Missverständliche „Early-Access“-Formulierung bei Anthem sorgt für Ärger

Der Online-Shooter Anthem ist schon wieder unter Beschuss. Eine unglückliche Formulierung in einem Foren-Post nehmen enttäuschte Spieler zum Anlass, um auf BioWare loszugehen. Die wollten ihr AAA-Spiel „Anthem“ im Nachhinein als Early-Access-Titel deklarieren, glauben sie.

Das ist der Grund für den Ärger: Der große Post von BioWare, wie es mit Anthem weitergeht (via reddit), fängt mit dem Satz an: „Es ist jetzt 10 Wochen her, dass wir in den Early Access gestartet sind.“

Darüber regen sich die Leute auf: Für manche, die ohnehin schon eine Wut auf Anthem schieben, ist der Satz ein Versuch von BioWare, Anthem im Nachhinein als einen „Early Access“-Titel hinzustellen.

Als ein Spiel, das noch in der Probezeit ist, an dem man noch arbeitet, an das die Erwartungen nicht so hoch sein sollten.

Die Reaktionen auf die Einleitung mit „Early Access“ sind zum Teil feindselig:

  • Die Leute sagen, sie hätten viel Geld für den Titel bezahlt, das sei als AAA-Produkt verkauft worden, nicht als Early Access-Titel
  • die gemäßigte Kritik ist es noch, den Schreibern vorzuwerfen, sich da unglücklich ausgedrückt zu haben – die sollten doch mehr auf ihre Wortwahl achten

Offenbar erwischt die Erwähnung des Worts „Early Access“ da viele Nutzer auf dem falschen Fuß und treibt sie zur Weißglut.

anthem-launch-bay

So ist es eigentlich gemeint: BioWare meint mit „Early Access“ die Woche vom 15. bis zum 22. Februar, in der das Spiel für Besitzer von speziellen Versionen schon früher zugänglich war (early access) als für alle anderen.

Von daher scheint da gar keine böse Absicht dahinterzustecken – es war eine unglückliche Formulierung.

Das ist das Problem: BioWare wird hier 10 Wochen danach die Wortwahl zum Verhängnis, die gegen die eigentlichen Gamer-Konventionen läuft:

  • Als Early Access sieht man eigentlich Titel an, die weit vor dem eigentlichen Release schon gespielt werden können und die zusammen mit der Community entwickelt werden – die Titel gibt es meist zu einem Vorzugspreis
  • BioWare verwendete bei Anthem „Early Access“ aber im Sinne von „Ihr könnt eine Woche früher spielen als alle anderen“ – für diesen Umstand hatte sich bis dahin eigentlich das Wort „Headstart“ etabliert

In der jetzigen Situation von Anthem rächt sich diese Wortwahl, wenn auch die Aufregung sicher an der aktuellen Situation des Spiels liegt. Wenn bei Anthem alles super laufen würde, hätte sich wohl kaum wer an der Formulierung gestört.

Die Stimmung ist bei Anthem nach den letzten Wochen sehr gespannt.

Anthem verschiebt viele geplante Features auf unbestimmte Zeit

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
93 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jannis Buchner

Anthem ist im Prinzip ein wirklich tolles Game ! Aber leider haben BW und EA so ziemlich alles versaut was nur ging ! Allen voran die ganze LootGeschichte. Was hier abläuft ist schlichtweg ein WITZ ! Habe aus diesem Grund mit Anthem, da kann mich auch kein neuer Stronghold mehr locken. Anthem ist jetzt schon Geschichte ! Die Entwickler hätten sich „andere“ Spiele mal ansehen sollen, wie es da gemacht wird. Aber nein, Arroganz und Ignoranz haben eine super Idee zu Schrott werden lassen ! Leider ! Es steckt soviel Potenzial in Anthem, aber BW/EA sind einfach nicht in der Lage das auszuschöpfen, stattdessen murksen sie weiter wie bisher ! Echt SCHADE !

Dracon1st

Es fühlt sich leider aber wie ein EarlyAccess Spiel an. Habe heute seit 3 Wochen Anthem wieder mal angemacht, weil ich mir die Neuerungen anschauen wollte und noch 2-3 Trophäen brauche. Erstmal dropt mir auf GM1 noch viel zu viel blauer Schrott raus aber viel schlimmer noch, in ca. 1,5 Stunden freies Spiel 5 mal „server wurde geschlossen „ und aus dem Spiel geworfen. Ich dachte das es wenigstens stabil läuft aber nicht mal das klappt. Schon wieder keine Lust mehr.

Kaito Watanabe

Weiß noch als mich alle blöd angemacht haben als ich meinte Anthem wird floppen und alle anderen das Spiel vor release in den Himmel lobten…

AsylumOfGame

Ich finds immer noch toll 😉

Doom Deity

Ich verstehe beide Seiten muss aber auch sagen, dass die Leute auch immer höhere Erwartungen haben an einen Vollpreistitel. Ich bin der Meinung, wenn han paar gute Stunden hat kann man einen Vollpreis bezahlen. Man kann nicht erwarten, dass ein Spiel für 60 Euro jedes Mal tausende von Stunden mit sich bringt. Klar haben sie ihre Fehler gemacht und ich sage auch nicht, dass mich das Spiel wie ein Destiny 1 gepackt hat aber Story hat gepasst, hatte ein paar schöne Stunden mit Freunden was will man mehr? Klar werden Games überrissen beworben aber in erster Linie möchte man verkaufen man darf sich halt nur nicht blenden lassen oder genug erfahren sein und wissen, dass das Game nicht 1:1 auf den Markt kommen wird. eine gewisse Erwartungshaltung finde ich angemessen aber jedes Wort dann zu kritisieren finde ich ein wenig gar hart. Man vergisst ein wenig, dass hinter solchen Texten Menschen stecken und (hoffentlich) alles geben.

Anmerkung: Schaut euch mal auf Netflix die Dokumentation über For Honor an (Name weiss ich grad nicht mehr). Schaut euch die Emotionen von den Leuten an aber auch der Druck, der auf den Leuten lastet von ganz oben bis ganz unten habe es eindrucksvoll gefunden.

