Hearthstone: Todesritter Thrall – Viel RNG im untoten Schamanen!

Ein paar neue Karten für Hearthstone haben unter anderem den neuen Schamanen-Helden enthüllt. Der ist zwar sehr „RNG“, aber dafür auch richtig cool.

In wenigen Wochen soll bereits die neue Hearthstone-Erweiterung Ritter des Frostthrons enthüllt werden. Streamer, Entwickler und Fanseiten zeigen immer mehr Karten, sodass die Spieler bereits einen Vorgeschmack auf die Neuerungen erhalten. Wir haben wieder ein paar Highlights für euch:

Die Verwandlung des Schamanen von Hearthstone wurde enthüllt. Mit Thrall, Deathseer wird der Spieler für 5 Mana zum Untoten, erhält 5 Rüstung und führt den Kampfschrei aus: „Verwandelt alle eure Diener in zufällige Diener, die 2 mehr kosten.“ Doch das ist noch nicht alles. Die Heldenfähigkeit wird zu Transmute Spirit, mit der gezielt ein befreundeter Diener in einen zufälligen Diener verwandelt wird, der 1 mehr kostet.

Jäger bekommen ein neues Wildtier spendiert, die Corpse Widow. Für 5 Mana hat sie solide Werte von 4/6 und dazu einen mächtigen, passiven Effekt: Die kosten aller Todesröcheln-Diener des Jägers sind um 2 reduziert.

Ein neuer Zauber für Priester ist Devour Mind. Für 5 Mana kopiert man 3 Karten aus dem Deck des Gegners und fügt sie seiner eigenen Hand zu. Im Grunde eine stärkere, aber auch teurere Variante des Gedankenraubes.

Magier mögens geheimnisvoll

Magier mit Geheimnissen könnten ein Revival in „Ritter des Frostthrons“ bekommen. Auf sie wartet ein mächtiger Zauber für 8 Mana – Glacial Mysteries. Dieser Zauber spielt eines von jedem Geheimnis des Magiers aus, die sich im Deck befinden.

Ebenfalls für Magier ist das Simulacrum. Für 3 Mana wird der günstigste Diener auf der eigenen Hand kopiert. Wer als auf den richtigen Moment wartet, kann sich damit gezielt richtig starke Karten erschaffen!

Schurken bekommen eine alte Bekannte als neuen Diener. Die Untote Lilian Voss, die damals ein Teil des Scharlachroten Kreuzzugs war, kehrt als Karte in Hearthstone zurück. Für 4 Mana hat sie gute Werte von 4/5 und einen interessanten Kampfschrei: Alle Zauber in der Hand des Spielers werden durch zufällige Zauber (der Klasse des Gegners) ersetzt.

Auf Priester wartet ein neuer, besonders mächtiger Tank. Die Obsidian Statue kostet 9 Mana und hat Werte von 4/8. Dafür hat sie allerdings auch Spott und Lebensraub, sowie den Todesröchelneffekt: Zerstört einen zufälligen gegnerischen Diener.

Hexenmeister beschreiten weiter den dunklen Pfad der Opferungen. Mit dem Zauber Unwilling Sacrifice wird für 3 Mana ein eigener Diener getötet und ein zufälliger Diener des Gegners.

Wie gefallen euch diese neuen Karten und speziell der Schamane? Tolle Sache oder zu viel RNG?


In Hearthstone gibt es nun wieder alte Packs zu kaufen – für alle, die ihre Sammlung vervollständigen wollen!

Autor(in)
Quelle(n): hearthpwn.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.