Mecker Mittwoch: Wenn ein kleiner Traum stirbt

Es vergeht keine Woche, ohne dass ich etwas finde, was mir den Tag ein wenig ruiniert. Bis gestern Mittag dachte ich mir eigentlich „Hey, es wird der erste Mittwoch, bei dem du absolut kein Thema hast!“. Dank der schnellen Verbreitung von Nachrichten durch Facebook bleibt mir dieses Schicksal aber erspart. Das kleine Entwicklerstudio Dischan hat ein Ende gefunden. Der Name sagt Euch nichts? Dachte ich mir.

Wer war das und warum kenne ich die nicht?

Ausgebrannt. Wieder finden gute Ideen und neue Denkweisen ein viel zu frühes Ende.
Ausgebrannt. Wieder finden gute Ideen und neue Denkweisen ein viel zu frühes Ende.

Böse Zungen könnten nun behaupten, dass Dischan ein vollkommen unbekanntes Studio ist, welches ich nur aufgreife, um irgendwie den Mittwoch zu füllen. Doch das wäre nicht gerecht. Global betrachtet mag die Aussage zutreffen, aber nicht für mich persönlich. Obwohl der größte Erfolg von Dischan die Visual Novel Juniper’s Knot von nur 2 Stunden Länge ist, hatte die Geschichte dahinter für mich eine große Bedeutung. Sie ist einer der Hauptgründe, warum ich dämonische Charaktere so gerne mag und erzählt mit einer emotionalen Tiefe, die kaum eine andere Geschichte erreicht hat. Beim Nether, die Geschichte hatte einen so starken Einfluss auf mich, dass ich ohne sie vermutlich überhaupt nicht hier arbeiten würde.

Aber ich habe bereits genug von diesem Spiel geschwärmt. Ich rate nur allen, die noch nie einen Blick auf das kostenlose Spiel geworfen haben, es sich sicherheitshalber herunterzuladen, denn die Seite und auch die Downloads werden in den nächsten Tagen verschwinden.

Wenn ein Traum stirbt

Junipers Knot

Warum nimmt mich das Schließen eines so kleinen Studios also mit? Weil es für mich das Ende eines Traumes von Menschen bedeutet und das macht mich traurig. Die Leute hinter Dischan waren gut. Sie feierten Erfolge, bekamen gute Kritiken für ihre kostenlosen Werke. Selbst als es schlecht lief mit dem Crowd-Funding des neuen Projektes kämpften sie für über 2 Jahre, um dann zu scheitern.

In die Reaktionen des Betreibers und Gründers, Jeremy Miller, kann man vieles hineininterpretieren und das meiste davon ist bedrückend. Alle Blogeinträge der letzten Jahre sind gesperrt/verschwunden. Die einzige Nachricht auf der Seite spricht davon, dass er nicht mehr auf Mails reagieren wird. Wenn jemand nach 6 Jahren gar nicht mehr über seine Projekte reden möchte, dann beerdigt er sie vollkommen. Zumindest ist das meine Deutung der Situation. Man begräbt einen Traum, eine kreative Vision, die man nicht verwirklichen konnte und die nun keine Zukunft mehr hat. Ja, in meiner Kuschel-Wuschel-Blümchen-Welt finde ich das schlimm.

Ach Cortyn, halt doch die Klappe.

Manchmal schreibe ich Texte, bei denen ich genau weiß, dass am Ende jemand sagen wird: „Alter, Cortyn labert nichts außer melodramatischem Mist“. Das war diesmal so ein Artikel. Und trotzdem wollte ich es schreiben, denn es war mir wichtig.

Heute wird ein wenig geweint. Ihr werdet es aushalten müssen.
Heute wird ein wenig geweint. Ihr habt es mutig ausgehalten.

Mir ganz allein. Dischan steht exemplarisch für die vielen kleinen, guten Ideen, die alle niemals eine Umsetzung finden, weil sie gegen den Einheitsbrei der Masse nicht ankommen. „Qualität setzt sich durch“ ist in meinen Augen nur ein Märchen. Anders kann ich mir zum Beispiel den Erfolg des 2345. Early-Access-Survival-Titels nicht erklären.

