Far Cry 5: Nur Weiße als Gegner? – Unrealistisch, packt Schwarze rein

Eine Sekte von fanatischen Christen als Gegner im neuen Far Cry 5? Das gefällt nicht jedem oder gibt zumindest Anlass, um kräftig zu trollen.

Ubisoft hat Fa Cry 5 vorgestellt. Als Gegner hat man eine christlich-fundamentalistische Sekte auserkoren. Das wird in der gereizten Stimmung der USA zum Politikum.

Denn durch die USA geht ein Riss: An den Küsten und in den Großstädten haben viele Menschen andere Ansichten und Probleme als auf dem Land. Die gesellschaftlichen, religiösen und wirtschaftlichen Unterschiede bergen enormen Zündstoff in einer gespaltenen Gesellschaft.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Far Cry enthält politischen Sprengstoff – und Trolle haben Feuerzeuge – For the lulz

Ein Spiel, das zumindest im Hintergrund, mit diesem Gefälle spielt, wird zu einem Politikum: In den Augen mancher dämonisiert es die hart arbeitende, christliche-konservative Landbevölkerung und macht sie zu Schurken. In den Augen jener Krtiker werden damit politisch Ziele verfolgt.

Im Internet gibt es aber auch Leute, die so eine Situation genießen – an Orten wie 4chan ist eine Kultur des „for the lulz“ entstanden. Allein des Spaßes wegen sticht man in solche Wespennester und freut sich, wenn ordentlich was passiert. Politische Korrektheit und jede Art von Beschränkung der Redefreiheit sind der Erzfeind. Es gibt keine Tabus, keine Rücksichtnahme auf Gefühle oder Sensibilitäten. Die Anonymität schützt die Zündler.

Da ist Far Cry 5 eine willkommene Einladung. Auf der Petitions-Plattform Change.org wurde nun eine Petition gestartet, dass Ubisoft aufhören soll, Far Cry 5 zu entwickeln. Als Urheber der Petition ist „Gamers United“ genannt, die sich als Sprachrohr aller amerikanischer Gamer verstehen – oder so.

FarCrty5 Prediger

Schurken in Far Cry 5 sollten zu Islamisten werden – Außerdem mehr Schwarze und Mexikaner

Man fordert, Ubisoft müsse unbedingt die Schurken in Far Cry 5 ändern. Die seien total unrealistisch. Das müssten Islamisten sein, auch Gewalt durch „innerstädtische Gangs“ wäre auf dem Vormarsch.

Selbst wenn man amerikanische Christen als Schurken verwendet, müsste man dann mehr Rassen-Abwechslung reinbringen – und nicht nur Weiße an den Tisch setzen. Es gebe eine Menge Nationalitäten – Ubisoft solle doch ein paar Schwarzer und Mexikaner reinwerfen.

Als Tipp für Ubisoft hat man noch, das Setting dem Markt anzupassen. Für Frankreich sei Antiamerikanismus ja okay. Aber für Amerikaner sicher nicht. Für den US-Markt sollte man Far Cry 5 lieber in Kanada ansiedeln.

Petition als Satire

Die Petition ist als beißender Spott zu erkennen mit einigen Anspielungen auf 4chan-Dauer-Themen wie Gamergate. Es ist ersichtlich, dass es hier um „for the lulz“ geht.

Ironischerweise ist Ubisoft zumindest einer dieser Forderungen nachgekommen, wahrscheinlich ohne sie zu kennen. In einem Bild, das einen größeren Ausschnitt der bekannten Cover-Art zeigt, ist ein Schwarzer zu sehen. Vielleicht besänftigt das ja „Gamers United.“

FarCry5 Tafel

Mehr zu Far Cry 5 lest Ihr hier:

Far Cry 5: Release-Datum & Trailer – Kampagne im Koop spielbar

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Echeloon

Wo ist denn auf dem Bild ein Schwarzer zu sehen?
Finde diese Art von „Satire“ einfach nur lächerlich und weder lustig, noch in irgendeiner Art und Weise sinnvoll.
Es stört mich enorm, dass heutzutage jede noch so blöde Aussage unter dem Deckmantel der Satire verpackt wird.

