The Division: Alle 24 Talente in der Übersicht

Bei The Division gibt es 24 passive Eigenschaften, die Euren Agenten verstärken können: die Talente. Wir stellen sie kompakt und übersichtlich vor.

In einem Video von Arekkz Gaming werden alle 24 Talente vorgestellt und erklärt. Die Talente sind passive Eigenschaften. Das heißt, wenn Ihr sie freigeschaltet habt, wirken sie in bestimmten Situationen automatisch und verbessern dadurch Euren Agenten. In welchen Situationen sie ausgelöst werden, könnt Ihr der folgenden Liste entnehmen.

Division-Menü
Bei den “Fähigkeiten” findet Ihr auch den Reiter “Talente”

Ihr könnt maximal vier Talente gleichzeitig auswählen, sobald Ihr die Slots dafür freigeschalten habt. Es steht Euch frei, jederzeit die Talente zu wechseln, falls Ihr meint, dass eine neue Kombination mehr Vorteile für Euch bringt.

Es gibt insgesamt 24 Talente: 8 in Medizin, 8 in Technik und 8 in Sicherheit. Ihr schaltet sie frei, indem Ihr Missionen erledigt.

Achtung: Hierbei sind nicht die Talents gemeint, die Eure Waffen aufwerten, sondern ausschließlich die passiven Eigenschaften Eures Agenten.

The-Division-Open-Beta-Explosion

Das sind die Talente im Medizin-Baum

  • Adrenaline: Benutzt ein Medikit, wenn Ihr nicht bei voller Gesundheit seid, um einen „Overheal“ zu erhalten. Dies steigert kurzzeitig das Maximum Eurer Lebensenergie.
  • Shock and Awe: Unterdrückt einen Gegner, um Eure Geschwindigkeit für 10 Sekunden um 25% zu erhöhen. Dies ist nützlich, um schnell aus einem Kampf zu fliehen.
  • Critical Save: Benutzt ein Medikit bei niedriger Gesundheit, um für 10 Sekunden die Schadensresistenz um 40% zu erhöhen.
  • Combat Medic: Wenn Ihr ein Medikit benutzt, heilt Ihr Eure Gruppenmitglieder und andere Verbündete innerhalb von 20 Metern um 40%.
  • Strike Back: Bei niedriger Gesundheit reduziert Ihr die aktive Skill-Cooldown-Zeit um 20%.
  • Shrapnel: Wenn Ihr einem Gegner „Blutungen“ zufügt, besteht die 30%-Chance, diesen Effekt auch auf alle Gegner innerhalb von 10 Metern zu übertragen.
  • Battle Buddy: Wenn Ihr einen Mitspieler wiederbelebt, wird der erlittene Schaden für beide Agenten für 10 Sekunden um 50% reduziert.
  • Triage: Wenn Ihr einen Verbündeten mit einem Skill heilt, werden Skill-Cooldowns um 15% reduziert.

Das sind die Talente im Technik-Baum:

  • Tactical Advance: Dieses Talent wird aktiviert, wenn Ihr einen Cover-to-Cover-Move vollführt, also eine Bewegung von einer Deckung zur nächsten. Für 10 Sekunden erhöht sich Euer Waffen-Schaden um 2% pro Meter. Also ist der Nutzen umso größer, desto weiter der Cover-to-Cover-Move ist.
  • Police Up: Tötet einen Gegner mit einem beliebigen Skill für eine 25%-Chance, dass alle Munitions-Typen wieder vollständig aufgefüllt werden.
  • Evasive Action: Während eines Cover-to-Cover-Moves wird erlittener Schaden um 30% reduziert.
  • Wildfire: Ähnlich wie bei „Shrapnel“ besteht hier die 30%-Chance, alle Gegner im Umkreis von 10 Metern mit einem Effekt zu belegen, wenn Ihr an einem Gegner den Effekt verursacht. Hier handelt es sich jedoch nicht um „Blutung“, sondern um „Verbrennungen“.
  • Death by Proxy: Wenn Ihr einen vom Gegner eingesetzten Skill verhindert, wird Eure Skill-Power für 30 Sekunden um 20% erhöht.
  • Tech Support: Tötet einen Gegner während eines aktiven Skills, um die Dauer des Skills um 10% zu verlängern.
  • Fear Tactics: Ähnlich wie „Shrapnel“ und „Wildfire“. Nur dieses Mal mit dem Effekt „Schock“.
  • Demolition Expert: Tötet einen Gegner mit einer Explosion, um den Schaden durch Explosionen um 40% zu erhöhen. Dies hält 15 Sekunden an.
Division-Yesterday

