MeinMMO fragt: Wie bestimmt ihr die Namen eurer Charaktere in MMOs?

Der Name des spielbaren Charakters in einem MMO ist für viele Spieler eine ernste Angelegenheit. Dabei gibt es so viele verschiedene Namen wie Sand am Meer. Wir wollen wissen wie ihr bei der Namensgebung euer Charaktere vorgeht.

Bleibt ihr einem Namen treu? Es gibt unendlich viele verschiedene Möglichkeiten sich einen Namen auszusuchen. Manche Leute bevorzugen es, immer denselben Namen zu nehmen, weil sie dadurch eine gewisse Identität aufbauen und einen Wiedererkennungswert bekommen.

final fantasy xiv zufälliger name

Lore-Namen? Andere hingegen nehmen lieber einen Namen, der zur Welt des jeweiligen MMOs passt, in dem sie sich befinden, um besseres Rollenspielerlebnis zu bekommen. Manche MMORPGs geben ihren Spielern auch Beispiele für Namen, die typisch für das eine oder andere Volk sind, damit die Spieler nah an der Lore bleiben können.

Per Zufall generiert: Mittlerweile gibt es aber auch Optionen sich einen Namen automatisch generieren zu lassen. Im Spiel oder auf speziellen Seiten werden Namen dann aus einer Datenbank mit vielen Fantasie-Namen zufällig zusammengewürfelt.

quantic foundry namen generator

Wortspiele und andere Späße: Auch sind Spaß-Namen unter den Gamern sehr beliebt. In Final Fantasy XIV hab ich Beispiele rumrennen sehen wie „KimJong Heals“ oder einen Dragoon namens „Critney Spears“. Solche Namen haben auch etwas an sich und bleiben bei den Mitspielern auch immer hängen.

Das sagt Irie: Ich selber bin bei der Namensgebung eher konservativ. Ob der Name zu dem Volk passt, das ich mir zum Spielen ausgesucht habe, ist mir relativ egal. Er muss nur mir gefallen, nicht zu lang sein und gut von der Zunge gehen.

Normalerweise hab ich immer eine kleine Liste an Vor- und Nachnamen, die bei mir im Laufe meiner PnP- und MMORPG-Karrieren hängen geblieben sind. Die kombiniere ich dann auf verschiedene Weise. Zugegebenermaßen sind aber manche davon schamlos aus Witcher und Shadowrun geklaut.

Barde-Final-Fantasy

Aber jetzt seid ihr dran: Worauf achtet ihr, wenn ihr den Namen eures Charakters aussucht? Sollte er Lore-gerecht sein oder witzig klingen? Oder seid ihr einer der unendlich vielen Narutos und Sephiroths, die man in jedem MMORPG auffinden kann? Erzählt es uns!

 

Quelle(n): Quantic Foundry
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

65
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Subjunkie
Subjunkie
1 Jahr zuvor

Ich spiele nur ESO und da versuche ich schon lorekonforme Namen zu verwenden, so habe ich z. B. 5 Brüder (4 Dumner und ein adoptierer Altmer), die alle den Nachnamen „Drathan“ tragen. Ich habe aber auch weniger ernstgemeinte Chars mit Namen, wie „Ragnar Rothaar“ (ein bretonischer Weisenjunge aus Riften, der sich für einen Nord hält) oder einen Khajiit namens „R’ubbeldiekatz“.

Subjunkie
Subjunkie
1 Jahr zuvor

Das muss natürlich „adoptierter“ heißen!

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Der Name muss zum Char und zum Game passen. Glücklicher Weise passt mein Standard Name in so ziemlich alle MMORPG Szenarien ^^

Daher bleibe ich meinem Namen fast immer treu, außer er ist vergeben (kommt sehr sehr selten vor) oder passt dann doch mal nicht (kommt noch viel seltener vor) wink

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Kommt aufs Spiel an, hab zwar einen Festen Alias aber in Spielen wo die Lore entsprechende Vorgaben hat, lehne ich die Namen sehr gern daran an. In Hdro hatten alle Chars passende Namen zu ihrem Hintergrund.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Bleibt ihr einem Namen treu?