„Das ist Satire, du kannst mir gar nichts.“ Trotzdem sind die Leute Ar**hlöcher, wenn sie einfach aus Spaß Leute provozieren und mit solchen dummen Aktionen Aufmerksamkeit erhaschen wollen.

airpro

Aragorn als Bösewicht https://ixquick-proxy.com/d

airpro

haben die jetzt nen Mischling da rein retuschiert oder was? ich glaubs ned. Ich spiele schon sehr lange und noch nie nie nie waren amrikaner die Gegner/Bösewichte, soll Ubi doch einfach den FSK Trick anwenden, die Bösen sind Roboter, statt Blut spritzt Schmieröl, alles toffte.
Die Bösen sind ja auch nicht die echten Christen sondern nur falsche Prediger, da kann man als Spieler dann jede beliebige Konfession ausleben. Ist ja auch noch lang hin und liegt auch nicht unterm Weihnachtsbaum.

old dog

Ich glaube es geht weniger um die Farbe der Haut als ums Zündeln ansich. I see a red door and i want it painted black 😉

Ian C.

No colors anymore i want them to turn black.

JimmeyDean

Hmm…ich weiss auch nicht. Redneck, Hillbilly….Randgruppen für deren Stereotyp Namen existieren, existieren eben! Diese Art „Community“ ist doch jedem bekannt…auch deren klassisches Umfeld im ländlichen Gebiet oder in den Bergen, ausserhalb der Migrationshotspots….gläubig, konservativ, bildungsfremd…weiss nicht was daran so schlimm sein soll solche Grüppchen jetzt mal zu thematisieren. Sind doch öfter schon Thema in Filmen wie PawnshopCronicles, Auge um Auge oder als Publikumsliebling in TheWalkingDead….finde immer, den moralischen Zeigefinger zu heben und dies und das zu kritisieren an Stellen wo sich niemand was böses gedacht hat zeugt weniger von moralischer Überlegenheit als viel mehr von zurückgebliebenen, mit Rassismus und Stereotypen verwobenen Wert- und Gedankenstrukturen welche man garnicht erst so öffentlich anprangern würde wenn man sie nicht selbst noch hätte…
…ich zumindest kann unterscheiden dass hier mit einer stereotypen Randgruppe „gespielt“ wird deren überspitzte Darstellung jedem genauso bekannt ist wie das deutsche Mädel mit Dirndl und Humpen zum Oktoberfest….zu glauben solche Bilder repräsentieren die Allgemeinheit ist dumm. Zu glauben man müsste beweisen dass es nicht so ist, ist rassistisch, dumm und überheblich.

airpro

Gleich mal den Gleichstellungsbeauftragten anhaun.
Kassesian und co.. Den Rat der Inuit. WWF und Sea Shepperd. AV und Prussian blue nich vergessen, so Alle da? Ach und Village People.

Xur_geh_in_Rente!

Ist zwar von UBi Montreal, aber die Franzosen trauen sich halt was…..sind ja auch Europäer 😀

Lootziffer 666

ne ich bin blond, blauäugig^^
um ehrlich zu sein hör ich dieses Klischee zum ersten mal 🙂

Psycheater

Oh man ey, über Trump-Land kann man immer wieder herrlich den Kopf schütteln xD

Zord

Bin mir ziemlich sicher das die Reaktionen in Russland bei einem Spiel über Orthodoxe Fanatiker oder in China bei Hardcore Kommunisten auch nicht anders wären

Lootziffer 666

ich liebe chicken, und wassermelone erst recht…bin ich..jetzt schwarz??^^

Erzkanzler

Und in Pacman gibt es keinen schwarzen Geist! #blackmanstattpackman

m4st3rchi3f

Schwarzer Geist auf schwarzem Hintergrund wäre aber auch fies. 😀

Psycheater

Asking the real questions here ????

Jim Knopf

Die Welt verblödet immer mehr!!! Soll die Petition deren ernst sein? Oder soll das Satire sein? Wenn denen das Setting und die Story nicht passt, dann sollen sie das Spiel eben nicht Kaufen. Wenn die Spieleentwickler jetzt ständig darauf achten sollen dass sie ja niemanden auf den Schlips damit treten dann gibt es nur noch Spiele wie Tetris oder Candy Crash…. Da fühlt sich dann wenigstens niemand mehr Diskriminiert….

m4st3rchi3f

Hätte man den Artikel gelesen….

„Petition als Satire

Die Petition ist als beißender Spott zu erkennen…“

Psyclon

Nein, das ist eher dieses typsiche „Ich will ja nichts sagen, aber…“- bzw. „Du bist echt ein Arschl.., Schatz. Joke/Not!“-Verhalten, bei dem man einen Kracher raushaut, weiß, dass das nicht gut ankommt, nur am Ende dann ein „/jk“ dranzuhängen.

„Satire“ darf alles, und das weiß man.

