Voice-Chat in Heroes of the Storm könnte Minderheiten benachteiligen

Lang erwartet und nun endlich auf den Testservern von Heroes of the Storm: der Voice Chat. Doch während der von den einen gefeiert wird, blicken die anderen pessimistisch in die Zukunft. Wird der Voice Chat toxisches Verhalten vor allem gegen Minderheiten befeuern?

Auf der BlizzCon letzten Jahres angekündigt, ist er nun endlich auch auf den Testservern zu bewundern: Der Voice Chat, der die Kommunikation in den Teams stark vereinfachen soll. Einige allerdings sehen darin eine Gefahr und Futter für belästigende Spieler.

Steph Voice Chat HotS Tweet

Minderheiten werden zur Zielscheibe

Sprachrohr für die Sorgen bezüglich des Voice Chats ist insbesondere die HotS-Streamerin FerociouslySteph geworden. Sie selbst steht offen zu ihrer Transsexualität, wurde jedoch in der Vergangenheit deshalb nicht selten diffamiert. Als Angehörige einer Minderheit macht sie auf Twitter, in ihren Streams und in Artikeln darauf aufmerksam, was ein Voice Chat alles anrichten kann.

So sei es zwar super, sich mit den bekannten Teamkollegen unterhalten zu können, erzählt sie auf Polygon. Doch in zufällig zusammengewürfelten Teams würden sich Angehörige von Minderheiten dessen offenbaren und schnell zur Zielscheibe werden. Am Beispiel der Frauen sieht man in Studien, dass diese im Voice Chat bis zu drei Mal mehr Häme und Spott in Empfang nehmen müssen als ihre männlichen Mitspieler.

Dabei sieht FerociouslySteph durchaus auch die Vorteile eines Voice Chats auch in random Gruppen. Nur für die lebendigen Zielscheiben – für die sei es nicht so witzig.

„Jedes Mal, wenn gezwungen bist, den toxischen Spieler stummzuschalten, störst du dadurch den Informationsfluss, den die betreffenden Spielern vielleicht noch den anderen geben. Und selbst wenn der belästigende Spieler nur noch auf das Beleidigen fokussiert ist, wird das dem Team nicht helfen. Beides ist ungünstig. Zahlenmäßig gibt es wenige Minderheiten, sodass sie für den Durchschnittsspieler kaum präsent sind. Aber alle meine Spiele werden mindestens einen Minderheiten-Spieler haben und dadurch Nachteile durch Belästigungen erhalten.“

Wenn sie spricht, wird sie aufgrund ihrer Stimme benachteiligt. Wenn sie nicht spricht, kann sie wesentlich schlechter zum Gelingen des Matches beitragen. Ein Stummschalten schade nicht dem toxischen Spieler, sondern dem Opfer.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Den Chat zu limitieren würde helfen

FerociouslySteph zweifelt an der Wirksamkeit des Meldesystems, das ihr noch zu unausgereift erscheint. Auch dass sich die anderen Spieler gegen toxische Spieler auflehnen würden, bezweifelt sie.

Vorgeschlagene Lösungen

  • Eine Limitierung des Chats auf befreundete Spieler, auch wenn selbst das nicht ideal ist.
  • Härtere Bestrafungen für die Unruhestifter.
  • Prinzipientreuere Mitspieler.
  • Blizzard sollte öffentlich über toxisches Verhalten sprechen und es verurteilen, um ein Statement zu setzen.

Wie friedlich der Voice Chat laufen wird und ob er so toxisch sein wird, wie befürchtet, wird man sehen. Für FerociouslySteph und andere scheint es auf Kosten der Diversität zu gehen. Denn wo man beleidigt wird, zeigt man weder sich, noch Flagge.

Was meint ihr? Freut ihr euch auf den Voice Chat? Oder steht ihr dem auch kritisch gegenüber?


Auch neu: Die Heldin Maiev!

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mr.Lift

„Was meint ihr? Freut ihr euch auf den Voice Chat? Oder steht ihr dem auch kritisch gegenüber?“

Bitte fragt nicht nach Meinungen, wenn ihr keine ehrlichen Meinungen hören wollt. Zwei Kommentare wurden nun gelöscht von mir. Bei einem kann ich es noch verstehen. Der andere war rein inhaltlich.

Zensur von Meinung ist nie etwas gutes.

Gerd Schuhmann

Also soweit ich das nachvollziehen kann wurde ein Kommentar gelöscht, weil du da Leute beleidigt hast.

Der andere Kommentar ist im Spamfilter.

Hier werden keine Meinungen zensiert, sondern wir löschen Beiträge, die unter einem gewissen Niveau sind.

Wer sich nicht ausdrücken kann, ohne andere anzugreifen oder zu beleidigen, der sollte sich ein anderes Forum suchen.

