Exploiter generiert kostenlos V-Bucks in Fortnite, wird verklagt

Epic Games, die Macher hinter Fortnite, gehen erneut gegen einen vermeintlichen Cheater vor. Diesmal geht es nicht direkt um Cheats, die ihm einen unfairen Vorteil verschaffen sollten, sondern um die Ingame-Währung V-Bucks.

Wir haben schon darüber berichtet, dass Epic Games gegen verschiedene Cheater gerichtlich vorgegangen ist, die Cheats erschaffen oder verbreitet haben. Diese Cheats sollten Spieler einen unfairen Vorteil in Fortnite: Battle Royale verschaffen.

Laut Epic Games untergraben solche Cheats die Spielerfahrung von Fortnite für alle und schaden der Integrität des Spiels.

Jetzt hat man eine andere Sorte von Bösewicht im Visier: Und da geht’s direkt um den Profit der Entwickler. Man wirft dem Beschuldigten vor, die Firma bestohlen zu haben.

Fortnite-v-buck

Exploit soll kostenlose Premium-Währung generiert haben

Epic hat eine Klage in Kalifornien eingereicht. Beschuldigt wird ein Mann aus Neuseeland. Dem wirft man vor, einen Exploit entwickelt zu haben, der es Spielern ermöglicht hat, kostenlos an V-Bucks heranzukommen.

V-Bucks sind die Premiumwährung von Fortnite und sind dazu da, um die Lootboxen im Spiel, die Lamas, zu kaufen. Bei Fortnite: Battle Royale dienen V-Bucks dazu, um an Skins heranzukommen.

Man kann die V-Bucks normalerweise für Echtgeld erwerben – oder sie auch ingame verdienen.

Fortnite sagt: Wer diese Währung erstellt, der stiehlt letztlich Geld von uns.

fortnite-ninja

Exploit wurde dann über YouTube gezeigt und beworben

Epic glaubt den Schuldigen gefunden zu haben: Der habe einen Exploit für Fortnite Battle Royale entwickelt, der es Spielern möglich machte, V-Bucks zu erhalten, ohne für sie zu bezahlen. Dann habe er ein Video erstellt, es auf YouTube hochgeladen und damit seinen Exploit vorgestellt und beworben.

Epic hat es geschafft, das Video von YouTube verschwinden zu lassen, aber will jetzt noch weiter gehen.

Fortnite-Glitch

Sie klagen den Neuseeländer wegen Copyright-Verletzung und Vertragsbruch an. Sie verlangen Schadenersatz und dass der Beschuldigte alle Kopien von Fortnite und Fortnite betreffenden Arbeiten zerstört.

3 Klagen gegen Cheater schon außergerichtlich beigelegt

In der Vergangenheit hatte sich Fortnite mit Beschuldigten außergerichtlich geeinigt. Wie die Seite Torrentfreak weiß, hat man sich hinter verschlossenen Türen mit drei Leuten auf eine außergerichtliche Einigung eingelassen:

  • Mit einem Beschuldigten aus Minnesota
  • einem aus Schweden
  • und einem aus Russland

Aber da ging’s wohl “nur” um Cheats, die das Gameplay betreffen – und nicht direkt um den Profit wie in diesem Fall des Neuseeländers..


Der Fall um einen 14-jährigen Cheater machte die meisten Schlagzeilen, der ist nach wie vor noch offen:

Fortnite verklagt 14-jährigen Cheater, seine Mutter verteidigt ihn

Quelle(n): torrentfreak
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BavariaCulture

Ich verstehe sowieso nicht wie manche sich wirklich einen Skin für 15 oder 20 € holen mögen, sorry aber da kann ich wirklich nur noch mit den Kopfschütteln…

Fortnite

An sich sind die schon überteuert, aber ich denke es geht letztendlich darum das Spiel zu unterstützen. Wenn Epic kein Geld reinkommen würde, dann würden sie die Arbeiten an dem Spiel auch einstellen. Wenn man das aus dieser Sicht betrachtet, sind die Kosten noch vertretbar, zumal man das Spiel ja kostenlos zu verfügen stellt und man keinerlei Vorteile durch die Ausgabe von Geld erhält.

BavariaCulture

Da hast du natürlich recht das Geld rein kommen muss aber 20€ pro Skin never ever 😀 dann doch lieber den battle pass, da hat man wenigstens was zum grinden.

