Monster Hunter Online: Von Gewehrlanzen, Riesenkrabben und Drachen

Die Auswahl der Waffen steigt, denn Jäger können in MHO nun auch mit der Gunlance auf die Monsterhatz gehen – neue Feinde sind ebenfalls dabei.

Die Gunlance – Halb Lanze, halb Kanone

Obwohl Monster Hunter Online exklusiv auf dem chinesischen Markt verfügbar ist, ist das Interesse an dem Titel auch hierzulande groß. Kein Wunder, zählen die Vorgängerversionen doch zu den suchterregendsten Zeitfressern und erfreuten sich großer Beliebtheit.

In der nächsten Woche wächst die Anzahl der zur Verfügung stehenden Waffe auf 9 an, denn die Gunlance, bekannt aus den älteren Monster Hunter-Teilen, wird dem Arsenal hinzugefügt. Auf den ersten Blick scheint sie nur eine gewöhnliche Nahkampfwaffe zu sein, auf Knopfdruck kann die Lanze jedoch einige Meter abgefeuert werden. Die Reichweite ist zwar gering, gibt aber doch in zahlreichen Kämpfen den notwendigen Vorteil, um einmal weniger die Radieschen von unten zu betrachten.

Monster-Hunter-Online-Shen-Gaoren-image-1

Shen Gaoren will es wissen – von 12 Jägern gleichzeitig.

Gleichzeitig kommen auch neue Monster in die Spielwelt. Die riesige, krabbenartige Kreatur Shen Gaoren macht die Küsten unsicher und muss zeitnah von den Jägern erschlagen werden. Hierfür ist es erstmalig notwendig, sich mit bis zu 11 anderen Spielern zusammenzuschließen, um der Bedrohung Herr zu werden.

Doch auch bestehende Monster werden etwas aufgepäppelt. Der alte Drache Tartaronis nimmt die Wüsten wieder für sich ein und erwartet all jene, die mutig oder dumm genug sind, die Quest für seinen Schädel abzuschließen.

Bisher gibt es keinerlei Pläne das Spiel auch im Westen zu veröffentlichen, einige Fans arbeiten jedoch engagiert an einem Englisch-Patch.

Autor(in)
Quelle(n): mmoculture.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.