Mecker Mittwoch: Kommentare und der Kampf gegen Trolle

Es ist wieder Mittwoch und … ach, ihr kennt die Einleitung ja inzwischen auswendig. Eigentlich war ich mir ziemlich sicher, in dieser Woche mich irgendwie über die Gamescom auszulassen, aber die nervigen Nachrichten hielten sich da diesmal doch eher in Grenzen. Stattdessen beklage ich etwas anderes: Und zwar Euch! Gut, nicht alle und vielleicht nicht dich im Speziellen, aber den ein oder anderen …

Das allgemeine Klima auf der Seite

In den vergangenen Tagen hat sich das Klima in den Kommentaren der Seite ziemlich gewandelt. Die letzten anderthalb Jahre sind wir stetig gewachsen und damit nahm auch die Zahl der Leute zu, die unsere Artikel und News kommentierten. Wie üblich nimmt mit „mehr Leuten“ auch die Anzahl an Deppen zu, die es auf die Seite lockt. Wie so oft betont wird, haben wir im Grunde nur eine Regel für unsere Kommentare: „Behandelt Euch und die Autoren mit Respekt.“ Bis auf wenige Ausnahmen haben es die Leute auch geschafft, sich daran zu halten. Ich glaube Schuhmann, der Chef und ich vertreten in dieser Hinsicht die gleiche Meinung: Die Seite soll nicht verkommen und durch Hasskommentare, Beleidigungen an Wert verlieren. Die Community ist uns wichtig. Was geschieht, wenn man die Trolle gewähren lässt, wissen wir alle. Denn dafür gibt es zahllose andere Beispiele im Netz.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

„Ihr vertragt nur keine Kritik!“

Das stimmt schlicht und ergreifend nicht. Wir nehmen uns Feedback zu Herzen und wollen wissen, worüber ihr lesen wollt und was Euch vielleicht an einzelnen Artikeln fehlt. Ich bin dankbar über jeden, der sich ehrliche Gedanken zu meinen Artikeln macht und mir Anregungen geben will, wie sie besser werden können. Aber der Ton macht die Musik! Einige Personen verwechseln Hasskommentare aber mit „sachlicher Kritik“, wie sie selber sagen. Spätestens wenn wir uns Kommentare ansehen müssen, in denen wir mit Diktatoren verglichen werden, ist für mich doch eine Grenze überschritten. Meine „Spezialisten“ faseln übrigens immer etwas von „konstruktiver Kritik“, haben aber allem Anschein nach nicht im Ansatz verstanden, wie diese aufgebaut ist. Wie ein Freund von mir zu sagen pflegt: „Profitipp: ‚Das war scheiße‘ ist nicht konstruktiv!“

„XYZ ist voll laaangweilig!“

Erst die WoW-News anklicken und dann drüber meckern, dass es um WoW geht. Ja ne, ist klar.
Erst die WoW-News anklicken und dann drüber meckern, dass es um WoW geht. Ja ne, ist klar.

Ganz besonders auf die Hörner gehen mir in den letzten Tagen die Leute, die beispielsweise eine WoW-News anklicken, um dann in die Kommentare zu schreiben: „Ihr schreibt ja nur noch WoW-Sachen, laaaaangweilig.“ Ich verstehe es nicht. Ich zerbreche mir da wirklich lange den Kopf drüber, aber: Warum klickst du die News dann an? Hat dich jemand gezwungen? Gibt es ein verstecktes Achievement, wenn man alle News anklickt? Oder geht es darum, sich selbst ein wenig zu profilieren, indem man sagt, wie blöd man WoW (oder irgendein anderes Spiel) findet?

Hausrecht und die freie Meinung

Trolle werden bei uns nicht geduldet.
Trolle werden bei uns nicht geduldet.

Fakt ist: Wir sind sowohl Autoren als auch Moderatoren der Kommentare. Ich bin da bisher recht lasch mit umgegangen, habe aber – wie wohl die meisten von Euch – keine Lust, dass das allgemeine Diskussionsklima durch Trolle und Hater zerstört wird, denn mit vielen von Euch schreibe ich recht gerne. Ich werde nun öfter Kommentare löschen und moderieren, wenn ich den Eindruck habe, dass es nur darum geht, schlechte Laune zu verbreiten. Wer sich dann wieder hinter dem Vorwurf „Voll gemein! Ihr unterdrückt Meinungen!“ und „Äh, das war alles nur sarkastisch und/oder zynisch gemeint! Als Stilmittel, aber das versteht Ihr ja nicht!“ versteckt, kann mich mal am Abend besuchen. Ich will niemandem seine Meinung wegnehmen. Aber wir haben hier Hausrecht und sind nicht verpflichtet, dir einen Platz für deine Hasskommentare einzuräumen. Wenn dir das nicht passt: Auf Wiedersehen. Das Internet ist groß, du wirst deinen Platz finden.

Zum Abschluss möchte ich noch mal zwei Dinge betonen. Mit dem Text ist nur ein kleiner Teil der Leser gemeint. Mit den meisten von Euch komme ich ausgesprochen gut zurecht und mir gefallen die Dialoge, die entstehen. Hier werden auch keine „anderen Meinungen“ verbannt, immerhin freuen wir uns auf lebhafte Diskussionen – wenn sie einen respektvollen Umgangston behalten. Aber wir wollen hier keinen Nährboden für Trolle und Hater vorbereiten. Ich hoffe, die meisten von Euch sehen das ähnlich.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SerosJourney

Eigentlich ist das, das selbe leidige Thema wie es allgemeint in MMOs vorkommt….

Ich finde diese Seite super ^^, lese auch immer gerne. Und wie gesagt:
Wenn ich keine WoW News oder Artikel lesen will…dann lass ichs halt!!!!