Entschuldigt bitte für den „Mimosen-Mittwoch“, der diesmal deutlich emotionaler und privater wurde als geplant. Nächste Woche mecker ich wieder wütend. Irgendwer wird es schon schaffen, wieder groben Unfug zu erschaffen.

Quelle(n): dischan.co
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cedric Biester

„Qualität setzt sich durch“ ist in meinen Augen nur ein Märchen

halte ich für „Müll“ wenn etwas, für die Leute die es spielen, keine Qualität hat warum ist es dann erfolgreich ? Nur weil du etwas nicht als „Qualität“ siehst heißt das doch noch lange nicht dass das auf alle zutrifft. Desweiteren würde ich schon behaupten das gute Sachen die neu sind erfolgreich werden können. So wie zB Minecraft, sowas ist auch ohne große Werbung möglich.

Hopeless

Erfolgreich sind oft die einfachen bzw. einfach zugänglichen Spiele wie Tetris, 1010!, Temple Run etc.
Cortyn setzt Qualität auch etwas mit Komplexität und Hintergrundgeschichte gleich – was auf einer MMO-Seite wohl völlig i.O. ist.

Minecraft ist hier ein gutes Beispiel für einfach zugänglich und trotzdem komplex. Aber wie steht es da eigentlich mit der Story? (Habe es noch nie gespielt:)

Cedric Biester

Das sind dan ihre Präferenzen, ich setze Qualität mit einfach zugänglichem aber schwer zu meisterndem PvP gleich.

Das mit der Minecraft Story ist eine gute frage. Es gibt zwar einen Abspann und ein paar RPG Elemente, jedoch erzählt Minecraft keine richtige Story. Man kann aber mit vielen Mods eine extrem gute Story selbst hinzufügen was den mehrspielwert deutlich erhöt (da es halt quasi „unendlich“ nachschub an Storys gibt)

Cortyn

Sicher, Merkmale von Qualität definiert jeder anders. Ich denke da wohl eher an „klassische“ Merkmale, wie einer durchdachten Handlung, gut designten Charakteren, etc. Mir wird es ewig schleierhaft sein, warum sich ein „Goat Simulator“ durchsetzt, während andere Spiele untergehen. Ich kann auch nur mit dem Kopf schütteln, bei einigen Youtube-Videos, die so superbeliebt sind und vermutlich selbst RTL zu peinlich zum Ausstrahlen wären, wohingegen wirklich aufwendige, durchdachte, unterhaltsame und informative Videos untergehen.
Meiner Meinung nach besteht das Internet zu 90% aus Müll. Und ich rätsel noch immer, wann alle angefangen haben, Müll so richtig „geil“ zu finden.

Cedric Biester

Also sind deiner Definition nach „klassichen Merkmalen“ Minecraft, Smite, Dota/Dota2, HotS, LoL, HoN, Counter Strike etc „Müll“ ?

Bei den youtube Videos und dem Internet Content muss ich dir recht geben, aber dieser „Müll“ unterhält die Leute. Siehe /b/ /r/ImGoingtoHellforthis etc…das ist alles „Müll“, trotzdem haben viele Spaß daran sich diesen „Müll“ zu geben.

Cortyn

Hm. Da du viele meiner Beiträge liest weißt du sicher, dass ich keines der von dir genannten Spiele als „Müll“ betitle.

Cedric Biester

Das wollte ich damit nicht andeuten. Aber diese Spiele haben halt nicht die Merkmale die für dich Qualität ausmachen.

Jade Noxx

Alles wird zu Einheitsbrei vermanscht, nur der Profit zählt noch. Die kleinen Dinge, die das Besondere ausmachen verschwinden immer mehr und das Traurige daran ist, es fällt nur den Allerwenigsten überhaupt auf. Und das trifft leider auf viele Bereiche zu. Schaltet doch z.B. mal den Fernseher nachmittags ein, oder kennt Ihr vielleicht noch die kleinen 2-Pfennig Kirschlollis, die es an der Kasse immer im Tante-Emma-Laden gab?

Cortyn : Es muss nicht immer Meckern sein, auch solche Beiträge finde ich wichtig!

Luriup

„„Qualität setzt sich durch“ ist in meinen Augen nur ein Märchen.“

Da gab es Ende der 90er ein Spiel,Aufbaustrategie/Kampfsimulation-Mix,
welches auf dem Mond spielte.
Hiess glaube ich Battlezone oder so?

