Evolve Stage 2: Lohnt sich das Spiel, jetzt wo es kostenlos ist?

Evolve hat sich klammheimlich aus der Versenkung geschlichen, sich den neuen Namen “Evolve Stage 2” gegeben und ist auf dem PC direkt in die Beta gestartet. Jetzt als Free2Play-Titel wieder auf Steam verfügbar, schießen die Spielerzahlen durch die Decke. Lohnt sich also ein Blick in das Spiel?

Die Jagd ist das Kernstück von Evolve

Evolve Stage Up Header

Evolve ist in seinem Herzen der Jagd-Modus. Für wen das noch kein Begriff ist: 4 Jäger ziehen aus, um ein Monster zu erlegen. Das Monster beginnt auf “Stage 1” und ist dort noch relativ schwach. Um das zu ändern, sammelt es Nahrung, bis es sich entwickeln kann. Auf “Stage 2” ist der Kampf dann schon ausgeglichener, auf “Stage 3” sind es die Jäger, die einen erbitterten Überlebenskampf führen.

Weil dieser Spielmodus das Wichtigste ist, gibt es in der Beta auch nur diesen zu spielen. Wer will, kann in “Custom Games” noch einige der anderen Spielmodi zocken.

Was hat sich verbessert?

Mit der Beta von Stage 2 hat sich vieles zum besseren gewandelt. Vorbei sind die Zeiten, in denen es viele Ladebildschirme gab, bevor das Match überhaupt beginnt. Erst wenn alle Spieler ihre Charaktere gewählt haben, lädt man die Karte.

Evolve-Torvald-Assault

Aber auch von den Spielmechaniken ist vieles “einfacher” geworden, ohne dass die Mechaniken an Komplexität verlieren. Zwar können jetzt alle Jäger die Kuppel benutzen, die dann stolze 5 Minuten steht. Diese Zeit gilt allerdings nur, wenn währenddessen kein Jäger zu Boden geht, dann sonst verliert sie spontan 3:30 Minuten. Beim Fall des zweiten Jägers bricht sie sofort zusammen. Dies soll nur verhindern, dass sich das Monster endlos “versteckt” und es in der Arena tatsächlich zu wilden Kämpfen kommt.

Ebenfalls neu ist die Steigerung des Timers für das Landungsschiff. Wenn der erste Jäger stirbt, kommt er bereits nach 10 Sekunden zurück. Jedoch wird diese Zeit immer länger, je mehr Jäger bezwungen werden. Jedes Mal steigt der Zähler um 10 Sekunden an, wenn das Monster eine Stage aufsteigt, dann sogar um stolze 25 Sekunden.

Evolve EMET Header medic

Durch die Individualisierung mit den Perks ist es nun auch möglich, Charaktere deutlich stärker nach den eigenen Vorstellungen zu formen. Will ich besonders flink sein, schnell fressen können oder lieber mit verringerten Abklingzeiten durch meine Feinde pflügen? Es macht Spaß, hier zu experimentieren. Die Ergebnisse fallen sehr unterschiedlich aus.

Ist das Spiel nun Pay2Win?

Evolve Characters

Mit der Umstellung auf Free2Play kommt selbstverständlich sofort die (nicht ganz unbegründete) Frage auf, ob das Spiel nun Pay2Win ist. Meine ehrliche Meinung dazu: Nein. Für die im Spiel verdienbare Ingame-Währung kann man sich zusätzliche Perks kaufen und ich gehe schwer davon aus, dass man diese Währung demnächst auch für Echtgeld erstehen kann. Das gleiche gilt für neue Jäger und Monster, die man sich ebenfalls über dieses System verdienen kann.

Ich höre schon die Leute rufen: “Aber wenn ich nicht alle Jäger habe, dann kann ich nicht jedes Monster kontern!” Das wird alleine dadurch schon gekontert, dass weder Monster noch Jäger vor dem Start des Spiels wissen, was die andere Partei auswählt. Erst wenn alle eingeloggt haben, wird das Gegnerteam offenbart. Was sie Perks angeht, kann man hier durchaus von einem “kaufbaren Vorteil” sprechen, immerhin verringern sie Abklingzeiten.

Allerdings sind auch all diese Perks im Spiel freischaltbar, indem man unterschiedliche Charaktere levelt oder sie mit der Ingame-Währung kauft. Die kommt übrigens in einem stetigen Fluss rein, nach nur knapp 2 Tagen habe ich 30.000 Silver Keys angehäuft.

Was ist in Evolve Stage 2 schlechter geworden?