Das sind die Talente des Sicherheits-Baums:

  • Steady Hands: Wenn Ihr in Deckung geht, wird der Rückstoß für 10 Sekunden um 25% reduziert.
  • Precision: Bei einem Kopftreffer wird Euer Gegner für 10 Sekunden markiert.
  • Desperate Times: Bei niedriger Gesundheit wird die Schussgenauigkeit bei unkontrolliertem Feuer aus der Deckung heraus, „blind fire“, um 20% erhöht.
  • Repo Reaper: Tötet einen Gegner mit Eurer Seitenwaffe, um ein volles Magazin für Eure Primärwaffe zu erhalten.
  • One is None: Trefft Ihr Euren Gegner mit einem Headshot, besteht die 50%-Chance, dass die Kugel nicht verbraucht wird. Sie springt also sozusagen in Euer Magazin zurück. Laut Arekkz sei dieses Talent sein Favorit.
  • Stopping Power: Unterdrückt einen Gegner, um den Kopfschuss-Schaden für 10 Sekunden um 25% zu erhöhen.
  • Chain Reaction: Fügt Ihr mehreren Gegnern mit einer Explosion Schaden zu, erhöht sich der Explosions-Schaden um 40%.
  • On The Move: Tötet Ihr einen Gegner aus der Bewegung heraus, reduziert sich der erlittene Schaden für 10 Sekunden um 30%.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das sind also alle Talente, die zum Launch der Vollversion von The Division zur Verfügung stehen werden. In diesem Artikel stellen wir einen Skill-Calculator vor, mit dem Ihr mit diesen Talenten bereits vorab ein wenig herumspielen könnt.


Neben den Talenten spielen auch die Perks eine entscheidende Rolle in The Division. Alle 40 Perks haben wir in diesem Artikel übersichtlich dargestellt.

Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fly

Schön schön, dann werd ich als Gruppensani wohl Combat Medic, Triage, One is None und Battle Buddy auswählen. Einer muss ja dafür sorgen dass die Buddys am Leben bleiben. 😛

Compadre

Was ich dabei am besten finde: Es sind Zahlen dabei. Zahlen! Man kann sich jetzt konkret ein Bild machen. Nicht nur “nach einem präzisen Kill ist die Nachladezeit verringert”, nein, exakte Prozentzahlen, exakte Zeidauer sind angegeben. Etwas, was ich bei Destiny an der Skillung am meisten vermisst habe. Perks wie “die Dauer von Segen des Lichts werden verlängert” waren dabei so der Klassiker. Aber wie lange, konnte einem nie jemand erklären. Musste man praktisch selbst mit der Stoppuhr rausfinden.

Solid7Snake

BavEagel: Ich verstehe nicht ganz was dein Problem in der DZ war, aber dass was du hier beschreibst hab ich nicht erlebt. Ich hab auf der PS4 gezockt und da war es so das wenn einer Rogue war von ganzen Server gejagt wurden. Dabei egal wie viele, sie wurden gejagt und erlegt. Auch wenn sie sich an der einen Stelle verschanzt haben wo es nur die Leiter als einzigen Aufgang gab. Da wurde so langer eingehalten bis alle down waren. So würde ich an einem Mittag lvl 12 in der DZ und hatte die Taschen voll mit DZDollar.

Das war nur ein Beispiel und da war ich alleine in der DZ unterwegs. Es gab noch andere da war ich mit meinem Kumpel in einem zweier
Team unterwegs. Wir hatten beide voll den Fetten blauen Loot dabei und wurden von einem 4er Team gejagt, die hatten mitbekommen das wir dicken loot dabei haben. Wir sind gerannt wie die Hasen, wir wurden zwar noch nicht beschossen aber wir fühlten das eine gewisse Spannung in der Luft liegt. Wir sind dann in die UBahn gerannt und haben uns eine geile Taktik Überlegt, wir trennen uns in der UBahn und einer spielt den Lockvogel. Also hat sich mein Kumpel in einem Seitengang versteckt und ich hab mich in den Gang gestellt. Als sie dann gekommen sind hab ich einfach wild rumgeballert ohne einen treffen zu wollen. Ich hab dafür ordentlich Kugeln gefressen und sie wurden alle Rogue. Ich bin dann weggerannt und die mir hinterher als sie an dem Gang wo sich mein Kollege versteckt hatte vorbei gekommen sind, hat er sie rennen lassen und ist dann hinter ihnen. Er eröffnet das Feuer und legt gleich einen um, ich komme zurück und eröffne ebenfalls das Feuer. Sie hatten keine Chance.