Coreleon

Denke inzwischen geht es nur noch nebensächlich um Anthem, die Spieler wollen allen voran EA brennen sehen, in Vertretung für die ganzen rumpel launches der letzten Jahre.
Selbst wenn BW nun patcht was das Zeug hält bin ich mir nicht sicher ob die Marke „Anthem“ noch zu reparieren ist, der reputations schaden ist schon recht massiv.
Es sind ja nicht nur ein paar Bugs, das Spiel ist Technisch in einem fürchterlichen Zustand und der Artikel von Schreier kommt auch noch hinzu.

GER dabinich PL

mal ne frage wieso ea die können ja am wenigsten dafür das, das game broke ist bw ist schuld drann 5 jahre rum gebimbelt und da hat halt ea auch die schnauze voll versteh ich voll und ganz wenn ich ner firma 5 jahre lang geld gebe und die nichts machen und ea dann sagt jetzt ist schluss wir wollen unser geld zurück und in denn letzten 11 monaten dann drann gearbeitet wird und so ein mist raus kommt ist doch in meinen augen klar das die schuld für denn absturz ganz allein bioware trägt und nicht ea

Coreleon

Das wollen die Leute aber nicht hören, EA ist für viele eh ein rotes Tuch und in Kombination damit das ein Live Game „von EA“ so mies auf dem Markt kam reicht das schon aus das EA auf der Packung steht.
Geht bei vielen schon lange nicht mehr um Fakten sondern sie wollen halt sehen das EA eine rein kommt und das die Studios unfertige Spiele auf den Markt werfen kotzt natürlich auch viele an und man ist der Ansicht man hat es nun endgültig überspannt -> entsprechend sollen die Leute dafür nun abgestraft werden.
Ist grade halt Hexenjagd und das wird wohl auch nicht aufhören, Reddit hat sich auf das Spiel schon eingeschossen, da müsste sich BW schon ganz erheblich einen abbrechen damit aus der Sache rauskommen aber danach sieht es ja überhaupt nicht aus. Mir tut halt BW Austin leid, die dürfen den mist nun ausbaden. :/

GER dabinich PL

Ja gut zum teil haste recht aber ich seh das so beide haben schuld dran wie du sagtest EA hätte es so net rausbringen dürfen aber BW hätte auch net so rumpimmeln dürfen

Psycheater

BioWare schreibt halt das was alle denken 🙂

Patrick Seitz

Genau so sehe ich das auch. Und danke du bist der letzte Tropfen der mich nun echt nötigt mir doch noch mal Nier: Automata zuzulegen und zu spielen 😀

Andy Peter

Und irgendwo wachsen einer Mücke jetzt große Ohren und ein Rüssel.
Langsam wird’s lächerlich was auf reddit und Co los ist.
Selbst bei den Nürnberger Prozessen musste man nicht so auf seine Wortwahl achten wie Bioware es offenbar muss

Lajos Barna

Wann wird das Spiel jetzt free2play?

Sarakin

Hartz4play? Musste noch warten…das dauert noch…aber wenn du ein paar Mark zur Seite legst jeden Monat, kannst du dirs auch leisten.

Mandrake

Naja oder wir kaufen uns Pferdelasagne….hat genau die gleiche Qualität…..vlt sogar etwas mehr

Chosen Gaming

Nein, mir ging es auch weniger darum zu welcher Art Spieler ich mich zähle, oder Andere mich zählen^^
Es ging um 2 Punkte:
1. Das man von den Leuten die damals sich die Finger wund getippt haben von wegen dem Vergleich und darum das sich die Ansicht, zumindest bei mir, nicht geändert hat, da sich ja die Grundstruktur nicht geändert hat. Auch das was damit zusammenhängt, die 3 Strongholds die du ansprichst in dem Vergleich, wäre so nicht ganz richtig. Hätten die das Speil, richtig auf die 3 Strongholds ausgelegt und ihren schnellen „Nachschub“ geliefert in gutem Zustand, wäre das auch nur halb so schlimm gewesen =)
Und 2. zur Verallgemeinerung mit den Scheuklappen, etc. die in direktem Bezug zu Punkt 1 stehen^^
Das man sehen konnte wie es gehen könnte, wenn man sich nicht voll und ganz dahinter klemmt, da stimme ich dir voll und ganz zu. Deswegen war Anthem für mich nie mehr wie ein Spaßspiel für nebenbei.
Auch dem Punkt das sich der Zustand des Spiels nicht von heute auf Morgen ändern lässt stimme ich zu. Habe gerade vorhin im Discord vom Meimo geschrieben das man sich JETZT darum kümmern muss das grundgestell zu richten und erst DANACH Content bringen darf. Wenn das grundlegende nicht stimmt, kann man unendlich Content nachballern, aber das wird null ändern.
Auch das damals evtl. viele auf dem Diablo Boot mitgefahren sind und sich jetzt davon distanzieren weils uninteressant ist, mag sein, aber ich mag es nicht wenn man alle/s über einen Kamm schert, was definitiv nicht so ist^^

Chosen Gaming

Und was das Ganze jetzt damit zu tun? Es ging darum das man Anthem mit Destiny und The Division verglichen hat was in dem Punkt schlecht gewählt war. Vewrgleiche waren eher mit Diablo angebracht und ich, als einer derer die das Damals geschrieben haben sehe das immernoch, denn es hat sich ja nichts geändert. Genauso ist die Frage was das mit „jegliche Alarmsignale und Warnzeichen ignoriert und sich weiterhin auf Anthem gefreut – Scheuklappen auf und weitermachen!“ zu tun hat? Darf man sich nicht freuen? Darf man keinen Spaß haben? Ich hatte meinen Spaß und das über x hundert Spielstunden… ist das schlimm? Bin ich jetzt „Anders“… evtl. Thomas Anders?

