Mein MMO fragt: Was war euer erstes MMO?

In unserer Frage an die Community dreht sich heute alles um die erste große Liebe, das erste MMO.

Allem Anfang wohnt ein Zauber inne, hat ein toter Schriftsteller mal gesagt, als er noch am Leben war. Wir haben bewusst auf üble, sexuell anzügliche Wortwitze in Richtung „Was war Euer erstes Mal?“ in der Überschrift verzichtet. Dabei wären die durchaus angebracht. Denn so wie das „eine erste Mal“ ist auch dieses andere erste Mal für viele von uns, ein einschneidendes Erlebnis gewesen. Und da das „eine erste Mal“ doch ziemlich überschätzt wird, vielleicht sogar das wichtigere.

Ihr kennt das Spiel von den letzten Freitagen. Normalerweise quatschen wir Euch die ganze Woche voll. Jetzt seid Ihr mal dran. Schreibt uns in die Kommentare, was Euer erstes MMO war. Was aus dieser Zeit kommt Euch als erstes in den Sinn, wenn Ihr daran denkt? Und hat es noch einen besonderen Platz in Eurem Herzen?

DaoC Screenshot

Mein erstes MMO war ja Dark Age of Camelot. Da war ich ein großer Held, hatte meine eigene Truppe von loyalen und fähigen Mitstreitern, hab einen eigenen, taktisch anspruchsvollen Spielstil kreiert, den auf dem Server sonst keiner pflegte, und hab mich in Foren mit pointierten und geistreichen Bemerkungen hervorgetan. Ich war sowas von Elite. Ja. In meiner Erinnerung war das genauso. Und ich will nichts Gegenteiliges hören. Schon schlimm genug, dass mir das im nächsten MMO, in WoW, keiner geglaubt hat!

Wie sieht’s bei Euch aus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Eluri

Bei mir war das WoW Classic.

Nirraven

Bei mir wars GW1, welches ich sehr exzessiv gespielt habe. Ich habe die unendlichen Möglichkeiten Skills zu kombinieren einfach so geliebt 🙂
Dannach habe ich lange lange WoW gespielt und nach Cata Release aufgehört.
Seit dem war ich nie mehr länger in einem MMORPG.

Matthias B.

Herr der Ringe Online, dieses Spiel ist für mich noch immer das schönste und stimmungsvollste MMO aller Zeiten. Es ist einfach riesen groß und allein die Quest sind schier endlos. Die mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Community, macht das Erlebnis perfekt. So eine freundliche Spielgemeinschaft gibt es kein zweites mal.

Wer auch heute noch auf klassische Fantasy MMOS steht, mit komplexen Inhalten, Housing, Talentbäumen, Kampf vom Pferd und einem umfangreichen Handwerkssystem, der sollte in Mittelerde vorbei schauen.

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ

Ultima Online.

Elrior

Lineage 2 🙂 allerdings auf nem privaten Server “l2 vendetta”

Varoz

haha, mein erstes mmo war auch Lineage 2 auf nem privatserver, aber ka welcher das war.

Bandigo

Das lustige ist, dass ich nichtmal mehr genau mit welchem mmo ich angefangen habe.
Also WoW habe ich noch nie in meinem Leben gespielt. Dafür aber Last Chaos und 4Story eine lange Zeit. Ja ich weiß 4Story ist WoW sehr ähnlich.

Ich bin erst 18 und hab mit 12 angefangen online zu spielen. Erster Pc und so.

Dawid

Wenn man sich die Kommentare so anschaut, scheint es recht viele MMO-Veteranen auf Mein-MMO.de zu geben 🙂