So und nun erkläre mir es wäre unmöglich gegen ein 4er Team zu bestehen. Natürlich ist es nicht einfach aber es möglich.

LG Solid7Snake

BavEagle

Danke für die ausführliche und gute Antwort =)
Was sich mittlerweile herauskristallisiert hat: scheinbar haben Spieler in der Beta ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht und dies abhängig vom Server. Persönlich kenne ich z.B. eine richtige Jagd auf Rogues nur aus der Closed Beta, zur Open Beta gleich. Interessierte Freunde hatten auch deutlich Pech mit den Servern in der Open Beta und wir spielen auch auf PS4. Auffällig war zudem noch die gespielte Tageszeit, nachts ging es oft extrem aggressiver zu.

Dein Beispiel betreffs 2vs4 kann ich insoweit bestätigen, da ich meistens mit einem sehr guten US-Squadmate unterwegs bin und wir sind ein extrem gut eingespieltes Team, hatten während unserer Session auch null Probleme sondern viele geniale Erlebnisse. Trotzdem mach ich nicht den Fehler und unterstelle allen Rogues automatisch Dummheit und sorry, die Umgebung bei der Jagd auf einen Spieler außer Acht zu lassen wie in Deinem Beispiel, gehört nicht anders bestraft *gg
Was mir und im Freundeskreis aber in der Open Beta nunmal sehr oft aufgefallen ist, war das pure Ausnutzen und der Mißbrauch von Kleinigkeiten im System. Mag ja Pech mit den Servern gewesen sein, aber bevor sowas später im Spiel um sich greift, möchte ich es von vornherein abgeschafft sehen.

Dein Beispiel betreffs bereits wohlbekannter “Leiter”: natürlich kriegt man die Rogues auch dort down, ABER man braucht wirklich einige Spieler dafür. So haben wir mal zu zweit Rogues dort “festgehalten” und auf weitere Jäger gehofft. Einer stand auf der Leiter zum Ködern, der andere raufgefeuert und bei Bedarf auch mit Granaten Deckung gegeben. Kamen endlich mal andere Jäger hinzu, wollte einer direkt rushen und bekommt wegen verzögerter Zündung dummerweise so ‘ne Granate ab. Peng, Team Rogue, Peng, Team tot. Ich will nicht ins Detail gehen, kann sich jeder vorstellen wie sowas abläuft und durchaus auch öfters während einer Jagd. Gerade bei Rogues auf Dächern wird automatisch zu oft der Falsche beschossen, selbst wenn man aufpasst. “Keine Granaten” lass ich sowieso nicht gelten, wäre ja eine große Einschränkung hinsichtlich verfügbarer guter Taktiken. Auch kann nicht jeder Jäger gesehen haben wie ein anderer Spieler Rogue wurde, folglich ist der Abschuß legitim.

Server-Pech hin oder her, ich kenn auch aus persönlicher Erfahrung das “worst case Szenario”, wenn man gerade die absolute Wunsch-Waffe gedroppt hat und diese nicht evakuieren konnte, weil alleine auf Flucht vor Rogues und dabei aber anderen “ins Messer gelaufen”. Passiert und kann ich drüber lachen, nicht wenige aber nicht, die auch einfach mal irgendwas in der DZ erreichen wollen. Und genau darum geht’s mir und meinen Freunden…