Ich würde auch gerne viel mehr über FFXIV lesen….aber naja…..so ists halt…^^

Die Anonymität die man via Internet „geniesst“, lässt viele Menschen ihre Manieren vergessen!
Lustigerweise sind es auch meistens Personen die selbst überhaupt nix gebacken kreigen!
(würde mich ja mal interessieren wie so ein Artikel bei DENEN aussehen würde….)
Im Spiel siehts dann z.B. einfach so aus das (ich nehme jetzt einfach ein Willkürliches Beispiel) ein Tank den Heiler flamed weil er gerade gestorben ist…da wird dann instant beleidigt und dem Heiler „nichtkönnen“ vorgeworfen..am Besten auch gleich der Vote-kick gestartet!
Aber selbst zündet er keinen einzigen Dev-Skill und steht auch ja in JEDEM nur erdenklichen AOE (ist ja Heilersache das zu managen)
und wenn man die heilung dann doch irgendwie gebacken kriegt wird der fehlende DPS angeprangert xD

Irgendwie haben solche Leute auch nicht ganz verstanden, dass auf solche „Angriffe“ nix anderes kommen kann als eine Schutzhaltung!
Ist im RL ja nich anders…..wenn man instant jemanden zusammenschnauzt, muss man nicht erwarten wollen, dass da noch etwas schlaues bei raus- bzw. zurückkommt!
Geschweige denn, dass man dadurch das bekommt was man gerne möchte!

Benni

Grade über eure Seite gestolpert und muss gleich sagen: Schön auf den Punkt gebracht! Finde ich super, dass ihr euch da ein bischen drum kümmert!

LG

Luriup

Ich finde das hier noch recht human in Sachen Trolle.
Wenn ich auf Gamestar nen MMO Bericht lese,
ist der 1.Kommentar zu 100% „Spielt das noch wer?“.

Bei GamePro artet jeder Artikel in einen Kampf zwischen Failbox und PS4 Schrott aus.

Klar sind mir hier auch ein bissel zu viele Destiny News aber ich lese sie ja nicht.^^

Über jeden MMO-Reissack der in Asien umfällt,müsst ihr ja nun auch nicht berichten,
wie es mmosite macht.

F2P-Nerd

„Klar sind mir hier auch ein bissel zu viele Destiny News“

Spielt das noch wer? xD

KohleStrahltNicht

Ich glaube das meinMMO schnell den hype um Destiny erkannt hat und auf den Zug aufgesprungen ist.
Nun ist meinMMO die erste Info Seite für Destiny wie eins buffed für WoW!
Nur war buffed zu träge um den hype um Destiny zu bemerken.
Tante Fazit : Willst du gute News und Infos zu Destiny , geh zu meinMMo!!

Gerd Schuhmann

Ich weiß ja nix über Internas anderer Seiten, aber ich nehm mal an, Buffed war für Destiny gar nicht zuständig. Buffed ist ja eher eine PC-Seite. Und der Verlag wird andere Seiten für die Konsolen haben.

Das ist ja bei Destiny durchaus zu beobachten, dass die Leute, die Ahnung von MMOs haben, das Ding nicht gecovert haben, weil’s auf den Konsolen war. Und die Konsolen-Journalisten kamen mit den MMO-Elementen gar nicht klar, sondern mussten das dann im Prinzip lernen.

Destiny ist da genau in so eine „Schnittstelle“ rein. Ich glaub nicht, dass Buffed das „verschlafen“ hat, sondern das war einfach nicht in deren Aufgebiet.

Das ist jetzt auch zu viel Ehre, zu sagen: Wir hätten das früh erkannt. Das war nicht geplant, dass wir Destiny so intensiv covern. Das ist halt, wie wir immer sagen: Wir sind extrem flexibel. Wenn wir merken: Es ist ein Interesse an Spiel X da, dann arbeiten wir uns ins Spiel X ein und machen das.

Das ist kein Spruch, sondern das ist so. Wenn morgen 4000 Leute täglich kämen und wollten hier über kA Aion lesen, dann würden wir uns eben in Aion einarbeiten.

Wir können da wirklich machen, was wir wollen. Wir sind da völlig frei. 🙂

KohleStrahltNicht

Ihr hattet aber trotzdem den richtigen Riecher zur richtigen Zeit.
Ob geplant oder nicht , es war der richtige Zeitpunkt für meinMMO über Destiny zu berichten.
Der Erfolg mit eurer frischen Art zu schreiben und zu informieren , gibt euch doch Recht ;o)

Buffed hat glaube ich mal versucht auf den Destiny-Zug aufzuspringen aber an euch kommen sie da nicht vorbei.
Der Unterschied zu buffed ist das ihr auch über andere online Spiele berichtet.
Und das immer sehr informativ….

F2P-Nerd

Buffed ist einfach das Letzte.
Jetzt berichten sie ja teilweise mehr über Singleplayer-Spiele als über MMOs. Total satt, selbstzufrieden und so dermassen oberflächlich wird Buffed imho nicht mehr weit kommen.

Vor allem ihre „Hilfs-Sheriffs“ aka „1-Euro-Praktikanten“, die mit der Hoffnung „groß rauszukommen“ geködert werden…. ich weiss nicht, das war alles mal anders. Buffed ist gerade dabei, in meiner „Beliebtheits“skala noch unter Playmassive zu rutschen… und da gehört einiges dazu ^^

Zunjin

Dawid
Wie wäre es wenn ihr einen Feedback & Wünsche Beitrag erstellt, auf diesen dann mit einem Button in der Sidebar verlinkt?
Dort könnten Leser dann in den Kommentaren ihre Wünsche und Ideen sowie das Feedback und eben auch Kritik zur Seite posten. Der Vorteil zur Kontaktfunktion ist, dass eben auch die Möglichkeit besteht Ideen und Feedback direkt mit euch und unter einander zu diskutieren.
Sollte dies aber eine Schnappsidee von mir sein, dann wäre es jedoch gut zumindest die Kontaktfunktion noch einmal via Button in der Sidebar zu verlinken, denn irgendwie übersehen sie viele.