Nookiezilla

Tja, elitäre Seite, elitäre Menschen! 😀

Shared Hett

Mein erstes MMO war SWG (Star Wars Galaxie)
Leider ist bis heute absolut nichts mehr an das Spielgefühl aus der “pre CU”-Zeit herangekommen.
Ich spielte SWG auf dem inoffiziellen deutschen Server Gorath und später dann noch auf den Euro-Servern Farstar und Infinity.
Meine Skillung (pre CU) war Master Ranger/Master Creature Handler/Rifleman0200 (wird nur der verstehen der es kennt und dauert zu lange um das zu erklären.)
Mit der Skillung hat man zwar nicht wirklich was gerissen, aber das war doch sowas von egal.
Es gab bei SWG nur einen Char pro Server, einen zweiten Charslot, für den Jedi, konnte man sich freispielen und nicht diese leidige Twinkerei wie in vielen anderen MMOs, wo der Inhalt streng vorgegeben ist und danach hat man das Game dann halt durch. SWG war ein Sandbox-MMO bei dem Spieler sich den Content selbst geschaffen hat.
Die Comunity war noch richtig stark, weil die Spieler aufeinander angewiesen waren und dies auch wussten, so dass es eher die Ausnahme war das reine Egomanen unterwegs waren. Und wenn, dann haben die schnell gemerkt das sie kein Land sehen und sind wieder abgehauen.

Goldpanda

Mein erstes MMO war Silkroad Online. Das Spiel war trotz der Serverstandorte in Südkorea und dem damit verbundenen Lag echt lustig zum Spielen. Ich hoffte dass Archeage, welches dem Silkroad sehr ähnlich ist, mir genauso viel Spaß machen würde – doch die letzten Monate in Archeage waren sehr unlustig aufgrund von fehlenden Spielern… 🙁

N0ma

Bei mir war’s GW1, was nachwievor das beste MMO ist aus meiner Sicht. Die Möglichkeiten bei den spielbaren Builds ist ungeschlagen und wirds wohl leider auch bleiben. Am nächsten dran kommt da Rift. Die Möglichkeit im Notfall seine Gruppe mit 7 selbst ausstattbaren Helden aufzustocken bleibt die nächsten 50 Jahre auch ein Traum.

Shyru

Mein erstes MMO war Fiesta Online. Ich hatte mir damals Sacred 2 bestellt und wollte irgendwas zur überbrückung bis es geliefert wird. Dann sah ich eine Bannerwerbung von Fiesta und hab einfach mal gespielt … in der ersten Stunde habe ich dann Leute kennengelernt mit denen ich auch heute noch befreundet bin. Deshalb blieb ich dann bei Fiesta für mind. 2 Jahre aber Sacred 2 habe ich nie mehr als 20 Minuten gespielt. Denn plötzlich fand ich jedes offline Spiel in dem ich “alleine” bin langweilig.

Koronus

Habe ich auch mal gespielt. Um genau zu sein eine Stunde lang. War damals auf der Suche nach einem Füller des Lochs das WoW hinterlassen hat und bin deshalb leider mit der vollkommen falschen Einstellungen rangegangen. War ne spaßige Stunde nur hatte es sich einfach nicht richtig angefuehlt weil es eben kein (einfacher) WoW Klon war/ist. Danach habe ich Regnum Online (mittlerweile Champions of Regnum) gezockt welches WoW ähnlicher ist nur mit dem Unterschied, dass nach der Lvl Phase (witzigerweise genau 50Lvl) es aus dem Singleplayer Gebiet rausging weiter im PvP Gebiet. Wer sowohl TESO als auch Regnum kennt dem schleicht der starke Verdacht auf ZO hat eine bessere Kopie von Regnum geliefert. Falls jemand nach einer WoW ähnlichen Version des PvP System von TESO sucht kann sich Regnum anschauen.

randy19

Ragnarok Online… man war das ein Spiel. Und ist es auch heute noch. Es war grind-heavy, ja. Aber das hat einen nie wirklich gestört weil einfach die Welt so schön gemacht war. Und mann die Community erst. Immer hilfsbereit. Da gab es kein geflame, gewhine oder so dumme Sachen wie “Wie komm ich denn genau ins Inventar?” “Na mit Alt + F4”. Da kam dann wer und hat einem ein paar Items geschenckt damit der erste Blick ins Inventar nicht so deprimierend war. Ich spiele Ragnarok Online auch Heute noch gern. Das alter macht sich bemerkbar, aber es ist trotzdem noch immer einfach DAS Onlinspiel.

