Guild Wars 2: Devs von GW2 mischen sich unter den Zerg

Beim Fantasy-MMO Guild Wars 2 haben sich die Entwickler jetzt unter die Spieler gemischt und an den intensiven Schlachten im WvWvW teilgenommen. Und das hat sie offenbar beeindruckt.

Adopt-a-Dev-Programm bei Guild Wars 2 ein voller Erfolg

Vor einigen Wochen berichteten wir über die „Adopt-a-Dev“-Aktion von Guild Wars 2. Hier fragte man im Forum aktive Gilden an, ob sie Interesse daran hätten, für begrenzte Zeit einen Entwickler aufzunehmen. Damit sollten die Entwickler auch mal Einblicke in die Action im World-versus-World auf hohem Niveau bekommen, dem riesigen PvP-Modus in GW2.

GW2 Welt gegen Welt


Man hatte, heißt es nun, schon mit Interesse von Gilden gerechnet, vielleicht mit ein paar Dutzend Anfragen. Doch wurden die Erwartungen weit übertroffen. Als es dann über 150 Gilden wurde, habe man aufgehört zu zählen. Mit so einem Andrang hatte man nicht gerechnet. Man rekrutierte dann noch weitere Entwickler für das Programm, damit die in ihrer Freizeit sehen konnten, wie die Spieler wirklich so zocken.

Entwickler beeindruckt von WvW-Action in GW 2

In einem Video erzählen jetzt die einzelnen Entwickler davon, was sie mit ihren Adoptiv-Gilden erlebt haben. Die meisten sprechen sichtlich beeindruckt von den intensiven Schlachten in Guild Wars 2. Da geht’s darum, wie ein einzelner Kommandeur das Schlachtenglück wenden konnte, wie wichtig den Spielern das Game immer noch ist und wie aufregend die Action jeden Tag da draußen sein kann.

welt-gegen-welt-gw2


Ein Dev war ganz begeistert darüber, wie professionell eine Gruppe von 40 Mann den Zerg (so nennt man eine gewaltige, meist unkoordinierte Gruppe) auseinandernahm: „Erst schlugen sie dem Zerg den Kopf ab und verspeisten ihn.“ Auch von der militärischen Disziplin, die Spieler in GW 2 aufbringen, um erfolgreich zu sein, zeigen sich die Entwickler beeindruckt.

Alles in allem, so der Tenor, eine ungemein positive Erfahrung für die Entwickler von Guild Wars 2. Deren Management wird von der lautstarken Community bei reddit oder in den offiziellen Foren oft vorgeworfen, sie hätten den Kontakt zur Community verloren. So ein „Realitätsabgleich“ kann da vielleicht in Zukunft helfen. Der Vater der Idee, John Corpening, ist von dem Erfolg der Aktion überzeugt und möchte schon bald wieder etwas Ähnliches auf die Beine stellen. Ihm ist es wichtig, eine Brücke zur Community zu schlagen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): GW2, GW 2 Forum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris Utirons

Ähm eine Gruppe von 40 Mann zählt bei mir schon als Zerg 😀

Gorden858

Als nächstes können sie dann ja zusammen mit professionellen Gilden den aktuellen PVE-Content im Endgame machen. Oh, Moment… 😉

Scarlet Briar

Wenn du damit meinst: WoW-like Raids, wirst du da wohl laaaange warten dürfen.
Hier ist Endcontent anders angelegt.
Und Spieler die solchen Endconent wollen fallen regelmäßig auf die Schnauze, wenn ich das mal so sagen darf.
Habe ich zu genüge schon miterlebt.

Diese Spieler meckern und motzen ewig im Kartenchat in Löwenstein darüber wie schlecht der Endcontent ist, machen das gleiche im Forum… und sind irgendwann weg, zurück in WoW oder sonstigen MMOs die eben diese Sparte an Content bedienen.
Sozusagen zurück zu den alten Gewohnheiten, die sie sich teils hier erhofft haben.

Ist nicht persönlich auf dich gemünzt oder böse gemeint aber es ist wie es ist.
GW2 ist kein MMO das leicht zu balancen ist, entsprechend schwierig ist es Instanzen zu generieren die für <alle> machbar sind, nicht zu leicht und nicht zu schwer.
(die “Pros” würden hier lachen, die Casuals wohl nicht)
Einen ganzen RAID, wenn man das als Endcontent mal nimmt, in der Form auf die Beine zu stellen… viel Glück.

Der Content kommt über die lebendige Geschichte, die sollte man auch mögen, ansonsten wird man in GW2 dauerhaft nicht glücklich.
Sprich, wer reinen rohen Content will mit gutem Loot, Bossen etc wird entäuscht sein, wobei die Arbeit der Devs, in meinen Augen, trotzdem noch seinesgleichen sucht.
Oder du findest WvW attraktiv und sagst dich vom PvE los.
Aber auch hier scheiden sich die Geister.
Die einen finden es gut, die anderen total scheiße weil dies und das fehlt.

Gerd Schuhmann

Ja, ich find das auch das Problem bei GW2, dass man auf so vielen Hochzeiten tanzt und sogar wenn man ein Hammer-PvP-Gebiet bringt, interessiert das nur 20% und der Rest sagt: Ihr bringt nie was für uns. Sieht man jetzt an der Living-Story, die Leute, die das interessiert, freuen sich drüber. Und man verkauft das ja auch so, als wären das alle. Aber die Leute, die sich für Lore und PvE nicht so interessierenm sagen: Hmpf, war das alles?

Es gibt übrigens jetzt Anzeichen zumindest, dass man in Richtung “Raids” geht, zumindest für Gilden. Aber das ist alles wohl noch in der “Wir reden darüber”-Phase.

http://mein-mmo.de/guild-wa

Tigger

Puuuh… dieser ganze PvP Hype geht mir schon etwas aufn Keks… ^^
Wäre mal schön wenn so viel Zeit ins PvE gesteckt werden würde!

Chris Utirons

Eigentlich wird alles nur in PvE gesteckt ein richtiges WvW Update gab es nur mit den Umbau der WvW Map. Im PvE gibt es die living Story, die Dungeons, die Fraktale und die PvE Events.

Scarlet Briar

Kommt noch.
In Form von Überarbeitungen im gesamten Serversystem der WvW Karten und der Struktur.

Ist halt nicht einfach einen Weg zu finden der es den meisten, am besten Allen, gerecht macht.
Irgendeiner meckert am Ende immer.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x