Euer nächster Gaming-PC steht auf Beinen, kostet 2000 € und braucht keinen Extra-Monitor

Euer nächster Gaming-PC steht auf Beinen, kostet 2000 € und braucht keinen Extra-Monitor

Ihr sucht einen neuen Gaming-PC und nach innovativer Technik? Eine Firma hat jetzt einen besonderen Gaming-PC vorgestellt. Denn der steht nicht nur auf besonderen Beinen, sondern liefert den Monitor gleich mit.

Wer moderne Spiele in hohen Einstellungen zocken möchte, der braucht ein flottes Gaming-System. Während einige Personen durchaus viel Geld für einen Gaming-PC ausgeben möchte, gibt es auch User, die schummeln, um sich einen guten Gaming-PC zu bauen.

Der dänische Hersteller eBlaztr hat nun einen Gaming-PC im Angebot, der in seiner Art ziemlich einzigartig ist. Denn der Computer steht nicht nur auf Stelzen, sondern braucht auch keinen zusätzlichen Monitor.

„Ultimative Gaming-Lösung für kompromissloses Gaming“

Was ist das für ein PC? Das Gaming-System ist ein rechteckiger Kasten, der auf 4 Beinen steht. Auf der einen Seite ist eine Display-Einheit montiert, während ihr auf der Rückseite alle wichtigen Anschlüsse findet.

Der Hersteller selbst beschreibt sein Gaming-System als „ultimative Lösung“ für Gamer. Denn das Teil ist nicht nur sehr flexibel, sondern ihr könnt auch selbstständig Bauteile aus dem System austauschen. Das heißt, dass ihr etwa das verbaute Display auch durch ein anderes Display ersetzen könntet. Wer also kein Flat-Display haben möchte, kann auch ein Curved-Display montieren.

Was steckt in dem Gaming-PC? Der Hersteller erklärt, welche Hardware im PC verbaut ist. Mit dem Intel i5-10400F bekommt ihr einen Mitteklasse-Prozessor von Intel, der gut fürs Gaming geeignet ist. Hinzu kommt eine RTX 3060 Ti, die euch genügend Leistung für moderne Titel liefert. Mit 16 GB Arbeitsspeicher ist der PC ebenfalls ausreichend für einen Gaming-PC ausgerüstet.

Als Display-Einheit kommt ein 240-Hz-Monitor von SharkGaming zum Einsatz. Die gesamten Specs könnt ihr in folgender Tabelle sehen:

BetriebssystemWindows 10 Home
ProzessorINTEL CORE I5-10400F
GrafikkarteASUS DUAL RTX 3060 TI O8G MINI V2
RAMKINGSTON FURY BEAST 2X8GB 3200MHZ RAM
FestplatteKINGSTON NV1 1000GB, M.2 2280 NVME SSD
KühlungNOCTUA NH-L9I CHROMAX LOW PROFILE CPU-Kühler
MotherboardASUS ROG STRIX B560-I GAMING WIFI BUNDKORT
Netzteil650W 80 PLUS GOLD
DisplaySharkGaming SG24240 24.5″ 240Hz Skærm

Was kostet der Gaming-PC? Ihr könnt den Gaming-PC direkt beim Hersteller für 15.999 Dänische Kronen bestellen (via eBlaztr.com). Das sind umgerechnet etwas mehr als 2000 Euro.

Auch andere Hersteller bauen faszinierende Gaming-PCs

Weitere interessante Gaming-PCs: Nicht nur eBlaztr hat interessante Gaming-PCs im Angebot. Auch andere Entwickler kommen auf interessante Ideen, wenn sie ein Gaming-System präsentieren möchten. Der Spiele-Entwickler Sega hat daher ein besonderes Gaming-System entworfen.

Denn das System bietet nicht nur viel Leistung, sondern rauscht auch mit 100 Stundenkilometern durch die Gegend. Was das für ein PC ist und welchen Zweck so ein Gerät erfüllen soll, könnt ihr auf MeinMMO nachlesen:

Der schnellste Gaming-PC der Welt schafft 100 Kilometer pro Stunde

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Grinsekatze

Zusatz zu meinem ersten Kommentar:

Dann doch lieber bei Hardwaredealz einen selbst zusammen bauen oder den Partner von ihm nutzen. Da zahlt man a) weniger und b) hat für das Geld selbst MIT Monitor eine bessere Kiste stehen.

Bodicore

Wohl eher kein Gerät für Tierhalter oder ungeschickte Menschen. Sieht nicht gerade stabil aus was diese Füsse da angeht.

T.M.P.