Ja, ich bleibe meinem Namen treu. Er ist in Everquest (1999) geboren und seitdem habe ich mein Alias.. Natürlich habe ich „subklassen“ namen, aber Larafey bin ich treu

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Immer den Selben.

ParaDox
ParaDox
1 Jahr zuvor

Ich nehm da immer was an ein lateinisches oder altgriechisches Wort angelehnt ist.
Geht schnell, ist meistens frei und auch ohne Sonderzeichen auswählbar.
Ansonsten das was mir als erstes in den Kopf kommt.

Haha
Haha
1 Jahr zuvor

Neulich hat einer im WoW-Forum gefragt „wie riecht euer Char?“ Na ja, ich kann ja nicht mehr im Forum antworten, weil ich seit ungefähr 5 Jahren kein WoW und seit 1 Jahr keine Videospiele mehr spiele, aber hätte ich antworten können, hätte ich ungefähr folgendes gesagt:

„So ein Forum ist eigentlich dafür da (zumindest war das früher mal so) Fragen zum Spiel zu stellen, Hilfe zum Spiel zu bekommen oder sich mit den Entwicklern auszutauschen. Es ist hingegen nicht da, um eine psychiatrische Therapie zu beginnen.“

Aber genau diese Fragen scheinen für die sog. „Entwickler“ sehr wichtig zu sein. Und Personen, die solche Fragen stellen, scheinen auch die Einzigen zu sein, von denen sich die „Entwickler“ vorschreiben lassen wie sich das „Spiel“ entwickeln soll.

Insofern ist das eigentlich alles so wie es auch nicht anders sein kann. Nicht wahr?

Frosteyes
Frosteyes
1 Jahr zuvor

Wähle eigentlich immer die gleichen Namen. Sind die mal aufgebraucht kommen Witzaktionen zustande (Aus einem schlechten Witz hab ich jetzt in WoW einen Schamanen namens Patrick…) und wenn wirklich alles nicht verfügbar ist, google ich Übersetzungen von bestimmten Wörter in diverse andere Sprachen und gucke ob etwas gut klingt. Als letztes benutz ich Namensgenerator

Alzucard
1 Jahr zuvor

^^^^^^^
Ganz einfach immer und überall der selbe grin
Abwandlung von Alucard, mehr oder minder ein anagram von Dracula. Aus der Serie hellsing ich hab einfach noch nen z eingefügt. Alucard isst ein unmöglich zu bekommender name.
Außerdem ist die abkürzung „Alu“ mies, „Alzu“ kling besser.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Im Großen und Ganzen wechsel ich zwischen zwei Namen. Kommt aber schon vor das ich auch mal einen Funnamen nehme.
Der Funname nimmt dann meißt bezug auf den Ingamenamen von einem Freund von mir.

Jadda
Jadda
1 Jahr zuvor

Sollte ich für meine Games irgendwann mal eine Name-Creator brauchen, dann sollte ich meine geistige Kreativität überdenken wink

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Dieses Ergebnis war abzusehen wink

Wie Ich es mache verrate Ich nicht, niemand soll mir meinen Namen wegnehmen xD

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Nimm dich mal nicht so wichtig ????

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ach Du, durch mein-mmo und den Nexxoss Stream kennen mich schon genug Leute ????????‍♂️

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Meine heißen immer so wie ich hier, leichte Abwandlungen möglich. Egal welches Spiel und welche Klasse/Rasse.

VariaEU
VariaEU
1 Jahr zuvor

Bei mir ist es recht einfach !
Alle Klassen haben Abwandlungen des Klassennames oder so ! grin

Warrior: Varia
Schurke: Rori (einerseits wegen Rogue und andereseits wegen Gilmore Girls)
Mage: Magika
Dudu : Druidia
Hunter: Hunia
Deathknight: Daria
Warlock: Lockia
Paladin: Palia

Ausnahmen sind

Priester : Lorelai (Gilmore Girls)
Mönch : Astra [bestes Bier der Welt wink ]

Ps.: wie man vermuten kann, sind alle Chars weiblich razz

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Warum nicht „Waria“? ????