Willy Snipes

Stattdessen hat man sich die Finger wund getippt, hier Anthem mit Diablo verglichen und damit ausgesagt, dass man auch nicht mehr Content benötige und anschließend haben sich diese Leute selbst auf die Schulter geklopft, jegliche Alarmsignale und Warnzeichen ignoriert und sich weiterhin auf Anthem gefreut – Scheuklappen auf und weitermachen!

Du hast dir genauso die Finger wundgetippt 😀

Ich bleib dabei: Gameplay hat mir Bock gemacht, wie erwartet. Langzeitmotivation nicht existent, wie erwartet. Dafür stand Division 2 ja direkt dahinter. Deswegen ist es für mich kein Fehlkauf gewesen, es hat ja Spaß gemacht, nur eben nicht so lange 😀
Jetzt warte ich halt bis es mehr bietet und vllt mal grundsolide da steht. In der Zwischenzeit zock ich anderes. Da hab ich ehrlich gesagt keine Lust den Zwangsempörten zu spielen und jeden Tag ne neue Hasstirade zu verfassen oder zu sagen wie schlecht es doch sei.

Ich versteh nur manche jetzigen ,,neuen Nörglern“ nicht, die vorher alles Bombe fanden:
-Die, die über 100h – 200h in Anthem verbracht haben und jetzt kommen ,,das Spiel ist ausgelutscht, es bietet nixmehr, es ist kacke, will mein Geld zurück
-> bei der Spielzeit find ich das komisch, da passt doch das Preis/Leistungsverhähltnis. Diverse SP Games bieten nicht immer um die 100h.

Patrick Seitz

Du hast vergessen die Stunden die man in Ladebalken verbracht hat abzuziehen 😉

Also ich persönlich habe lieber ein Singleplayerspiel, dass mich über 40 Stunden intensiv unterhält als ein Spiel was teils mit total bescheuerten Mechaniken wie eben dieser Gräberquest und tausend bescheuerten Sammelaufgaben einfach auf 100-200 langweilige teils frustrierend Stunden gestreckt ist. …

Es gibt halt Leute die können nichts liegen lassen, möchten alles komplett spielen und sind dann frustriert um der vergeudeten Zeit…. .

Ich bin zum Beispiel nach über 100h Mass Effect Andromeda immer noch nicht fertig mit der Hauptquest weil ich auf einem der Planeten nicht weiter komme … Ich komme einfach nicht auf die andere Seite der Schlucht aber Möchte erst das Überleben auf allen Planeten sichern bevor ich es zu einem hoffentlich epischen Endbattle kommen lasse.

So spiele ich nun nur noch alle 2 Monate paar Stunden Andromeda und werfe dann wieder frustriert den Controller ins nächste Eck und schrieb nen Hass auf dieses Spiel…

In keinem anderen Mass Effect musste ich mich mit sowas rumschlagen…. Hab alle 3 Spiele in Rekordzeit durchgespielt, hatte dauerhaft Spaß hab die Spiele teils sogar mit verschiedenen Gesinnungen und Entscheidungen durch gespielt und hab ein durchwegs positives Bild, obwohl manche Dinge Andromeda besser, die richtig frustrierenden Dinge überlagern die positiven. …

Schakal v2

Haben doch nur den richtigen Ausdruck für das Spiel benutzt versteh die Aufregung nicht. Wer wirklich noch glaubt anthem hätte je ein fertigen Status gehabt der hat die rosarote Brille auf. 😀

Patrick Seitz

Geht da wohl eher darum, dass das Spiel hätte fertig sein sollen.

Das Spiel als Early Access Titel zu deklarieren wurde ja einiges an der Kritik relativieren ..

Wenn EA das Spiel 1-2x verwirft ist das nicht die Schuld der Spieler, wenn das Spiel dann nicht fertig ist…. Die hätten das Spiel schlichtweg nicht raus bringen dürfen…..

Zudem wette ich, dass die ursprüngliche Version viel Kundenfreundlich und interessanter geworden wäre, siehe ursprüngliche Leaks zu Dragon Age 4 und der Scheiße die nun kommen soll….

Sleeping-Ex

Ich frag mich ja was die Leute mehr stört:
Das Anthem weit hinter den Erwartungen zurückblieb oder das ein großer Teil der Spielerschaft mit dem Hypetrain auf dem Abstellgleis stehen?

Ich muss sagen für das Geld wurde ich gut unterhalten und wenn man bedenkt, dass das Spiel in gerade mal 18 Monaten entstanden sein soll kann ich vor dieser Leistung nur meinen Hut ziehen.

Älex

Sehe ich ganz genauso. Hab in Ruhe die Story durchgespielt, im Freeplay rumgelungert und bin so auf etwas über 100 Spielstunden gekommen. Jetzt lasse ich es eine Weile liegen und reifen und irgendwann, wenn ich mal wieder Lust und Zeit habe, schaue ich wieder rein.
Ja, der technische Zustand ist leider traurig. Aber einige machen deswegen ein Fass auf, als ob ihr Leben oder Seelenheil von diesem Spiel abhängt.

Patrick Seitz

Weil die Leute nun mal für 60€ etwas mehr erwartet hatten sonst hätten sie es ja auch erst in einem Jahr kaufen können….
Andererseits. Wenn es keiner gekauft hätte hätte , dann könnte man sich wohl sicher sein Komma dass das Spiel in spätestens einem Jahr auf dem Gaming Friedhof landen würde

Sleeping-Ex

Siehste. Gern geschehen. ????

Patrick Seitz

Hab ja auch schon zugeschlagen werde aber wahrscheinlich nur selten spielen ????

Älex

Ich wundere mich nicht darüber, dass sich aufgeregt wird, sondern über die Intensität.
Man könnte meinen, dass es nichts wichtigeres im Leben gibt…

Gerd Schuhmann

Ich hab mal einen Artikel gelesen, dass Spieler zu PlayStation und Xbox eine sehr emotionale Beziehung aufbauen. Die „lieben“ und „hassen“ die Konsole wirklich. Und es gibt kaum was schlimmeres, als enttäuschte „Liebe“, die dann in „Hass“ umschlägt.

