H1Z1 verspricht mehr Personal, schlauere Zombies

Bei H1Z1 verspricht man für die nun zwei Spiele größere Teams und klügere Zombies.

In der letzten Woche sorgte der „Split“ von H1Z1 für Aufregung. Aus H1Z1 sind nun zwei getrennte Spiele geworden, die man separat entwickeln und auch verkaufen möchte.

Lead Designer Terrence Lee erklärte der US-Seite mmorpg die Hintergründe. So sei der „Split“ in 2 Spiele organisch gekommen. Man habe H1Z1 entwickelt und gemerkt, dass sich die Community in 2 Lager spaltet. Die einen wollten ein MMO mit Zombies, Basenbau und Crafting – die versorgt man mit „Just Survive.“ Die anderen wollten eine Art eSport, einen Arena-Shooter, ein Spektakel. Denen liefert man „King of the Kill.“

Die beiden Spiele sollen von getrennten Teams betreut werden. Man habe in letzter Zeit viele talentierte Leute eingestellt und will weiter anheuern, um beide Spiele optimal zu entwickeln.

H1Z1-Logo

Für „Just Survive“ verspricht man klügere Zombies: Man habe viel an der KI gemacht, außerdem soll bald der Screamer-Zombie kommen. Weil man mit dem Teil noch im Early Access bleiben, werde man das eng mit der Community zusammen entwickeln.

Der Shooter „King of the Kill“ soll schon im Sommer für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Hier verspricht man, ein kompetitives Spiel, das sowohl Spaß beim Zuschauen wie beim Spielen macht. Man will Spielern die Möglichkeit geben, eigene Events und Spiele zu hosten. Entwickler Daybreak selbst will Turniere veranstalten.


Mehr zu H1Z1 und dem für Aufsehen sorgenden Split lest Ihr in diesem Artikel:

 

Autor(in)
Quelle(n): mmorpg
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.