Miteshu

Auch für mich war Ragnarok Online mein erstes MMO. Hatte damals glaube ich ne Testversion aus der Computerbild Spiele und war natürlich als kleiner Junge total aufgeregt. Und was soll ich sagen, ich habe mich direkt in das Spiel verliebt.

randy19

ja. Das war super. Die Umgebung und die Monster war super gemacht ^^ ich habs gespielt bis die Server dann dichtgemacht wurden. Und hab mich tierisch gefret als ich vor einiger Zeit gesehen hab das es Ragnarok nun doch wieder gibt ^^

Svatlas

Mein erstes richtiges MMO war auch Dark Age of Camelot und seitdem trage ich den Nickname “Svatlas” Der Zufallsgenerator meiner Midi Bombe war schuld 🙂 Ultima war mal kurz, von daher nicht von Bedeutung:)

tomdiander

Erstes MMO war Everquest 2. Dann bei WoW reingeschaut um dann aber bei Guild Wars böse hängen zu bleiben. Ich hab damals den ersten Teil mal richtig gefeiert. Leider konnte GW2 diese coole Erfahrung nicht wiederholen.

Larira

Bei mir war’s WoW Classic. War echt intensiv damals das Spiel. Eine IMHO sehr immersive Welt, die ich aufgesogen habe. Dazu schönes Design der Welt und tolle musikalische Untermalung. Mit WotLK ist es dann extrem bergab gegangen und ich habe aufgehört. Danach viele andere MMOs ausprobiert. Aber alle waren sie irgendwannmal langweilig. Ich hoffe derzeit auf Teso und Star Citizen und Elite:Dangerous.

Grüße

Grubster

So richtig MMO war Phantasy Star Online für die seelige Dreamcast ja nicht, mit dem Spiel habe ich zum ersten Mal per 56k-Modem die weiten des “Neulands” betreten. Ich hab das Spiel echt geliebt und vielleicht suchte ich aufgrund ganz ähnlicher Strukturen heute Destiny. Zwischen beiden Spielen liegen nicht nur ein paar Jährchen, auch unzählige andere Spiele pflasterten meinen Weg bis ins Jahr 2015.

Elikal Ialborcales

Mein erstes MMO war Star Wars Galaxies. Ich kam damals in eine GLBT-Gilde,
wo ich mich sehr gut aufgehoben fühlte. Ich ging damals auf eine US
Server, weil ich eher zur Englisch-Sprachigen Community mich verbunden
fühlte; auch weils nur auf US Servern GLBT Gilden gibt.

SWG war ein wirklich besonderes Erlebnis, wie ich es seither nie wieder
auch nur Ansatzweise hatte, wir hatten auf Starsider unsere Gildenstadt
North Beach, in der auch sehr viel los war. Wir hatten Shops, ich hatte
ne Zeit lang eine Schneiderei als eigenen Laden. Wir hatten einer
Entertainer-Truppe, die oft zu sozialen Events auftrat. Starsider der
Server hatte eine besonders aktive Community. Auch Creature Handling
fand ich sehr cool: Creaturen fangen und züchten und möglichste seltene
Kreaturen trinieren und diese anderen Spielern zu verkaufen, war sehr
spassig.

Ich finde es bis heute sehr schade, dass nichts mehr annähernd so sozial und umfassend ist, wie damals SWG.

Zunjin

SWG war ein schönes Spiel, was unter anderem daran liegt, dass SOE auch ein Auge auf den “Social Aspect” legt, was ja auch in EQNext wieder groß geschrieben werden soll.

https://www.youtube.com/wat

Dennoch ist und war SWG etwas ganz besonderes. Wobei ich jedem Fan ans Herz lege sich einmal “The Repopulation” anzuschauen: “The next best thing to SWG” und aktuell im Early Access auf Steam. Open Beta noch dieses Jahr!

https://www.youtube.com/wat

Elikal Ialborcales

Naja, hoffen und harren macht manchen zum Narren. 😉

Gut, ich hoffe als alter Narr auch. Aber mittlerweile bin ich bei EQN spektisch. Der Herr hier ist ja schon gefeuert. In den unsterblichen Worten der Kaisers: Schau mer mal.

