LoL: 2016 kommt der neue Client, verpasst League of Legends modernen Look

Passend zum Start der Dynamischen Warteschlange bei League of Legends (LoL) und der neuen Championauswahl gibt es nun Informationen darüber, was 2016 noch folgt.

In einem Interview mit Travis Gafford (Gamespot) erzählte der League of Legends Design Director Greg “Ghostcrawler” Street einige spannende Details darüber, was uns 2016 von RiotGames geboten wird. In den vergangenen Monaten wurden einige der neuen Funktionen bereits auf den PBE Servern ausprobiert und umgesetzt. Einige dieser Funktionen stehen mittlerweile kurz vor der Vollendung.

Der neue Client soll LoL einen neuen Anstrich verleihen

Client

Vermutlich die News, auf die sich die meisten von euch am meisten freuen: Endlich kommt der lange angekündigte neue Client von League of Legends. Damit können wir uns endlich von dem veralteten System (und vor Allem von Adobe AIR!) verabschieden. Mit diesem neuen Client sollen die Spieler ein ganz neues Spielgefühl kriegen, fast, als ob man ein komplett anderes Spiel spielen würde. Im Gegensatz zum alten, bereits in die Jahre gekommenen Client soll der neue sich anfühlen, wie Eewas aus dem 21. Jahrhundert.

Besonders visuell wurde viel gefeilt. Man soll ein solides Konzept sehen, was sich durch jeden Bereich des Client’s zieht. Ähnlich wie man es vom Hextech-Crafting System oder der neuen Championauswahl kennt. Wenn man beispielsweise Meisterschaftspunkte, IP oder EP verdient, füllen sich nun animierte Leisten im Client – dadurch soll sich das Spiel viel moderner anfühlen, statt der unübersichtlichen Leisten, die über die verschiedenen Punkte im jetzigen Spiel verteilt sind.

Auch der Shop von LoL wird überarbeitet

LoL Screenshot Shop

Wer sich in League of Legends schon mal nach einem neuen Helden oder Skin umgesehen hat, den man eventuell kaufen möchte, der wird festgestellt haben, dass der Shop  unübersichtlich ist und man sich erst durch viele Seiten wälzen muss.

Mit dem neuen Client soll diese Unübersichtlichkeit abgeschafft werden, damit man als Spieler ein besseres Erlebnis beim “shoppen” hat. In der Vergangenheit hat Riot viel damit experimentiert, Spielern zum Beispiel Champions vorzuschlagen, aufgrund der Champions, die sie bereits häufig spielen. Spielte man häufig einen bestimmten AD-Carry, wurde einem ein AD-Carry vorgeschlagen, der eine ähnliche Spielweise hatte. Das funktionierte scheinbar so gut, dass Riot besonders oft für diese Funktion gelobt wurde und diese nun in den neuen Client einbauen wird.

Spiele-HUB ähnlich wie beim Battle.net

Auch wenn der Fokus aktuell auf League of Legends liegt, bringt Entwickler RiotGames in der Zukunft weitere Spiele auf den Markt. Damit man sich dann nicht von seinen Freunden, die man bei LoL hat, trennen muss, wird es ein GameHub geben, durch das man mit seinen Freunden in Kontakt bleiben kann, während man verschiedene RiotGames Spiele spielt. Aktuell kennt man das ja vom Battle.net, wenn man mit seinen Freunden in Diablo kommunizieren kann, während man selbst Hearthstone spielt.

Aktualisierung von LoL erfolgt in 2016 Schritt für Schritt

LoL Kluft der Beschwörer

Ähnlich wie bei der Einführung der neuen “Kluft der Beschwörer” Karte, möchte man die Änderungen des neuen Clients Stück für Stück einbauen. Die Spieler sollen nicht überrumpelt werden und das Gefühl bekommen, das Spiel nicht mehr wiederzuerkennen.

Man wird auf dem PBE Server mit Aram Karten anfangen und eventuell ein Event daraus machen, das nur temporär verfügbar ist, um anschließend das Feedback zu kontrollieren. Wenn das Feedback positiv ist, wird man dann weitere neue Funktionen implementieren um dann am Ende des Jahres 2016 sagen zu können “Okay, DAS ist League of Legends – der alte Client ist komplett verschwunden.”

Ich persönlich freue mich schon sehr auf den neuen Client, denn die jüngsten Änderungen haben mir sehr gefallen. Die neue Championauswahl fühlt sich einfach besser an und ist optisch ein großer Schritt in die richtige Richtung. Besonders wichtig ist meiner Meinung nach, dass man sich von Adobe Air verabschiedet. Es gab einfach zu viele Probleme und Bugs. Wer sich das Interview mit Ghostcrawler selbst ansehen will, kann das auf der Gamespot Webseite tun. Hier geht´s zum Artikel auf Gamespot.

Auf welche Änderungen freut ihr euch am meisten?

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TimTaylor

“Ähnlich wie bei der Einführung der neuen „Kluft der Beschwörer“ Karte, möchte man die Änderungen des neuen Clients Stück für Stück einbauen. Die Spieler sollen nicht überrumpelt werden und das Gefühl bekommen, das Spiel nicht mehr wiederzuerkennen.”