Texx1010

Wenn damit “der bekannte” vbucks glitch (fürs BR glaube ich) gemeint ist dann wäre es doch nur konseuent, außer dem Ersteller auch alle Anwender des Glitches zu verfolgen, oder?
Zwar hat der gute Mann diesen verbreitet-angewandt jedoch von zig tausend anderen Spielern, schätze ich. Gehts Epic nur drum, die Jungs zu bekommen die diese ins Netz stellen?

1900.

Schlag der Schlange den Kopf ab und ihr Körper ist tot.

Jeden einzelnen Exploiter zu Verfolgen ist ein viel zu große Aufwand und würde die Gerichtskosten wahrscheinlich in eine derart Hohe Summe treiben, dass sich das ganze schon garnicht mehr lohnt. Wenns nachweisbar ist werden die Exploiter mit Sicherheit gebannt aber denke mehr auch nicht.

CreativeBimbes

Aus welcher Jurte bist du denn gestiegen? Deine Eltern haben dir wohl keine Manieren beigebracht? Übrigens, Verben schreibt man klein, es heißt “Menschen ruinieren”. Scheinbar verbringst du zu viel Zeit mit Computerspielen. Schulbesuche könnten deine soziale Kompetenz und Rechtschreibfertigkeiten fördern und dich zu einem umgänglichen Zeitgenossen machen.

Lp obc

Diebstahl ist Diebstahl, ob das jetzt V-Bucks oder ein Fernseher ist…
Hoffe er wird bestraft, so einen Exploit zu verbreiten ist ja quasi Anstiftung zu einem Verbrechen..
Normales Cheating ist auch nicht in Ordnung aber das hier ist eine andere Hausnummer!
Aber die Meinungen sind ja verschieden!

Fancy

Im division die hunters glitchen?
Haha

Jamadron (TheTrueRME)

Das ist ne Münze mit 2 Seiten. Epic Games übertreibt etwas, V Bucks sind nicht gleich mit Geld zu setzen. Man kann sie nicht in Echtgeld eintauschen und sie sich genauso ingame erspielen. Und nen Glitch zu entdecken ist an sich nichts strafbares, aber das so schamlos auszunutzen und öffentlich zu verbreiten ist was anderes. Wäre er an Epic Games rangetreten, wäre das sicher anders gelaufen.

Wenn du ein Fenster offen lässt und jemand einbricht bleibt man zwar auf dem Schaden sitzen, aber wir würdet doch trotzdem wollen das der Täter seine gerechte Strafe bekommt oder nicht? Und man müsste schon dumm sein und öffentlich allen zeigen hier bin ich folgendermaßen eingebrochen. Im Prinzip hat er aber genau das getan 😉

press o,o to evade

pff, die amis bezahlen nur popelige 10$ für vbucks, und wir müssen 10€ hinlegen…

Y'all Might

Ist wirklich unfair

Hmmm?

Also von all dem, was ich hier über diese Zwischenfälle lesen, machen die Entwickler einen extrem unsympathischen Eindruck auf mich. Sie scheinen mir einfach viel zu versessen darin, das Spiel sauber und den Profit möglichst hoch zu halten.
Stellt euch mal vor, würden R* und Take Two jeden anklagen, der in GTA Online Geld erglitcht oder gehackt hätte.

Dachlatte

“Unsympathischen Eindruck” Finde ich auch!

Die Leute hinter Fortnite, haben wohl in der Programmierung extreme große Sicherheitslücken… so richtig sauber, sind die Entwickler dort nicht in der Birne!
Aufgrund eigene Fehler, andere Verklagen “Facepalm”…

Fain McConner

Das heißt, wenn du deine Wohnung nicht verrammelst und vergitterst, sollte man den Einbrecher nicht bestrafen, weil es schließlich deine Schuld ist?

Y'all Might

Aber auf jeden Fall (Ironie).

Jona

Wenn du dein Fenster offen stehen lässt dann bleibst du auch auf deinem Schaden sitzen 😉

Fain McConner

Nicht, wenn der Dieb dabei erwischt wird. Ein gekipptes Fenster bedeutet nicht, dass nun jeder bei mir reinspzieren und sich bedienen darf. Klar kann ich den Dieb dafür anzeigen.