Dawid

Ist eine Option, wenn wir wieder mehr Ressourcen haben und Änderungen planen. Dann lässt sich das temporär ohne Probleme machen. Danke.

F2P-Nerd

Wenn hier schon mal Vorschläge gemacht werden, wie wär es mit einer Version des bekannten „Tip“-Buttons von Massively?

http://massivelyop.com/tips/

Ich weiss, ihr habt ein Kontaktformular. Aber so wird es den Lesern nochmals deutlicher gemacht und so ein „exklusiver“ Artikel, der durch einen Spielertipp entstanden ist, der hätte doch mal was ^^

Kairy90

Es passt zwar nicht wirklich zum Thema aber ich hätte mal eine Frage aber vorab:

Ich find eure Seite super 😉 Permanent neue Infos und die Artikel sind gut formuliert und mit witz und leidenschaft verfasst( kann mir das schmunzeln meist nicht verkneifen)… Man merkt ihr liebt euren Job und seit mit ganzem Herzen dabei 😉
Danke für euer Engagement! You are awesome????

Aber nun zu meiner Frage:
Gibts ne Möglichkeit Ideen für Artikel an euch weiter zu geben ohne Gefahr zu Laufen, dass diese in hitzigen Diskussion in den Kommentaren unter gehen?

Zunjin

Dawid hat öfter drum gebeten, Ideen, Wünsche und Kritik über die Kontakfunktion zu schicken. Ich denke da bist du gut aufgehoben. 🙂
Kontakt findest du wie bei fast jeder Seite unten im Footer.

Kairy90

Ah ok danke 🙂

Moschn

Ich machs mal kurz und knapp, Recht haste!! Bzw. Recht hab Ihr!

Mit solchen Trollen und Hatern würde ich gar nicht erst groß meine Zeit mit diskutieren verschwenden…unangemessene Beiträge löschen und wenn die Person ständig auffällt, dann am besten irgendwie bannen, falls möglich.
Bei solchen Pappnasen redet man eh nur gegen eine Wand und kann da auf nichts Gutes hoffen.

Nomad

Leider ist das so. Ein nicht oder wenig moderiertes Forum wird zum „Trollplatz“ und wird damit für ehrlich dikussionsfreudige Leser uninteressant.
Ich habe das vor ein paar Tagen auch einem großen Verlag aus dem IT-Bereich geschrieben, dessen Forum durch die unsäglichen massenhaften Trollbeiträge jede Qualität verloren hat.
Deswegen kann ich einem Beitrag weiter unten nur zustimmen: kommentarlos löschen, was ohne Wert ist.
„xxx ist so langweilig“ oder „Meinmmo bring immer nur was zu XoX“ ist wertlos.
„xxx, ist langweilig, weil die Quests immer gleich, und das Crafting endlos,…“ oder
„Meinmmo bringt zu viel zu XoX, weil in den letzten Wochen 30 mal ein Artikel, aber zu „Bla1x“ nur einen“ ist ok.
Schwierig finde ich es immer, wenn man Attacken auf die eigene Marke oder Moderatoren löscht. Das wird leicht zur Zensur, man braucht fingerspitzengefühl.

Aber klar ist, alles was „unter der Gürtellinie“ ist, weg damit !

mmogli

Daumen hoch

F2P-Nerd

„Mit dem Text ist nur ein kleiner Teil der Leser gemeint sind.“

F2P-Nerd

Den konnt ich mir nicht verkneifen, sorry xD

Cortyn

… danke x3

F2P-Nerd

Gerne xD

Koronus

Ich verstehe ihn nicht aber das ist auch nicht meine Art von Humor.

Cortyn

Es war ein Fehler im Text, den ich inzwischen korrigiert habe 🙂

Tom Def

Was ich schon länger sagen wollte…

Ich fand eure Seite vor einem Jahr noch einiges offener für kleinere und unbekanntere MMO’s. Mittlerweile sind bei euch alle Spiele die eine Lobby haben ein MMO. Aber von dem einzigsten echten MMO-Shooter hört man hier leider garnichts und die ganzen Blizzard-News gehen mir echt auf die nerven. Ich brauch kein buffed 2.0 und macht eure Seite für mich immer unsympatischer.

Und was ich noch sagen wollte wegen WoW, WoW-Classic war toll weil es Ecken und Kanten hatte und das betrifft allgemein die alten MMO’s. Ich fand es toll für meinen Furor-Krieger meine Ausrüstung zusammenbasteln das gleiche gillt für den Raid Schattenpriester usw. Dieses aalglatte Design der MMO’s heut zu Tage ist einfach nur langweilig, mit wenigen Ausnahmen.

Ich kann auch überhaupt nicht nachvollziehen wie man sich auf neues WoW-Addon freuen kann, das geht nicht in mein Hirn. Soll man immer mehr Geld zahlen für immer weniger Content??? Alle drei Jahre ein Addon ist doch vollkommen ok für ein Abo-Spiel, für was gibt es denn Contentpatches!!!

Der Anspruch geht immer weiter bergab und man kann echt nur hoffen das es wieder eine Videospielkriese gibt. Das Problem ist leider nur, das der Anspruch in der gesamten Gesellschaft für alles immer weiter sinkt, meiner Empfindung nach.

Merc with a mouth

Das ist jetzt eine ernst gemeinte Frage, weil entweder stehe ich auf dem Schlauch oder kenne es einfach nicht.

Was ist denn für dich “ der einzig echte MMO Shooter „?