All diese Veränderungen am Spiel haben aber auch einige negative Dinge hervorgebracht. Evolve war ein Spiel, bei dem ich eins mit dem Monster wurde. Ich war so intensiv drin, dass ich das Blinzeln vor dem PC manchmal vergessen habe und mir anschließend schmerzend die Augen rieb. Wenn das Monster tief eingeatmet hat, um Jäger in der Nähe zu riechen, dann nahm auch ich einen tiefen Atemzug.

Das wird durch die neue “Ansagestimme” vollkommen ruiniert, die wichtige Ereignisse im Spiel bekannt gibt. Ein Jäger liegt am Boden? Der Countdown für das Landungsschiff der Jäger läuft aus? Immer murmelt mir eine menschliche Stimme etwas ins Ohr – das “reine” Monsterfeeling von damals ist vergangen.

Evolve Canyon Strider
Viele Tiere sind nun “austauschbar” – sie haben zwar noch ihre Fähigkeiten, wirken aber nicht mehr so wichtig, wie zuvor.

Hinzu kommt die Veränderung an den Wildtieren. Während es in Evolve eigentlich viele unterschiedliche Spezies gibt, die verschiedene Effekte und Verhaltensweisen haben, scheint man das komplett abgestumpft zu haben. An jedem “Lager” von Tieren findet man als Monster nun Energie für 2-4 Balken. Die Glücksmomente, wenn man mal ein ganzes Rudel “Canyon Strider” ergattert hat und gleich 10 Energie auf einmal absahnt, sind vergangen. Auch die Anzahl der Elitegegner wurde gesenkt, die Karten sind für die Jäger (aber auch das Monster) weniger bedrohlich.

Zuletzt: Die Tiere respawnen, nachdem man weit genug weg war. Früher hatte man das Problem, als Monster überhaupt noch Nahrung zu finden und musste in “neue” Regionen der Karte – das wussten auch die Jäger. Inzwischen kann man alte Routen nach etwas Distanz wieder abklappern.

Fazit: Download an, Monster spielen!

Evolve Winstreak
Cortyn farmt gerade Neulinge.

Ja, Evolve Stage 2 ist noch in der Beta und ja, Evolve Stage 2 macht gehörig viel Spaß. Die kleinen Kritikpunkte wiegen nicht so schwer, wie sie sich vielleicht lesen mögen. Ich halte Evolve nach wie vor für eines der besten Spiele aller Zeiten und jetzt, mit der wiederbelebten Spieleranzahl, sollte jeder einen Blick hineinwerfen – ganz egal, ob mit Freunden oder alleine als Monster. Es ist Free2Play, was könnt Ihr schon verlieren, außer ein wenig Zeit? Gut: Sehr viel Zeit. Die Wahrheit ist nämlich, dass ich nach jedem geschriebenen Absatz dieses Artikels erst mal meine neue, stündliche Challenge absolviert habe. Als Monster – versteht sich von alleine.


Wenn Euch das hier noch nicht ausreicht, findet Ihr noch weitere Infos zum 4vs1-Shooter in seiner alten und neuen Version auf unserer Evolve-Spieleseite.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
slimenator

Bis auf die 2 Tutorials fehlen viele Erklärungen der Waffen/Fähigkeiten.
(oder versteckt irgendwo?)
Das müssen die unbedingt schnell wieder rein nehmen. Neulinge sind da schnell überfordert.

Ansonsten freue ich mich für Evolve. Das Keller da sein hatte es nicht verdient.

dRyK

Stimmt schon das das fehlt, aber viele hatten sich darüber auch beschwert, warum auch immer. Trotzdem kann man ja schlau sein und vorher ein Bot game starten mit demjeweiligen Charakter.. und schon hat man ein kleines Spielgefühl und weiß auch ungefähr was er so kann. Sowieso empfehle ich jedem Monsterspieler gegen Bots zu spielen um den Kampf zu trainieren. Denn gerade in den Public Games jetze kommen eben nur Anfänger/Random-Gruppen zustande wo jeder, der nur ein wenig ahnung mit dem Monster hat, gewinnen würde. Ihr aber selber gewinnt keine Erfahrung weil so niemals ein richtiges Match ablaufen würde. Die Bots sind eine gute Methode zu trainieren. Das Monster wird so oder so jetzt gefunden, von daher ist es nur noch wichtig den Kampf zu trainieren.

slimenator

grad gesehen das auf der Homepage alle Hunter/Monster Erklärungen sind. Reicht auch.

Und es stimmt was du sagst, ich habe vorgestern mit einer random Gruppe das Monster im ersten Dome gelegt. Da wusste jeder was er zu machen hat.