Es bekam durchweg 80+% von Gamestar und Co.
Ich hab es gerne mit einem Kumpel über LAN gespielt.

Bei der breiten Masse kam es aber gar nicht an und wurde ein Ladenhüter.

Ein Spiel kann sehr gut sein,wenn die breite Masse es ablehnt geht der Entwickler damit baden.
Traurig aber wahr.

Mambo

Danke, dass du uns das spiel vorgestellt hast. Ich habe es gespielt und es hat mir sehr gefallen, und ich verstehe dich gut.

Ich habe den Leuten dort grade eine Nachricht geschrieben, um mich für das tolle Spiel und all ihre Bemühungen zu bedanken.

Danke für die tolle Spieleempfehlung Cortyn, ich würde gerne mehr solcher Indiespiele hier bei euch finden können. Es gibt so viele kleinere, unbekannte aber interessante Indiespiele, selbst bei MMOs.

Cortyn

Schön, wenn es dir gefallen hat 🙂

Nomad

Finde ich sehr gut, dass mal jemand diese Art von Gefühlen zum Ausdruck bringt.
Diese schleichenden, oder auch immer schneller werdenden Verluste von Dingen, die unser Leben, unsere Gesellschaft, leben- und liebenswert gemacht hat, ist schon erschreckend.
Wir sollten uns Alle dessen vielleicht etwas mehr bewusst werden. Denn nur wir selber können daran was ändern. Die Generation „Screen vorm Kopp“, vielleicht wacht die noch auf, bevor wir nur noch als digitale Marionetten der großen internationalen Player vor uns hin vegetieren.

N0ma

Wenn heute Trauertag ist, dann trauere ich um GW1.

Koronus

Sind die Server abgedreht worden?

N0ma

Das nicht, aber die kritische MAsse an Spielern ist quasi unterschritten, sprich man findet nicht genügen Spieler für einen Gruppenrun. (Es sei denn man tritt einer Gilde bei, was für meinen Bereich (speedclears) allerdings nur englische sind imo)

Koronus

Kann man zwei Leute immer locker finden? Falls ja dann haben wir eh genug weil ich und 5 weitere wollen nächstes Jahr damit starten.

N0ma

Ja, man kann seine Gruppe aber auch problemlos mit Helden auffüllen. Entweder die zum mieten oder die persönlichen.

Jade Noxx

Wie Recht Du hast!

Forwayn

Es gibt jedoch auch Hoffnung. Dass nicht immer alle kleinen Unternehmungen in der Spielindustrie zum scheitern verurteilt sind, zeigt doch sehr schön das Strategiespiel „Banished“. Ich habe bis dato noch keine so intelligente und detailverliebte Aufbausimulation erlebt, die so fesselnd ist und dann noch ohne Kampf auskommt. Dabei wurde sie von einem einzigen Mann programmiert.

chevio

Ich kann Deine Gefühle nachvollziehen. Mich berührt es die letzten Jahre ähnlich, wenn ich wieder einen über Jahre liebgewonnen Privatbäcker/Plattenladen/Teeladen/etc. an die Marktriesen verliere. Und mich schmerzt dabei am meisten dass die Person, die ihren Laden mit Herzblut geführt hat, alleine und ohne ein Bitte und Danke gucken muss wo sie bleibt.. und froh ist, wenn es keinen Schuldenhaufen zu beklagen gibt… was selten ist.
Aber bei den Menschenmassen, die das letzte Jahrhundert auf unserer Welt niedergingen, betrachte ich diese Entwicklung als völlig normal.. und umso cooler finde ich Deinen Artikel.

Koronus

Ich kann dich gut verstehen. Ich habe es zwar nie gespielt aber der Name sagt mir etwas und die guten Ideen setzen sich hier nie durch, entweder weil das Publikum nicht auf seine gewohnten Features nicht verzichten will, weil das Studio zu klein ist um ein Game, dessen Ideen AAA Niveau haben zu erstellen oder weil irgendwer meint es muss mehr Geld durch dieses Spiel gemacht werden was zu Sachen führt, die eigentlich Scheiße sind.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x