LoL: Änderung bei der Champion-Auswahl soll ständigen Brandherd in League of Legends löschen

Bei League of Legends (LoL) ändert man die Championauswahl. Das soll dabei helfen, Konfliktpotential und Gift. aus dem Spiel zu kriegen.

Wie wir schon in dem Artikel zum Update des League of Legends Clients berichteten, ändert Entwickler RiotGames die Champion-Auswahl bei LoL in 2016 von Grund auf.

Vor kurzem feierte das Spiel seinen 6. Geburtstag und das war unter anderem Grund dafür, etwas Grundlegendes bei League of Legends zu verändern.

Die aktuelle Champion-Auswahl ist nicht nur veraltet, sondern auch oft der Ursprung von Negativität im Spiel, sagt Jeffrey Lin (Riot’s Lead Game Designer of social Systems). „Spiele, in denen Spieler eine Rolle spielen mussten, die sie ursprünglich nicht spielen wollten, waren im Durchschnitt 15% negativer als Spiele, in denen die Spieler ihre gewünschte Rolle spielen konnten.“

Jungler-LoL

Der Unterschied zum Team Builder bei League of Legends

Mit dem „Team Builder“, in dem man sich vor Beginn eines Spiels für eine spezielle Rolle mit einem speziellen Champion anmeldet, versuchte Riot schon gegen diese Quelle der Negativität vorzugehen. Anfangs klappte das auch sehr gut, leider gibt es beim aktuellen Team Builder auch einige Probleme. Beispielsweise hat man bei bestimmten, beliebten Rollen eine lange Wartezeit. Diese hohe Wartezeit ist für viele Spieler schon ein Grund, zurück zum „Blind Pick“ oder „Draft Pick“ Verfahren zu gehen, um Mitspieler für das Spiel zu finden.

Oft möchten dort aber mehrere Spieler die gleiche Rolle spielen. Man kennt vielleicht folgenden Chat:

Spieler A: „Hi, mid“

Spieler B: „No I am mid, sorry“

Spieler A: „:/“

Spieler C: „I am firstpick, I go mid“

Diese Konversation könnte man noch beliebig ausschmücken. Fakt ist, irgendwer ist in diesem Fall gezwungen, eine andere Rolle zu spielen. Kombiniert man nun dieses Problem mit dem aktuellen Team Builder und lässt das Ergebnis 42 Tage mit Heimerdinger in einem Keller, so kommt als Lösung die neue Champion-Auswahl heraus.

Hier entscheidet man sich von Anfang an für 2 Rollen. Das hat zum einen den Vorteil, dass die Wartezeiten verkürzt werden, aber auch, dass man sein Spielverständnis verbessert, denn man spielt sich dadurch auf 2 Rollen ein, anstatt sich nur auf eine Funktion zu fokussieren.

LoL-Champion-Auswahl

Mehr Kommunikation im Pre-Match von LoL

Es soll nicht mehr die Situation geben, wo man sich als 5. Platz in der Champion-Auswahl sagt „Gut, ich geh dann erst mal ins Bad und komme in 5 Minuten wieder – mir egal, was meine Mitspieler machen…“.

Aus dem Grund wurde auch das Ban und Auswahl System überarbeitet.

Quinn-LoL

Mit der neuen Champion-Auswahl versucht Riot seinen Spielern mehr Zeit für Kommunikation während des Zusammenstellens eines Teams zu geben. Die verlorene Zeit, in der diskutiert wurde, wer auf welcher Lane spielt, kann nun dafür genutzt werden, eine starke Team-Kombination mit viel Synergie zusammenzustellen. Beispielsweise baut man sich eine „Knock-Up Combo“ zusammen, wenn man einen Yasuo Spieler im eigenen Team hat.

Ziel der neuen Auswahl ist, dass man keine schlechte Erfahrung mit LoL macht, weil man gezwungen wurde, eine bestimmte Rolle erfüllen zu müssen.

Jeffrey Lin sagt zum Abschluss: „League of Legends gibt es nun seit 6 Jahren… Wir haben uns gefragt, was wir anderes machen würden, wenn wir eine 2. Chance hätten, die Champion-Auswahl zu gestalten. Wenn wir nun mit der Aktualisierung dieser Auswahl bewirken, dass die Mehrheit der Spieler das Gefühl hat ‚So sollte Leauge of Legends sein‘ oder ‚So habe ich mir die Champion-Auswahl schon immer gewünscht‘, dann würde ich es als erfolgreich ansehen.“

Die Aktualisierung der Champion-Auswahl ist eine der gravierendsten Änderungen bei League of Legends, die uns im Jahr 2016 erwarten wird.

Quelle(n): LoL
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
echterman

So eine Mechnaik würde ich mir auch für Smite wünschen. In einem Random Team kann es ewig dauern bis man mal die Rolle/Gott spielen kann, den man brauchbar beherrscht. Gibt zu viele Leute die voll auf Ego Tour sind und und sich einen Dreck um das Team scheren.

TimTaylor

Ich hoffe das bald mal der neue Launcher kommt…diese Adobe Air kacke ist so veraltet und nervig 🙂

Raknel

Stimme ich zu , das Ban System ist in LoL bei bald 130 Champions schlichtweg veraltet. Das habe ich bei den Worlds gemerkt. Kaum tiefe taktische Entscheidungen in der Pick/Ban Phase und Moderatoren müssen alles mit Trashtalk überbrücken. Da macht es Dota um Klassen besser, Spannung pur bis zum letzten Pick . Nur das Auswahlsystem ist etwas neues was ich sehr begrüsse. Die meisten Spiele verliert man während der Pickphase weil sich die Leute nicht grün werden.

Plague1992

Für Worlds/LCS und Co. wird sich nichts ändern, da die Bannmechanik an sich gleich bleibt. 3 Banns pro Team, abwechselnd … nur halt wer bannt ist der einzige Unterschied ( was bei einem Premade halt Nebensache ist ).

Der Nachteil der Worlds war halt die Championbalance. Morde und GP waren Pflichtbanns … je nachdem auch Elise … Pack noch Gragas/Reksai für Counter ein und evtl. noch Kalista/Lulu und wir hatten unsere klassische Bannrate. Gerade die roten waren immer angekotzt da sie Bannen mussten, da blau ja firstpick bekommt.

Die Banns waren selten auf die jeweiligen Team/Spieler ausgelegt. Sondern einfach nur die stärksten Champions im Spiel oder via Ausschussverfahren im Jungle.

Dachlatte

Ich bin schon richtig Geil auf die neuen Dinge in LoL ^^
Ich warte lieber mit dem „Team Builder“ auf einen inv und verzichte gerne auf PingPong-Leave, stupiden Chat etc.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x