Final Wipe in Shroud of the Avatar – Heute kommt die persistente Welt

Heute findet der Final Wipe im Selective Multiplayer RPG Shroud of the Avatar statt, wonach die Welt ihre Persistenz erhält.

Nach dem Final Wipe erwarten die Entwickler bei Portalarium einen Land Rush, den Richard „Lord British“ Garriott mit dem Land Rush in Oklahoma im 19. Jahrhundert bezeichnet. Abhängig davon, wann man das Spiel unterstützt hat und ebenfalls abhängig von der Höhe des Betrags und damit dem „Pledge Level“, erhalten die Spieler nach und nach die Erlaubnis, sich Grundstücke in der Welt zu suchen. Diese findet man einerseits in NPC-Städten aber auch in Siedlungen, welche die Spieler in der Welt haben anlegen lassen.

Shroud of the Avatar Britanny
Der Kampf um die Grundstücke beginnt!

Man erwartet einen regelrechten „Kampf“ um die besten Orte und Ländereien. Gerade das Housing-Feature ist etwas, was viele dazu bewogen hat, bei Shroud of the Avatar mitzuspielen. Neben dem Grundstück muss man sich noch ein Haus kaufen, von denen verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Kosten zur Verfügung stehen. Einige Pledge Levels beinhalten bereits Grundstücke und Häuser, im Ingame Shop kann man sich allerdings noch einige gegen echtes Geld kaufen. Die Häuser und Grundstücke darf man anschließend nach den eigenen Vorstellungen dekorieren, darunter auch mit Items, die man selbst gecraftet hat.

Mit dem Final Wipe und der persistenten Welt werden die Grundstücke, Häuser und der Fortschritt, den die Spieler mit ihren Charakteren erzielen, nicht mehr zurückgesetzt. Deswegen ist es für viele so wichtig, sich nun schnell die besten Ländereien zu schnappen.

Final Wipe ist nicht Start des Spiels

Shroud of the Avatar - Elven House

SotAs Executive Producer Starr Long erklärt, dass man nun einen Meilenstein in der Entwicklung des Spiels erreicht hatte, der es von anderen MMORPGs abhebt: „Wenn man andere MMORPGs als Beispiel nimmt, die ebenfalls per Crowdfunding finanziert werden, dann glaube ich, ist Shroud das erste im Fantasygenre, das einen Final Wipe und damit Persistenz erreicht. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen kritischen Augenblick erreicht haben und bedanken uns für die fantastische Unterstützung unserer Community.“

Die Entwickler von Shroud of the Avatar weisen aber noch einmal explizit drauf hin, dass es sich beim Final Wipe nicht um den offiziellen Start des Spiels handelt. Dieser wird erst gegen Ende des Jahres stattfinden, wenn der Content von Episode 1 fertiggestellt ist. Der Land Rush beginnt heute gegen 17:30 Uhr!

Weitere Artikel zu Shroud of the Avatar:

Shroud of the Avatar: Entwickler überraschen mit Ingame Währung

Shroud of the Avatar: Vom innovativen RPG-Mix zum Standard-MMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Scheint niemanden mehr zu interessieren…

Bumblebee

Die haben es mit dem Spiel ja auch ordentlich versaut… Kündigen ein Single Player RPG an, das man kooperativ mit Freunden spielen kann und bei dem man auch in einem MMO-ähnlichen Modus spielen kann, um an Events teilzunehmen und jetzt liefern sie ein MMORPG das man bei Bedarf offline und alleine spielen kann. Für mich sind das zwei komplett unterschiedliche Spiele. Kein Wunder das man damit die Fans vergrault.

Gorden858

Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass sie kein konkretes Bild davon hatten, wie so ein Hybrid aussehen soll und immer nur versucht haben, allen möglichen unterschiedlichen Interessensgruppen zu suggerieren, dass sie das bekommen, was sie wollen, um so mehr Anhänger zu gewinnen. Das zeigt sich auch ganz gut in den unterschiedlichen Kampfsystemen, zwischen denen man ja wählen kann.

Gerd Schuhmann

Ich fürchte, da könntest du genau ins Schwarze getroffen haben.

Ich hab unsere Artikel über SotA gelesen und hab sonst nix mit dem Spiel zu tun – und das war so über die Monate und Jahre auch der Eindruck, den ich hatte.

Dass man den LEuten viel versprochen hat, um ein breites Feld abzudecken – und viele Konzepte schienen mir fast unmöglich unter einen Hut zu kriegen. Und offenbar hat man das auch einfach nicht geschafft.

Also ein Spiel, das sowohl als MMORPG als auch als Singleplayer-Spiel funktionieren und beiden Zielgruppe das Beste gibt, ohne was zu benachteiligen – das klang von der Ambition genauso gewaltig wie Star Citizen. Da verspricht man ja auch auf den ersten Blick Unmögliches. Ich hatte bei SotA aber nicht das Gefühl, dass das Projekt dem auch gerecht wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x