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich dachte eher wegen der Goth Loli Halbgöttin.

Alzucard
1 Jahr zuvor

GATE <3

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Haha Gilmore Girls als Namensvorlage. ????

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Also wenns um MMOs geht muss ich mich schon etwas weiter zurück erinnern. Die einzigen die ich eigentlich mal aktiv gespielt habe war damals WoW auf so einem Privatserver (wo kein Schwein rumlief, also war das fast Singleplayer ????) und Flyff, keine Ahnung ob das noch wer kennt. War damals zu meiner Schulzeit ne gewisse Zeit lang der Renner bei den „Videospielbegeisterten“. Zu den Namen. Bei meiner Wow-Erfahrung hatte ich einen Gnom Hexer. Da mir kein guter ‚Lorename‘ einfiel hab ich den damals Gnomensocke genannt. Bei Flyff waren es glaube ich eher diverse Songtitel von Bands. Nichts wirklich tolles da ich mich kaum erinnere. ????
In SPRGs gehe ich aber meistens mit dem Namen der gut in die Welt passt. Auch wenn da der ja keine bedeutende Funktion hat, er ist schon wichtig.

KingK
1 Jahr zuvor

Meine sind meist aus Baldur’s Gate II grin

Andy
Andy
1 Jahr zuvor

Meine stammen zu 99% fast alle aus dem Stargate Universum.
Ich persöhnlich finde diese Spassnamen allerdings absolut unpassend.
Meine sind Loremässig auch unpassend,aber wenn ich einen „Dosenöffner“ z.b. in der Gruppe habe oder sehe finde ich das total schrecklich.Und grösstenteils spielen diese Chars auch dementsprechend schlecht.

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Dann ist ChariotSucks dein böses alter Ego? razz

Corhak
Corhak
1 Jahr zuvor

Also erstmal orientiere ich mich an Volkstypischen Namen und richte mich danach.
(Gut, bei meinem neuen Tauren ist das nicht so. Name: Youhorn)‘
Dann auch nach der Klasse, damit der Name zum Volk und zur Klasse passt.

Marc Pethros
Marc Pethros
1 Jahr zuvor

Also ich geh immer in mehreren Schritten vor.
1. Ich orientiere mich am setting des Spiels, also ob es ein reales, fantasy oder sci-fi Spiel ist. Das bestimmt dann schon mal ob es in Richtung Alfred Schneider, Saphiriana oder Juno Hitmark geht. Manchmal bestimmt die Sprache des Spieles auch ob der Name eher Deutsch oder Englisch ist, also im Nachnamen zB Sternenfeuer oder Starfire.
2. Ich orientiere mich an Rasse, Klasse, Geschlecht usw und lasse mich eventuell von Büchern leiten die mir gefallen haben und coole Charakter Namen haben. Also zB ein weiblicher Magier mit dem Namen Rubiana Feuerfluch, ein Krieger mit John Holyshield oder eine Elfenschützin mit Sylwina Arastela.
Insgesamt bevorzuge ich auch eher weibliche Charaktere, meist aus dem Grund dass es mehr Anpassungsmöglichkeiten gibt oder die Statur (nicht so fleischklotz mäßig) und kostüme etc besser aussehen.
Was ich nie könnte wäre meine Charakter 0815 oder absichtlich blöde Namen zu geben, wie Strohpuppe51, xXFlashmasterXoxoxo oder Dummfurzblödschädel. Dafür habe ich absolut kein Verständnis und alles sträubt sich in mir gegen so was. Namen müssen bei mir wohlklingend sein und die Schreibweise sollte korrekt sein. Wenn zB keine Leerzeichen zugelassen sind würde ich meinen Charakter auch nicht Angelofdeath nennen. Und um auf biegen und brechen zB Diabolus zu bekommen, würde ich nicht mit x und Co verschandeln.