Ich denke das gilt auch für Spiele und Firmen im Gaming-Bereich.

Ich merk das in Diskussion immer wieder, wie intensiv und emotional Leute über bestimmte Dinge diskutieren.

Ich bin einmal richtig erschrocken, da ging es darum, ob man in WoW fliegen sollte oder nicht. Das ist für manche eine geradezu religiöse Frage. Da gehen die auf dich los, wenn du ein „Unglaubiger“ bist – das ist echt heftig.

Oder „TItan ist gerade zu stark in Destiny und muss generft werden“, war mal ein Thema, wo man richtig gespürt hat, wie einem der blanke Hass entgegenschlägt.

Ich denke das liegt daran, dass es für manche offenbar zur Identität gehört, wie sie zu bestimmten Spielen/Firmen/Dingen stehen.

Älex

Also eine Art Ersatzreligion. Oh je, die Menschheit bewegt sich wieder auf das Fackeln-und-Mistgabeln-Zeitalter zu…

Antester

Ansonsten sieht man es wie „Mensch ärgere dich nicht“, da kommt auch kein Update, aber ab und an dreht man gerne wieder ne Runde. ????

Tronic48

Ich hab viel mehr als 100h, weit mehr, und Spiele es immernoch, ich finds Geil und hoffe auf mehr von dem was schon da ist, mehr Missionen/Strongholds/Story/Items u.s.w, und ich glaube auch das wird kommen.

Für 60euro hatte/habe ich mehr Content als von so manch einem Singel Player Spiel, die meistens so um die 20-40h Spielzeit haben, was will man mehr.

Compadre

„und wenn man bedenkt, dass das Spiel in gerade mal 18 Monaten entstanden
sein soll kann ich vor dieser Leistung nur meinen Hut ziehen.“

Ironie oder ernst gemeint?

Impact

Also bis zu einem gewissen Punkt kann ich verstehen, dass man die Formulierung unglücklich findet. Aber das Fass, was hier wieder aufgemacht wird, ist maßlos übertrieben.

Wer den Zusammenhang betrachtet, in dem der Begriff „early access“ verwendet wurde (anstatt es einfach aus dem Kontext zu reißen und auf irgendeiner Definition laut Google zu beharren), der versteht auch wie es gemeint ist…

Daniel

Mit der Übertreibung hast du zwar recht, aber ich finde es trotzdem sehr passend. Kann man nicht anders sagen. So sieht der derzeitige Status aus und meiner Meinung nach, noch übler als damals bei Division.

Chosen Gaming

Gut… unten habe ich geschrieben das ich das Verhalten mancher Leute im Bezug auf Anthem als krank, bzw. krankhaftes Verhalten sehe… aber nach einigen Posts hier fange ich an einen weiteren Teil zu sehen den ich vorher nicht bedacht habe…
Ich finde es echt toll das die Leute lesen können, aber es ist noch toller wenn man das gelesene auch versteht.
Den Begriff „Early Access“ auch im richtigen Bezug zu sehen scheint ein großes Problem zu sein und daraus resultiert dann dieser Unmut… Nur das eigene Unvermögen Dinge zu verstehen, dann dem Redner oder Schreiber böse auf zu legen, ist nich so dolle. Dann den Fehler bei denen zu suchen und zu sagen es wäre „unglücklich formuliert“ oder eine „falsche Wortwahl“, ist auch nicht besser.

Willy Snipes

Zwangsempörte at it’s best. Man könnte fast meinen, es wird zur Religion gemacht, instant auf 180 gehen zu müssen.
Das nimmt ja langsam krankhafte, surreale Züge an. Ekelhaft.

Ein wenig Logik und man kommt direkt auf den ,,verfrühten“ Start.

Zocker

Dann hätten sie es nicht Early Access nennen sollen.

Early Access, alphafunding oder paid-alpha
ist ein Finanzierungsmodell in der Videospiel-Industrie, bei dem
Konsumenten für ein Computerspiel in einem frühen Entwicklungsstadium
bezahlen, das spielbar, aber noch nicht fertiggestellt ist.

Chosen Gaming

Ja, lesen zu können ist schon toller, aber zu verstehen was gemeint ist, ist noch toller. Das bezog sich sich auf den verfrühten Zugang des Spiels der einigen Spielern erlaubte eine Woche früher zu daddeln..

Willy Snipes

Diese Definition ist mir bewusst. Gibt sie aber genauso also ,,frühen Zugang“, ungebräuchlich ist der also nicht.
Aber wenn man sich so stur auf den Begriff ,,Early Access“ festlegt als solchen, jo. Muss ich auch nicht diskutieren, das ist mir langsam zu dumm.

Es war und ist bekannt dass sie den Begriff in diesem Kontext verwendet haben.

Luriup

Seit wann gibt es diese Definition?2012?
Early Access für Vorbesteller gibt es schon über 11 Jahre.

Chris Brunner

Hier hängt sich die Community an den falschen Punkten auf und lenkt den Fokus davon weg, was eigentlich wichtig ist. Mir erschließt sich aus der Aussage ganz klar, was damit gemeint war. Man kann aber auch mit Absicht alles falsch verstehen, weil man eben unzufrieden ist. Damit löst man aber nicht die wirklichen Probleme, sondern lässt es so aussehen, als wenn man wegen jedem Fliegenschiss ein Drama macht.

Lorki2018

Warum schreiben sie nicht einfach,
wir sind Bioware, wir haben uns bei EA Prostituiert
und verheizen jetzt unsere Mitarbeiter und Marken,
bis sie keine Kohle mehr abwerfen und wertlos sind.

Denn es fühlt sich wirklich so an.

Skyzi

Das mit den drops müssen sie ändern es kann nicht sein, das man angst hat eine Kiste zu öffnen es wäre logischer, das man wenn man dort steht ein menü hat, wo man sieht was drin ist, statt wegzurennen.

Luriup

Da sieht man den Altersunterschied.
Für mich steht seit jeher Early Access für den Headstart in ein MMORPG.