Zunjin

Ich bin Mainzer, bei uns gibt es nur Narren. 😉

Und wie oben geschrieben als SWGler unbedingt “The Repopulation” anschauen.

Elikal Ialborcales

Ich könnt jetzt sagen, ich bin Berliner, da man kriegt schnell eins uff die Fresse. 😉

Aber ich bin ja nur Schwabe im Exil. D.h. wie jeder zweite Berliner, lol.

Zunjin

“Mein erstes MMO war ja Dark Age of Camelot. Da war ich ein großer Held, hatte meine eigene Truppe von loyalen und fähigen Mitstreitern […] Ich war sowas von Elite”

Dann warst du wie ich also auch eine “Dose”, denn in den anderen Realms gab es ja keine großen, loyalen, Elite-Helfen! 😉

Gerd Schuhmann

Selbstverständlich war ich keine Dose, ich war das höchste, was ein DAOC-Spieler überhaupt nur werden kann: Ein Firbolg Fian!

Elikal Ialborcales

ALBION RITTER! XD

Zunjin

Mein erstes MMORPG war Meridian 59. Ich bin dann jedoch recht bald (Anfang 1998) zu Ultima Online gewechselt und über Jahre dort geblieben. Angefangen hat aber alles 1996 mit MUDs (Multi User Dungeons) der Urform des Multiplayer Online RPGs. 🙂

Benjamin Chewlacca

Ultima Online 🙂

Tigger

DAoC irgendwie zeitgleich mit UO.
Schöne Zeit lang lang ist es her. =)

Nookiezilla

Den Namen des ersten MMORPGs habe ich vergessen, es war eine Trial Version die der Bravo Screenfun ( beste Zeitschrift ever! ) beilag, müsste irgendwann mal 2000 gewesen sein..Weiß nur noch, dass man es von der Iso Perspektive gespielt hat. Die ersten an die ich mich auch namentlich erinnere waren DAoC und Ragnarok, gefolgt von EQ2, WoW und Star Wars Galaxies, die ich alle im selben Jahr – ca. 2003/2004 – spielte.

Koronus

Kann es sein das es Runescape waren?

Nookiezilla

Nein nein, Runescape hatte ich erst Jahre später gespielt. Es war futurisch, es gab Schußwaffen ( vllt auch Laser Gewehre, weiß ich nicht 100% ) usw.

Zunjin

Es war mit Sicherheit Funcoms Anarchy Online. 🙂

Nookiezilla

Nein 🙁 AO hatte ich auch gespielt, müsste ca. 2002 gewesen sein, hatte es mir nach der Schule im Müller für glaub 10€ gekauft^^ Außerdem konnte man doch AO auch aus der 3rd Perspektive spielen, oder? Das was ich meine war nur Iso. Und es war 100% nicht wirklich Populär, also so ziemlich das Gegenteil von AO und Runescape 😀

Ich weiß noch, das man auf einer ” Wieso ” anfing, und es dort glaub Käfer oder so gab als Mobs. Könnte auch abhängig von der Rasse / Klasse gewesen sein. Der Name liegt mir so auf der Zunge 😡 Irgendwas mit Bio?

Impact

Biosfear auch in Thailand immer noch unter Laghaim spielbar, war mein erstes MMO 😀 und ist in allerbester Erinnerung bei mir

Nookiezilla

Haha ja man, das war es! Wusste aber nicht das man auch in eine andere Perspektive schalten konnte. Aber wann kam es raus? Laut Gamona 2004? Falls ja, dann war doch Ragnarok mein erstes, scheiß Gedächtnis Ey 😀

Guest

Das klingt eher nach Lineage.

Nookiezilla

Nein, es war wie unten bereits wer schrieb ” Biosfear “. Lineage war und ist schließlich sehr populär, auch hierzulande.

kellerarthur

neocron?

