Hearthstone: Keine Nerfs übermächtiger Karten mit Naxxramas

Bei Blizzards kostenlosem Kartenspiel Hearthstone steht so manche Karte unter dem ständigen Vorwurf, viel zu stark zu sein. Nun äußert sich ein Blizzard-Mitarbeiter zu anstehenden Nerfs der stärksten Karten.

Es ist schon ein Kreuz mit den Karten. Die stärksten hat so oft der Gegner und genau dann fällt einem immer auf, wie unglaublich unfair sie sind. Ja, dass sie das Spiel ruinieren und dringend generft gehören. Ob Leeroy Jenkins als günstiger Finisher 6 Schaden für 4 Mana-Kosten austeilt oder der früh gespielte Angelmeister Nat Pagle für einen Karten-Vorteil eingesetzt wird, der das Spiel entscheidet. Und das sind nur die kleinen Karten, da hat man noch gar nicht die Monster-Legendaries wie Ysera, Ragnaros oder Alexstrasza genannt. In vielen Kombinationen versauen solche Karten dem Spieler schon mal Match und Tag. Man ruft nach einem Nerf.

Das Thema wurde jetzt erneut aktuell, da vorm Release von Naxxramas einige Karten bekannt wurden, die es dort geben wird und die wahnsinnig stark aussehen und die Balance gründlich durcheinander würfeln dürften.

So ist die Frage eines Users an Blizzard verständlich, ob man denn im Moment plane, deutlich zu starke Karten mit Naxxramas zu nerfen, um das Meta-Game ausgeglichener zu gestalten. Doch von Blizzard bekam er einen Korb. Man habe im Moment keinerlei Pläne in diese Richtung. Die Entwicklung behalte man aber natürlich im Auge.

Autor(in)
Quelle(n): www.hearthpwn.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.