Du sagst ja selbst: „Du kannst verstehen, dass der Kommentar gelöscht wurde“ -> Dann solltest du das nächste Mal gleich darauf verzichten, sowas zu posten.

Wir möchten nicht, dass jemand einen derart aggressiven-beleidigenden Ton auf unserer Seite anschlägt, wie du es getan hast.

Mr.Lift

Ach Gottchen jetzt verstehe ich auch warum der Autor diesen Artikel geschrieben hat, wenn sowas wie mein Kommentar schon gelöscht wird

Na gut ich versuche es mal so: Wenn man als sogenannte Minderheit ein Problem damit hat, dass seine Stimme im Internet zu hören ist, dann kann man den Voicechat einfach deaktivieren. Wo ist das Problem
Meine Stimme klingt meiner Meinung nach auch nicht gut und es ist meine Entscheidung ob ich möchte, dass mich jemand hört.
Ob ihr es glaubt oder nicht. Man muss Menschen nicht vor allen sozialen Schwierigkeiten schützen, Menschen sind durchaus in der Lage sich selbst zu beschützen.

In Overwatch funktioniert es doch auch: Natürlich wird da geflamed ohne Ende, aber meistens aufs Gameplay bezogen. Ich hab in tausend spielen jedenfalls noch nicht erlebt, dass jemand wegen seiner Herkunft oder Geschlecht angegriffen wurde.

So ich hoffe das wird nicht wieder gelöscht.
Danke

Computer says no

Ist doch ganz einfach. Die ganzen Publisher müssen härter gegen die vorgehen, die sich einfach nicht benehmen können dann ist sowas auch kein Thema mehr. Jemand der andere aus irgendeinem Grund diskriminiert hat nichts in einem MMO zu suchen.

Es betrifft ja nicht nur Leute mit anderer sexueller Ausrichtung oder was auch immer, es betrifft jeden der den Leuten aus irgendeinem Grund nicht in den Kram passt..von daher sollen sie mal richtig aufräumen damit die ganzen asozialen Flamer verschwinden, denn die können einem einfach den Spaß am Spiel versauen egal ob man selbst geflamed wird oder jemand anderes im Team.

phoenixaura muha

Totaler schwachsinn assoziale gibts überall und inzwischen hat fast jedes multiplayer spiel einen voicechat aberajetzt soll es umstritten seinsoder was dann müsste man auch den textchat verbieten

Psycheater

Jede Minderheit hat das Recht auf Diskriminierung 😉

Krabbensaft

Sehe ich genauso wie die anderen dass der voice chat unnötig ist. Der wird bestimmt eh nur fürs anschreien und beleidigen andere Mitspieler genutzt. Jetzt wo Blizzard Probleme mit der problematische Community bei OW immer noch alle Hände voll tun haben, wollen die jetzt mit ihren neuen Feature in Hots noch mehr Probleme machen?! Das ist auch der Grund warum League of Legends keinen in game voice chat hat da Riot schlau ist und weisst dass es nur zu probleme kommen kann und man stattdessen zu TS/Discord zugreifen sollte wenn man Strategien besprechen will

Sascha

Naja, teils teils. Es in Spielen mit Voice-Chat, die ich spiele ist es sehr unterschiedlich. Oft wird er sinnvoll genutzt um sich abzusprechen, Kommandos zu geben oder Mitspieler zu warnen (Achtung, bei dir kommt einer hoch), manchmal aber auch um zu provozieren und/oder sich zu beschimpfen. Kommt immer auf die Zusammenstellung an. Manchmal blödelt man einfach rum.
Aber einen Voice-Chat nur wegen ein paar Idioten abzuschaffen… Naja, weiß nicht. Ich weiß aber auch nicht, was für Leute dieses Spiel spielen.

Ghetto Irokese

Immer diese Feministinnen…

Dani H

Unnötig …
Man kann nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen
Was für 99,9% etwas gutes ist, ist immer für 0,1% etwas schlechtes

Und wie soll man bitte als Minderheit erkannt werden?

Kyn

Vllt sollte man dann nicht jedes Spiel mit den Worten „Hallo ich bin ein/eine „insert MInderheit““ beginnen. Im Chat hört man nur ob männlich oder weiblich ist.
Und wenn die Mates dann zum Sexismus neigen weil man eine Frau ist reicht der Mute-Button.

Nebukader

Unnötige Diskussion sollen die leute einfach Discord/ Teamspeak / Skype und what ever nutzen und fertig ist.

