FIFA 16: Nach 5000-Euro-Rechnung – Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, Minderjährigkeit aber schon

Bei FIFA 16 hat das Drama um einen Jungen, der knapp 5000 Euro mit der Kreditkarte seines Vaters ausgab, jetzt doch noch ein gutes Ende genommen.

In FIFA 16: Ultimate Team hatte ein 17-jähriger Junge aus Kanada vor Weihnachten mehrere tausend kanadische Dollar mit der Kreditkarte seines Vaters in FUT-Sets investiert. Angeblich, ohne etwas davon mitbekommen zu haben. Er habe nicht gewusst, dass jedes Paket dann noch mal extra kostet. Er dachte, er habe nur eine einmalige Zahlung leisten zu müssen, erzählte der Teenager.

Dementsprechend groß war der Schock bei ihm und seinem Vater, als die Rechnung eintrudelte.

Doch nun hat Lance Perkins, der Vater des ausgabefreudigen Teenagers, die volle Summe von 7.625,88 kanadischer Dollar (ca. 5000 Euro), von Xbox zurückbekommen.FIFA 16 FUT Mannschaft Feld

Entscheidung in der Nachspielzeit

Inzwischen gab der Sohn zu, dass er bewusst die Kreditkarte seines Vaters verwendet hat, um Einkäufe auf der Xbox abzuschließen. Dennoch beharrt der Vater darauf, dass insbesondere die Höhe dieser Einkäufe auch für den Sohn sehr überraschend kam. Sein Kreditkartenunternehmen meinte allerdings, man könne da nichts machen.

Zu Beginn war die Haltung von Microsoft: Die Rechnung ist gültig. Nachdem der Vater aber mehrfach darauf hingewiesen hatte, dass sein Sohn noch minderjährig sei, versprach das Unternehmen, sich die Sache nochmals genauer anzuschauen.

Am Montag, den 25.01., hat Microsoft alles zurückerstattet, wie Perkins nun mitteilt. Er sei „sehr zufrieden“ und hofft, dass die Leute durch sein Beispiel nun gewarnt seien, dass FIFA16 nicht nur ein Spiel ist, sondern eine ganze Familie erschüttern kann. Dortmund-Fifa16

Der CBC News schrieb er in einer Textnachricht: „Lasst uns (Xbox) danken, dass sie diese Entscheidung getroffen haben.“

Von Microsoft selbst kam übrigens keine offizielle Stellungnahme zum Fall Perkins. Man bestätigte lediglich, dass man von diesem Fall Kenntnis habe.

Da ging die frühzeitige Bescherung für den kanadischen Familienvater nun also doch noch gut aus.

Autor(in)
Quelle(n): CBC News
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.