Nookiezilla

Nein, aber hatte ich auch gespielt 😀

Gerd Schuhmann

Jo, klingt nach Anarchy Online. 🙂

Elikal Ialborcales

Vergessen? Wie kann man den vergessen? XD

Wie hieß nochmal die erste Freundin… XD XD

Nookiezilla

Sofia :p
Vergessen weil es unbedeutend war, erstes MMORPG hin oder her, ich habe es keine Woche lang gespielt, zudem die Trial nach sieben Tage ablief, und ich als Schüler keine Lust hatte dafür zu zahlen 😀

Georg Schöppen

Mein erstes MMORPG war Ragnarok online, das hat richtig Spass gemacht damals, farmen gehörte zum Alltag und man hat es gerne gemacht um seinen Char voranzubringen, in meinem Fall ein Battle Steal Rogue =)

randy19

Da guck ich regelmäßig noch rein. Das war klasse 🙂

Keupi

Mein erstes MMORPG war WoW. Ich war so begeistert wie bisher von keinem anderen Spiel und WoW wurde teilweise meine Second-World.

Gamer Luap

Mein erstes MMO war SWTOR

Zord

Mein erstes MMO war leider der klassiker WoW. Kann mich noch errinern das ich am Releastag frei hatte und mich gefragt habe ob die Dia Schow ein bug oder ein feature war. Probleme beim Release eines neuen Spieles sind leider schon damals eher die Regel als die Ausnahme gewesen. WoW war auch lange das einzigste MMO das ich angefasst habe.

Nookiezilla

*einzige. Bitte, gerne.

Stefan

Das erste mal damit in berührung gekommen bin ich anfang 2002. Ich weiß noch genau wie ich damals in der Spieleabteilung bei Saturn von den Spiel angelächelt wurde. Ich habe mir die Packung aus den Regal genommen und fande die Idee richtig gut und habe es dann auch gekauft. Das Ergebnis war, dass ich das Spiel über viele Erweiterungen gespielt habe und es mich bis ins Jahr 2006 gefesselt hat. Danach hat es mich nach Azeroth gezogen was aber nie den Flair einen DAOC für mich erreichen konnte.

TNB

Mein erstes MMO war Everquest. Das erste MMO was ich ernsthaft gespielt habe mit Raids und allem drum und dran war WoW.

Laurina Hawks

Mein erstes MMO war “The Matrix Online”. Als absoluter Matrix Geek war das für mich natürlich ein Muss. Und ich liebte diese düstere verregnete Megacity. Und den “Hyperjump” vermisse ich heute noch. Ich hatte selbst mit der Gamebranche zu tun, aber ein RPG kannte ich bis dato nicht, also war mir dieses ganze Klassendenken (Holy Trinity) absolut fremd. Matrix war da auch nicht sonderlich eindeutig, denn sowas wie einen “Tank” gab es da nicht, dafür durchaus Heiler, Supporter und Crafter. Der Rest waren reine DDs. Das führte dazu, dass ich mein nächstes MMO – Age of Conan – zunächst überhaupt nicht verstand, das dauerte eine Weile.

Paul Luap

Mein erstes MMO war Star Trek Online.
Ich weiss noch, wie ich einfach keinen Namen für den Char hatte und den Random-Namen Toozayer genommen habe.
Den trag ich bis heute übern Kopf;)
Obwohl ich nicht mehr aktiv STO spiele, hat mein “erstes mal” noch einen besonderen Platz in meinem Herzen(und auf meiner Festplatte;)).

Plague1992

Ragnarok Online

Bis heute ist es in einigen Aspekten unnereicht. Theoretisch auch zeitlos dank der Grafik und der einfachen customizing-szene. Wurde seiner Zeit auch entsprechend gewürdigt, aber na ja … ich trauere wöchentlich drum 🙂

Schnarf

Mein erstes MMO war DAOC, fand es damals so geil 😀 schade das es davon keine verbesserte variante gibt sonst würde ich das immernoch spielen^^

Subjunkie

Mein erstes gespieltes ist ESO. Ich hab mal Everquest ne halbe Stunde angespielt, hat mich aber nicht gereizt es weiter zu spielen.Bei WoW hab ich nur mal zugeschaut, hat mich aber noch weniger angesprochen.