CreativeBimbes

Entweder sind die Einbrecher gut organisiert und werden deshalb nicht erwischt oder es sind Beschaffungskriminelle, mit schlechter Kindheit. Dann bekommen sie ein Kuschelurteil. Deine Habseligkeiten sind aber auf jeden Fall gestohlen. Da ist es doch besser, die Hütte direkt dicht zu machen. Dann taucht die Problematik erst gar nicht auf und alle sind glücklich.

Fain McConner

Kommt darauf an. Wenn mich das Absichern meiner Wohnung mehr kosten würde als darin zu holen ist, wäre ich das nicht.

CreativeBimbes

Stimmt. Firmen die direkt mit Klagen drohen und junge Menschen ruinieren wollen, die mal einen kleinen Fehler gemacht haben, sind chronisch unsympathisch. Ein Grund dieses Spiel zu meiden.
R* und Take Two hatten ja kurz nach dem Start von GTA Online auch dieses Problem, das plötzlich Unsummen an Geld “erschaffen” und verteilt wurden. Die haben das aber wesentlich lockerer gelöst. Wenn man nun bedenkt wie alt GTA Online ist und das die damit immer noch gut Geld verdienen, können die “Money-Glitches” nicht so ruinös gewesen sein.
Statt das Geld für Anwälte auszugeben, sollte Epic mal lieber in die Qualität der Software investieren. Wer seine Hausaufgaben macht, muss keine “Hacker” fürchten. Die Idee “Hacker” mit Drohungen vom maroden Code fernzuhalten, dürfte nicht funktionieren, das ist eher eine Herausforderung und lockt noch mehr an.

Marnic

Sehe ich anders. VBucks ist die Premium Währung die man mit Echtgeld kauft – für mich sollte jeder der exploitet soviel Schadenersatz zahlen müssen wie er auch umgerechnet „gestohlen“ hat. Diebstahl ist Diebstahl, egal ob es sich um ein Spielzeug bei Toysrus oder um VBucks bei Fortnite handelt…

Fain McConner

Mir ist jeder Entwickler, der mal konsequent gegen Cheater vorgeht ausgesprochen sympathisch.

Crushkid91

Ich sehs so das die Entwickler von Fortnite weitaus mehr zu verlieren haben als ihr denkt!

Sie haben Jahre lang Fortnite entwickelt und Geld reingesteckt. Jetzt spielt es fast niemand, sondern nur den Battle Royal Modus.

Fortnite (das Hauptspiel) soll ja auch kostenlos werden und dann ist der einzige Weg wie sie des Spiel und die Entwicklungskosten decken können eben die V-Bucks. Wenn aber jetzt jemand da sich welche hercheatet oder nen glitch nutzt, dann ist das wirklich eine Angelegenheit die das ganze Spiel bedroht!

Hier geht es um ihr spiel, das wichtig ist das es überlebt.
Da ist Konsequenz was wichtiges.

press o,o to evade

die haben genug geld mit fortnite verdient, sind in den schwarzen zahlen.
was meinst du wieviel die mit dem nutcracker skin gemacht haben, bzw. battle pass. ab jetzt wird geld gemacht, die kunst ist die stange hoch zu halten und die spieler durch abwechslung zu binden. das gelingt ihnen sehr gut, besser wie bungie.
epic games saugeil, unreal tournament 2004 rocket scientist war ich früher mal….

Chapultepec

Dann solltesn sie aber auch mal an Ihrem Hauptspiel weiter Entwickeln oder mal mindestesn Bugs Fixen die seit 3 Monaten offen sind.
Dazu kommt noch das Weihnachts Event am 5 Januar aufhöhren sollte und was neuese kommen sollte Ich sehe da nichts.
Also Sorry Ich Spiele das Spiel gerne aber langsam wird es langweilig wenn nichts neues kommt und man nur Bugs und Dumm vorprogrammiert Hülen findet die Strickt dem einprogrammierten weg gehen müssen und nicht den einfachsten.

PS: Dazu kommt das man in Twine Peaks keine Leute zum spielen mehr findet. Ich spiele im momment Max: zu 3 meist zu 2 und wenn dann ein Random joint dann in ner 94 Mission ein LVL 70 der als erstes den Fallen Tunnel Killt. Sorry dann muss mir keiner Joinen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x