Funcom teast ein neues Spiel an, wird es ein Shooter-MMO?

Das norwegische Studio Funcom plant eine große Enthüllung zu einem neuen Spiel. Auf einer Teaser-Seite ist ein Countdown und eine mysteriöse Szene zu sehen. Kommt da etwa ein Shooter-MMO?

Funcom ist ein Entwickler und Publisher aus Norwegen, der vor allem für brutale und freizügige Barbaren-Games mit Conan (Age of Conan & Conan Exiles) sowie das Mystery-MMORPG Secret World Legends bekannt ist.

Allem Anschein nach hat Funcom aber noch ein Spiel gerade in der Mache.

Eine mysteriöse Bar

Zu Funcoms neuem Projekt gibt es bisher nicht viel zu sehen. Auf einer Teaser-Seite namens „Countdown2zero“ ist eine schäbige, wild zusammengeschusterte Bar-Szene zu sehen. Ein Messer steckt im Tresen, Kabel hängen von der Decke, eine Werbetafel wirbt für „Kebap und Falafel“ und die fiktive Biermarke „Gunness“ wird wohl ausgeschenkt.

Hinterm Tresen steht ein abgeranzter Ledersessel mit einem Zimmermannshammer. Dahinter hängt eine Leiche mit zermatschtem und verhülltem Schädel kopfüber von der Decke. Zusammenhänge zwischen Hammer und Kadaver sind nicht ausgeschlossen.

Funcom-Neues-Spiel-01Im Bild könnt ihr Begriffe anklicken, wodurch dann Infos oder Silhouetten eingeblendet werden:

  • The Bar: „Booze helps when coming back from the zone, but it does not last.”
  • Pripp: Die Umrisse eines bulligen Barkeepers erscheinen
  • Selma: Eine lässig herumlümmelnde Silhouette erscheint
  • Dux: Die Umrisse einer Gestalt mit Zylinder und Bierflasche erscheint
  • Ein grotesker Umriss eines Wesens mit kleinen Beinen und riesigem Oberkörper und Kapuze erscheint.

Über der Szene hängt an Ketten ein Countdown, der bis zum 28. Februar 2018 herunterzählt.

Funcoms neues Projekt – Hero-Shooter, RPG-Shooter oder Battle-Royale?

Mehr als die Bar-Szene und den Text samt Silhouetten sind nicht zu sehen. Doch es gibt genug zum Spekulieren:

  • Das Setting sollte modern sein, womöglich post-apokalyptisch
  • Es gibt wohl diverse Charaktere. Ein Hinweis auf einen Hero-Shooter oder gar ein MOBA?
  • Das Setting scheint düster und brutal zu sein, die brutal zugerichtete Leiche im Hintergrund scheint zumindest keinen zu stören.
  • Es scheint wohl eine „Zone“ zu geben, in der man sein Tagwerk verbringt. Und das, was man dort macht, scheint so schlimm zu sein, dass man sich mit Alkohol nur vorübergehend davon ablenken kann. Eine „Zone“ gab es unter anderem in dem Shooter Stalker, wo man in der Post-Apokalypse grausigen Gefahren trotzen musste, um wertvolle Dinge zu bergen. Also doch ein Endzeit-Setting?
  • Womöglich ist die „Zone“ auch eine Art Battle-Royale-Kampfzone, in der sich die Leute gegenseitig schlachten, um zu überleben. Das würde erklären, warum alle Personen in der Szene anscheinend gegenüber Gewalt abgestumpft sind.
  • Es gibt wohl nicht nur Menschen in der Spielwelt. Die Silhouette von Bormin scheint auf eine Art Mutanten-Wesen hinzudeuten.
  • Der Zylinder von Dux könnte auf mystische Kräfte wie Magie oder Psi hindeuten. Hat das Spiel also einen Fantasy-Aspekt?
  • Erwartet uns womöglich ein MMO-Shooter á la Destiny 2 oder Warframe?
  • Oder wird’s gar ein neues MMORPG?

Was auch immer hinter Funcoms neuem Projekt steckt, es ist sicherlich kreativ. Denn die Norweger haben schon öfter bewiesen, dass sie höchst originelle und kuriose Spiele schaffen können.

Über die genaue Natur des Projekts werden wir dann spätestens am 28. Februar mehr erfahren.

So lange seid ihr herzlich zum Spekulieren in den Kommentaren eingeladen!


Hier findet ihr noch eine Liste an vielversprechenden MMOs 2018.

Autor(in)
Quelle(n): FuncomMassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.