Die meisten Rogues sind Feiglinge, ich glaub, das brauchen wir nicht zu diskutieren. Kindliche Naturen, die einfach auf Ballern stehen. Soweit in Ordnung und noch kein Problem. Was ich aber schonmal erläutert habe:
Solche Rogue-Teams gehen natürlich nur auf Einzelspieler und kleinere Teams los, das durchaus auch mit purer Gewalt oder was will ein vernünftiger Spieler überhaupt erreichen indem er den DZ-Eingang zucampen würde ? Macht keinen Sinn. Zu viele Spieler sehen TD aber auch leider nur als Ballerspiel an und machen solche und ähnliche Dinge nur aus stupidem Spaß, unterlegene Spieler abzuknallen. Jetzt wird’s kritisch, denn solange eben nicht genügend absichtliche Jäger auf dem Server sind, können solche Rogue-Teams nahezu machen wasimmer sie wollen. Das ergibt massivste Einschränkungen für andere Spieler, geht für nicht wenige in komplette Frustration auf die DZ über. Seitdem aber kein Timer-Reset sondern nur noch Timer-Pause existiert, können es sich die Rogue-Teams aber dann letztendlich auf einem Dach o.ä. bequem machen und erhalten auch noch sehr nette Belohnung für ihr Treiben. Und von vorne…
Sollten sich aber überhaupt ein paar Jäger finden, ist ihr Risiko nun extrem. Vor dem Patch war alles genial, aufpassen wohin man schießt und “Zucampen” der Rogues war gar nicht möglich. Jetzt ist “friendly fire” der Jäger aber fast schon Tagesordnung und sie sterben dann als Rogues, folglich durchaus große Verluste. Dagegen kriegt die Belohnung aber nur das Team, welches einen Rogue gekillt hat. Genau da muss man sagen: es lohnt sich nicht ohne eigenes größeres Team auf Rogue-Jagd zu gehen.
Gehen wir jetzt mal bitte einfach von Server-Pech aus, dann schaut die Situation für Division-Agenten ohne absichtliche Jäger düster aus. Es geht aber ja auch noch schlimmer: den Rogues stehen zudem zahlreiche miese Tricks zur Verfügung, die sie ganz nach ihren Plänen ausrichten können, auch solche, die man eher unter Exploits oder wieauchimmer schieben kann. Als Jäger hat man derartiges nicht auf Lager, soll auch nicht sein. Aber taktisch gedacht, kann ich mich als Jäger auch nicht vorsichtshalber schonmal auf ein Dach begeben und warten, die Rogues nehmen zufällig ein anderes und das war’s. Ganz zu schweigen von zusammenarbeitenden Rogue-Teams, wird’s kaum geben ? Such mal auf Deiner PS4 nach TD-Communities. Jäger können das nichtmal absichtlich planen, die brauchen dazu erstmal ‘nen Server mit Rogue-Teams.

Egal wie man’s dreht oder wendet, die Situation ist einfach nicht ausgeglichen und es fehlt der echte Anreiz für Spieler, um gerne Jäger zu spielen. Ich red von allen Spielern und nicht von Ausnahmen wie uns, die auch rein zum Spaß spielen können.
Solange es aber so bleibt, wird es zu oft passieren, daß Rogues die DZ dominieren und anderen Spaß und Fortschritt komplett vermiesen. Wir haben da auch große Befürchtungen für die Zukunft, früher oder später, denn wenn man jetzt sagt “war die Beta und die Spieler hatten nichts anderes mehr zu tun”, muss man genauso sagen “es kommt der Zeitpunkt, an dem die Spieler wieder nichts anderes mehr zu tun haben werden”. Wir möchten auch gar keine erneuten großen Änderungen, würde Alles wahrscheinlich nur schlimmer machen. Deshalb plädieren wir nur für einen deutlichen Anreiz für die Rogue-Jagd, dadurch sollte ein Abschlachten von Spielern vor einer Menschenjagd nämlich auch schon verringert werden. Ein Anreiz darf nicht durch größere Belohnung geschehen, vorgeschlagene Assist-Belohnung reicht vollkommen damit einfach niemand leer ausgeht. Und deutlicher Verlust des eigenen Fortschritts darf sowieso nicht sein, ein Rogue kennt sein Risiko, ein Division-Agent darf nicht derart für die Jagd bestraft werden. Folglich kann ein “friendly fire” nun leider nicht mehr existieren. Einen Kill muss man verantworten, aber ein kaum bezwingbares in weit überlegener Position gelegenes Rogue-Camp binnen Zeitlimit hochnehmen, da rushen viele Spieler plötzlich mal in die Schußbahn oder anderes.
Und wie schon geschrieben, dieses Anködern damit ein anderer Rogue wird, muss sowieso weg, wir sind doch nicht im Kindergarten. Erschieß mich richtig und stirb anschließend wie ein Mann oder treib’s mit dem Moorhuhn^^ passt dann besser und TD ist nunmal nix für Kinder.