Rico
Rico
1 Jahr zuvor

Final Fantasy 14

Dahoo
Dahoo
1 Jahr zuvor

Ach das ist bei mir ganz simpel und immer gleich. Mein Hauptname „wie hier“ ist immer der 1. Char. Dieser lässt sich dann durch anbasteln neuern Buchstaben in X-beliebige Varianten ausdehnen z.b. Dahoonia bei nem Weiblichen Char.
In den Verschiedenen Varianten bin ich dabei Sehhrrr Kreativ. Bisher hat nur Black Dessert geschafft das ich hier bei an meine Grenzen gestoßen bin ^^ (20 Chars)

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

In letzter Zeit benutze ich eigentlich immer häufiger meinen echten Namen. Wenn ich den nicht benutze, dann lass ich mich oft durch meine liebsten Bücher inspirieren und nehme dann häufig Bezeichnungen von Gegenständen aus den Geschichten.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Wie oft haben sie dich in SWToR angeflüstert um dir zu sagen, das du den Namen falsch geschrieben hast? grin

ratzeputz
ratzeputz
1 Jahr zuvor

Ich bin wohl zu „fantasyig“ angehaucht, denn bei mir haben die Charaktere eine komplette Geschichte. Gut liegt vielleicht auch an einem Hobbyprojekt Roman und den Charakteren darin.

Jeder Charakter hat bei mir immer die gleiche Klasse und das gleiche Geschlecht … um meinem Hobbyroman treu zu bleiben. Dort haben Sie auch eine Beziehung untereinander … so ist die Heilerin die Schwester der Bogenschützin und so weiter.
Von daher … egal welches Spiel … Klasse,Geschlecht und dann natürlich auch der Name (wenn geht mit Nachnamen) sind bei mir immer gleich.

Irgendwie tuts mir auch immer ein bisschen weh, wenn ich durch die Welt des Spiels streife und dann so Leuten wie „RoxXorRulz111“ oder „SuperBogi1337“ treffe. Aber solche muss es halt auch geben.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Schweres Thema, früher waren meine Namen meist Lore-konform da ich mich teilweise, der besseren Community wegen, auf RP-Servern bewegt habe. Heut gibt es die ja kaum noch und wenn ich neben „Feierabendbier“ „G-an-Ralph“ und der xten Schreibweise eines Legolas stehe, ist es ja schon mit einem Durchschnittsnamen getan um positiv aufzufallen.

Da Erzkanzler oft keine Option ist (ich spiele ja grundlegend nur weibliche Charaktere), ist es im Bestfall noch die Erzkanzlerin oder gern auch der Nachname Rattentod in Verbindung mit einem passenden Vornamen….

Hat allerdings auch seine Nachteile…. es gibt Menschen die mich seit über 10 Jahren Lara nennen (HdRo-Charakter), was Neulinge etwas verwundert wenn dann die sonore Stimme eines Mitt-Vierzigers erschallt.

ratzeputz
ratzeputz
1 Jahr zuvor

Oh wie ich das kenne … wenn man auch weibliche Chars spielt, sich dann mit diesem Namen ins TS der Randomgruppe einloggt, um besser erkannt zu werden und dann brummen dort mal die Boxen grin
Da hört man dann auch verschiedene Reaktionen darauf … oder auch mal gar keine smile

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Generell verändern sich meine Ingame-Namen mit mir, wo es zu anfangs Zeiten immer Spaß Namen waren wurden die mit der Zeit immer weniger aber dafür mehr die ich besonders „schnittig und Cool“ fande. mittlerweile sind es einfach kurze Namen da die einfach schön finde.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ich nutze immer den gleichen Vornamen. Leider haben einige Spiele keine Trennung oder erlauben keine Leerzeichen.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Auch kein glück mit „Shift+Minus“ = _ …

Rico
Rico
1 Jahr zuvor

Hey, habe vor kurzem mit dem Spiel angefangen, die Inhalten sind der Hammer und alles so liebevoll gestaltet.
Mein Name muss immer Rp gerecht ausgewählt sein.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Mir welchem Spiel ?