Ich habe auch Jahre lang WoW gespielt und zu den letzten Addons nach Release dann auch mit immer mehr Pausen. Mittlerweile habe ich kein Abo mehr und wage auch diesmal zu bezweifeln das ich das neue Addon spielen werde.

Aber das ist eben Geschmacksache. Und sehr viele spielen WoW auch eher wegen der Freunde bzw Freundschaften die sie über die Jahre dort gefunden und geknüpft haben. Da ist der reine Inhalt eher nebensächlich so lange man mit der Gilde, den Freunden online Spaß haben kann.

Und zu den News. WoW ist nun mal der Primus da kommt man nicht drumherum drüber zu berichten. Mich stört da eher weniger die Maße, wie einige andere hier wohl. Sondern manchmal eher der Inhalt aber das ist bei manchen News über Destiny oder ähnliches genauso.

Tom Def

Planetside

Merc with a mouth

Joar… Da stand ich dann auf dem Schlauch. ^^

Gerd Schuhmann

Planetside 2 hatten wir 15mal in 2015 bisher. 7mal in 2014. Ich glaub zwei, drei längere Texte waren da auch dabei.

http://mein-mmo.de/planetsi
http://mein-mmo.de/planetsi

Und Planetside 2 taucht null in den US-Quellen auf, die wir regelmäßig checken. Die machen so gut wie keine Pressearbeit, hier in Europa schon gar nicht.

Die haben ein bisschen was gemacht, als es auf die PS4 ging. Und seitdem ist wieder still. Also ich kenn auch keine MMO-Seite, die regelmäßig über Planetside 2 berichtet, weil’s da offenbar nur sehr selten News gibt.

F2P-Nerd

In der Tat, leider ist das so.
Aber für mich ist PS2 immer noch die Perle in diesem Bereich 🙂

Zunjin

Da gab es neben dem PS4 Start auch nichts weiter was eine große News wert gewesen wäre. Denn außer neuen kosmetischen Dingen, gabs sonst nicht viel und darüber dann eine News zu schreiben, das hätte fast so viel Mehrwert wie News zu neuen Kartenrücken bei Trading Card Spielen, oder zu neuen Kostümen bei Mobas. 🙂

Dawid

Das kann ich nicht nachvollziehen. Wir berichten weitaus mehr über Indie-Projekte als noch vor einem Jahr – vor allem seit Andreas zum Team gestoßen ist. Schau mal ins Archiv, wir haben eigentlich nur über die großen Online-Spiele berichtet.

Meinst du mit dem einzig echten MMO-Shooter Planetside 2? http://mein-mmo.de/planetsi

Für mehr Artikel dazu fehlt uns leider ein PS2-Experte und das Interesse der Leser, also die Klickzahlen, sind hier auch sehr überschaubar.

Allgemein richten wir uns eben stark nach dem Interesse der Leser und wenn bestimmte Spiele fast niemanden interessieren, ist es wirtschaftlich gesehen schwer für uns, daran festzuhalten. Zumindest wenn es darum geht, es vollumfänglich zu covern.

P.S. WoW gehört zu unseren Top 3 von den Klicks her.

Tom Def

Interesse kann doch nur entstehen wenn jemand davon schreibt und auch dran bleibt. Wenn es nur nach klicks geht schreibt jeder das gleiche… moment das ist auch so! hmpf

Cortyn

Deswegen berichte ich auch zum Beispiel über Evolve und Smite. Sind beides nicht die „supergroßen Titel“, aber ich mag sie, habe Interesse daran und will das weitergeben. Da unsere Tage aber auch nur 24 Stunden haben, können wir auch nur eine gewissen Anzahl an Spielen wirklich aufmerksam abdecken.

Tom Def

Ich weis, sind zwar für mich keine MMO’s aber gut.

Dawid

Der Fokus liegt bei uns auf MMOs, Online-Spiele mit MMO-Elementen und generell Online-Spiele, wenn unsere Zielgruppe Interesse zeigt oder einer unserer Autoren dafür brennt.

Der der da schreibt

Ich glaube mich erinnern zu können, dass Schuhmann schon einmal auf irgendeinen Kommentar antwortete, dass man hier auf Online Spiele allgemein eigehen will. Irgendjemand kam schonmal mit diesem:“ Ey was soll das denn, das ist ja gar kein MMO“

Das Autorenteam dieser Seite gibt sich meines erachtens nach sichtlich Mühe, ihre Leser mit ihren Artikeln anzusprechen. Ich denke dass Hinweise wie: Hey, das game XYZ find ich voll cool. Lasst doch mal nen Daumen da wenn ihr das genauso seht vlt könnte mn da ja mal nen Artikel machen, wirklich viel mehr erreichen könnten. Ich hätte auch keine Lust, wenn einer zu mir sagt: Hey du benutztes Wattestäbchen warum machst du keine Artikel über ABC, einen Artikel darüber zu machen. Es ist nunmal Leider so, dass manche Kommentare einfach, ohne dich jetzt direkt ansprechen zu wollen, bin nur grad im Schreibflow, sehr herabwürdigend sind. Das ist die einzige Spieleseite, die ich wirklich regelmäßig besuche. Zum einen liegt das daran, dass ich die Artikel wirklich und zwar von allen Autoren hier sehr ansprechend finde, als auch daran, dass es wirklich viele coole Leute in der Community gibt. Ich finde es sehr gut, dass man nun gegen Klimawandler vorgeht. In der Regel lese ich alle Artikel und viele Kommis durch, schreibe aber nur zu Dingen was von denen ich uch bissl nen Plan hab oder die mich interessieren. Und so mancher Hobby hater hat schon nen schönen Kommentar in den Dreck gezogen.

So lang sollte das nicht werden….. alles nach dem Abatz ging eigentich nicht mehr an Tom, sondern an die Allgemeinheit.