Skjarbrand

Ich weiß nicht, habs jetzt eine Weile gezockt und es war am Anfang ganz lustig. Aber der Lack des Neuen ist schnell ab, denn als Jäger rennt man ewig durch die Gegend ohne das was passiert, da wäre ein gefährlicheres Wildleben des Planeten schon wünschenswert. So hätte man wenigstens etwas zu tun. Oder man müsste richtige Fallen stellen/auflauern können. Unterstützt die derzeitige Spielmechanik scheinbar aber gar nicht. Monster zu sein is definitv spaßiger. Aber da man nur eine 20% chance hat Monster zu werden, passiert das doch recht selten.
Ich bin im nachhinein ganz froh es mir nicht gekauft zu haben. Mal schauen wie lange das Spielprinzip interessant bleibt.

Cortyn

Eine 20%-Chance auf das Monster hast du nur, wenn du mit 4 anderen zusammengetan wirst, die auch alle Monster werden wollen. Du kannst das in deinen Präferenzen einstellen.
Darüber hinaus sollen die Jäger auch nicht in der Lage sein, Fallen aufzustellen – das Monster hat seinen Geruchssinn, um genau das zu vermeiden.

Skjarbrand

Die meisten Spieler wollen derzeit Monster sein, weil es am meisten Spaß macht (ist ihnen ja auch nicht zu verdenken). Ich bin gestern Abend einmal Monster gewurden in 2h Spielzeit.

Fallen wären ein gutes Element für eine Gruppe, das Katz und Maus Spiel für Monster umzudrehen. Das muss ja kein permanentes festhalten des Monster beeinhalten, sondern eher Schaden, Snares oder andere Effekte. Die Fallen könnten von fähigen Monster-Spielern auch entdeckbar sein, sodass sie sie umgehen können (oder gezielt auslösen, ohne dass das Monster den Effekt erleidet). Naja, würde die Monsterjagd aufjedenfall interessanter machen.

Es ist derzeit, vielleicht auch wegen der eingeschränkten Charakterauswahl, doch recht schnell öde ein Jäger zu sein. Das war in L4D oder jetzt auch Vermintide anders, weil man da die ganze Zeit zu tun hat. Ich denke, Evolve würde sich besser machen, wenn auch die Jäger ständig in Berdängnis wären (würde dem Tank aka Monster auch mehr Impact und Spielmöglichkeit geben, da man nicht nur wegrennen müsste, sondern die Jäger auch in einer brenzligen Situation überfallen könnte).

Cortyn

Wenn du lieber Monster bist: Du kannst eine Lobby noch gefahrlos verlassen, bevor das Spiel in die Karte lädt (also bei der Charakterauswahl geht das noch).
Und “Snares” sowie Schaden gibt es doch in Form von Minen/Harpunenfallen, etc. Ich denke mit mehr Charakteren wirst du da mehr hintersteigen – vor allem, wenn das Niveau der Runden ansteigt.

dRyK

Früher war das Wildlife viel gefährlicher und es existierte auch viel mehr Wildlife. Hatte mehr HP und hat ordentlich dmg gemacht, gerade ne Mammutbirds waren gefürchtet, für Hunter UND für das Monster, da die dinger echt dmg gezeckt haben. Gab damals auch noch den Tyrant, eine art Krokodil im Wasser, der Hunter ins Wasser gezogen hat wenn du ihm zu nahe kamst. Ergab auch oft spielraum für das Monster, was jetzt nicht mehr gegeben ist. Hat sich eben viel für das Casualplay geändert. Das Game war damals auch schon geil.

dRyK

Normalerweise rennt man als Jäger nicht dauernd durch die Gegend ohne das was passiert. Du kannst das Game nicht bewerten durch die Public Games die du jetzt spielst. Das ist nicht das wahre Spiel, die ganzen Anfänger wissen doch gar nicht was sie da tun. Sobald du als Monster in eine Veteran Premate Gruppe kommst, ist höchstwahrscheinlich Endstation für das Monster. Und früher kamen die ganzen Anfänger nicht klar auf das heftige Wildlife und sind, ungelogen, dauerhaft daran gestorben weil sie dachten sie könnten es mit einem Tyrant (gerade nicht mehr im Spiel) so einfach aufnehmen. Das Spiel wurde so hart vereinfacht nur weil viele am Anfang nicht drauf klar kamen, deswegen kann auch jetzt jeder Hunter den Dome werfen. Probier das Spiel mal mit 3 weiteren Premates, dass ist um vielfaches geiler als mit Randoms wie du dir schon selber denken kannst und gibt nochmal ein ganz anderes Spielgefühl da ihr euch untereinander besser absprechen könnt. Teamarbeit ist alles bei den Huntern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x