Das gibt’s schon wesentlich länger als den Steam EA.
Scheinbar viele Kiddies auf reddit am rumheulen.

Smokito

Nicht nur auf Reddit…
Das macht natürlich Reddit (zumindest für mich) zunehmend unattraktiver, jedoch gibt es genügend natriumfreie Foren wo dann ein vernünftiger Austausch stattfindet!
Aber das nur auf Kinder abzuwälzen wäre falsch. Wie man hier oft genug sehen kann, sind genügend „Erwachsene“ unter den Falschverstehern, Hobbynörgler, Berufskollerikern…
So what.

Ace Ffm

Wie recht du hast…

Smokito

Wäre mir lieber, wäre dem nicht so! ;-(

Ace Ffm

Das glaube ich dir.

PetraVenjIsHot

Ich denk das kommt zum Teil davon, dass man den früheren Zugang den Leuten als Premiumleistung aufgeschwatzt hat. Im Endeffekt mussten die dann mit am meisten hadern. Ein gewisses Maß an Verständnis über die Wut bei der Wortwahl kann man schon haben. Aber eben in Maßen.

HP_BoB-ShOt

Irgendwie ist es ja auch ein EarlyAcces Spiel nur wurde es UNS nicht so Verkauft, wir sind die Tester die den vollen Preis zahlen durften 😀 Aber ja, ich denke auch, viele übertreiben da mittlerweile mit der Kritik, ich bin auch echt enttäuscht und sauer, zumal ich auch 2 Jahre lang echt gehyped war, aber ich Spiel es halt einfach nicht mehr, weil es eh nur in Langeweile und Frust ausartet, die Leute sollten wieder mal andere Spiele spielen damit sie mal runterfahren können, aber die meisten auf Reddit, haben glaub ich spaß daran so rum zu bashen einfach nur aus Hass gründen.

Hjmaier

Meine Güte… Manche scheinen sich lieber in Foren auszutoben. Ich zocke lieber. Wenn ihr meckern wollt, dann dort wo Bioware es lesen kann. Hat mehr Wirkung als hier.

Killer1509

Ich auch ist ja schlimm

TukTukTeam[OGC]

Naja das Thema hatten wir hier ja zum Release auch kurz in der Diskussion angeschnitten und mich hat das ganze tatsächlich auch ein wenig gestört. Genauso wie Bioware von einem „Day One Patch“ gesprochen hat der aber 7 Tage nach Release wohl so eigentlich nicht mehr genannt werden kann sondern ein regulärer Bugfix war. Mittlerweile glaube ich auch nicht das es sich um die falsche Wortwahl handelt sondern dass das Spiel sich tatsächlich weiterhin in einem Stadium von Early Access befindet. Nachdem das Spiel wohl mehr oder weniger unfertig auf den Markt geschmissen werden mußte und die PR uns aber was ganz anderes erzählt hat (7 Jahre Entwicklung usw.) kann man das nur nicht ganz so deutlich sagen ohne den Publisher an die Karre zu fahren.

Yuzu qt π

Ob Anthem noch due Kurve kriegt?
No Mans Sky von HelloGames hat sich ja auch komplett neu erfunden über die Jahre, Obwohl es als wohl schlechtestes Spiel ever durchgegangen ist.
Wobei muss man dazu sagen das Anthem unter anderem hinter EA steht und diese sind dafür bekannt sowohl floppende Games als auch deren Devs, relativ schnell zu fallen zu lassen.
Ich für meinen teil werde so schnell kein EA Game mehr kaufen, (bis auf BF4 hatte ich eh nie wirklich was mit EA Games zu tun) ganz gleich wie groß der Hype ist und ganz gleich wie Geil die Leute das Game in den ersten Wochen finden.
Weil am Anfang, ist ein Game immer toll, nur zählt am Ende das Langzeitergebnis mehr.

Chosen Gaming

Das gehate gegen Anthem nicht mittlerweile echt kranke Züge an -.-
Es war auch keine „falsche Wortwahl“… es war genau das… ein -früherer Zugang-

Also was bei den Leuten im Kopf vorgeht könnte man wirklich in diversen Studien verwenden, das ist schon krankhaftes verhalten. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären….

Mimimi wenn berechtigt ist vollkommen ok und benötigt damit kein Stillstand rein kommt und auch diverse Sachen sollten immer hinterfragt werden… aber das hier… ich kann mich nur wiederholen… das ist in meinen Augen einfach krank…

HansWurschd

Ich kann es ein Stück weit schon verstehen. Viele haben direkt zu Beginn von Anthem kapiert was einem da vorgeworfen wird und wie haltlos die Aussagen seitens Bioware sind. Das ist längst verdaut und so ziemlich jeder, mit gesundem Menschenverstand, hat das Spiel sowie die Emotionen darüber längst abgeschrieben.

Nun sind wir jedoch an einem Punkt angelangt, bei dem selbst die bisherigen Fans bemerken was eigentlich los ist und noch voller Hoffnung waren, dass sich alles ändert. Die sind eben momentan in der vollen Emotion und da passiert dann eben sowas.

Muss man nicht gut heißen, aber ein gewisses Verständnis dafür hab ich schon.

Schuschu

Glaube das mit den bisherigen Fans „wirkt“ nur so. Den ein oder anderen mag das vielleicht betreffen, aber wie es scheint spielt immer noch ein großer Teil das Spiel und sogar gerne.
Du stellst das so hin, als wären das alles nur noch Leute die aufgrund emotionaler Regungen, nicht raffen was um sie herum passiert. *hust* ????
Das es viele Spieler gibt die das Spiel einfach toll finden und Spaß daran haben, das kann ja so gar nicht sein. *lach* Oh Mann. ????

HansWurschd

Finde ich echt interessant was du da rein interpretierst. 😀
Du hast dahingehend recht, dass ich es nicht verstehe wie man an dem Spiel Spaß haben kann, aber ich möchte das keinem madig machen noch verurteile ich jemanden dafür.