Der der da schreibt

Oh Dawid hat das ja schon geschrieben mit dem Fokus. Wer weiterscrollt ist klar im Vorteil XD

KohleStrahltNicht

Was meinst du mit Klimawandler??
Ist das ein Spiel?

Zunjin

Er meint „Leute die das gute Klima der Seite in Gegenteil wandeln“

KohleStrahltNicht

Danke für die Info ;o)

Gerd Schuhmann

Es geht nicht nur nach Clicks. Wenn’s nach Clicks gehen würde, würden wir 10 Spiele covern und den Rest ignorieren.

Das Problem ist. Wenn du „kleinere MMOs“ meinst, dann meinst du ja genau eins.

Du meinst ja nicht. Schön dass Ihr regelmäßig News über Star Trek Online, Neverwinter, Smite, The Secret World, Herr der Ringe Online, DC Universe Online usw. bringt.

Sondern du meinst: Es ist zu wenig über Planetside 2 da.

Und der Rest der Nischen-MMOs ist dir ja egal.

Und genauso ist es mit den Leser von Herr der Ringe Online mit Planetside 2. Die honorieren ja nicht, Planetside 2 Artikel, sondern die beklagen: Es ist zu wenig HdRo auf der Seite.

Als Tipp einfach: Wenn Ihr wollt, dass mehr über Planetside 2 steht, dann macht die Seite publik, wenn wir da einen Artikel haben. Postet den, wenn er Euch gefällt, gebt den weiter.

Das hilft dann in der Tat. Die Herr der Ringe-Artikel zum Beispiel kriegen jedes Mal Links. The Secret World z.B. auch, da diskutiert man. ArcheAge. Final Fantasy XIV. Sowas „hilft dann.“ Da kriegt ein Artikel statt 250 Leser, 400.

Wenn wir einen Artikel schreiben und nicht mal die Fans juckt das … bringt nix. Da die Idee „Das Spiel läuft schlecht, macht einfach mehr darüber, bis es wer mag“ … das haben wir mit ein paar Spielen probiert.

Es klappt nicht. Wir haben einige Games, über die wir viel mehr bringen, als es die Clicks rechtfertigen: Da tut sich nur sehr begrenzt was.

Tom Def

PS2 mein ich jetzt garnicht speziell, es stimmt auch das ihr mehr von anderen MMO’s als andere Seiten. Nur mein Empfinden ist einfach das die letzten Monate fast nur noch von den grossen Berichtet wird oder so viel das die News von den anderen gleich wieder weg sind.

Was mich persönlich auch stört, das ist jetzt mehr allgemein für MMO-Seiten, es geht immer weniger um klassische MMO’s und mehr um normale Multiplayergames. Geht das Interesse an klassischen MMO’s zurück ?

Gerd Schuhmann

Wenn du mit „klassische MMOs“ MMORPGs im WoW-Stil meinst: Ja, das ist so gut wie tot.

Wir machen wirklich ne Menge über kleinere Games. Das ist kein Spruch. Andreas macht hauptsächlich Indie-Games.

Ich hab neulich halben Tag auf russisch über War Thunder recherchiert, weil ich ne Geschichte spannend fand. Wir hatten Specials über ein Indie-Online-Kartenspiel.

Wer jeden Tag einmal kommt und guckt: Was haben sie neu? Da wird er schon sehen: Ja, es ist viel Destiny und Blizzard. Aber es ist eben auch mehr.

Wir haben aktuell am Tag 12 Artikel und so 8 an Wochenenden. Das werden so in der Woche 80 Artikel sein.

Da sind mit Sicherheit in der Woche einige Artikel über kleinere und obskurere Spiele dabei. Viel mehr als vor einem Jahr.

Heute hatten wir: SWTOR, ArcheAge, Crossout, Skyforge.
Gestern: Funcom, Neverwinter, WildStar, Skyforge.

So jeden Tag 4 Artikel aus der eher „hinteren“ Reihe, die jetzt nicht so im Fokus stehen (Gottes willen, nix gegen SWTOR) oder was exotischeres.

Das ist halt der Mix, den wir anbieten. Früher hatten wir am Tag vielleicht 3 Artikel. Und das war dann auch: WoW, TESO, GW2. Heute haben wir 12.

Und ich sag mal, wenn wir weiter wachsen, dann werden’s 16 Artikel sein. Und dann ist vielleicht mehr Platz für so „Kür“-Artikel, die sich Leute wünschen.

Merc with a mouth

„Für mehr Artikel dazu fehlt uns leider ein PS2-Experte und das Interesse der Leser, also die Klickzahlen, sind hier auch sehr überschaubar“

Dazu muss man aber auch sagen der letzte Artikel dazu kam vor dem Release bzw sogar direkt am Releasetag. Ich glaube da könnte mittlerweile durchaus mehr Interesse bestehen da sich hier ja auch grade wegen Destiny sehr viele Konsolenspieler tummeln.

Vielleicht mal eine Umfrage starten welches Thema die Leute hier interessiert das noch nicht so bearbeitet wird sofern Ressourcen dafür vorhanden sind. Obwohl ich glaube sowas gab es doch erst oder war das was anderes?!

Okay das hat sich dann nachdem was Gerd eben geschrieben hat bezüglich der News seitens Planetside wohl eh erledigt. 😀

Dawid

Wir können ja mal ein Mein-MMO-fragt anstreben, bei der wir eine Umfrage starten. Titel wurden ja immer mal welche in den Kommentaren genannt. Die würden wir dann aufnehmen.

Gerd Schuhmann

Soweit ich weiß, hat sich DGC grade bei Planetside 2 entschlossen, mit bestimmten Youtubern und Streamern zusammen zu arbeiten – mit totalbiscuit, glaub ich.

