Mecker Mittwoch: In Heroes of the Storm gibt’s eine Bot-und-Smurf-Welle

Willkommen zur neusten Ausgabe des Mecker Mittwoch! Worüber kann man eigentlich mit einer Tasse Tee so früh am Morgen besonders gut meckern, während man sich einige Anime reinzieht und den Schuhmann mit der Peitsche antreibt? Ah… meine Hassliebe zu Blizzard geht eigentlich immer. Aber Heroes of the Storm bettelt förmlich darum, ein wenig meiner Aufmerksamkeit zu bekommen. Dann soll es eben so sein!

Die Geister, die man rief

Vor etwas über einer Woche startete Blizzard das „Werbt einen Freund“-Programm für Heroes of the Storm. Das hatte schon da für Aufruhr gesorgt und viele Spieler beschwerten sich, dass dieses Belohnungsprogramm viel zu spät kommt, weil die ganzen Veteranen bereits ihre Freunde zum Spiel eingeladen hätten. Das wäre bestimmt auch gar nicht so schlimm gewesen, wenn eine der Belohnungen nicht das Vulture-Reittier wäre, auf welches sich langjährige StarCraft-Fans schon eine Weile freuen – denn in den Spieldateien ist es schon seit vielen Monaten, erst jetzt kann man es erlangen.

Hots recruit a friend

„Werbt Euch selbst“ sollte das Angebot besser heißen.

Weil man Freunde leider nicht rückwirkend werben kann (außer sie sind unter Stufe 5 – was quasi nach 3 Partien nicht mehr der Fall ist), bleibt den meisten Spielern nichts anderes übrig, als sich selber Zweit-, Dritt- und Viertaccounts zu erstellen, um an die Belohnungen zu kommen. Aber weil selber Zocken echt ätzend ist …

Die große Bot-Welle

Beim Nether, waren die letzten beiden Tage in Heroes of the Storm schlimm. In ausnahmslos jeder Partie im Bereich von Stufe 1-20 hat man einen oder zwei Bots dabei gehabt. Kein Wunder, ist es für die Belohnungen doch nicht notwendig, mit dem geworbenen Freund zu spielen, sondern man muss nur Stufe 10 mit den Zweitaccounts erreichen. Da interessiert es wohl auch niemanden ernsthaft, ob die kleinen Accounts anschließend wegen Botnutzung gesperrt werden.

Hots Medic 1

Da schaut auch Lt. Morales dumm drein – Bots in Hots. Supernervig.

Doch die Bots sind eigentlich nur das halbe Problem. Zum anderen Problem gehöre ich leider selber, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass Blizzard es heraufbeschworen hat. Gefühlt sind knapp 80% der Spieler im niedrig-stufigen Bereich aktuell „Smurf-Accounts“, also Zweitaccounts von deutlich erfahreneren Zockern. Das erstickt den Spielspaß von Neulingen sicher sofort im Keim, die von Veteranen einfach überrollt werden.

Sicher, so eine Phase machen alle Mobas durch, sobald es eine „Werbt einen Freund“-Belohnung gibt. Aber irgendwie hatte ich Blizzard doch zugetraut, dass sie die Sache intelligenter angehen. Da wurde ich leider enttäuscht – für mich ist diese ganze Aktion ein schlechter Witz mit schlechter Umsetzung. Und ein Schlag ins Gesicht für alle, die sich in der Vergangenheit wirklich darum bemüht haben, neue Spieler zu begeistern.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.