Kennt Ihr schon den Fledermaus-Fluff aus Monster Hunter World?

Der Paolumu ist vermutlich die flauschigste Kreatur, die in Monster Hunter World umherstreift – und Ihr könnt aus dem Fluff sogar eine Rüstung herstellen! Capcom sprach darüber, wie der pelzige Fledermaus-Ballon entstanden ist und worauf Jäger im Kampf gegen ihn achten müssen. 

In Monster Hunter World taucht Ihr in ein fantastisches Universum mit den seltsamsten Kreaturen ein.

Viele unter ihnen erinnern an Urzeit-Kreaturen mit langen Klauen, Schuppen und Reißzähnen. Es existieren aber auch riesige Chamäleons, die verschiedenes Gift basierend auf ihrer Nahrung versprühen.

Und dann gibt es noch diesen komischen Fledermaus-Fluff: Der Paolumu. 

Der Paolumu ist ein schwächeres Monster – Hat aber spannende Tricks auf Lager

In einem Interview mit Gameinformer verrieten die Entwickler bei Capcom, wie der Paolumu entstanden ist. Das Studio wollte ein Monster für das Korallenhochland erschaffen, das zur mittleren Nahrungskette gehört.

Der Paolumu ist nicht das stärkste Monster. Der Fledermaus-Fluff hat aber knifflige Tricks auf Lager, die ein kundiger Monster-Jäger kennen sollte.

Die Mechaniken des Fledermaus-Hybriden sind wie das Korallenhochland auf Schrägen ausgelegt. Auf der Map treiben warme Winde nach oben, auf denen der Paolumu mit seinem aufblasbaren Kragen und den Flügeln reitet.

Monster Hunter World Paolumu
Das Gameplay im Korallenhochland ist auf Schrägen ausgelegt – Hier erfahrt Ihr mehr über die besondere Map in Monster Hunter World

Geschäftsführer Kaname Fujioka, über das Design des Paolumu: “Wir fanden, dass der Aspekt des Aufblasens wirklich spannend war, da wir noch nie Monster mit Körperteilen hatten, die sie aufblähen konnten. Wir haben uns von Tieren wie Eichhörnchen und ihren Backentaschen inspirieren lassen.

Wir dachten, dass dieses pelzartige Konzept für ein Monster interessant ist. Nachdem wir all die verschiedenen Designs gesehen und ausgearbeitet hatten, entschieden wir uns dem Konzept der pelzigen, aufblasbaren Backentasche zu folgen.”

Wer hätte gedacht, dass so ein Kerlchen mal die Vorlage für einen Fledermaus-Fluff in einem Action-RPG werden würde:

eichhörnchen

Der Paolumu greift mit seinem Biber-Schwanz und Luftstößen an

Die meisten Kreaturen in Monster Hunter World sind ein bunter Mix aus Tieren unserer Welt – Das gilt auch für den Paolumu. Neben den Eigenschaften eines Eichhörnchen sind noch weitere Tiere zu erkennen. Der Kopf des Paolumu erinnert an eine Fledermaus und der Schwanz gleicht dem eines Bibers, während die Beine von einem Strauß stammen könnten.

Der aufblasbare Beutel am Nacken gibt dem Tier dann sein flauschiges und ulkiges Aussehen.

Wisst Ihr, was noch flauschig in Monster Hunter World ist? Palicos! – Die Kumpel-Katzen

So nutzt der Paolumu all seine Eigenschaften für den Kampf:

  • Der Paolumu nutzt seinen luftgefüllten Beutel, um sich leichter in den warmen Aufwinden fortzubewegen. Das gibt ihm die Möglichkeit, Angriffen der Jäger leicht auszuweichen.
  • Der Beutel kann auch zur Verteidigung wie ein Schild genutzt werden
  • Der Paolumu kann die Luft mit Kraft aus dem Beutel direkt herausschießen und mit dem Luftstoß Gegner zur Seite werfen.
  • Der Biber-Schwanz kann für zwei Arten von Angriffen genutzt werden:
    • Der Schwanz wird aufgerollt und für einen präzisen Schlag genutzt – Wie ein Faustschlag
    • Der Paolumu greift mit der gesamten Fläche seines Schwanzes an – Wie eine Schelle
Paolumu Concept Art

Jäger hätten fast wie Maskottchen aus einem Palico-Freizeitpark aussehen können!

Wenn die Kreaturen in Monster Hunter World fertig designed sind, kommt noch das Design der Rüstung. Jäger stellen aus den Körperteilen der Monster neue Waffen und Ausrüstungen her.

Geschäftsführer Kaname Fujioka, über das Design der Rüstungen: “Wenn wir das komplette Design eines Monsters fertiggestellt haben, kommt als nächster Schritt das Design der Rüstung, die Jäger aus den Monstern herstellen können.

Der offensichtlichste Teil, um zu starten, schien für uns der Pelz zu sein, da man in der Lage wäre, das Fell dieser Kreatur abzuschneiden. Als erstes dachten wir an die Wächter am Buckingham Palace mit ihren Pelzhüten. Das war fast schon zu cool und da merkten wir, dass man aus dem Paolumu ziemlich coole Rüstungen herstellen könnte.

Der Paolumu hat allgemein eine lustige Silhouette, also wollten wir auch den witzigen Aspekt mit in das Design der Rüstung fließen lassen.”

Paolumu

Der Entwickler gab zu, dass sie als Designer ein bisschen übertrieben hatten mit dem ersten Konzept der Paolumu-Rüstung. Die erste Variante sah so aus, als hätte man die Jäger in ein Kostüm für einen Palico-Freizeitpark gestopft. 