Pressearbeit in dem Sinne machen sie gar nicht. Also dass das Spiel nicht nur bei uns, sondern auch auf vielen anderen Seiten kaum vorkommt, ist keine Entscheidung der Journalisten, sondern des Publishers.

Die wollen nicht unbedingt mit der Presse zusammenarbeiten, sondern hauptsächlich mit Twitch und Youtube.

Das Gegenteil dazu sind z.B. Spiele wie Guild Wars 2, Final Fantasy XIV oder alles von Blizzard. Die machen eine exzellente Pressearbeit. Deshalb sind die News über diese Spiele auch überall.

Während andere Spiele eben null machen.

Ich hab über ein Jahr lang mir die Newsmeldungen zu H1Z1 auf reddit zusammengesucht, weil das keinen Journalisten interessiert hat. Wir waren fast die einzigen, die ein Jahr lang H1Z1 gecovert haben.

Das ist ne komplett andere Arbeit über ein Spiel zu berichten, das Pressearbeit macht, als über eins, das gar keine macht. Völlig anderer Zeitaufwand.

Gerd Schuhmann

Ich fand eure Seite vor einem Jahr noch einiges offener für kleinere und unbekanntere MMO’s.
—–
Definitiv nicht. Wir haben heute viel mehr über kleinere MMOs als damals. Viel, viel mehr.

Wir haben aber auch mehr über die großen MMOs. Klar.

Du kannst dir die Seiten da wirklich mal anschauen und vergleichen. Rein von den Fakten her, stimmt das einfach nicht. Wir haben heute viele Games, über die wir News bringen. Das hätten wir uns „früher“ nie leisten können.

Die Indie-Specials, die Andreas schreibt: Vor einem Jahr völlig undenkbar. Das sind die großen Spiele, die solche Artikel über kleinere Spiele mitfinanzieren.

Und ganz offen: Eine Seite, die über „kleinere und unbekanntere“ MMOs schwerpunkt-mäßig berichtet, das ist ein Hobbyprojekt für einen einzelnen, der sich am Abend ein, zwei Stunden Zeit nimmt oder auch nicht, wenn er einen stressigen Tag hat, und dem es egal ist, ob dabei Geld rumkommt oder nicht. Der das als reines Hobby macht.

Das wollten wir nie sein. Von Anfang an nicht.

Das muss man ganz deutlich sagen: „Kleinere MMOs“ können nur nebenbei laufen, niemals hauptsächlich.

Was man auch sagen muss: Wenn Leute sagen, ich mag eine Seite nicht, weil die News über Blizzard haben und ich hasse Blizzard.

Dann verliert man den als Leser eben. Das ist dann so.

Wenn halt die Zielgruppe der Nischen-Spieler nicht damit klar kommt, dass auf einer Webseite es zu 70% um die großen Titel geht und um 30% um die kleineren … dann kann man nicht sagen: Okay, wir kappen die 70%, wir machen nur noch die kleinen Titel.

Denn: Auf der Seite, auf der es zu 70% um die großen Titel geht, interessieren sich 90% für die großen Titel.

Und wenn halt das Interesse an Nischentiteln noch weiter zurückgeht, dann schränkt man da halt ein. Das ist dann das Resultat. Wenn die Leute, die sich für kleinere Games interessieren, dann sagen: Ich les da nicht mehr. Dann wird’s natürlich noch weniger. Ist ganz logisch.

Also wer sagt: Ich wünsch mir eine Nischenseiten. Das sind wir nicht. Wir räumen kleineren Titeln gerne einen Platz ein, auch einen größeren als er ihnen von den reinen Clicks zusteht. aber wir werden keine Indie-Seite.

KohleStrahltNicht

Kleinere , ältere oder auch NischenMMOs brauchen nicht zwangsläufig einen Riesenartikel um darüber zu informieren.
Eine kleine News das zum Beispiel EQ2 am Tag xy eine neue Erweiterung bekommt und fertig.
Mir würde das reichen…

Gerd Schuhmann

Machen wir ja mit kleineren MMOs.

Also Star Trek Online, DC Universe Online usw. – die kriegen ja alle diese Behandlung. Wir berichten regelmäßig über sie in kleineren, informativen News.

Es ist halt die Frage, wie man „kleinere MMOs“ definiert und wen man da alles aufnimmt. Oder ob man irgendwann sagt: Okay, The Secret World ist dabei. Age of Conan in Ausnahmefällen, wenn’s ne schöne Story ist. Anarchy Online aber nicht mehr.

Ganz ehrlich: Es fordern zwar viele, macht doch mal über das und das. Und dann machst du den Artikel: Keiner liest, keiner kommentiert, keiner linkt das nach außen.

Und dann machst du das eben nicht mehr. Es lohnt sich einfach nicht. Die verbliebenen Fans von solchen Spielen, die haben schon vor 5 oder 10 Jahren ihre Informationsquellen zu dem Game gefunden.

Jedesmal, wenn wir eine Rift News macht, kommentiert ein Leser N0ma, der sich mit dem Spiel viel besser auskennt, als wir. Sonst niemand.

Schon mit Guild Wars 2 ist es ähnlich, das ist vor 3 Jahren erschienen. Die Hardcore-Fans von GW2 haben längst ihre Seiten gefunden, wo sie sich informieren. Die „normalen Spieler“ rennen jetzt nicht rum und suchen nach GW2-News, denen reicht das, was im Launcher steht. Das sind halt unsere Stammleser, die draufklicken. Oder paar Leute über Google. Aber wir werden uns jetzt auch mit viel Arbeit nicht mehr als die GW2-Info-Quelle für die deutsche Leserschaft etablieren.

