accounts von Overwatch gebannt. Die Cheater sehen sich allerdings im Recht und reagieren ziemlich unterhaltsam.

Cheater zu Recht gebannt, regen sich trotzdem auf

Blizzard fährt eine ziemlich harte Linie, wenn es um Cheats, Hacks und andere Betrügereien in ihren Spielen geht. Jedoch werden ertappte Schummler nicht sofort gebannt, sondern meistens in Wellen. Für genau so eine Welle war es wohl gestern, am 1. August 2016, mal wieder an der Zeit. Wie der Nutzer Jonnytothedee in seinem Post auf Reddit zeigt, gibt es im Forum eines größeren Cheat-Entwicklers wohl helle Aufruhr. Eine große Anzahl der dort gemeldeten Spieler beschweren sich im Forum darüber, dass ihre Accounts von Blizzard für die Nutzung von Hacks und Banns gesperrt wurden.

Overwatch Screenshot Lucio Reinhardt Hanzdrake

Das Amüsanteste daran: Sie sehen sich selbst als im Recht an und denken, dass sie ja nichts verbrochen haben. Einige sprechen sogar davon, „Blizzard verklagen zu wollen“, weil die Entwickler ihnen nun ein gekauftes Spiel vorenthalten würden.

Einige dieser Kommentare haben wir hier für Euch rausgeschrieben – was man da zu lesen bekommt, ist schon ein starkes Stück.

  • „Was Blizzard tut, ist illegal. Sie überwachen unsere PCs, sonst könnten sie den Triggerbot gar nicht finden.“
  • „Ich bin gerade so wütend. Warum haben sie sich jetzt dazu entschieden, mit dem Bannen anzufangen?“
  • „Können wir nicht eine Petition oder so starten? Ich verdiene eine zweite Chance, immerhin habe ich die Vorbestellerbox gekauft.“
  • „Ich wurde auch gerade gebannt, WTF! Blizzard, wollt ihr wirklich Leute bestrafen, die GELD für das Spiel ausgegeben haben?!“

Das geht runter wie Butter, nicht wahr? Die ganzen Zitate könnt Ihr in englischer Sprache in unseren Quellen einsehen.

Mein-MMO meint: Auch als friedliebender Mensch ist Schadenfreude manchmal die schönste Freude. Damit ich nicht zu ausfallen werde, bediene ich mich an dem Kommentar eines Nutzers des Forums. Dieser schrieb unter die Beschwerden der gebannten Spieler:

„An die Leute, die hier rumheulen, weil sie gebannt wurden sogar so weit gehen, dass sie ‚Blizzard verklagen‘ wollen: Bei euch wird mir übel. Menschen lernen einfach niemals dazu, und sobald man ihnen über die Finger fährt, heulen sie rum. Ich bin den ganzen Mist so leid. Wie zur Hölle kommt ihr im echten Leben zurecht?“


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um Blizzards Heldenshooter findet Ihr auf unserer Overwatch-Spieleseite.

Quelle(n): reddit.com/r/Overwatch/, imgur (Bilder der Forenzitate)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jokl

Einfach schick, der Artikel sollte nicht unter der OW Rubrik laufen, sondern allgemein zu allen Multiplayer games.
Diese Leute sind unermesslich wichtig, also die Cheater, wie soll man seinen Kindern sonst erklären was virtueller Abschaum ist.
Dazu zeigen sie uns allen in nur wenigen Worten welch geistiges Niveau sich hinter dm Bildschirm verbrigt, einfach toll, normal muss man sich sau viel Mühe geben, um über diese Leute was zu erfahren und wie oft hab ich mich schon gefragt, was bringt denen das, was haben die für eine Motivation.
Ist wie mit unseren Bankern und Politkern, die mal wieder Geld veruntreut haben oder sich einen Doktortitel mit Bastelstreifen gemacht haben, die haben binnen kürzester Zeit ihrer Bescheißerphase, den Bezug zur Realität verloren und merken gar nicht mehr was sie zu ihrer Verteidigung für einen Schwachsinn reden!

The_Aggro

Ach, was würde mir doch so ein konsequentes Vorgehen gg. Cheater bei Bungie gefallen…:(

Engram

Mal unter uns zocke Destiny seit Tag 1 – hab bisher noch nie das Gefühl gehabt (rede jetzt mal von Trials) gegen Cheater gespielt zu haben.

Sicher rennt hie und da einer mit ner krass roten Leitung rum und teilweise lagt er das es nicht mehr schön ist.

Aber in den meisten Fällen (wenn ich nachschaue) kommt der dann im günstigsten Fall aus Spanien und im ungünstigsten aus Mexiko!