Das ergibt für mich keinen Sinn, entweder es gibt einen neuen Client oder nicht…Stück für Stück kann man keinen neuen Client einführen… Es sei denn es ist kein wirklicher neuer Client, sondern wieder nur Mumpitz der nun halt ohne Adobe Air im aktuellen Client eingeführt wird.

LoLKenner

Wow es gibt nun animierte Balken und einen modernen Client. Ist natürlich praktisch wie ein neues Spiel 😀 Was ein PR Mumpitz …

Patrick Freese

Natürlich sind das nicht die einzigen Neuerungen, darum schrieb ich ja “beispielsweise”.
Bleibt abzuwarten was uns erwartet. 😉

Psyclon

Ich muss noch immer lachen!
RIOT ist in der Hinsicht das Allerletzte!

Wenn schon das hässliche HUD gefeiert wird (angeblich wurde das HUD von einem “TEAM” erstellt, ja, das was AppStore-Games alleine machen braucht bei einer Firma wie RIOT ein TEAM aus mehreren Leuten…), während es nicht mal ein Replay-Feature gibt weiß man schon, dass RIOT GAMES anscheinend alle Highschool-Abbrecher aufsaugt. Alleine schon die 4 Jahre lang unbrauchbaren EU-Server..

Jetzt kommen die und machen den billig-Adobe-Air-Client neu. Und feiern sich noch dabei. In der Zeit sind zwei Borderlands herausgekommen…

2011 haben die sich auf der Dreamhack gefeiert wie das, was sie waren: Start-Ups, die einen guten Rutsch haben. Da wurde herumgealbert und das “Tons of Damage” vom Glatzkopf Freak zur Meme. Während wir zwei Wochen durch Loginprobleme ausgesperrt wurden. Sowas ist einfach schade, dass das Game sich irgendwie immer selber ausknockt.

Aber gut, ich bin seit 2010 dabei und habe sogar das Game als DVD hier vor mir und meine Thresh-Statue schmückt mein Schreibtisch. Dennoch ist RIOT was Code angeht unglaublich schlecht. Vom Style her, meine Güte, ein Traum… Ich bin seit 2010 Teemo-Main und mit OmegaSquad haben sie endlich DEN Nerv getroffen, Thresh und Kindred sind technisch interessant (Ersterer hat eine Animationsfile von knapp 11 MByte!! Und Letztere sind knuffig)

Plague1992

Die Probleme im Sommer 2011 waren durch den extremen Wachstum von LoL begründet. Innerhalb eines Jahres von 1-2 Mio auf 15 Mio Spieler hat niemand erwartet.

Aber ansonsten, Joa. Dafür wofür LoL mittlerweile steht und wie die Einnahmen sind etc. tut sich Verhältnismäßig wenig im Spiel selber. Einmal im Jahr kommt quasi eine größere Sache, wo sie aber die Ressourcen haben müssten locker jedes Quatal oder dergleichen ebenso große Veränderungen bringen zu können.

Psyclon

Die Probleme hätte man verstanden, wenn man sich auch darum gekümmert hätte – und zwar adäquat. Und vor allem nicht bis 2014 warten sollen. Damit hätte man durchaus rechnen können. Weitere 2 Jahre warten, bis man das “Datenzentrum” zu planen beginnt sollte entlarven, was sich RIOT gekümmert hat. Stattdessen hat Zenon (damals ja noch Community-Manager) nur gesagt, man solle sich trollen, wer sagt, die Server spacken. Es gab ja auch keine Probleme laut RIOT. Als die Server abschmierten und die Spieler zwangsgekickt wurden hatte sich das Problem natürlich selbst gelöst wie Durchfall eine Lebensmittelvergiftung. Dann hieß es “Probleme gefixed”. – 3h Einloggwarteschlange für “Server busy”. In derselben Zeit heißt es, wie toll die Dreamhack sei, weil so viele zugucken.

Man wird als Kunde bei RIOT nur ins Gesicht gespuckt. Alles automatisiert, keinen Kontakt zu Devs (sogar nicht wenn ein EUW-Thema 2000 Upvotes hat) aber bei den Amis zählt jeder Pups. Report-System ist so unglaublich langsam wie das deutsche Justizsystem, da wird fünfhundert mal “Du böser Junge Du!” gesagt und nix passiert.

Das Spiel ist schön, die Art-und Soundtypen sind sehr fähige Leute. Mir gefällt der Style fernab des hässlichen Blizzard- und DC-Comic/Marvel-Styles. Aber es ist wie ein schönes, altes Auto: Sobald der Motor qualmt nützt die Schönheit nichts mehr..

TimTaylor

Replay – Funktion? Finde das brauchts in dem Air-Client jetzt nicht wirklich, dafür gibt es bessere Tools. Naja installier dir LSI dann kannst alle deine Spiele replayen 🙂

Bandigo

Ich erinnere mich noch daran, dass ich bauklötze staunte als ich zum ersten mal feststellte, dass der Riot Games Ordner merh Ordner als dateien enthält. und das will bau über über zehntausen dateien was heißen. ich glaub es waren 22000 ordner oder so

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x