FIFA 18: FUT-Guide – Alles über Pace und Tempo-Dribbler
Wie wichtig ist das Tempo eines Spielers in eurem Ultimate Team?

In EA Sports FIFA 18 wird über das Attribut Tempo, das auch im deutschsprachigen Raum vor allem als Pace bekannt ist, unter FIFA-Zockern heftig diskutiert. Für viele ist das die wichtigste Eigenschaft eines Spielers; sie bauen ihr Ultimate Team nur nach diesem Kriterium auf, in der Hoffnung, auf dem Platz mit Geschwindigkeitsvorteilen den Sieg davontragen zu können.

Freunde des virtuellen Fußballs, die lieber auf Ballkontrolle, Passen und Stellungsspiel setzen, betiteln dies als die Taktik der „Noobs“, da es nicht viel mehr dazu brauche, als die Sprinttaste zu drücken. Auch in FIFA 18 ist das Tempo von hoher Relevanz.

Wir blicken hinter das Attribut „Tempo“ und fassen alles zusammen, was ihr darüber wissen solltet.

Fifa-16-Spielszene

Wie setzt sich das Tempo in FIFA 18 zusammen?

Grundsätzlich gilt, dass ein Spieler zahlreiche Fähigkeiten hat, die mehr oder weniger stark ausgebildet sind. Je besser der Durchschnitt dieser Werte, desto höher fällt die Gesamtstärke des jeweiligen Ballkünstlers aus.

Das Attribut Tempo, das auf jeder Feldspielerkarte an erster Stelle thront, setzt sich zusammen aus den Fähigkeiten „Beschleunigung“ und „Sprintgeschwindigkeit“. Erstere zeigt an, wie schnell ihr vom Fleck kommt und wie lange es dauert, bis ihr den Vollsprint erreicht, letztere weist auf die maximale Geschwindigkeit, die euer Spieler erreichen kann, hin.

Beispielsweise hat Kevin De Bruyne sehr ausgeglichene Werte: 76 bei Beschleunigung, 75 bei der Höchstgeschwindigkeit. Das ergibt ein Tempoattribut von 75 auf seiner Standardkarte.

Hahn-Fifa16

Auf welchen Positionen brauche ich Tempo?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, hier scheiden sich meist die Geister. Folgende Übersicht zeigt die allgemeine Bedeutung von Pace, abhängig der Position, an.

  • Hohe Bedeutung: LV, RV, LM, RM, LW, RW
  • Durchschnittliche Bedeutung: ZM, ZOM, Stürmerpositionen
  • Geringe Bedeutung: IV, ZDM

Wie man sieht, ist vor allem auf den Außenpositionen Geschwindigkeit angebracht. Allerdings kann auch ein schneller Innenverteidiger, wie Jerome Boateng, Gold wert sein. Gerade für Innenverteidiger oder defensive Mittelfeldspieler sind jedoch andere Attribute von hoher Bedeutung, auf die eventuell einen höheren Wert gelegt werden sollte als auf Pace. Es hängt immer von eurem persönlichen Spielstil ab.

Wer ist überhaupt der schnellste Spieler in FIFA 18: FUT?

Mit der Antwort auf diese Frage haben wir uns hier ausführlich beschäftigt:

Wie setze ich die Geschwindigkeitsvorteile am besten ein?

Euer Spieler ist am schnellsten, wenn er freie Bahn hat und geradeaus sprinten kann. Er verliert dagegen an Tempo, wenn er damit beschäftigt ist, den Ball zu kontrollieren. Also versucht euch den Ball mit dem rechten Stick so weit wie möglich vorzulegen, falls es die Situation erlaubt.

Gerade in der Offensive, wo schnelle Bewegungen entscheidend sind und man sich auf engstem Raum schnellstmöglich vom Gegenspieler befreien will, hilft vor allem die Beschleunigung. Hier ist es also ratsam, insbesondere darauf zu achten. Defensivspieler hingegen haben oft mehr Räume und Zeit, um Geschwindigkeit aufzunehmen. Um schnellen Angreifern hinterherzukommen, solltet ihr hier besser auf den Sprintspeed achten.

Volley-Fifa

Natürlich kommt es immer auf euren individuellen Spielstil an; setzt eure Stärken geschickt ein und holt euch damit den Sieg. Aber ihr könnt sicher sein, dass der Großteil eurer Gegner auf Geschwindigkeit setzten wird. Sie ist eben eine Waffe, die jedermann leicht einsetzen kann.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.