Das was im Bungieforum immer als Lagswitch, etc. angeprangert wird ist doch eher der Unwille von Bungie von P t P auf Dedicated Server umzustellen ( kostet natürlich )

The_Aggro

Bin ebenso von Anfang an dabei. Dass das PvP-System nicht das Beste ist, darüber brauchen wir gar nicht zu diskutieren. Hatte noch nie einen MP-Modus bei dem ich mit derartigen Lag-Problemen zu kämpfen hatte.
Da ich keinen Unterschied sehe zw. schlechter Verbindung und einem Cheat(weil mir beides immer zum Nachteil kommt^^), kann ich nicht 100%-ig sagen, ob ich einen Cheater dabei hatte.
Dass es aber schon zu Cheat-Vorfälle gekommen ist in der Vergangenheit, die auch geahndet wurden(vorübergehender Bann aus dem Modus, sowie Sperre des Loots) beweist ja, dass es sowas gibt oder zumindest gegeben hat.
Und das Vorgehen von Bungie gegenüber diesen Leuten empfand ich einfach zu lasch. Da gefällt mir, die von Blizzard schon eher. Das schreckt ab und ist Bestrafung zu gleich.

HomerNarr

Schau mal an der Zensor schleicht sich rum und löscht heimlich Kommentare…
Leise löschen ist Zensur und peinlich für diese Webseite…
18 Kommentar, 17, 16…
LOL

Gerd Schuhmann

Das ist falsch. Es ist ein Kommentar von dir im automatischen Spam-Filter gelandet, weil die Webseite wohl denkst, dass du spamst: Vielleicht weil es für ein Computerprogramm unsinnig aussieht, wenn jemand „Hollllaaaaaa“ schreibt.

Davon ab: Dass wir auf unsere Seite ab und an Postings löschen, istnichts, was uns peinlich oder was ein Geheimnis wäre. Die Stammnutzer wissen das, wir schreiben das auch manchmal dazu – ich hab das Gefühl, die Community begrüßt das auch, wenn bestimmte Postings gelöscht werden, die hier nichts zu suchen haben.

Da bist du offenbar nicht richtig informiert.

Also peinlich für die Webseite ist das nicht. Vielleicht nimmst du dir das nächste Mal etwas länger Zeit, um dir ein Urteil zu bilden, bevor du es verkündest.

HomerNarr

Na dann bitte ich um Wiederherstellung. / Edit: ist geschehen.
Ich war unfreundlich, aber sachlich.

Vielen Herzlichen Dank!
Hiermit bitte ich höflichst um Entschuldigung für meine haltlosen Verdächtigungen.

Das ihr die Diskursseiten pflegt und auch Beiträge mal löscht: Das begrüße ich auch! Damit keine falschen Anschuldigungen entstehen ist es halt nützlich einen Grund anzugeben. Das soll aber mein Verhalten nicht entschuldigen.

HomerNarr

Es wird keine Klagen geben. Cheater müssten sich ja dann so richtig in der Öffentlichkeit offenbaren. Das machen die NIE! Keiner von denen!
Die müssten die Cheathersteller vorschicken, aber das einzige was dieser cheathersteller vor Gericht haben kann ist, das er Glück hat, das man ihm den Laden nicht dicht macht. Und wenn „Neuland“ kein Neuland mehr ist, dann werden auch Deutsche Gerichte hart mit dem Mistpack umgehen.

Engram

Ja gut, wir sind hier weder bei den olympischen Spielen, noch in irgendeiner multimillionen Dollar Liga, bei der cheaten und dopen über Erfolg und Misserfolg entscheiden.
Das ist „nur“ ein Videogame, für das Kunden gezahlt haben.
Blizzard steht da wirklich nicht auf ganz festem Boden, sollte es zu Klagen kommen.

Also ich verstehe ja das Problem, dass Cheaten das Spielerlebnis anderer schmälert!!
Keine Frage! Denke aber auch was ist höher zu bewerten, ein 60$ Kaufpreis oder ein Cheat, welcher keine finanziellen Vorteile bietet?

Aber nur mal angenommen, es gäbe einen Cheat/Trick, … in Destiny Skarabäenabzeichen und Adeptwaffen freizuschalten, was hätte der Spieler?
ein Emblem von virtuellen Wert in einem Spieluniversum.
Da seh ich halt keinen materiell-monetären Wert dahinter.

Mit diesem Hintergrund finde ich das bannen dann schon fragwürdig.

Ich weiss den meisten wird dieser Kommentar gar nicht gefallen, aber i
wie weit kann ein Videospiel ernstgenommen werden!?