Dahoo
Dahoo
1 Jahr zuvor

Ja das hab ich mich auch grad gefragt oO

Dave
Dave
1 Jahr zuvor

sich fantasievolle, passende namen auszudenken, ist mir zu aufwendig und ein bisschen zu albern, wenn man das so ernst nimmt. da steck ich lieber mehr zeit in den charaktereditor. namen sind eh nur schall und rauch, da reicht ein kurzer, knackiger, meist altdeutscher name aus.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Früher als mit WoW anfing MMo´s zu spielen habe ich mich Silvershadow genannt. Klang toll und passte zur Klasse Schurke (Und später zum Barlow Klischee). Als ich dann RP entdeckte für mich mit BC fing ich an mich an der Lore zu orientieren mit den Namen.

Und noch heute orientiere ich mich mit den Namen an der Lore. Wobei man sagen muss dass man bei ESO sowieso 2 Namen hat. Der charname dort ist bei mir an der Lore orientiert (an Namen von NPC´s des jeweiligen Volkes orientiert und Buchstabenaneinanderreihungen bis es einen entsprechenden Klang ergibt der dazu passt) und immer anders. Der Accountname bleibt ja eh für alle chars gleich sei denn man macht sich einen zweiten Account. Beim Accountnamen nutze ich einen Namen den ich versuche überall zu nutzen. Auch hier. Hin und wieder geht es nicht weil irgendwo jemand meinen Namen schon gestohlen hat, da nutze ich dann leicht abgewandelte Namen.

Letzteres war auch mal anders. Irgendwann dachte ich aber, dass es Unsinn ist überall andere Accountnamen zu nutzen. Soll ruhig jeder wissen wen er hassen soll oder auch nicht razz . Ich stehe lieber zu meinen Meinungen und dabei auch zu dem Mist den ich sicher auch hier und da schreibe.

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Ich nenne mich oft Schuhmann oder Cortyn

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Man munkelt, dass die Person Gerd Schuhmann gar nicht existiert, und stattdessen als Avatar der Redaktion dient razz

Joss
1 Jahr zuvor

Dafür beteiligt er sich viel zu eigensinnig und launig an und in den Kommentaren. Als jemand, der das zu schätzen weiß, würde ich sogar behaupten, dass man gerade ihn am schwierigsten nachahmen könnte.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

roleplay

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Vielleicht ist Gerd Schuhmann einfach Cortyns böser Schatten :p
Bin der fiktiven Person Schuhmann aber ebenso sehr dankbar für seine Kommentar-Moderation.
Er ist der dunkle Ritter des Kommentarbereichs.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Es wurde auch gemunkelt das die Stadt Duisburg auch nicht real ist smile

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

So wurde uns hier immer eine grosse Mannschaft vorgegaukelt ;P

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Cortyn hat mir mal erzählt, sie wurde in einem MMORPG angeschrieben, es wär ja total unkreativ, sich nach einem Autor von MeinMMO zu benennen. grin

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Ich bevorzuge satirische Namen wie etwa, Lazmiranda, Whengmana, Ghauna oder Murxa. Habe meist auch immer die gleichen, lege aber viel Wert darauf dass die Namen meiner Chars beim Gegenüber ein Grinsen auslösen, und freue mich jedes Mal wenn ich positiv darauf angeschrieben werde wink

Edit: Spiele seit BC auf Aldor (RP) und hatte mit solchen Namen selten Probleme, Spaßnamen gehen immer – solange das Niveau stimmt smile

Saigun
Saigun
1 Jahr zuvor

Ich benutze seit Ewigkeiten immer die selben Namen. Habe eine Liste aus ca. 20 Namen mitnerweile die immer wieder genutzt werden. Da sind auch keine geklauten dabei. Bei manchen Namen habe ich mir Anregungen aus Namensgeneratoren gesucht, aber 1zu1 übernommen habe ich keinen.

Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

hab seit langem 4 – 5 namen vom damals wow. und ich versuche einfach einen davon immer zu kriegen :O meistens klappts

1900.
1900.
1 Jahr zuvor

Versuche immer den Namne „Terra“ zu bekommen ist aber idr. schnell vergriffen.
Ansonsten halt ich mich an Namen der nordischen Mythologie oder Latein.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich nutze immer die gleichen Namen
für den wiedererkennungswert. Ich kenne relativ viele Gamer versuche trotzem so wenig soziale Netzwerke wie möglich zu haben weil ich es nicht mag wenn ich dauernd unger Beobachtung stehe.