Duyan

Gw1. Wenn ich heute noch den Soundtrack vom Prophecies Tutorial hör, hach *.*
Das bleibt für mich immer das Beste MMO! 🙂

Toasti

Mein aller erstes MMO war auch Flyff – Fly for Fun
Das Game hab ich bis zum umfallen gezockt mit 11 oder 12, locker 2 jahre gezockt XDD

Cortyn

Silkroad… es war so schlecht, aber es war neu und hatte tolle Leute. Ich konnte damals kaum Englisch und habe so viel in dem Spiel gelernt… dazu das “einfache” 3-Fraktionen-Prinzip von Händlern, Wächtern und Dieben. Es hat so viel Spaß gemacht! Was ich damals alles für Lateinklausuren versemmelt habe…

Möbius

Mein erstes mal hatte ich mit GuildWars1 😉 Tja, da war die Welt noch in Ordnung: Kein P2W, keine Shops die einem irgendwelche Aufwertungsrollen oder virtuelle Kuschelplüschachwiesüß-Pets verkaufen wollten

Erinnere mich noch gut daran, als ich das Anfangsgebiet von GW1 verlassen hatte und bis dahin dachte, das wäre schon die komplette Spielwelt 😀 Das war echt ein Augenöffner damals 🙂 Ach ja, die gute alte Zeit und heute hat man so was wir ArcheAge .. ahhh nicht aufregen …. nicht aufregen 😉

Arebs

Mein erstes MMO an sich war WoW. Das erste MMO, was ich richtig und lange gespielt hab war Atlantica Online.

Koronus

Ah AO habe ich auch mal gespielt. Spielst du noch und falls nein warum?

Arebs

Ich spiele inzwischen nicht mehr. Ich hab es von 2009 – 2014 gespielt, es macht an sich immer noch Spaß aber irgendwann ist halt die luft auch mal raus 😀

Csar

Flyff 🙂 Als alter Counterstike Hardcore Gamer kam einer im Clan mal mit dem Game um die Ecke und irgendwie haben wir das dann alle eine ganze Weile gezockt, sind dann aber wieder bei CSS gelandet 🙂

Ympker

Tibia < 3 Happy Tibians on Nova < 3

Dawid

Ich reihe mich mal hier mit ein 😉 Ich habe zuerst auf Antica reingeschnuppert, passenderweise wurde dann aber ein neuer Server namens “Nova” aufgemacht. Für neue Spieler natürlich ideal, weshalb auch ich mich dort niedergelassen habe.

War schon eine sehr spannende Erfahrung. Ich habe damals viel Englisch gelernt, Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt. Das Spiel hatte damals schon eine Grafik, die nicht auf dem neuesten Stand war, doch das Gameplay und die Community waren dafür umso besser (ca. 2001~). PvP? Nervenkitzel pur! Gold farmen und spielerabhängige Wirtschaft? Ich wurde sehr reich! Housing? Tolle Nachbarn, tolle Features, bestes Haus auf dem Server! Charakterentwicklung? Quasi unendlich, bester Axt-Knight auf dem Server! 😀 Nach 2 Jahren habe ich aufgehört, weil mich als Teenager dann langsam andere Dinge interessierten 😉

Ungefähr 9 Jahre später entdeckte aufgrund meiner Ex-Freundin wieder ein MMORPG für mich und fing ich mit Runes of Magic an. Das habe ich ziemlich intensiv gespielt. Wieso ich das aufführe? Angesichts der Zeitspanne, fühlte es sich auch hier so an, als wäre es das erste MMO gewesen.

Michel

Meridian 59 aber aufgrund Flatrate usw. war WoW mein erstes MMORPG welches ich häufiger gespielt hab.

Erwin

Meins war metin2, war ne geile Zeit, wurde aber durch den Itemshop kaputt gemacht.

Koronus

Zählen auch Browsermmos? Falls ja dann wäre es Holy War. Falls nein WoW.

Koronus

Wobei es könnte auch Classic Runescape gewesen sein. Verdammt ist das lange her

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

73
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x