League of Legends: Teenager erwürgt sich nach Niederlage

In Zusammenhang mit League of Legends gab es einen tragischen Vorfall. Ein Spieler erwürgte sich, während seine Team-Mates über seine Webcam zusahen.

Laut Angaben von Daily Mail hat sich ein 13-jähriger Junge aus Brasilien erwürgt, weil seine Verbündeten ihn dazu – im Scherz – aufforderten. Er spielte zusammen mit einer Gruppe von Freunden, die sich gegenseitig per Webcam sehen konnten. Nach einer Niederlage bei League of Legends war es scheinbar Tradition der Gruppe, ein Mitglied dafür zu „bestrafen“.

Die Bestrafung endete tödlich

Die Spielergruppe forderte den 13-Jährigen Gustavo Detter auf, sich selbst zu würgen. Per Webcam konnten sie zusehen, wie er diese Bestrafung annahm und umsetzte. Im Livebild konnten die anderen Spieler sehen, wie aus diesem Spaß plötzlich Ernst wurde und Gustavo Detter das Bewusstsein verlor. Die Cousine, die sich zu der Zeit im Haus befand, wurde direkt von einem der anderen Kinder angerufen. Als sie in das Zimmer des Jungen rannte, fand sie ihn bewusstlos. Seine Eltern riefen anschließend einen Rettungswagen, der ihn sofort ins Krankenhaus brachte. Einen Tag, nachdem er in das Ana Costa Krankenhaus gebracht wurde, ist Gustavo Detter gestorben.

Der Fall wird aktuell von der Polizei untersucht, um genauere Informationen zu ermitteln.

Autor(in)
Quelle(n): DailyMailGamestar
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (26)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.