Letztendlich entschieden die Entwickler sich für eine Rüstung, die den Fokus auf das weiße Fell und die Flauschigkeit des Paolumu legt – Ohne die Rüstung lächerlich zu gestalten.

Es ist so … FLAUSCHIG! – Ich liebe den Paolumu

Leya meint: Der Paolumu hat sich beim ersten Anblick in mein Herz katapultiert. Als ich die flauschige Fledermaus zum ersten Mal in einem Trailer sah, konnte ich es kaum abwarten ihr gegenüber zu stehen.

Mir gefällt besonders gut, dass der Paolumu ein extrem kreatives Design hat, ungewöhnlich aussieht und irgendwo real erscheint. Wenn es in unserer Welt eine Umgebung wie das Korallenhochland geben würde, fände ich es durchaus vorstellbar, dass so ein Tier bestehen könnte – Mit aufblasbaren Backen zum Schweben.

Das gesamte Design des Tiers harmoniert mit der Natur, in der es aufgewachsen ist und die Angriffe und seine Lebensweise erscheinen logisch. Der Paolumu wäre das erste Tier, das ich jemandem zeigen würde, um die Intelligenz des Designs von Monster Hunter World zu erklären.

Außerdem ist der Paolumu einfach nur verdammt putzig und ich würde zu gerne die übertriebene Rüstung sehen, die an einen Palico-Freizeitpark erinnert.

In diesem Trailer tauchten der Paolumu und das Korallenhochland zum ersten Mal auf:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Diese 10 coolen Features aus Monster Hunter Word sollte man übrigens kennen! – Haustiere, Trainingsräume, Armdrücken und mehr.

Quelle(n): gameinformer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Psycheater

Ich spiele das Spiel zwar nicht; aber das Titelbild ist mir absolut einen Kommentar wert. Richtig geil xD

Leya

Was anderes durfte da auch nicht hin – Danke! ;D

MrTriggahigga

Die neuen Monster sind bis jetzt alle ziemlich schick, mein Favoriten (vom Design her) sind definitiv der Radobaan und die große weiße Motte ???? Name grad nicht im Kopf.

Aber trotzdem würden 20 neue Monster + 4 Maps mit schönem und durchdachtem Design nichtmal annähernd reichen, was den Umfang betrifft.
Da mache ich mir noch Sorgen. ????

Guest

ok, nicht so ganz der Beitrag, den ich erwartet habe, aber ich kann damit leben 😀

Leya

Was hättest Du denn erwartet? 😀

Guest

weiß nicht, auf jeden Fall nicht so viel “Kawaii, es ist so niedlich” 😀 Überrasche mich einfach mit den nächsten Artikel ;D

Plague1992

” da wir noch nie Monster mit Körperteilen hatten, die sie aufblähen konnten. “
Aber was ist mit Zamtrios? 🙁
Hat sich Gobul auch aufgebläht, oder war der einfach nur fett?

Ich weiß aktuell nicht wieso sie mit den Infos immer so spärlich sind. Es wird seit Wochen / Monaten immer auf die gleichen features hingewiesen … Ja die Maps sind toll und hübsch … Aber bisher auch nur 3. Ja die neuen Monster sind auch toll … Aber bisher auch nur ~5? Und ja die diversen Komfortmöglichkeiten sind auch toll … Aber ich habe so ganz kleine Bedenken dass Monster Hunter World nicht den Umfang bieten wird, den man sich gerne vorstellt … Wieso nicht einfach mit so Schlagwörtern um sich werfen wie: “+80 large monster … 8 Maps … G-Rank inklusive soetwas wie Apex als Engame” ,,, Außer man hat eben nicht soetwas parat? o.O

Leya

Insgesamt sind bisher 22 neue Monster offiziell bestätigt, unter denen auch kleinere sind – Es sollen aber auch einige aus alten Teilen auftauchen. Maps gibt es insgesamt 4 bisher offiziell veröffentlichte: Uralter Wald, Korallenhochland, Wildturm-Ödnis und Tal der Verwüstung.

Wie groß der Umfang letztendlich ausfallen wird, muss man natürlich abwarten. Ich glaube, die konzentrieren sich gerade bei Capcom auch auf die neuen Multiplayer-Features wie die Clans.

Selber hat Capcom gesagt, dass der Fokus bei World ganz stark auf gemeinsamen Spielen und dem realistischen Ökosystem lag.

Ich habe es so verstanden, dass der Unterschied bei dem Paolumu ist, dass er NUR EIN GEZIELTES KÖRPERTEIL aufbläst. Der Zamtrios und Gobul blasen ihren kompletten Körper auf, wie ein Kugelfisch.

Guest

Ja du hast recht, Globul hat sich auch aufgeblasen. Wobei man aber sagen muss, dass Globul es so schnell nicht mehr in Monster Hunter schaffen wird. Das ist ja ein fast reines Wasser-Wesen gewesen und hatte nur sehr wenige Movements am Land. Da die Unterwasserwelten auf den 3DS bei den Fans nicht so ganz gut ankamen, wird der wohl auch nicht mehr so schnell wiederkommen. Schade eigentlich, mir hat das Tauchen super gefallen.

Leya

Ich glaube, der Unterschied liegt darin, dass der Globul sich komplett aufgeblasen hat – Wie ein Kugelfisch eben.

Der Paolumu bläst nur ein Körperteil auf und benutzt das als Waffe/zum Schweben.

Wenn die Entwickler sagen, das hatten wir noch nie, beziehen die sich auf das aufgeblasene einzelne Körperteil, anstelle vom kompletten Körper.

Guest

ah ok, ja stimmt, das ist ein Unterschied.

Christoph Jaeger

Sind denn hier keine Retro-MH Spieler dabei?
Globul hin oder her, der Congalala hat seinen Bauch auch schon aufblähen können…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x