HomerNarr

Hollllaaaaaa!
Ein cheater flüstert aus dem Gebüsch…

Die 60$ Kaufpreis zahlt jeder der OW spielen will. Rechnen wir doch mal richtig:
11*60 ehrliche Spieler gegen 1*60 ein ungebildeter Depp der:

– den Spielspass anderer ignoriert und allen anderen den Spass versaut.
– Sich besser macht als er ist.
– Einen Rang in der Rangliste hat, den der Bot verdient aber nicht er selber.
– Einen Rang innehat, den jemand verdient hat, der wirklich den Skill hat.

Kein Materieller Wert?
Sinkende Spielerzahlen bei einem Game, das in Korea die ewige Nummer 1 in Traumzeit vom Thron gestossen hat. Punkt. Werbeeinnahmen / Lizenzkosten usw. das kostet alles was.

Aha aha, cheaten wenn es keinen materiellen Wert hat ist OK, egal wie sehr die Gefühle anderer Spieler verletzt werden…
Hast du noch alle auf der Reihe?
Was du oder ein anderer cheater (auch du? i glaube: Ja du cheatest!) sich einreden (glauben? pffff) geht mir am Gesäß vorbei.

Wie komme ich dazu zu glauben das du cheatest?
Weil du typisch wie griefer / cheater argumentierst:
Es ist „nur“ ein Videospiel.

Das ist der typische Versuch, seine eigenen „Verbrechen“ / Untaten zu verharmlosen.

Klartext?
Ein „Verbrecher“ möchte seien Taten verharmlosen.

Wie weit kann ein Videospiel ernst genommen werden? Wieviel Zeit wird darin verbracht? Wenn alles „nur ein Videospiel“ ist, was sind den diese E-Sport Events? Alles nich so schlimm, hab ja beim Cheaten kein Geld verdient. Das hat dieselbe (un)klasse wie die sagenhaft dämlichen Texte der anderen cheater.

„Videospiele“ sind inzwischen ein annerkanntes Hobby. „Nur“ kommt von Leuten über 70 ohne Computer.

Wie weit kann ein Spiel ernst genommen werden? Inwieweit würdest du das vom Fussball-SPIEL sagen oder vom Basketball-SPIEL?

Zack: „Ja gut, wir sind hier weder bei den olympischen Spielen, noch in irgendeiner multimillionen Dollar Liga, bei der cheaten und dopen über Erfolg und Misserfolg entscheiden.“ Doch sind wir! Wieviel hat OW in der Entwicklung gekostet? Was sind die Werbeeinnahmen?

Wenn man 60$ für ein Spiel ausgibt in der Hoffnung nicht von cheatern betrogen zu werden? Topspielern könner cheater ja egal sein, aber kleineren Fischen werden Rang und Lotboxen nicht zugesprochen obwohl sie sie verdient hätten.
Lootboxen kann man kaufen und schon sind wir wieder bei monetärem Schaden…
No Way Out!
Cheater sind Ärsche und haben somit Arschkarten und Backpfeifen verdient.

PS:
Wer so dümmlich argumentiert (die cheater) der hat den Knall noch nicht gehört.

Engram

Oha ein Wutbürger!

Ich möchte nur mal zur Diskussion stellen, wie unser Hobby eigentlich einzuordnen ist!

Ist Zocken eine ernsthafte Freizeitbeschäftigung, bei der das Cheaten in den Bereich strafbare Handlung gerückt werden kann?
Rein juristisch glaube ich das eben nicht einfach so!

Was willst Du denn vorbringen (ich bleibe jetzt mal bei dem Adeptwaffen, Skarabäenabzeichenbeispiel)
„Herr Richter, der Angeklagte ist nachweislich nie auf dem Leuchtturm gewesen, trägt aber fälschlicherweise ein Skarabäenemblem“

Ich bin mir bewusst, das das provokativ daherkommt und (auch ich) viele das zocken sehr ernst nehmen.
Aber definier mal den Wert eines Zockabends im Vergleich zB zu einem Kreisliga A Spiel, wo Spieler aus der ersten Mannschaft mit falschen Spielerpässen auflaufen und somit ein wichtiges Abstiegsspiel gewinnen helfen!

Wie „strafbar“ ist zB das?