Mein Post bezieht sich lediglich auf die Aggressionen welche das Spiel abbekommt, wofür ich ein gewisses Verständnis aufbringe. Ich möchte weder weiter Öl ins Feuer gießen noch jemandem sein Spielzeug wegnehmen.

Andere Menschen haben andere Ansichten und Bedürfnisse. Damit hab ich kein Problem, hat was mit Respekt und Toleranz zu tun. 🙂

Ich verstehe allerdings nicht wieso du mir nun so meine Worte im Mund verdrehst.

Schuschu

Oh nicht doch. Wenn das nicht so zu verstehen ist, dann glaube ich dir das gerne. Ich sage dir lediglich wie dein Beitrag auf mich wirkt, bzw. wie er rüber kommt. Klar ist auch hier Verständnis und Empfinden völlig unterschiedlich.
Es fällt mir halt schwer wenn du schreibst „…selbst die bisherigen Fans bemerken was eigentlich los ist und noch voller Hoffnung waren, dass sich alles ändert. Die sind eben momentan in der vollen Emotion und da passiert dann eben sowas.“ … klingt das einfach als hätten es nun auch die „letzten“ Fans/Spieler von Anthem das bemerkt und haben es zuvor nicht, weil sie so emotional gehyped waren. Du magst das anders gemeint haben, aber so kommt es halt „zumindest bei mir“ an. Ist nicht bös zu verstehen. ????

HansWurschd

Kann man sicher auch falsch verstehen, aber meine Intention dahinter war halt dass die Emotionen bei dem besagtem „Täterprofil“ 😀 momentan ziemlich erregt sind.

Ich selbst verfolge Anthem nicht mehr, überspringe nur hier die Artikel und lese ab und an die Kommentare. Daher auch mein Gedanke, da man hier mittlerweile öfter liest dass selbst die „treuen Fans“ mittlerweile nicht mehr so gut gelaunt sind.

Wie gesagt, ich will keinem was böses und schreibe aus diesem Grund auch mittlerweile fast gar nichts mehr hier, ich wollte nur aus meinem Standpunkt erklären weshalb ich die Reaktionen verstehen kann. Komplett unabhängig davon ob ich es gut oder schlecht finde.

Schuschu

Gut gut, wenn du das so erläuterst, verstehe ich auch deine Intention dahinter. Gelesen wirkt das doch dann nochmal anders. zumindest auf mich. Aber ich bin ja auch nicht das Maß aller Dinge. ????
Täterprofil … *lach*
Aber es scheinen tatsächlich ein paar begeisterte Spieler, ernüchtert zu sein. Das konnte ich auch verfolgen. Zum Glück nicht alle. *g*

Chosen Gaming

das hat doch damit nichts zu tun ob man bemerkt was los ist oder nicht… Ich habe ja geschrieben.. Kritik wenn angebracht etc. Aber sich in der Form über so etwas zu beschweren, ist, ich wiederhole mich, einfach krank…
Was ist denn falsch, etwas was einen früheren Zugang hatte, zu sagen das es einen früheren Zugang gab?

HansWurschd

Das komplette „Early Access“ Thema möchte ich nicht wieder aufrollen, dazu hab ich bereits meine Meinung gesagt und bin weiterhin der Meinung dass der Begriff absolut falsch gewählt war.
Ein Early Access ist ein Titel welcher Vorzeitig auf den Markt kommt und noch vollendet werden muss. Dafür kostet der auch keinen Vollpreis.

War bei Anthem auch und nicht der Fall. 😀 Hat Gerd in seinem Artikel doch auch schön beschrieben.

Wieso das jetzt so aufkocht? Emotionen! Ich finde das auch nicht gut, aber ich kann es mir eben erklären.

PetraVenjIsHot

Seh ich auch so. Early access ist keine neutrale Bezeichnung für einen simplen früheren Zugang im Gaming Kontext. Der ist schwer beladen mit einer gewissen Bedeutung, das muss den Devs bewusst sein. Absolut dämliche Wortwahl.

Luriup

Age of Conan,Warhammer Online,Aion,SWToR,TERA um nur einige zu nennen,
hatten alle einen Early Access für Vorbesteller.
Also ich weiss ganz genau wofür der Begriff stand und steht.
Wenn ihr euch durch eine Steam Namensgebung eine andere Bedeutung aufschwatzen lasst,
ist das nicht die Schuld anderer.

PetraVenjIsHot

Ich auch, steht ja auch im Artikel

Chosen Gaming

Naja… ich sags mal so… „Early Access“ „Headstart“ „etc.“ für keinen Begriff gibt es einen festen Bezug der genau definiert was man wann und wie zu verstehen hat xD
ABER es sollte doch im menschenmöglichen liegen etwas in einem gewissen Zusammenhang zu verstehen. Und wer das versteht, hat doch keinen Grund sich aufzuregen… egal wieviele Emotionen sich in der Person im Bezug auf etwas anstauen =)

HansWurschd

Also für mich persönlich sind die Begriffe schon ziemlich genau definiert, aber wie du schön sagst, es lohnt sich eigentlich nicht darüber zu diskutieren oder zu streiten. 🙂

1900.

Die Community hat doch recht. Es wurde im vorhinein nie von „Early Acces“ geredet. Es wurde von BioWare und EA immer als vollständiges Spiel dargeboten und angepriesen. Da kann man nach 10 (!!) Wochen nicht einfach komplett zurück rudern und sagen, dass man sich im Early Acces befindet.

Das ist genau so wie wenn du dir ein neues Auto kaufst, ständig Probleme damit hast und dir der Hersteller nach über 3 Monaten sagt, dass das ja nur ein Prototyp sei.

Chosen Gaming

Noch einer der es nicht versteht.. Das Spiel hatte einen verfrühten Zugang, der war sogar bekannt… und genau darauf bezog sich der Post

Stöpsel76

Wortwörtlich gesehen hast du vielleicht recht.
In der Gamingbranche bedeutet es aber das man sich ein unfertiges, noch in der Entwicklung steckendes Game, kauft was auch gleichbedeutend ist mit einem früheren Zugang.

