LoL: Finisher-Animation ist großes Problem für Epileptiker, Riot greift ein

Bestimmte Animationen können in League of Legends wohl epileptische Anfälle triggern. Ein Spieler wandte sich damit jetzt an Riot.

Um was geht’s? In den LoL-Foren meldete sich ein besorgter Spieler und erklärte, dass die neue Finisher-Animation eine Art der Epilepsie triggern könnte. Die photosensitive Epilepsie (PSE).

Das ist eine Form der Epilepsie, die durch visuelle Reize, meist Lichtblitze, ausgelöst wird. (via spektrum.de)

Die Finisher-Animation kehrte im Zuge des Mid-Season Invitationals bei LoL ein. Um die Animation freizuschalten, muss man zunächst ein paar Missionen erfüllen. Danach taucht die Grafik dann über den Körpern von eliminierten Gegnern auf.

Wie der Spieler in den Foren berichtete, sei diese blitzende Häuser-Animation stark genug, um die photosensitive Epilepsie zu triggern.

Das ist das Problem: Der Spieler sagte, dass er gerne eine Funktion in League of Legends hätte, um diese Animation zu deaktivieren. Doch die Funktion gibt es nicht.

In seinem Post schrieb er, dass er verstehe, dass Epileptiker bei den LoL-Spielern in der Unterzahl seien. Doch League hätte ihm bereits so viel Spaß gebracht, dass es ihm das Herz bricht, dass Riot Epilepsie beim Entwickeln und Designen von neuen Spielmechaniken nicht ernst nehme.

Es gäbe nur ein paar Dinge im Spiel, die seine Epilepsie triggern, schrieb der Spieler. Viele kann er umgehen. Wie die Champions Lux und Lucian, die er bannt.

So reagiert Riot Games auf den Post

Das Team von Riot wurde auf den Post im Forum aufmerksam, der mit über 100 Kommentaren fleißig diskutiert wurde.

Die erste Antwort von Riot: Der Gamedesigner Xenogenic von Riot Games antwortete auf den Post. Er entschuldigte sich, dass die Effekte solche Probleme hervorrufen und es keine Option gibt, sie zu deaktivieren.

Die Art und Weise, wie wir Finisher in Summoners Rift und ARAM einsetzen, ist neu. Wir hatten nicht die Zeit oder Bandbreite, unsere Ingenieure diese Funktion überarbeiten zu lassen, damit man eine An- und Abschalt-Funktion mit der Animation veröffentlichen konnte.

Wir haben uns ausführlich darüber unterhalten und kamen zu dem Entschluss, dass wir sie lieber ohne Umschalt-Funktion ins Spiel bringen, statt sie gar nicht zu veröffentlichen. Aber wir wussten, dass das ein gewisses Maß an Frustration und Risiko hervorrufen würde.

Also nochmal meine Entschuldigung, dass League für dich gerade weniger angenehm ist.

Quelle: Xenogenic in den LoL-Foren

Die zweite Antwort von Riot: Der Webseite Kotaku antwortete Riot Games später, dass man die Animation nun abschalte. Man nehme die photosensitive Epilepsie sehr ernst. Man werde sich jetzt mit dem Spieler auseinandersetzen, um die Situation ganz zu verstehen.

Außerdem geht Riot auf die Antwort des Gamedesigners Xenogenic ein:

Das angesprochene „Risiko“ sei nicht auf potentielle Probleme für Leute, die unter Epilepsie leiden, bezogen.

„Um die erste Reaktion des Rioters zu klären: Wir würden niemals ein Produkt veröffentlichen, von dem wir glauben, dass es Spielern schaden könnte. Unsere erste interne Diskussion über eine An- und Abschalt-Funktion des Features drehte sich darum, ob Spieler die Finisher vielleicht als zu störend empfinden könnten. Nicht, weil wir dachten, dass Finisher Schaden anrichten könnten.“

Durch die Deaktivierung der Animation müsse Riot nun gucken, wie man Spieler dafür belohnt, am Event teilzunehmen. Man überlegt noch, wie das passiert.

Ob Riot beim neuen Champion Yuumi auch nachbessert?

Mehr zum Thema
Yuumi ist zwar süß, aber hat niedrigste Win-Rate für neuen LoL-Champ – Woran liegt’s?
Autor(in)
Quelle(n): DotesportsLoL Foren
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.