Wer braucht No Man’s Sky, wenn der MMO-Shooter Orion alles besser machen will?

Mit Orion (PC) befindet sich momentan ein Science-Fiction-MMO in Entwicklung, das vom Team als “Every Man’s Sky” bezeichnet wird.

“Alle möchten das ultimative Weltraumspiel. Wenn auch ihr von anderen Weltraumspielen enttäuscht seid oder euch belogen fühlt, dann sind wir hier, um das wieder gut zu machen!” Mit diesen großen Worten preist das Team von Tek Industries das Science-Fiction-Sandbox-Shooter-MMO Orion auf der Kickstarter-Website an. Die Entwickler wollen eines der “besten Spiele aller Zeiten” entwickeln. Außerdem verspricht man den Spielern, dass Orion auf alle Fälle erscheinen wird. Die Kickstarter-Kampagne sei nur dazu da, festzulegen, wie schnell Tek Industries es veröffentlichen kann.

orion-2
Sandbox-Shooter, Weltraum-Action-PvP, Rennspiel, Survival und mehr!

Doch worum geht es in Orion überhaupt? Man stelle sich No Man’s Sky vor und füge viele Spieler mit ein, mit denen man interagieren kann. Ihr lebt in einer Sandbox-Galaxis und könnt dort viele Planeten und Monde erkunden. Dort trefft ihr auf Dinosaurier, Roboter und andere Kreaturen und dürft Rohstoffe abbauen, um Crafting zu betreiben. Da auch PvP eine wichtige Rolle spielt, begegnet ihr außerdem feindlichen Spielern, was zu heftigen Schusswechseln führen kann. Gemeinsam mit Freunden errichtet ihr große Städte, Stationen auf Monden, Weltraum-Kommandozentren oder besiedelt Höhlen auf den Planeten.

Obwohl es sich bei Orion um eine Sandbox handelt und ihr im Prinzip frei darin seid, das zu tun, was ihr wollt, gibt es ab und zu auch Aufgaben zu erfüllen. Diese bringen euch Credits für den optionalen Ingame-Store (in dem es nur kosmetische Items geben soll) oder Kisten mit Überraschungsitems ein. Auf die Kämpfe legen die Entwickler besonderen Wert, denn während dieser dürft ihr eure Feinde buchstäblich auseinandernehmen. Heftige Splattereffekte und Blut sind also schon fest eingeplant. NPCs, Händler, Pets, Gefährten und sogar die Option, im lokalen Netzwerk koopertiv zu spielen, gehören mit zum Spiel. Natürlich spielen auch Raumschiffe und Raumkämpfe eine große Rolle!

Es existieren übrigens auch Weltraum-Rennen, Duelle in Arenen und Survival ist ein weiteres wichtiges Spielelement. Es scheint so, als würde Tek Industries die eierlegende Wollmilchsau unter den Computerspielen erschaffen wollen. Fehlt nur noch, dass Orion es schafft, Krankheiten und Kriege in der Welt abzuschaffen …

orion-3
Kickstarter oder Early Access?

Seid ihr daran interessiert, das Spiel mitzufinanzieren, das laut den Entwickler das beste Weltraum-Spiel werden soll? Dann könnt ihr euch entweder an der Kickstarter-Kampagne beteiligen oder euch das Spiel schon jetzt über Steam als Early-Access-Version kaufen und direkt mitspielen. Dabei gilt aber zu beachten, dass es sich noch um eine sehr frühe und unfertige Version handelt. Über die Kickstarter-Kampagne sollen bis zum 27. Dezember mindestens 20.000 US-Dollar zusammen kommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): 2p.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ninja Above

Hm, tja, so eine arroganz finde ich als Käufer immer sehr abschreckend. Zudem wollte no mans sky auch nie ein mmo sein…

Nic Schmidtchen

Und auch ihr vergleicht Äpfel mit Birnen. Ihr stellt No Man’s Sky als ein Spiel dar, das es gar nicht sein wollte und vergleicht es mit nem Shooter MMO. Das wäre so, als würdet ihr ein Puzzle Game mit nem Echtzeit-Strategiespiel vergleichen…

Gerd Schuhmann

Muss man hier wirklich über so ein “MMO” so unreflektiert berichten?
—-
Das hier ist ja nur eine Art Preview-Artikel, eine kurze Spielvorstellung ohne eigenen Meinungsteil. Das ist ja kein Test oder eine Kolumne. Sondern eine Vorstellung: Das hier wollen die Entwickler mal aus dem Spiel machen, das ist geplant, so sehen die das selbst. Solche Artikel gibt’s ja zu jedem “neuen” Spiel – wie dann die Realität später mal wird, ist ein anderes Thema.

Generell sehen wir es auch nicht als unsere Aufgabe an, den Leuten Spiele auszureden oder zu allem eine Meinung zu haben nach 5 Minuten. Das wirkt auch schnell sehr zynisch – die meisten MMOs haben ja dieselben Probleme, das würde sich auch ständig wiederholen.