Chosen Gaming

Es redet keiner von einer nicht festgeschriebenen Bedeutung. Der begriff wurde schon vor etlichen Jahren verwendet, und wozu? genau, für Spiele bei denen er einen früheren Zugang gab.
Egal wie mans dreht und wendet, hier der Post:

Hey Everyone,

It’s been 10 weeks since the early access release of Anthem. While we have been quiet publicly, we have been hard at work in the background and we wanted to provide an update on the state of the game.

So, und die Rede IST vom früheren Zugang und nicht von einem befindlichen Zustand des Spiels. Es gab einen früheren Zugang von 7 Tagen, und genau das war hier gemeint. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Deswegen sollte man das gelesene auch verstehen und nicht einzelne Begriffe oder sonst was aus dem Kontext ziehen =)

Stöpsel76

Sry aber es klingt als hättest du noch nie ein Early Access gespielt …
Du hältst dich an den Begriff fest was er Wortwörtlich bedeutet.
Was er für die Branche bedeutet haben hier schon etliche beschrieben ????
Man brauch nur die Kommentare lesen ????

Chosen Gaming

Wenn du das sagst muss das ja so sein… ich vermute ichabe mehr Spielejahre auf dem Buckel als die meißten hier Lebensjahre… es gab also vor Steam noch keinen Early Access? Das was die meißten unter Early Access verstehen ist das was mit Steam gekommen ist.
Nochmal für dich zum mitschreiben. Es geht nicht darum was er in der Branche bedeutet, sondern wie er im Zusammenhang mit dem gesagten verstanden werden solle… zum x-ten Mal.. lesen können ist toll, das gelesene verstehen ist noch toller =)
Nein, ich halte mich nicht am wortwörtlichen fest… ich bin in der lage das gelesene zu verstehen und nicht mich an einem Wort auf zu donnern nur weil die Leute den Zusammenhang des gesagten nicht verstehen.
Ja, ich habe die Kommentare gelesen und meine Meinung dazu findet sich etwas weiter unten^^

Stöpsel76

Wow mit dir zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach spielen.
Ok du hast mit allem Recht und alle anderen haben unrecht … ????

Chosen Gaming

Wo habe ich gesagt das alle anderen unrecht haben? xD Du verstehst einfach nicht was ich sage… passend zu dem was ich schreibe mit dem lesen und verstehen…
Aber egal, da ich gegen dich Taube auch kein Schach spielen möchte beende ich das hier und hoffe das Leute wie du auch mal lernen das Begriffe wie „Early Access“ „Headstart“ „etc.“ nirgendwo mit etwas festem, zu 100% immergleichen festgeschrieben ist sondern man diverse Sachen einfach im Bezug zu dem gesagten und nicht nach einem „festen Schema“ verstehen muss.
In diesem Sinne… viel Spaß weiterhin und alles erdenklich Gute <3

Nomad

Das ist echt krank, was bei Anthem passiert. Ich kenne da aus der, nicht mal fernen Vergangenheit, Spiele, die wesentlich schlechter waren, die Kommunikation echt mies war, und da ist nicht mal ansatzweise so ein unqualifiziertes „Gehate“ abgegangen. Es wird immer schlimmer in den öffentlichen Foren, so dass sie jeden Sinn verlieren. Sinnvolle Kritik ja, sich aufregen, wenn offensichtlich gelogen oder vertuscht wird, ja.
Aber über jedes Wort herzufallen mit „blindem Haß“, das geht zu weit.

Ich würde als Entwickler und Publisher mich auch fragen, ob ich wirklich noch mit so was reden soll.

Sunsetbt

Der Vorteil der anderen war halt das Sie halt nicht Kommuniziert haben.
Lügen tuen Sie alle aber was Bioware mit dem E3 trailer gemacht hat treibt es auf die Spitze.
Meiner Meinung nach war Watchdogs (E3 trailer) nicht mal halb so schlimm.
Fast alles was nach dem releas von Bioware kam war gelogen !

Patrick Seitz

Sorry aber das finde ich wiederum idiotisch…. Das ewige E3 rumgehate… Noch vor Release gab es ne Demo und mehrere Möglichkeiten das Spiel live zu sehen um sich zu vergewissern, wie das. Spiel nun wirklich aussieht….

Ujd E3 Trailer waren schon immer Zielvisionen und kein echtes Werbematerial oft erschienen solche Trailer noch bevor die Engine überhaupt stand mit der das alles umgesetzt werden sollte… Oder bevor Konsolenspecs überhaupt angegeben werden könnten…

Da wurden dann Konsolenspiele am PC gezeigt und Spiele gedowngradet weil die neue Konsolengeneration zu schwach war.

Also der E3 Diskussion breche ich meine Lanze für Bioware und kann nur sagen, selbst schuld….

Als würdest du dich über deine Kinder beschweren die mit 3 Jahren Astronauten werden wollten und später Buchhalter geworden sind…. In genau diesen Kinderschuhen stecken nämlich die meisten Spiele zur E3…

Noes1s

Man kann auch alles übertreiben, ist doch offensichtlich das sie die Phase meinten in der einige Vorbesteller etc. eben.. (Achtung Übersetzung) „früheren Zugang“ hatten.

Jetzt wird’s langsam lächerlich, ich kack gerne auf Anthem rum, aber durch Shitstorms wegen solch Banalitäten rückt die tatsächlich gerechtfertigte Kritik nur ins falsche Licht. Die könnten auch einfach nur nen Post absenden mit nem Smiley und die Community würde ausrasten.

Schuschu

Mittlerweile glaube ich eh das die Wortwahl verdammt nochmal egal ist. Die können sagen und schreiben was sie wollen. Gibt eh wegen jedem Staubkorm ein Shitstorm. Gefühlt gibt es so viele Hater, die sich fett auf die Fahne geschrieben haben, Bioware, EA und/oder Anthem zu haten, bis nichts mehr geht. Da ist es dann egal was man von sich gibt. Und dabei wollen oder spielen sie das Spiel noch nicht mal. Anstatt besagte Firmen oder Spiele dann einfach mal mit sämtlichen Berichten und was dazu gehört links liegen zu lassen, koffern sich die Leute zur scheinbar eigenen Befriedigung auf, bis die Palme wedelt. Es muss soooooo geil sein. ????