Das ist alles nicht so einfach. Dass man sagt: Wenn Ihr das schreibt, kommen schon Leser. Nein. Das Interesse an einem Spiel wird vom Publisher geweckt mit Werbekampagnen, Video-Spots, Mund-zu-Mund-Propaganda usw.

Und wenn das verflacht ist oder wenn der Kuchen verteilt ist, dann war’s das im Prinzip. Das hab ich jetzt in den 2 Jahren hier wirklich deutlich gemerkt.

Dass wir keine Chance haben, ein Spiel aus eigener Kraft zu etablieren, so dass eine relevante Menge zusammenkommt. Du kannst einen Hype „reiten“, aber du kannst ihn nicht selbst auslösen. Wir können das nicht, vielleicht können’s größere Seite.

Was geht ist, Stammleser aufbauen, die sich dann für alles interessieren. Das geht, das klappt, das ist auch wichtig. Aber zu sagen: Wir berichten jetzt so lange ausführlich über Spiel X, bis die Fans von Spiel X merken: Das ist eine tolle Seite, da geh ich jetzt regelmäßig hin -> Das klappt nicht oder so gut wie nicht.

Guck dir mal unsere „Smite“-Landingpage ist. Da schreibt Cortyn riesige, wunderschön designte Artikel über Patchnotes usw. Da kommt keiner und sagt: Mann, ist das ne geile Smite-Seite! Das ist ja der Hammer! Das werd ich all meinen Freunden erzählen und ich komm jetzt jeden Tag her.

Das ist schon sehr ernüchternd. 🙂 Es ist jetzt auch für uns kein Grund zu jammern, wir wachsen insgesamt schön und davon profitieren auch die kleineren Spiele. Aber es ist jetzt noch nicht passiert, dass auf einmal die Community eines Spiels unsere Seite für sich entdeckt.

Wenn dann ist das bei „neuen Titeln“, wenn die Leute sich Info-Quellen suchen, ja. Da passiert.

Die Spiele, bei denen das Interesse am Anfang stark ist, die bleiben stark. Und die, bei denen es schwach ist, die bleiben schwach. Das hat mit uns echt nicht so viel zu tun.

Wir machen einiges über Spiele, die in der Presse sonst nicht oder so gut wie nicht vorkommen. Es ist wirklich schwierig, weil die Communities oft schon stehen, abgekapselt sind, die „Experten“ in diesen Communities lieber englische Seiten linken und zitieren oder Fanseiten.

Dawid

„Du kannst einen Hype „reiten“, aber du kannst ihn nicht selbst auslösen. Wir können das nicht, vielleicht können’s größere Seite“

Das Thema wurde sogar bei der Gamestar zuletzt bei dem Feedback-Video besprochen: Wenn die Leute sich für ein Spiel nicht so wirklich interessieren, dann kann man es auch nicht erzwingen – selbst wenn man positiv darüber schreibt und einzelne Leser davon begeistert sind. Da müssen schon mehr Medien an einem Strang ziehen, womit auch Publisher und Fans gemeint sind.

Gerd Schuhmann

Jo, ich hab das neulich auch gehört, dass halt bestimmte Spiele einfach eine bestehende Fangruppen haben und das ist dann wichtig.

Dass z.B. Star Wars Battlefront auf „Mainstream“-Seite unglaublich geht, weil jeder eine Meinung zu Star Wars hat.

Oder dass in Deutschland „Gothic“ noch so einen Ruf hat, eine der wenigen Marken, die „zieht.“

Und grad neue IPs, die man erst etablieren will … sieht man ja im MMO-Bereich auch, dass TESo einfach wegen der Elder-Scrolls-Verbindung schon ein großes Interesse generiert. Während das ein WildStar einfach nicht tut.

KohleStrahltNicht

Hallo Tom , du kannst meineMMO niemals vorwerfen sie wären oder werden ein buffed 2.0!!
Du kannst doch Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.
Hier bei meinMMO wird soviel über MMOs berichtet und informiert , während es bei buffed nur um Blizzardspiele und Kriegsspiele geht.
Bei buffed könnte ich mir vorstellen kommt weitaus mehr Geld Dank der Zeitschrift rein aber gibt es bei Buffed keine leidenschaftlichen Spieler als Redakteure.
Was ab dem Zeitpunkt , nachdem Mairrie und Flo gegangen sind , sehr gut aufgefallen ist.

Auf meinMMo freue ich mich Morgens immer neue Artikel zu lesen.
Eine Tasse Kaffee , ein Brötchen und tolle Berichte …dafür lasse ich sogar meine Tageszeitung außen vor ;o)

Egal worum es geht , ich lese sie einfach und werde unterhalten.
Auf buffed bekomme ich nur alte news zu lesen , diese news werden von nichtspielern geschrieben und in den Foren sind Mods unterwegs die alle negativen Kommentare gegen Blizzard und WoW in der Luft zerreissen.

Merc with a mouth

Auf jeden Fall mal ein interessanter Artikel.
Ich lese hier nun seit…puh… Ca. drei Monaten oder auch länger mit. News und Artikel und auch die Kommentare.
Klar ist es da mal etwa rauer wenn Meinungen auf einander prallen aber das ist meist nur vereinzelt und eher Strohfeuermäßig.
Wirkliche “ Hasskommentare “ sind mir eigentlich weniger untergekommen.
Eher sogar das sich Leute über die Kommentare zu Destiny Gruppen verabredet haben oder Erfahrungen ausgetauscht haben.
Ich persönlich finde Hass und Troll als sehr harte Worte. Trolling muss ja gezielt geplant sein und soll nur dazu dienen die Community zu richtigen Streitdiskussionen anzustiften. Aber das ist mir bisher hier wirklich noch nicht aufgefallen.
Und das kleine vereinzelte Diskussion entstehen gehört bei der Menge an Publikum glaube ich einfach dazu.