Nun Sorry für den abermals langen Text, hoffentlich war’s erklärend genug. Danke aber für die hier gute Diskussion =) hab die Idee mittlerweile doch im Ubisoft-TD-Forum in ‘nem über 100 Seiten langen Thread zum Thema geäußert und da können die Rogue-Kinder wirklich nichts anderes als sich pausenlos darüber zu beschweren wie lang der Thread schon sei (anstatt dadurch erst recht zu verstehen wie viele Spieler mit der jetzigen DZ ein Problem haben) sowie als einziges Argument zu liefern: das Spiel ist so, wurde so entwickelt und wem’s nicht passt, soll’s nicht kaufen. Warum nur bekomm ich keine Antwort auf die Frage: waren es nicht die Rogues, denen das Spiel nicht gepasst hat ??? warum haben die Rogues bitte nach der Closed Beta extrem rumgejammert, so daß Massive nur zu ihrem Vorteil nachgepatcht hat ?!? Wer mochte TD und die DZ also bitte so nicht wie es mal gedacht war ?!?
Ok, Massive wollte die DZ mit dem Patch spaßiger und lohnenswerter für die Rogues machen, dann müssen sie die DZ aber jetzt eben auch wieder spaßig und lohnenswert für alle anderen Spieler machen. So ist das wenn man einmal sein Konzept aufgibt ;P

BavEagle

OT und Sorry @Tom Rothstein, ich nehm den aktuellen Artikel, weil der deutlich mehr Beachtung findet 😉 und wir an der Meinung deutscher Spieler aktuell interessiert sind. Vielleicht kannst Du ja noch einen Deiner schönen Artikel zum Thema schreiben^^ *gg

Thema: Rogues = Abtrünnige >> Auswirkungen auf persönliches Spielerlebnis
Soweit in beiden Betas bemerkt, dominieren Rogues über kurz oder lang die Dark Zone derart, daß andere Spieler nach unserer Meinung deutlichst in ihren Möglichkeiten und ihrem Spaß eingeschränkt werden. Dabei sind diese Spieler oftmals wirklich chancenlos, vor allem wenn als Einzelspieler oder 2er-Team unterwegs. Auf Details möchte ich hier nicht eingehen, ebenso wie wir es nur als leise Hoffnung sehen, daß sich durch größeres DZ-Areal u.ä. irgendetwas ändern könnte. Früher oder später wird es wieder auf dieselbe Situation wie vor allem in der Open Beta hinauslaufen.
Grundsätzlich sind wir der Meinung: “Jeden zum eigenen Schutz abzuknallen” ist nicht der Sinn von TD. Es besteht aber ein enormer Anreiz für Spieler, dies absichtlich zu tun, dabei stehen auch viel zu viele selbst seitens Entwicklern bestimmt nicht gewollte miese Tricks zur Verfügung. Dagegen besteht nur wenig Anreiz, Rogues zu jagen und dies ist derzeit mit enormem Risiko verbunden. Folglich ergibt sich nur zu oft eine Dominanz von Rogues in der Dark Zone. Vor allem als Einzelspieler und kleines Team ist man zu oft machtlos dagegen, wir würden uns aber Spaß in der DZ für wirklich alle Spieler wünschen.

Natürlich sollen die Rogues auch weiterhin ihren Spaß haben, daher hätten wir nur zwei sehr leicht umzusetzende Änderungswünsche:
1. Jeder Spieler, der irgendeinen Assist zum Töten eines Rogues geliefert hat, erhält eine ansehnliche Belohnung. Die Folge wäre: auch Einzelspieler und kleine Teams könnten sich umgehend beteiligen, mehr Spieler würden Rogues jagen bevor deren Timer quasi schon abgelaufen ist oder sie sich sowieso in uneinnehmbarer Position befinden bzw. auch dann gäbe es noch genügend Beteiligung.
2. Nur ein Kill führt dazu, daß man selber Rogue wird. Folglich käme es bei der Jagd auf Rogues nicht immer wieder zu äußerst unangenehmen Konsequenzen aufgrund “friendly fire” nur durch dummen Zufall. Dadurch kann ein Rogue-Jäger auch mal schnell viele DZ-Credits verlieren, fehlt als Jäger usw.
Ganz nebenbei würde damit dümmliches “Baiting” (Ködern, um andere Rogue werden zu lassen) verhindert, denn dieser Schwachsinn muss sowieso abgeschafft werden.

