MechWarrior Online: „Wir haben zu wenig mit den Spielern kommuniziert!“

Bei MechWarrior Online spricht man über die schwierige Vergangenheit und wie die Zukunft alles besser machen wird. Den Anfang macht ein Tutorialsystem.

Zwei Jahre voller Probleme

Das Free2Play-Spiel MechWarrior Online erstrahlte nur selten in einem schönen Licht. Von vielen Kritikern wurde es in der Luft zerrissen: Es gab zahlreiche Beschwerden und oft schien es still um das Spiel zu werden, was selbst die härtesten Fans der Reihe entmutigte. In einem umfangreichen Interview mit mmorpg.com sprach der Präsident von Piranha Games, Russ Bullock, kürzlich über die Probleme, die man in den letzten beiden Jahren mit dem Spiel hatte – aber er hat auch große Erwartungen an die Zukunft.

MechWarrior Online Screenshot Mechbay
Wenn der Ersteindruck scheitert

Im Gespräch ging es zuerst darum, warum MechWarrior Online von vielen so negativ wahrgenommen wurde. Der erste Eindruck des Spiels sei schlecht gewesen und nur wer sich wirklich lange mit dem Spiel beschäftigt hatte, konnte sich langsam einfinden und Spaß daran haben. Bullock betont vor allem, dass sich das Spiel inzwischen deutlich weiterentwickelt habe. „Man konnte die Trailer in den letzten beiden Jahren beobachten. Und nun ist es wirklich, zumindest denke ich das, ein vollkommen anderes Produkt mit Tiefe und vielen tollen Features.“

Geschwindigkeit ist alles

Vor einiger Zeit stand die Entwicklung von MechWarrior Online noch unter der Schirmherrschaft von Infinite Games – und die hatten wohl deutlich andere Vorstellung von der Entwicklung des Spiels, als es nun der Fall ist. Russ betont, wie klasse es nun ist, „in der Mitte der Woche eine Besprechung zu haben und am Ende der Woche schon erste Dinge davon umzusetzen. (…) Diese Geschwindigkeit brauchen wir heutzutage. Es ist 2015, Spieleentwicklung hat sich massiv verrändert. (…) Man muss seine Spieler beteiligen und schnell auf Feedback reagieren können.“

Dazu heißt es weiter: „Wir haben zu wenig mit den Spielern kommuniziert. Das werden wir in Zukunft besser machen.“

MechWarrior Online Screenshot Pewpew
Die Zukunft – Tutorials und Einsteigerhilfen

In naher Zukunft will man das nächste große Update des Spiels veröffentlichen, denn die Einsteigerfreundlichkeit war bisher das massive Problem des Titels. Es besaß eine so steile Lernkurve, dass viele Spieler schon nach den ersten Minuten vollkommen den Spaß verloren haben. Neben einem umfangreichen Tutorial wird es auch die Mech-Akademie geben, in der Spieler viele Stunden lang unterschiedliche Trainingsprogramme durchlaufen können.

MechWarrior Online befindet sich also auf einem guten Weg. Wer selbst mal einen Blick in das Spiel werfen will, kann sich das Free2Play-Spiel auf Steam einfach herunterladen.

Quelle(n): mmorpg.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Murgen
Murgen
4 Jahre zuvor

Ich drücke MWO die Daumen. Bin seit einem Jahr begeisterter Mechwarrior und hoff das durch Steam mehr Spieler auf den Titel aufmerksam werden.
Die Sünden der Vergangenheit verfolgen das Spiel leider noch immer. Aber wie geschrieben, es ist sehr gut, macht Spaß und hat noch so viel Potential ( Single Player )

Sucoon
Sucoon
4 Jahre zuvor

in wie weit kann man es mit mw2, mw3, mw4 vergleichen? gibt es da story, wie ist es vom spielgefühl?

Murgen
Murgen
4 Jahre zuvor

Nein es gibt (noch) keine Single Player Story. PGI hat zwar jüngst Einen KI Entwickler gesucht, aber bisher wurde noch nichts zu einem singleplayer angekündigt.
Bisher also ein reiner multiplayer shooter. Das spielgefühl ist natürlich schwer greifbar. Du hast unglaublich frustrierende matches in denen einfach alles schief läuft und genauso andersherum. Auch die spielgeschwindigkeit ist abhängig von deinem Verhalten. Im Light spielt sich MWO sehr schnell, man bewegt sich schneller als alle anderen und muss auch dementsprechend schnell reagieren.
Als Assault ist es viel langsamer und strategischer.
Es gibt mittlerweile relativ viele twitcher. Ich würde dir empfehlen einfach mal ein paar Spiele anzusehen und es dann ggf. Selbst anzutesten. MWO ist free to play, verkehrt machen kannst du nix.
Und btw die community ist sehr freundlich, wenn du ingame fragen hast oder Tipps brauchst wird dir in der Regel geholfen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.