Antwort: gar nicht, das ist unsportliches Verhalten und wird geahndet mit zB Nachholspiel und Spielersperren – was ja dem Bann gleichkäme!
Strafrechtlich wird sowas nicht geahndet und da glaub ich nicht das ein Richter sich Mühen macht da irgendwelche grossen Tatbestände zu suchen, wenn es um Videospiele geht

González

Der Urheber jedes Werkes darf entscheiden wie oder was man macht und Cheater verstoßen dagegen, zudem zerstören sie den Ruf einer Marke, wenn alle wissen das dort nur Cheater sind, spielt es keiner mehr und das folgt auch auf alle weiteren Werke, diesbezüglich richten die Cheater Millionenschäden an und das ist in unserer Welt eine Straftat.

Das man dir das erklären muss zeigt das du dich nicht mit Strafrecht auskennst und somit bitte solche Kommentare unterlässt.

Nebenbei gibt es auch Overwatch Turniere bei denen man mehrere Tausend Euro gewinnen kann und das würde nicht funktionieren wenn alle Cheaten.

Engram

Eben offenbar nicht, es geht da um den Rechtsstreit zwischen einer Firma aus Deutschland und Blizzard und da ist es sogar so, das die Firma bisher legal arbeitet.

Und Blizzard bekämpft daher aktuell die Spieler, weil sie mit der Firma bisher noch keinen Vergleich erzielen konnten.

HomerNarr

Wutbürger? LOL! Nein, jemand der der depperten Argumente von cheatern zerfetzt!
xD
Wie viele andere cheater leidest du an Mangel für das Empfinden und das Verständnis anderer Leute. Ich bleib jetzt mal dabei zu behaupten das du cheatest, da du ja nicht mal versuchst etwas anderes zu behaupten
🙂

Gleich als erstes: „Unser“ mich nicht!
Wir haben nicht viel gemein.
Du schiebst total verzerrte Argumente vor:
Es geht nicht darum welches virtuelle Abzeichen oder virtuelle Waffe der cheater abzockt, sondern *das* er abzockt.

So ein Wimperl interessiert das Gericht nicht so sehr und mich auch nicht! Aber der Verstoß gegen Regeln, die der Anbieter ganz klar angegeben hat, der interessiert.
„flöt: aba ich wollt ja nur das skarababzeichen und ich hab ja niemand weh getan“.

Ich muss dir danken, du lieferst ein Paradebeispiel ab, wie falsch und irrational cheater denken und versuchen sich aus etwas heraus zu diskutieren und die eigene Schuld zu mindern, odar gar ganz abzustreiten! Und zwar indem sie Argumente verbiegen, Argumente einfach ignorieren.

„Zocken“ wieder ein abwertender Begriff, der nur dazu dienen soll die Schwere des Vergehens „cheaten“ zu mindern.

Wir reden hier von Onlinegamining und kompetetivem Onlinegaming! Du kannst dir in einem Offlinegame die Seele aus dem Leib cheaten, interessiert kein Mensch!

Wir reden nicht von Unsportlichkeit, sondern von Betrug.
Sportlichkleit = Fairness
betrügen = to cheat
to be continued…

HomerNarr


Weiter mit den verkorksten Argumenten: „bla bla Kreisliga A Spiel bla bla“. Mein Gegenargument, das OW und Destiny als Onlinespiel sehr wohl in die multimillionen Liga
gehören übersiehst du willentlich und versuchst auf auf Kreisliga ebene herunter zu diskutieren. Warum da aufhören, warum nicht gleich von Kindergartenfussball-gebolze reden?
Nochmal: Deine Meinung ist nicht das Maß der Dinge!
Du nimmst angeblich das Zocken ernst, aber willst die ganze Zeit den Wert herunter diskutieren. Dabei stellst du nur dein Empfinden vorran, aber du bist bis jetzt nicht ein einziges Mal auf die anderen Geschädigten eingegangen: die ehrlichen Mitspieler. Was ist mit denen? So argumentieren cheater und deswegen bin ich mir sicher das du auch cheatest.
Du möchtest auch nichts zur Diskussion stellen, du versuchst andauernd das Onlinegaming zu verniedlichen, damit cheater nicht als ignorante Arschlöscher herüberkommen. Dumm nur das Cheater ignorante Arschlöcher sind.
Aber egal, zermatschen wir auch dein blödes Kreisliga Argument:
Die Liga macht die Regeln und ahndet die Verstöße. Wenn ein cheater daher kommt, dann knallt ihm die Liga die Strafe um die Ohren, der Betrüger hat gar nicht den Nerv noch vor Gericht zu ziehen. Weil der Richter nämlich für die Liga entscheiden wird. Weil die Regeln offen ausliegen und die Spieler denen zugestimmt haben. So ein Betrüger wird dann aus der Liga geschmissen und darf nie wieder mitspielen. Wie will er das einklagen?
„ich bin der Meinung so ein blödes Kreisligaspiel ist nichts wert“: Also deine Meinung wird den Richter sicherlich überzeugen.
%P
Er wird die Liga zwingen dich wieder spielen zu lassen weil…
8(
Ich muss auch nichts nochmal definieren, ich habe klar gemacht, das wir uns im Mulitmillionen Bereich befinden und nicht auf Kreisliga Ebene! Noch werde ich irgendwie versuchen auf deine versuchten falschen Verniedlichungen einzusteigen.
Wir sind im Jahr 2016 (ROFLMAO) inzwischen werden tausende für Waffenskins bezahlt. Es gibt Klagen über den Raub von virtuellen Schwertern, aber all das wird geflissentlich (und mit Absicht?) übersehen. In einem OW Match betrügst (cheatest) du nicht nur die anderen 11 Spieler. Im kompetetiven Play betrügst du alle anderen ehrlichen Spieler. Das ist ein Riesenmenge!
cheaten ist nicht niedlich!
cheaten ist nicht frech!
cheaten ist keine Leistung!
cheaten ist Betrug!
cheaten erfordert kriminelle Absichten!

