Heroes of the Storm: Perfektes Matchmaking führt zu Hochzeit

Über das Zocken die große Liebe finden klingt nicht sehr realistisch – besonders bei MOBAs wie HotS. Jetzt ist es aber doch passiert.

Wenn man die beiden Begriffe „Matchmaking“ und „Heroes of the Storm“ in Einklang bringen will, dann brechen viele Spieler in schallendes Gelächter aus – immerhin ist man mit dem Matchmaking traditionell nie zufrieden. Aber manchmal schafft es das Programm dann doch, die richtigen Spieler zusammenzubringen. Gelegentlich gelingt HotS sogar einen richtigen Volltreffer.

Wie Kotaku berichtet, hat der Matchmaker im vergangenen Jahr den Spieler SadJetsFan und die Spielerin Venus1812 in einem Spiel zusammengeführt. Und die beiden waren im ersten Augenblick das, was wohl alle Spieler sind: Randoms.

Mehr als ein Jahr später kam es nun zur Hochzeit zwischen den beiden, die aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen kommen. Auf Reddit teilten sie ihre Geschichte, nachdem sie aus dem offiziellen Forum von Blizzard entfernt wurde (warum auch immer).Hots Auriel Header

SadJetsFan, der Bräutigam, erklärte dazu, wie wahrscheinlich es wohl sei, seinen Lebenspartner in Heroes of the Storm zu treffen:

„Ich glaube man muss einfach genug HotS oder ein vergleichbares Spiel gespielt haben, um zu verstehen, wie wahrscheinlich es ist, dass wir beide im gleichen Spiel landen, uns Freundschaftsanfragen schicken und dann noch lange genug online miteinander spielen, um erst eine Freundschaft und dann eine Beziehung zu entwickeln.“

Für die Hochzeit wollte man sogar in Kostümen auftreten, Venus1812 hatte sich sogar schon ein Outfit im Stil der „Mondfest Jaina“ geschnappt. Das wäre auch zum Tragen gekommen, wenn die Feier unter Freunden geblieben wäre. Allerdings wollten dann auch noch die Familien ein Wörtchen mitreden – damit niemand denkt, die Hochzeit sei nur ein Scherz, sah man dann von den Kostümen ab.

HotS Wedding Pair

Bildquelle: Imgur

Zum MOBA selbst fanden sie auf unterschiedlichen Wegen. Venus1812 hatte schon zuvor League of Legends gespielt, fand aber keinen Anschluss an das Spiel, da ihr die anderen Zocker schon zu weit voraus waren. Als Blizzard dann mit Heroes of the Storm kam, stieg sie direkt um. SadJetsFan hingegen wollte Abwechslung von der Echtzeitstrategie und musste nicht weit von Warcraft 3 wegschauen, um bei HotS zu landen.

Spieltechnisch entsprechen die beiden übrigens den gängigen Klischees. Er bevorzugt mächtige, massige Recken wie Arthas, Ragnaros oder Azmodan und sie spielt am liebsten die unterstützende Heilerin Auriel.

Ob das nun für gutes oder schlechtes Matchmaking in HotS spricht, sei mal dahingestellt. Wie auf Reddit ein Nutzer sagt: „Mehrere Millionen Spiele und nur eine Hochzeit. Wirklich das schlechteste Matchmaking auf dem Markt!“ – das kann man wohl schwer bestreiten.


Bei Heroes of the Storm ändert sich bald einiges – oder nicht? Unser Jürgen referiert.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.comreddit.com/r/heroesofthestorm/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.