Ansonsten danke (!!!) für diesen Artikel. 😉

Edit: Ehrlich dieser Artikel ist herrlich! *.*
Also nicht wegen des Themas weil echte Trolle und Hasskommentare sind nicht okay. Aber ich mag wie er geschrieben ist. 😀

Nirraven

Da ich erst seit kurzem(so 3 Wochen) auf eure Seite gestoßen bin hab ich genau mitterlebt was du mit dem Artikel meinst.

Als ich die ganzen Diskusionen zu den Artikeln und News gesehen habe konnte ich meinen Augen kaum glauben wie respektvoll (fast) alle miteinander umgegangen sind.
Ich dachte soetwas gibt es Heute im Internet nicht mehr. Aber in den letzen paar Tagen sind immer mehr giftige Meldungen gekommen die einfach keinem was bringen.

Ich glaube auch das Ihr vielleicht noch härter durchgreifen müsst wenn es um User geht die sich nicht an die Regeln halten. Meine Erfahrungen mit Trollen/Hatern ist so ähnlich wie die von Michael, egal wie man auf Trolle eingeht es wird meistens schlimmer.

Es wäre sehr schade wenn Hater/Trolle weiter die Seite vergiften können.
Ich finde eure Seite einfach toll, man hat einfach das Gefühl das ihr noch mit leidenschaft eure Artikel/News schreibt.

Ich glaube die Motivation hinter solchen Trollen ist keine große Sache:
Jemand hat eine andere Meinung als der Troll und das reicht schon aus…

Lightneer

Lass dich nicht ärgern Corty 😉 Und zurnot nimm nen Album auf wie Lionttv und heul 14 tracks über die Hater 😉 (Spaß bitte mach es nicht)

echterman

Feiner Artikel. Ich finde gut das ihr dem sinn freiem „hat4nothing“ Trend entgegenwirkt. Leider gibt es zu viele Menschen im Internet die einfach auf diesen Zug mit aufspringen und mit haten was das Zeug hält. Mich würde mal interessieren was die Hater antreibt? Was bringt solche Menschen dazu völlig sinn frei und ohne berechtigten Grund andere Menschen zu beschimpfen und sprachlich wie im Verhalten, völlig zu entgleisen.

Mir fallen da besonders die Vergewaltigungsdrohungen gegen weibliche Streamer und Let’s Player erschreckend auf. Wo in den meisten Fällen herauskommt, das diese Drohungen von minderjährigen geäußert werden.

Zusammengefasst: Ich bin entschieden gegen den „hate4nothing“ Trend. Weil er mehr zerstört als das eine Meinung kundgetan wird.

Rensenmann

Muss dich auch mal loben.
Macht alle nen tollen job und so wie ich das sehe steckt ihr hier auch jede menge herzblut (oder auch Dämonen Blut ) rein. Kommt mir fast schon vor als hättet ihr kaum noch zeit zum zocken oder zu schlafen.
Danke dafür!

Wenn das soweiter geht muss man anmelde pflicht oder sowas einführen. Was ich persönlich sehr schade fände. Wenn es sich aber nicht anders klären läst bin ich trotzdem noch da um news zu lesen.

so und jetzt lieb sein und last alle mal ne runde zocken.

Michael

Ich hab über 15 Jahre eine Community für eine Subkultur geleitet und ich weiß sehr genau wovon du schreibst. Vor allem kann ich mich in den Gedankengang „Oh, auf einmal wird es ungemütlich“ hineinversetzen, weil das ein sehr schleichender Prozess ist. Am Anfang ist es nur ein Troll, den man ein bisschen belächelt, weil er zwar nervt, aber doch irgendwie lustig ist. Der Spaß hört dann aber irgendwann auf, weil nur noch Gift verbreitet wird. Und egal was man macht, der Troll gibt nie Ruhe. Ob man ihn ignoriert, freundlich ist, seinen Hasskommentaren argumentativ zerpflückt, ihn sanktioniert usw… in den meisten Fällen wird es einfach nur noch schlimmer. Man kann das übrigens schön bei Onlinewelten beobachten.. da sind gefühlt überwiegend fast nur noch Trolle unterwegs, weil es nie eine Moderation gab.
Ich hab irgendwann angefangen die Trolle kommentarlos zu sperren und da bei unserer Community der Aufwand recht hoch war sich zu registrieren (keine Wegwerf E-Mails, händische Kontrolle der Neuregistrieren) und es dafür sehr einfach war einen User wieder loszuwerden, haben wir einfach angefangen sie zu löschen, einen nach dem anderen. Man hört dann zwar die Vorwürfe das sei Willkür, unfair, diktatorisch usw, aber ganz ehrlich: Wer sich nicht an die Mindestregeln hält, fliegt einfach raus. Aber letztenendes hat es geholfen, die Trolle wurden weniger, weil sie gemerkt haben, dass es sich nicht mehr lohnt. Einerseits weil sie großen Aufwand haben sich neu zu registrieren und nicht aufzufallen, andererseits weil wir als Betreiber schneller durchgegriffen haben (es wurde nicht mehr wochen- oder monatelang diskutiert). Ich kann euch also nur beipflichten da härter und schneller durchzugreifen.

Andererseits finde ich sehr bemitleidendswert, wenn man es nötig hat, seinen Mitmenschen so auf die Nerven zu gehen und ständig nur destruktive Stimmung zu verbreiten. Ich hab mal einen Troll aus meiner ehemaligen Community persönlich kennengelernt, also in RL. Der Typ war ein Fall für einen Psychologen. Im Grunde ein armer Kerl. Bedenkt also immer: Hinter jedem Troll steckt ein Mensch mit womöglich ernsten Schwierigkeiten. Je schneller ihr ihn von der Seite löscht, desto eher die Chance, dass er sich professionelle Hilfe sucht 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

58
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x