Und das Allerbeste: Wie sich cheater dann noch im Game verhalten haben wir noch gar nicht angsprochen und trotzdem sind cheater bereits das Allerletzte.

Engram

lass es raus! Jetzt müsste es Dir ja wieder besser gehen!

Mir geht’s eher um die Frage ob man Zocken so ernst nehmen kann wie Du?

oder

Ob man sagt es ist eben „nur“ Zocken!

Dann kann man noch so laut schreien und von ehrlichem Verdienen reden, wie man will, es bleibt ein Feierabendgedaddel!

Das ist der Punkt auf den ich hinauswill

HomerNarr

LOL
Wie oft muss ich schreiben bevor du es verstehst?
Dein Punkt ist klar und ich habe ihn nu wirklich ausgiebig zerlegt.

Massives Dummstellen nutzt dir nichts.
Du wiederholst nur deine Meinung: *Du* erkennst die Meinung Anderer nicht an und willst dein Fehlverhalten verharmlosen.
Ist nicht.
2016: E-Sports ist in der Öffentlichkeit angekommen und damit kann man Geld verdienen. Habe ich gesagt, du schaust darüber hinweg. Du argumentierst wirklich wie ein cheater.

Argument „Feierabendgedaddel“ zerlegt!
Nur weiter so, du zeigst klar wo cheater ihre Defizite haben!

Engram

Nun in meiner Wahrnehmung, in den Medien, im Alltag, auf der Arbeit, zuhause, in der Kneipe sitzen keine Die Hard Gamer!
Da ist nicht viel vom Onlinegaming zu hören oder zu lesen.
Und wenn dann in Zusammenhang mit Amokläufen oder Suchtverhalten!

Vielleicht ändert sich das ja gerade oder ist auf dem Weg zu einer ernsthaften Sportart‘

Hab ja 2 mal gesagt das der Post provokativ ist!

HomerNarr

Öhm Pokemon GO!? Davon nichts gehört zu haben, bedeutet Augen und Ohren geschlossen zu halten. Das ist im besten Fall „selektive Wahrnehmung“.
https://de.wikipedia.org/wi

Da ändert sich auch nicht mehr viel, wir sind bei einem ernsthaftem Freizeitvergnügen angekommen. Fußball war auch mal nur ein Freizeitvergnügen. Online-„Spiele“ sind Gruppen Entertainment,

Leute die Wünsche und Regeln der Online Gruppen ignorieren sind „Soziopathen“.
Sozial:
Bedeutungen:
[1] die Gesellschaft betreffend, menschliches Miteinander betreffend
[2] hilfsbereit, mitmenschlich denkend

Genau, du hast provokativ geschrieben und meine Antworten provoziert.

Engram

Also Ziel erreicht!

Ziel war ja nicht einfach nur blöd zu provozieren.

Meiner Info zufolge hat Blizzard ein Problem mit dieser Firma (aus Deutschland?), die offenbar bisher auf legalem Boden diese Bots unter anderem für Overwatch erstellt, die man kaufen kann.
Und bisher ist da noch kein Urteil gefällt und diese Firma gibt ja wohl an vor einem Rechtsstreit keine grosse Angst zu haben, Info Stand Mai o Juni hier auf mein MMO.

Und da frag ich mich dann schon, wer die Hauptschuld trägt, diese Firma oder deren Kunden, zumal die das bisher legal anbieten.

Ich selber spiele Destiny, dort schreien auch alle immer Cheater bei jedem der ne rote Leitung hat, da ist eher Bungie am Drücker von P to P auf Dedicated Server umzustellen.