Normalerweise berichten wir über Spiele, die etwa mit Pay2Win-Vorwürfen konfrontiert werden, mit der Zeit nur sehr wenig – das ist dann unsere Art einer reflektierten Berichterstattung. Wir berichten ja über viele Games aus der 2. und 3. Reihe der MMOs nur sehr wenig – z.B: aus genau diesen Gründen. Andere MMOs aus der 2. Reihe, die ein faires Bezahlsystem haben, die wir selbst gerne mögen, haben wir hingegen immer wieder in den Fokus gestellt (Armored Warfare z.B.).

Aber jetzt unter jedem Spiel, dem das vorgeworfen wird, das Thema episch auszubreiten und Leute zu warnen – das ginge in der Tat in Richtung “Bashing” und man würde von vorneherein jeden vertreiben, den das Spiel interessiert. Das sehen wir nicht als unsere Aufgabe. Da bräuchte man zu den meisten Spielen nur einen Artikel, der all das Negative aufzählt und dann wär’s vorbei. Da kannst auch sagen: Warum habt Ihr nicht ausgiebig vor WildStar oder The Division gewarnt und all die Schwächen aufgezählt, dann hättet Ihr viele davor bewahrt, ihr Geld auszugeben?

Ja, kannst natürlich versuchen, jede Freude und jedes Interesse im Keim zu ersticken – ob das der richtige Weg wäre … Nimm als Beispiel FIFA – die Vorwürfe an das Spiel in der Monetarisierung oder im “WIr machen jedes Jahr ein neues Vollpreis-Game und ändern nur minimal was im Vergleich zum Vorjahr” – das ist ja alles wohl bekannt und völlig gerechtfertigt. Deshalb gibt’s auch zig Leute, für die FIFA ein rotes Tuch ist und die das null interessiert. Für die braucht man keine Artikel schreiben (Nur solche “Warum Ihr FIFA zurecht hasst und absolut Recht mit Eurer Meinung habt”-Sachen … und die sind echt langweilig). Trotzdem haben Leute Spaß mit dem Spiel und es gibt interessante Themen. Für die Leute kann man über das Spiel schreiben.

Man hätte hier die aktuellen Steam-Reviews einbeziehen können – aber das ist auch immer so eine Sache.

Und das mit dem NMS-Bashing ist doch schon echt vorbei. Hier haben die Entwickler eines kleinen Spiels einen populären Konkurrenz-Titels halt selbst bisschen angegriffen und gestichelt, wahrscheinlich um einen PR-Bonus zu kriegen. Bei NMS sieht man ja auch, wie das “System” funktioniert – wenn ein Spiel nicht das hält, was es vorher in den “unreflektierten” Previews verspricht, dann wird es richtig gebasht. Wird Orion sicher auch so gehen.

2w4y

Laut steamspy ca. 32 Leute am Tag verteilt online. Hab mal kurz reingeschaut. 5 Leute online. Abend´s um 18:30. Soviel zum Thema “MMO” !

Vallo

Abwarten und Tee trinken. Nach No Man’s Lie bin ich misstrauisch geworden. Und selbst wenn, was besseres als NMS ist nicht schwer zu entwickeln, ob es aber am Ende taugt, muss man dann sehen.

MisMG

Wtf, das Spiel kostet 0,99 € bei Steam. 😀

Rene Kunis

Nix für ungut aber die versprechungen klingen ebenso hoch gegriffen wie die von hello games… ich finde es interessant aber wenn ich schon wieder höre das sie eins der besten spiele überhaupt entwickeln wollen, bin ich schon wieder vorsichtig. Ich bin garkein fan von solchem PR geblubber. Entwickeln, abliefern und dann die community entscheiden lassen ob es eins der besten games wird, und nich schon vorher mit solchen phrasen um sich werfen.

Ace Ffm

Auf welchen Plattformen soll das denn erscheinen?

Compadre

In der Überschrift steht in Klammer PC. Aber ob das bedeutet, dass es nur für den PC erscheinen wird, würde ich nicht wirklich behaupten.

Ace Ffm

Ah. Hab ich übersehen. Danke.

PetraVenjIsHot

Ist das eine Persiflage auf die Diskussionen rund um No Mans Sky?

Loki

Ich verstehe das early Access Gedöns nicht. Ich zahle gerne für ein gutes fertiges Spiel, allerdings sehe ich es nicht ein deren Entwicklung vorab zu bezahlen

Erzkanzler

Das “Early Access Gedöns” ist eine Möglichkeit, auch als kleines Entwicklerteam die Chance zu geben, Spiele abseits von Candycrush auf den Markt zu bringen. Die Summen die ein Spiel heut in der Entwicklung kostet, hat man halt mal nicht eben auf dem Konto.

Investoren lassen sich eben einfach deutlich besser überzeugen wenn man auf seine Kickstarter-Kampagne mit 100.000 Unterstützern zeigen kann. Und das Geld kann man nutzen um Investoren zu suchen bzw. sein Team zu bezahlen bis man einen gefunden hat.

Wenn es diese Möglichkeit nicht mehr gäbe, überließe man das Feld der Gameentwickung halt den großen Publishern, die lieber das 26te CoD auf den Markt werfen, weil da die Rendite ja schon garantiert wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x