Bevor ich aber irgendeinen solchen Vorschlag im offiziellen TD-Forum mache und damit garantiert so wie viele andere zahlreiche dumme Antworten kassiere wie “no skills” und antworten muss “die Einzigen ohne Skills sind derzeit Rogues, denn momentan braucht man als Rogue eigentlich keine Skills” ;P

[TL;DR]…würde uns Eure Meinung interessieren:
Wie seht Ihr das ? Fühlt Ihr Euch öfters zu stark eingeschränkt und nicht selten chancenlos, wenn Ihr in der DZ unterwegs seid (vor allem alleine oder nur mit einem Freund) ? Nur ein Beispiel: Abholstation(en) zugecampt, ständig Rogue-Teams meiden, aber anderen Spielern ja auch nicht trauen können wobei Letzteres durchaus Sinn des Spiels ist. Würdet Ihr öfter auf Rogue-Jagd gehen, wenn Euch auch ohne Kill eine reizende Belohnung winken würde ? Würde Euer Spielerlebnis und Euer Spaß in der DZ gesteigert, wenn Rogues die DZ weniger extrem dominieren könnten ?

Danke für jede Meinung und an Rogues: bitte nicht falsch verstehen, wir wollen Rogues in der Dark Zone, nur momentan ist es für nicht allzu dumme Rogues einfach viel zu leicht, während Division-Agenten zu viele Nachteile haben.

Hypermetz

Man verliert als normaler Agent kaum XP oder Credits wenn man von einem Rogue gekillt wird. Tötest du aber einen Rogue bringt dir das enorm viel XP und Credits ein. Es lohnt sich als normaler Agent also auch es mit ganzen Gruppen aufzunehmen weil man ja nichts verlieren sondern nur gewinnen kann. Von daher nein Rogues haben bisher nicht die DZ dominiert und haben zudem mehr Nachteile als Vorteile.

BavEagle

Sorry, ich weiß, war ein extrem langer Text von mir, aber bitte nochmal genau lesen, denn…
Problem ist nicht der Tod als Jäger, Problem ist der Tod als Rogue, wenn man eigentlich aber Jäger gewesen ist. Warum wieso weshalb das zu oft passiert, hab ich viel zu lange weitere Erläuterungen geschrieben. Hoffentlich wird verstanden was ich meine und warum das Problem auch erst seit dem Patch zur Open Beta existiert. Seit diesem Patch haben Rogues auch definitiv viele Vorteile und können es sich sehr einfach machen. Genau das funktioniert nicht und muss ausgeglichen werden.

Das Folgende wird nochmal etwas länger, sorry…
Erstens: solange nicht genügend absichtliche Jäger auf einem Server sind, können Rogue-Teams nach Belieben den ganzen Server dominieren. Schon genug dazu geschrieben, ganz kurz gesagt: unterlegene Spieler abknallen, bei Menschenjagd auf ein Dach verziehen und Timer runterlaufen lassen (weiteres bitte anderen Antworten entnehmen).
Zweitens: welche Nachteile haben Rogues bitte ? Ich kann viele DZ-XP und DZ-Credits verlieren ? Boah, hab ich nicht gewußt, hab trotzdem einfach mal andere Spieler abgeballert *kopf>tisch* Ich bin auf Radar und im Screen rot markiert ? Boah, hab ich auch nicht gewußt, renn trotzdem wild rum und baller ebenso wild andere Spieler ab *kopf>tisch* Andere Spieler jagen mich unter Umständen ? Boah, Frechheit, die dürfen sich nicht wehren *kopf>tisch*
Kommen wir zu Vorteilen: wenn mir nicht mittlerweile der Kopf weh tut^^ dann bin ich nicht so dumm und lauf als Rogue alleine rum. Als Rogue ist man normalerweise immer in einem 4er-Team. D.h. ich hab mal null Problem mit “friendly fire”, ich kann auch all meine Waffen, Skills etc. nach Belieben einsetzen und diese sogar problemlos mit meinem Team absprechen. Ebenso kann ich jederzeit planen wo ein Gefecht stattfindet, Positionen absprechen, Taktiken wechseln usw. usw. UND ich kann mich bei Bedarf auch einfach mit meinem Team bestenfalls auf ein Dach verziehen und solange nicht ausgerechnet zu viele Jäger kommen oder gar ein richtiges Hunter-Team, mach ich’s mir bequem, schieß jedem Jäger bei Bedarf mal in die Rübe und wenn mein Timer abgelaufen ist, hab ich meine sehr nette Belohnung und wer mich dann noch abschießt, ist selber der Dumme 😛