Meistens trifft man sich in neuen Spielen/Foren wieder auch auch wenn man sich nicht abgesprochen hat.

Dahoo
Dahoo
1 Jahr zuvor

Ja geht mir ähnlich, halte aber doch schon meine Tür etwas offener. So trifft man Leute öffter wieder.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Apropos Leute treffen…

Mein nächstes grösses Ding wird wohl Anthem und ich habe auch ein Auge auf Torchlight Frontiers geworfen da ich schon die ersten beiden Teile gerne gespielt habe.

Bis dahin gammle ich in WoW rum momentan interessiert mich gerade nix so wirklich…

Zerberus
Zerberus
1 Jahr zuvor

Eigentlich hab ich immer so 2-3 Namen die ich seit gefühlt 20 jahren, mit leichten Abwandlungen, immer benutze. Die Namen sind nicht zu speziell, so dass ich die auch in verschiedenen Settings ganz gut nutzen kann.

Für Twinks die ich nur als Lager oder Crafter brauche, ist auch schon mal ein Fakename dabei.

PS: Was mich bei RPG’s wie Star Wars immer stört ist, den zehnten Skywalker, Yoda etc rumlaufen zu sehen^^

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Bei FFXIV sind es Cloud Strife, Kirito Kazuto oder ähnliche japanische Namen, die man immer wieder sieht. Ich denke, jedes MMORPG wird da seine eigenen Klischees haben grin

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Ich hatte auf dem PC immer denselben Namen, egal welches Spiel. War aber nicht sowas „geistreiches“ wie xXRoXXoRXx oder dergleichen.
Als ich mir die PS4 angeschafft habe, gab ich mir das erste mal einen neuen Namen.

Für jede Plattform einen Namen, geht für mich in Ordnung und ich kanns gut auseinanderhalten, falls ich das gleiche Spiel für mehrere Plattformen habe.

Joss
1 Jahr zuvor

Immer loretreu, immer (wenn möglich) auf dem Rollenspielserver. Wer sich Funnamen gibt, der kommentiert auch den Erzählkosmos damit. Immer gut, wenn Spieler, die diesen schätzen, von jenen getrennt werden, denen er weniger bis gar nicht von Bedeutung ist. Die freudlosen Diskussionen dieser beiden Gruppen sind wohl eine der prominentesten Forenzeitverschwendungen, die ich bis heute erlebt habe.

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Funnamen sind nur dann gut wenn sie gut versteckt und nicht sofort ersichtlich sind, meinen Erfahrungen nach auch am RP Server eine Berechtigung haben, sofern sie gut umgesetzt sind.

Bin aber ganz bei dir und ebenso froh, dass es deswegen eine kleine Trennung gibt.

Joss
1 Jahr zuvor

Ich kenne da viel zu viele Fälle, in denen Leute das probiert haben und in meinen Augen schmerzlich gescheitert sind. Humor, in seinen besseren Facetten, ist wohl die schwierigste und meistbeschädigste Kunstform überhaupt. Das fällt einem in Deutschland heute nur nicht mehr auf, weil es so gewöhnlich ist. Für Jean Paul war er noch eine Gabe des Herzens und also auch der Herzensbildung verwandt.

Daher freue ich mich auch, dass du die Trennung ebenfalls zu schätzen weißt.

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Das mit dem Humor hast du sejr schön beschrieben smile
Als Österreicher darf ich an dieser Stelle unsere Kabarettisten loben, die sind humortechnisch stellenweise gar nicht so übel wink
Hätten wir auch noch den Mittermeier könnten wir ein Patent auf den Schmäh beantragen ????

blackst0rm
blackst0rm
1 Jahr zuvor

Ich habe jahrelang den gleichen namen verwendet. In FFXIV habe ich mich jedoch fuer einen komplett neuen Namen entschieden welcher zu dem Volk passt aus welchem mein Charakter stammt (Halmling-Lalafell).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.