NurEinGast

Was du meinst nennt sich „Troll“, einfach nicht füttern und gut ist. Aber hast schon recht, nur verstehe ich auch diejenigen die sich mehr erwartet haben und auch zurecht frustriert sind.
Einige (ich selbst bin davon verschont geblieben) hatten echt heftige technische Probleme am Anfang, teilweise sind die auch immer noch nicht gefixt. Für einen AAA Vollpreistitel ist das echt heftig, wenn sich so jemand beschwert und dann aus Frustration etwas übers Ziel hinaus schießt kann ich das schon verstehen. Aber ja im Moment ist es im Trend, Bioware aus allem einen Strick zu drehen. Ich bin ohnehin der Meinung man muß nicht jeden Trend mitmachen und warte lieber ab was da noch kommt TD1 war am Anfang ja auch nicht sooooo „rund“.

Schuschu

Den Grund kann ich auch vollkommen nachvollziehen. Aber ich finde hier heiligt der Zweck nicht die Mittel. Ich für meinen Teil wäre auch enttäuscht, wenn ich einen Vollpreis Titel kaufe und dieser dann solche Probleme bringt. Allerdings würde ich mich dann auch jeden Fortschritt freuen und warten. Aber diese Hau drauf Mentalität führt doch zu gar nichts. Soll sie vermutlich auch gar nicht. ????
Und ja, TD1 war Anfangs auch nicht sonderlich rund. Auch in TD2 bin ich viel mehr Fehlern erlegen als in Anthem. Scheint wirklich unterschiedlich zu sein. Trotzdem freue ich mich wenn beide Spiele irgendwann stark dastehen und mit mein liebstes Hobby, lange Zeit versüßen. Aber wie du schon sagst … Troll halt. Viele davon. ????

Stöpsel76

Man muß sich nicht alles gefallen lassen.
Wir sind nicht nur Gamer, wir sind auch Konsumenten/Kunden.
Man kauft sich auch kein halbes Auto zum Vollpreis und freut sich über jede „Erweiterung“ die eigentlich von Anfang an drinne sein sollte.
Und als Konsument/Kunde verlange ich einfach das etwas vollständig geliefert wird.
Für die Studios sind wir auch „nur“ zahlende Kunden.

Sleeping-Ex

Du meinst ich kaufe ein Auto zum Vollpreis und erwarte das nicht nach allen Regeln der Kunst bei den Abgaswerten beschissen und betrogen wurde?

Ich bin voll bei dir, aber dein Beispiel hinkt. Das liegt allerdings nicht an dir, sondern an der Natur der Sache.

Bei so ziemlich jedem Produkt kann das Problem auftreten das der Konsument nicht das erhält wofür er gezahlt hat.

Das ist kein exklusives Ding der Gaming-Branche.

Stöpsel76

Naja bei den Abgaswerte kann man von „Bugs“ reden aber auch da gab es einen Gewaltigen Shitstorm. Das ging bis hoch in die Politik.
Ansonsten wäre ja alles da gewesen.
Und ja bei jedem Produkt kann es passieren das man nicht das bekommt was man erwartet und wofür man bezahlt hat.
Deswegen kann und darf ich mich beschweren zur Not auch mein Geld zurückverlangen.
Wieso darf man das bei Spielen nicht?
Wieso darf ich mich nicht darüber beschweren?
Es ist halt die einzige Möglichkeit seinen Ärger kund zu tun.

Sleeping-Ex

Oh, ich wollte damit nicht zum Ausdruck bringen das du nicht zurecht beschweren darfst, aber ich bin ein Klugscheißer, deswegen konnte ich mir das nicht verkneifen. ????

Stöpsel76

Hehe ????

Schuschu

Da hast du schon recht. Aber es ist halt nicht für jeden ein halbes Auto. Ansichten teilen sich da gewaltig.
Ich bezahl auch jeden Monat einen Haufen Geld an den Staat und was bekomme ich dafür?? 😀

Zudem sind es doch gerade Gamer, die wegen jeder Kleinigkeit einen Shotstorm auslösen. Glaube wir sind da gaaaaanz weit von etwas gefallen lassen entfernt. Zuviel Salz oder Zucker ist in keiner Speise lecker. 😉

Stöpsel76

Nun du darfst gerne die Arztrechnung selber tragen, alle 40km Maut bezahlen oder für deine Eltern sorgen da es keinerlei Geld vom Staat gibt ????
Das weiter auszuführen sprengt hier den Rahmen und gehört auch nicht hier in.????
Die Gamer wurden lang genug „abgezockt“.
Es ging Jahrelang nach dem Motto … „Friss oder Stirb“.
Nun ein Shitstorm ist vielleicht nicht unbedingt angebracht und der Kollege hat sich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt da der Begriff „Early Access“ in der Branche nicht nur ein verfrühter Zugang zum Game bedeutet sondern auch dass das Game noch in der Entwicklung ist und mit der Phase das Game mitfinanziert wird.

Schuschu

Also als Privat Versicherter zahle ich schon selbst meine Arztrechnung 😉 Und danach die Versicherung. Die ist NICHT staatlich. Auch für meine Eltern sorge ich selbst. Und selbst wenn nicht, zahlen wir auch dafür Geld genug ein. Aber du zahlst auch an vielen … nein, sehr vielen Stellen, Geld an den Staat ohne das du etwas dafür bekommst oder der Staat auch nur das geringste dafür tut. Du glaubst auch noch das wenn ein Spiel 70 Euro kostet, volle 70 Euro an die Spieleentwickler gehen was? LoL. Never. 😀

Stöpsel76

Ähm … ja und die Hose zieh ich mir auch mit der Kneifzange an ????

Schuschu

Daran wird’s dann wohl liegen ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

93
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x