So, war nicht böse gemeint, sollte nur möglichst deutlich sein. Aber nun lies bitte nochmal in meinen anderen Antworten, wo derzeit das einzige Problem der Jäger und der Division-Agenten besteht und dann sprechen wir nochmal über Vor- und Nachteile 😉

Der Ralle

Meine Erfahrungen sind ähnlich wie jene von Hypermetz. Klar ist es als “Lone Wolf” wesentlich gefährlicher in der DZ. Man muss deutlich vorsichtiger sein, anderen Teams eher aus dem Weg gehen und sein Zeug an Extraktionspunkten ausfliegen, wo man selbst die Extraktion startet und sonst weit und breit keiner ist. Man verschanzt/versteckt sich irgendwo möglichst nah an dem Ort wo später das Seil dann runter kommt. Wenn es dann da ist wartet man erst einen Moment, spurtet dann aus dem Versteck und hängt seine Kulturtasche an.
Es geht also auch allein. Man hat mehr Druck und wesentlich mehr Risiko aber es geht auch allein. Und genau diese Spannung ist es ja auch, was die DZ so besonders macht.
Ich empfinde es übrigens als Fehler abtrünnig zu werden. Wie Hypermetz schon schrieb ist die Belohnung exorbitant, wenn man einen Abtrünnigen zur Strecke bringt und der Verlust an Rang und DZ Credits ist ebenso schwer zu verschmerzen, sollte man als Rogue das Zeitliche segnen. Andersherum bekommt man nichts (abgesehen vom Loot) wenn man einen Division Agenten killt und verliert nur wenig wenn man als Division Agent erschossen wird.
Es ist also eine dumme Entscheidung abtrünnig zu werden. Nach meiner Erfahrung machen das auch nur wenige, weil sie es entweder noch nicht kapiert haben oder weil sie die Herausforderung schaffen wollen, ein eigenes Kopfgeld zu überleben. Das ist sau schwer, weil ab diesem Moment die gesamte DZ hinter einem her ist. Denn da winken für den finalen Schützen mind. 800 DZ Credits und eine nicht unerhebliche Menge an EXP. Der höchste Jackpot den man kriegen kann in der Darkzone.
Fazit: Lieber Abtrünnige jagen und Kopfgelder kassieren, als selber abtrünnig werden und Rang und Geld verlieren. Alle die das verstanden haben werden sich hüten, wieder anderen das Loot abjagen zu wollen. Der Rest steht dann eben auf der Abschussliste.
Und es wird immer Unbelehrbare geben, jedoch sind diese meiner Erfahrung nach in der Unterzahl.

BavEagle

Ich hoffe mal, Deine Erklärungen inwieweit man auch als “Lone Wolf” in der DZ zurechtkommt, waren an die Allgemeinheit gerichtet. Ich denke, wir schreiben uns gegenseitig schon zu lange, daß Du weißt, persönlich komm ich klar, auch als “Lone Wolf”.
Alles andere kann ich nur teilweise unterschreiben. Sorry, daß ich jetzt erst den anderen ausführlich geantwortet habe, aber in den leider wieder lang geworden Texten hab ich hoffentlich nun gut genug beschrieben, warum es als Jäger ohne Hunter-Team eigentlich unsinnig ist, Rogues zu jagen, und warum es gerade kindliche Rogue-Teams viel zu einfach haben, wenn keine echten Hunter-Teams auf dem Server sind. Nur darum geht’s und nur da muss was passieren, keine weitere große Veränderung wie sie die Rogues nach der Closed Beta verlangt haben, bekommen haben und dadurch erst die jetzige Situation entstanden ist. Also Belohnung für alle Assists (bitte nur nach letzter voller Gesundheit des Rogues, ansonsten steht die nächste Tür zum Betrug offen) und kein “friendly fire” mehr, um Rogue zu werden. Schade um Realismus, aber geht in der Situation nicht mehr anders.