Gerd Schuhmann

Fürs Protokoll: Ich mag diese Form der Satire auch nicht.

Das ist für mich so dieses Deckmäntelchen. Der „Immun“-Schein gegen alles.

Ich find auch diese „Man kann alles anonym machen und wenn man’s versaut, nennt man sich halt um und es hat keine Konsequenzen“ echt nicht gut. Ich hab nichts gegen Anonymität, aber gegen dieses „Mein Verhalten hat keine Konsequenzen“ – das find ich nicht gut.

Wenn Leute zu dem stehen müssen, was sie machen, dann passiert viel Mist nicht. Dieses konsequenzlose Handeln wie bei „The Purge“ – das ist nicht gut. 🙂

airpro

Den muß ich noch sehen, aber dann gabs schneller Fortsetzungen (fehlt noch zero) als bei Cube, eigentlich immer ein schlechtes Zeichen.

m4st3rchi3f

Der Bär ist auf jeden Fall schwärzer als der Schwarze. 😀

m4st3rchi3f

Der Schwarze stirbt immer zuerst.^^

PetraVenjIsHot

Bei Witcher haben mir die Anfeindungen echt weh getan. Die Entwickler waren so stolz vieles der slawischen Kultur und polnischen Identität (die so oft in den Jahrhunderten mit Füßen getreten wurde) in ihrem Spiel Ausdruck zu verleihen. Und irgendwelche Fanatiker haben ihnen dann allen Ernstes zum Vorwurf gemacht, dass nur weiße Figuren drin auftauchen. (Und das, obwohl die Schrecken des Rassismus dort deutlich thematisiert wurden)

Shak

Das müssen keine Fanatiker gewesen sein. Es kommt immer darauf an, WIE man was sagt. 🙂 CD hat sich mit jedem Spiel verbessert, auch geade wegen dieser Kritik. Bessere Darstellung von Frauen, bessere Mechanik ect. Woher sollen die das immer wissen, wenn es ihnen keiner sagt? Erst das bringt einen zum nachdenken. Wir haben eine Jahrhunderte „Tradition“ Schwarze Menschen aus fast allen auszuschliessen und lieber Weiße an ihrer Stelle zu setzen. Rassentrennung. Schauspieler (white washing). Gesetzesgebung.
Das Schwarze Menschen weltweit keine Minderheit sind und man schon wieder eine Welt/Spiel hat, wo man keinen sieht ist nicht gerade berauschend. Ob wirs wollen oder nicht, ganz frei von Weltanschaungen der Entwickler sind Spielwelten auch nicht.
Das Frauen keine reinen Opferrollen mehr sind, hat sich auch erst wirklich mit Kritik gebessert. Von alleine verändert sich wenig.

Dumblerohr

Ja genau! Mehr schwarze, mehr Mexikaner… Außerdem viel mehr Katzen, das geht so unflauschig nicht weiter.
Und Schwerter, ganz wichtig!!

Saxobongspieler

Wenn sich die ammis aufregen dass in diesem spiel gegen sie gehetzt wird was sollen denn wir sagen die in fast jedem weltkriegspiel die ultrafeinde sind oder nazi zombies xD mal ernsthaft alle dürfen auf die schippe genommen werden nur die patrioten nicht oder was 😀 😀

Gerd Schuhmann

Ich denke, es ist der 2. von rechts. 🙂

m4st3rchi3f

Ja wenn man das Bild in Größer anschaut ist der tatsächlich etwas dunkler. 😀
Hoffen wir mal das für ihn nicht die Film Regel gilt.^^

airpro

der is viel zu hell, wo sitzt Judas?

Ace Ffm

Oh Mann,dieser Rassenmist geht mir sowas von auf’n Zeiger. Wenn ich könnte würde ich alle Menschen Blitzdingsens,dann kräftig durchmischen,ein paar Jahre für Ruhe sorgen und warten bis sie sich aneinander gewöhnt haben. Entweder is dann gut oder wir fangen leider wieder neu an uns zu hassen.
Ich will doch einfach nur Far Cry spielen!

Zord

Die Geschichte lehrt leider, dass in diesem Fall die Menschen sich einfach andere Feindbilder suchen. Religion, Arm/Reich, Arbeiter/Intelektuelle, Bayern/Dortmund, usw. Je schlechter es einer Bevölkerungsgruppe geht, desto eher ist diese empfänglich für Feindbilder die an allem Schuld sind.

ItzOlii

Du bringst es auf den Punkt..

Ace Ffm

Ja,leider.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x