HomerNarr

Ist bekannt, diese Firma ist ein Schandfleck. Die Bots um die es dort geht beziehen sich auf WoW nicht auf OW. Überhaupt geht das noch einen Schritt weiter. Blizzard verklagt den Waffenhersteller nicht die Leute die die Waffen (Bots sind gemeint) benutzen. Und egal ob der Drecksladen verurteilt wird oder nicht: Die Bot Nutzer werden gebannt. So weit wie dieser blöde Schuppen gehen aber Cheatschreiber gar nicht aus der Deckung. Keine Adresse wo man mal vorbei schauen kann. Das die Firma noch ungeschoren ist, ist ein Beispiel dafür das für Richter Onlinegaming noch „Neuland“ ist.
So wie Radarwarner fürs Auto: die dürfen produziert und gekauft aber nicht benutzt werden. Die Hauptschuld trägt wie immer der User der der Abdrückt. Aber da niemand getötet wird und die Firma legal ist und der Verkauf der cheats auch legal ist, wollen einige Leute sich einreden das cheaten auch in Ordnung sei. Wie bei den Waffen in den USA. Kaufen, Schiessen (Shooting Range), OK. Leute töten oder verletzen: Alles bis zur Todestrafe möglich.
Wie du siehst: Nichts, aber auch rein gar nichts entschuldigt cheater auch nur im geringsten. Das ist so ausser Kontroller geraten, das eben auch schlechte Verbindung oder Leute mit echtem Skill „cheaten“ vorgeworfen werden.

Bannen ist das beste Mittel. Im echten Leben ist das auch so: Wer beim Gruppenspiel bescheisst, hört besser auf oder darf das nächste Mal nicht mehr mitspielen und nur noch dumm kucken.

Mitscher HRO

Naja aber es geht ja nun mal um die AGB’s und die wird wohl vor Spielstart jeder Spieler bestätigt haben. Und in diesen dürfte das Verbot an sich und ebenfalls die Konsequenzen klar und deutlich stehen. Also in sofern steht Blizzard dort schon auf sicherem Boden.

HomerNarr

In Deutschland steht die EULA / AGB problematisch da, weil sie erst bestätigt werden kann, wenn man schon bezahlt hat.
Aber wie sagte der dümmliche cheater? Es ist 2016! Jeder weiß, das cheater eine Plage sind. Die Spieleindustry kämpft dagegen an. Richter lesen auch Zeitungen. Richter haben Kinder. Vielleicht spielt ja sogar der Richter selber. Wir haben ja 2016! Blizzard macht bekannt wie hart sie gegen cheater vorgehen.
Cheaten ist kein Kavaliersdelikt mehr. Klagen um die virtuelle Realität in Spielen gibts immer mehr. Dumm stellen wird vor Gericht nicht funktionieren. Übrigens, was Richter so aber auch gar nicht mögen ist:
Wenn man versucht sie für Dumm zu verkaufen!
Die cheater würden dramatische Schlappen erleiden.

Kann man sich so vorstellen:
Cheater klagt. Richter hört sich das an. Fasst sich an den Kopf. Erzählt dem cheater, das er es hasst wenn man ihn für Blöd hält (weil alles Kindergarten Entschuldigungen sind). Schliest den Fall.
Cheater tritt vor das Gerichtsgebäude: Dort stehen einen Haufen Gamer und ein Buuh und Tomaten und Zeug und Schande fliegen dem Cheater entgegen.

González

Naja es gibt Turniere bei denen man ganz gut Verdienen kann, aber dort würde die auch sofort auffallen.

HomerNarr

Also einerseits ist es ja zu köstlich was diese Vollidioten so schreiben aber andererseits ist diese uneinsichtige Ignoranz gepaart mit Arroganz wirklich erschreckend widerlich.
Also wenn da so ein Volldepp schreibt „…ich hab doch niemand wehgetan…“ dann platzt mir die Hutschnur. Egal wie man es diesen Deppen beibringen will, sie ignorieren Argumente anderer als ob sie sie nie gehört hätten.