Endlich mal n ordentlicher Laptop!^^

Das Titelbild hat mich echt verwirrt, hab nicht gleich geschnallt das da 2 abgebildet sind. 😅

Sky

Naja…man kann ja mal Werbung für sowas machen. Mehr als Werbung ist dieser Artikel dann aber definitiv nicht. Ein paar Erwähnungen von Kritikpunkten würde ich mir von MeinMMO dann doch wünschen:
Specs sind soweit ok, wenn man bedenkt, dass das Design nunmal auch Geld kostet und der Hersteller Gewinn machen will. Das empfinde ich hier nicht als krasse Abzocke, jedenfalls nicht auf den ersten Blick.
ABER (bezieht sich nur auf euren Artikel hier, habe die original Produktseite nicht nachgeschaut):

  • keine Angabe zum Netzteilhersteller
  • keine Angabe, ob Monitor schwenkbar/neigbar ist
  • keine Angabe, ob alle Komponenten generell, aber ganz speziell MB oder NT ohne weiteres austauschbar sind. Auf den Bildern sieht es für mich so aus, als sei das nicht so einfach der Fall, da die Schnittstellen nach außen (Strom, USB, DP usw.) bewusst unten an der Rückseite angebracht sind, also per extra Kabelverbindung zu MB und NT.
  • absolut keine Angabe zur Lautstärke. Ich kann mir vorstellen, dass das Teil durchaus laut und heiß wird.

Fakt ist, man bekommt für das gleiche Geld, selbst bei aktuellen Graka-Preisen, ein leiseres und kühleres System mit wesentlich mehr Power. Dafür aber natürlich mehr Platzbedarf.

EliazVance

EUER NÄCHSTER GAMING-PC STEHT AUF BEINEN

Nein, wird er nicht. Eurer Prophezeiung zum Trotz, kommt mir dieses hässliche Ding sicherlich nicht ins Haus.

Godlikegaming

Sieht richtig scheiße aus , sorry😃
ich würde so was nie bei mir rum stehen lassen

Mac31

Bei der Lautstärke der verbauten Komponenten sollte man da wohl aufpassen. Das man hier den PC direkt vor der Nase hat.

Skorrax

Gibts den auch als Curved? 😀

Orchal

War auch mein erster Gedanke ^^ Wenn man einmal ein curved hat will man nicht mehr zurück!

Lodreyon

Ich hatte einen Curved und war heilfroh, als ich ihn wieder gegen Flat eingetauscht habe 😛 trifft also nicht auf jeden zu

Steed

Genau andersrum bei mir, hatte immer flat, war auch sehr skeptisch gegenüber curved, jetzt hab ich nen curve und würde nichts anderes mehr wollen.
Ich finde ein curved gibt ein besseres mitten drin Gefühl.

Grinsekatze

Der Prozessor ist, mit Verlaub, Scheiße.
16 GB RAM? Come on…

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Grinsekatze
Drahn

Als ob das heutzutage noch so einen Unterschied machen würde.

Selbst mit meiner GeForce GTX 970, 16GB RAM und nen i7-3770 kann ich Spiele auf „Hoch“ oder teilweise „Ultra“ ohne Probleme spielen.

Doch der Preis für dieses Setup ist doch etwas zu hoch. „Kompromisslos“ würde ich das jedenfalls nicht nennen.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Drahn
Grinsekatze

Macht es durchaus, viele wollen halt auch mal Streamen. Mit so ner Kiste schaffst du gerade mal Full HD. Streamen kannste mit dem CPU gleich vergessen. Vom RAM mal ganz abgesehen.

Drahn

Streamen geht sehr wohl. Hab ich des Öfteren auch mal gemacht ; )

Grinsekatze

Geht und „gut“ sind 2 unterschiedliche Dinge.

Alzucard

Naja. Ohne probleme wohl eher nicht bei vielen neuen Games. Vor allem nicht mit einer 970
Da kommste bei vielen games auf ultra nichtmal auf deine 60 fps

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alzucard
Drahn

Vielleicht bin ich ja alt, aber meistens merkt man kaum Unterschiede zwischen „Ultra“ und „Hoch“. Genauso ob man 60 oder 50 FPS hat.

Alzucard

Ich merk den Unterschied.
Aber ja obs nun hoch oder Ultra ist merkste beim normalen spielen kaum.

Trotzdem Horizon Zero wirste doch kaum auf akzeptable fps spielen können.

Grinsekatze

Und genau darum gehts. Was streamst du denn? 🙂
Ansonsten gern mal Hardwaredealz oder andere Videos dazu anschauen, auch Analysenvideos. Das Teil da oben ist Mist. 2000 Euro für das Teil?
Niemals. Nimm 1500 Euro, pack 500 für einen guten Monitor drauf und du stehst deutlich besser da – und meißt sogar hübscher, als der Mist da oben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x