Matthias W (Ayato)

Ich bin selbst eine Minderheit als Schwuler aber holy moly geht es mir auf die nerven . Warum müssen alle Minderheiten sich als Opfer ansehen ? Kann man nicht einfach darüber stehen ? In der Welt der Videogames ist es doch lächerlich “ Ohhh nein ein fremde Person die ich noch nie gesehen hat die ich nie persönlich kennen gelernt hat hat mich beleidigt “ mimimimi. Mein gut steht doch einfach darüber und regt euch nicht auf . Es gib so viel schlimmeres da draußen in der echten Welt . Mute Knopf und fertig so eine Funktion hätte ich manchmal auch gerne in der echten Welt

Selbst als deutscher musste man sich so oft anhören “ Ohh deutscher = Nazi “ und nun heule ich nun rum ?

Snowblind

danke 100% zustimmung.. mir geht das ganze minderheitsding gewaltig gegen den Strich gerade im bezug auf einen voicechat.. ich sag mal so ob derjenige mit dem ich zusammenspiel nun gelb/schwarz/jude/homo/hetero/trans -sexuel ist, ist mir sowas von egal, wenn er, sie nen netter spieler/inn ist -> super.. vorallem wie zum geier findet man bei einem hots match heraus ob jemand transsexuel ist, wenn derjenige nicht explizit drauf hinweisst und wenn jemand eine solche geltungssucht hat gehörts ihm/ihr au ned anders sorry. früher warens die wow frauen heute sowas.. man oh man.

ich kann mir vorstellen grad früher als frau im bezug auf spiele das die sich einiges anhören durften und evtl heute noch müssen.. aber mei gott geht mir diese sjws auf den nun entschuldigt die wortwahl .. den sack
.. und das nicht nur hier virtuell sondern auch in meinem umfeld.. s

Sascha

FerociouslySteph hat eine eindeutige Männerstimme. Keiner würde auf die Idee kommen, dass er transsexuell ist. Außer, er muss es jeder Random-Gruppe auf die Nase binden.

Gerd Schuhmann

Das geht davon aus, dass sie das nur für sich macht.Es ist schon so, dass Leute auf bestimmte Stimmen oder Signale reagieren. Wenn einer stottert, wenn einer einen starken Dialekt oder Akzent hat.

Auf diese Sachen will sie aufmerksam machen – das ist nicht unbedingt: Wir wollen eine Extrawurst für „Transsexuell“ hier.

Dass solche Debatten notwendig sind, sieht man doch wieder hier an den Kommentaren: Jedes Mal, wenn ich da les: „Das Thema nervt mich so. Ich will damit nicht konfrontiert werden. Die sollen das gefälligst mit sich ausmachen“, merkt man doch: Über das Thema muss mehr gesprochen werden.

Ich hab heute eine Mail bekommen zu dem Thema: Wär der furchtbarste Artikel aller Zeiten und ganz schlechter Journalismus. Für mich zeigt das, wie wichtig solche Themen sind und dass man Minderheiten und deren Probleme diskutieren muss, bis nicht wieder gleich der 1. Kommentar hier: „Die Gutmenschen nerven mich total Normalen schon wieder mit ihrem Quark.“ 🙂

Sascha

Da hast du natürlich recht. Sobald etwas „Andersartiges“ wahrgenommen wird, setzen häufig negative Reaktionen ein. Nach meiner Erfahrung sind es hauptsächlich sehr junge Leute, die die entsprechenden Reaktionen zeigen.

Sargschreiner

Verdammte SJW

Fail0hr

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn sich jemand nicht verhält, mute ich denjenigen. Problem gelöst.
Das Argument, dann würde ja der Informationsfluss gestört, zieht nicht, weil man ja wohl kaum davon ausgehen kann, dass Flamer teamorientiert im Textchat zum Sieg beitragen würden, gäbe es den Voicechat nicht – im Gegenteil, Flamer sind idR einfach Flamer und suchen sich das beste Sprachrohr für ihre Eskapaden.
Wer im Textchat flamed – mute.
Wer im Voicechat flamed – mute.
Wer über den Textchat hilfreiche Infos ans Team weitergibt – gut.
Wer das über Voice macht – noch besser.

Die Vorgehensweise für den Einzelnen Spieler ändert sich also nicht, dafür steigt der theoretisch mögliche Infoaustausch. Insgesamt halte ich das für äußerst positiv.

Corbenian

Man wird auch oft genug angefeindet, wenn man sich als Deutscher zu erkennen gibt – wird aber nie irgendwo thematisiert. Ja, auch dass ist Minderheiten-Bashing.

Spricht man englisch und versucht schon nicht aufzufallen (was ja eigentlich der falsche Weg ist), dann fällt man dennoch durch seinen Akzent auf und schon wieder wird man angegriffen – wird auch nirgends thematisiert.

Azaras

oje die diskussion schon wieder naja wie das letzte mal ist die sinnvollste option die leute zu blocken …

ich kann verstehen das sowas nervt aber es ist nun mal die beste lösung

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x