Megeas

Haha das ist doch mal lustiges und schönes naja aber einerseits *hust* haben die publisher die cheats selber zu veranworten, aber richtiger weg denn blizz einschlägt

HomerNarr

Das ist Quatsch! Hättest du dich mal befasst, wie man Onlinespiele programmieren MUSS, damit alles flutscht, dann wäre dir klar, warum manche Spiele einen Tick von 1 Sekunde haben (EvE = kaum hackbar) und andere 30-60+ Ticks pro Sekunde.
(30-x OW unterscheidet up/down traffic 60+ bei BF4 leichter hackbar)

Megeas

Sei mir nicht böse aber brauche keine erklärung über´s programmieren etc von progamme oder spiele da du selbst anscheinend nicht weiss was ich damit meine ich erklärs dir gerne, die publisher und darunte fallen sauviele geben immer pfad für cheats an wenn du dich bissen auskennst kannst du innerhalb der consolen je nach dem welche dateien typ für daten entwedet werden rausfinden. Guck dir allein sp spiele an auch in bf sind cheats codes mit einprogrammiert. Was ich dazu sagen will ist noch das selbst der engine code recht schnell zerflückt werden kann und daraus die hacks etc programmiert werden.

Und selbst EvE tummel sich glaubs genug Bots rum die du nicht kennst. (BOT <– ist in mein auge cheat programm)

HomerNarr

Gegen Reengeneering versuchen sich die Hersteller zu schützen. Ist schon schwer genug, denn am Ende muss die Maschine den Code immer noch verstehen können. Bei BF2-4 und bei OW entscheiden die Clients wer trifft. In EvE entscheidet alles der Server. Damit hat der Server aber sehr viel mehr zu tun um alle uptodate zu halten. Bei EvE kriegt man jede Sekunde nur ein Update. Anders bei BF4 wo die Cleints 30-120 Mal in der Sekunde geupdatet werden.

Megeas

Da hast du nicht umrecht , da stimme ich dir zu nur das problem sind die publisher ja selber man sehe Punktbuster <– hust ist witz wie kann man so alte technik nutzen.

In anderen sachen wie bzw. bots etc naja kann man wenig machen natürlich sehe man es an b&s die versucht haben durch ihr anti cheat programm bzw. Protect schutz bots programme etc zusperren was halb nicht viel bringt.

Was ich erfinde und sagen würde wenn mal publisher aktiv in forumen etc schaut wo man cheats bezieht würde das problem vielweninger sein.

HomerNarr

So deppert ist punkbuster gar nicht.

Guten Tag: Mitarbeiter von Blizzard SIND in diesen Foren aktiv. Die Du kannst wetten, das mindestens 1 Blizz mitarbeiter auch immer sofort den neuesten cheat kauft. Das wissen auch die Cheatprogrammierer.
In den Foren sind sowieso nicht nur cheater unterwegs sondern auch die Gegner sind dort undercover.
Es ist nicht einfach, da die cheater ja nicht erwischt werden wollen., versuchen die ihre cheats genauso zu verstecken wie die Programmierer versuchen ihren Code zu schützen

Megeas

naja man weiss net theoritisch eigendlich könntes beides sein ^^

Milalash

Ahahahaha hab mir den Thread auf Reddit schon angeschaut. Und auch die Bilder die dazu gepostet wurden. Definitiv unterhaltsam und lohnenswert. Ahahahaha ein teil unserer Menschheit ist wirklich erschreckend dumm 😀

dh

Kurze Frage, sorry für OT:

Habe mir vorhin für nen 5er den ich noch an Guthaben über hatte Lootboxen gekauft, das ganze über die Ingameverlinkung zum PSN Store. Allerdings habe ich keine Boxen erhalten, Geld ist aber weg. Muss ich da nen Account bei Blizzard oder so haben, damit ich die erhalte oder was ist da los?

TheViso

Hallo lieber dh,

Ich denke, du solltest carefully auf der PS Store Website watchen. Dort kannst du süßes Igelchen unter Käufe oder Transaktionen den Kauf noch einmal aktualisieren. Dann sollte dein Problem gelöst sein, wie ein armer Dude, der versehentlich in ein Salzsäurebad gewalkt ist.

Eine andere possibility könnte das jetzige Update am been sein. Hast du das Overwatchupdate fertig geladen, mein Sohn?

MfG TheSweetOrangeJuiceDude aka TheViso

dh

Nope. Vorgestern waren schon vor dem Update die Sommerspieleboxen im Store, die erst mit dem Update freigeschaltet wurden. Direkt den neuen Lucioskinn gezogen.^^

FaveHD

geil!

Erzkanzler

Großartig, EULA nicht lesen, illegale Software auf dubiosen Drittanbieterseiten runterladen und dann Blizzard verklagen. Es gibt so Momente wo ich mir wünschen würde dass ein Spieler wirklich mal seinen „Onkel der Anwalt“ ist (zwar für Binnenschifffahrtsrecht aber was solls) dazu überredet Klage einzureichen.

Die Urteilsverkündung dann bitte als YT-Video damit man den 13-jährigen mal beibringen kann was Eigenverantwortung ist.

Gorden858

Falls herauskommt, das Blizz tatsächlich den Rechner der Spieler unzulässigerweise ausspäht, könnten sie sogar recht bekommen (obwohl der Verstoß gegen die EULA natürlich bleibt). Solche Gesetze schützen eben auch oft Täter und nicht nur Opfer.

Erzkanzler

Blizzard wertet den Traffic den Overwatch an die Server liefert aus… sonst wäre, wer hätte es gedacht, ein Onlinegame unmöglich.

Die hier eingesetzten „Triggerbots“ erkennt man an fehlendem Delay. Wenn ein Nutzer immer 3,125 Millisekunden nachdem sein Fadenkreuz über der Hitbox eines Gegner ist abdrückt…. brauch ich keine Auflistung seiner installierten Programme um seinen Account zu sperren.

Immer diese Verschwörungstheorien von Menschen die damit ihr eigenes Fehlverhalten rechtfertigen wollen… Das ist nen bissel wie im Sandkasten… Aber aber der hat auch mit Sand geworfen 😀

Natürlich, sollte Blizzard Daten abseits eigener Dienste sammeln möge man dies umgehend bestrafen. Aber mir wären da unabhängige Auswertungen lieber als das Gebrülle eines eingeschnappten Cheaters.

N0ma

Zeit kann man randomisieren. Letztlich läuft es immer auf gegenseitige Evolution hinaus. Ganz unterbinden wird mans nie aber machen muss man was.

Psyclon

Und das weißt Du? Hast Du den Code eingesehen? Reverse Engineering ist auch gegen die EULA… 😉

Mal ehrlich, ohne Input jeglicher Art ist auch, wer hätte es gedacht, überhaupt kein Computerspiel möglich.

Erzkanzler

Nein aber ich hab lange Zeit als Community Manager für einen großen Publisher von u.A. Online-Shootern gearbeitet 😉

N0ma

Mal unabhängig vom Thema, nur weil was in der Eula steht ist das noch lange nichts rechtens. Papier ist bekanntlich geduldig. Speziell deutsche Rechtsvorschriften sind da oft nicht beachtet. Letztlich entscheiden sowas Gerichte.

Bei PermaBann sollte aus meiner Sicht eine gewisse Summe zurückgezahlt werden, wäre aus rechtlicher Sicht wahrscheinlich auch das einfachste. Im vorliegenden Fall mag die Sache ja klar sein, gibt aber auch manchmal eine Grauzone, bzw wirds auch false positives geben.

HomerNarr

Deutsche Gerichte können aber Probleme haben wenn die Gerichtsbarkeit nicht in Deutschland liegt.
Aber bitte, nur zu:
Nicht Jammern, verklagen!
Bitte bitte bitte!
Macht keiner?
Warum wohl?
Und selbst dann, wie will man als solch ein Looser vor Gericht argumentieren? Ne da passiert nichts. Da müsste sich der betrogene cheater an die Öffentlichkeit wagen. Welcher Cheater würde sowas tun?

Geld zurück?
Cheater sollen froh sein nicht noch Sperrkosten zahlen zu müssen.

N0ma

Finden würden sich da sicher welche, die Frage ist eher wer hat tatsächlich die finanziellen Mittel. Im vorliegenden Fall gehts wohl eher um Wutäusserungen. Der Fall hier ist mir auch ziemlich egal, aber ansonsten wäre eine generelle gerichtliche Aussage nicht verkehrt, halte das derzeit für eine rechtliche Grauzone.

HomerNarr

Eine gewagte Vermutung das sich Jemand finden liese. Cheater vermehren sich in den Ecken des Internets, wo sie ihre Identität hinter namen wie „LeetePete“ oder „0v3rl0rdH4xxor“ verstecken können.
Vor Gericht ist das nicht möglich. Magst du dir mal vorstellen was für Wellen das in den Medien machen würde?
Cheater versucht sich „sein Recht“ einzuklagen? Mit Bild auf jeder Webpage/Zeitung?

Eine rechtliche Grauzone. Es ist ja schon Jammerschade, das einfachstes Soziales Verhalten von cheatern nicht eingehalten wird. Würde es Unschuldige treffen, gäbe es ne Runde Mitleid von mir.

Fly

Diese Kommentare.. da fällt man doch vom Glauben an die Menschheit ab. Alter.^^

Caldrus82

Haha. Ich wünschte nur Ubisoft würde mal so aktiv werden bei R6 : Siege. Da werden zwar auch immer wieder welche gebannt, aber es ist immer noch viel zu einfach zu cheaten und dauert zu lange bis gebannt wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

49
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x