Vielleicht noch gesagt: oder warum sollte man Rogues jagen, wenn die achso tolle Belohnung nur zu oft dann ein anderer kassiert, ebenso verdient, aber selber war’s für gar nichts ? warum “friendly fire” riskieren und ‘ne Bestrafung wie ein Rogue ? Blödsinn und um einfach jedem Betrug gleich den Riegel vorzuschieben, einfach Rogue-Status nur durch Kill. Falls immer noch unverständlich, nenn ich mal persönliches Beispiel: kurz vor Rang 12 gewesen, massig DZ-Credits auf der Seite zwecks geplantem Waffenkauf, dann als Jäger 2mal ganz blond gejoggt und als Rogue getötet worden. Schwupps, sogar erreichter DZ-Rang 11 weg, DZ-Credits nahegehend gar nichts mehr und die Kills für die Rogues hatten andere abgesahnt, nachdem wir zu zweit die ganze Vorarbeit geleistet hatten. Nun sag nochmal, das lohnt sich trotzdem bei diesem System.
Und ja, sowas kann gerade im Hauptspiel noch viel öfter passieren, wenn dann noch teurere Waffen im Spiel sind und DZ-Ränge noch entscheidender werden. Und nein, ich bin wegen meinem Erlebnis nicht sauer und will auch nicht deshalb Veränderungen, es zeigt nur sehr gut wie die Situation derzeit aussieht.

Letzter sachdienlicher Hinweis^^ Server-Pech und dann Server-Wechsel lass ich mal gar nicht gelten, denn wenn Rogue-Teams normalen Division-Agenten ‘nen Server-Wechsel “aufzwingen”, dann läuft definitiv was falsch. Wie in anderer Antwort so ähnlich schonmal geschrieben, als Rogue-Team kann ich einfach mit auch miesem Treiben loslegen, als Division-Agent kann ich mir nicht gezielt von vornherein einen Server aussuchen, auf dem die Balance passt.

Sh1t, allerletzter sachdienlicher Hinweis: von wegen “nach Deiner Erfahrung sind die unbelehrbaren Rogues in der Unterzahl”…
1. leider spielst Du auf Xbox, auf der PS4 ist die bei weitem größte TD-Community eine pure Rogue-Community, unter all den größeren TD-Communities überwiegen auch bei weitem Rogue-Communities.
2. wenn des Englischen mächtig und auch diese komische “Speach” (richtig gelesen^^), welche die Kids dort schreiben, dann besuch gern mal das offizielle englische Ubisoft-TD-Forum http://forums.ubi.com/forum
…wenn Du Dich traust^^ schreib mal irgendwas gegen Rogues, nix Schlimmes nur was Vernünftiges, wirst spätestens dann sehen wie die Mehrheit im TD-Forum tickt *vmg
aber wahrscheinlich ist Dir schon schlecht, wenn Du einfach nur mal betreffende Threads dort liest 😉

Der Ralle

Hier gehen unsere Meinungen gaaaanz weit auseinander.

Es ist durchaus sinnvoll allein Rogue´s zu jagen. Man sollte sich eben nur nicht mit einem Vierer Team anlegen. Aber auch das geht, wenn man seine Perks und das Terrain zu nutzen weiß. Ich will damit auch nicht Dein Können anzweifeln, sondern nur eigene Erfahrungen und die einiger Freunde in der FL widerspiegeln.

Die Veränderungen bezügl. des “rogue” werdens nach der CB, sind in meinen Augen sinnvoll, da es zuvor zu undurchsichtig war, wer, wann und warum jetzt “rogue” geworden ist. Das man erst nach einem Kill “rogue” wird kann man machen, würde aber meiner Meinung nach zu viel Spannung aus dem Thema nehmen.

Belohnung für alle Assists macht das Thema in meinen Augen zu einfach. Man würde zu schnell aufsteigen und es würden sich weniger an der Jagd nach “Rogues” beteiligen, wenn es denn schon reicht den “Rogue” nur kurz anzuschießen. Auch eine gestaffelte Belohnung halte ich für zu unspektakulär. Es ist doch gerade genial wenn man losstürmt und sich denkt: “Den Typen krall ich mir und sacke die Credits ein. ” Wenn dann ein anderer schneller ist… na und?
Der nächste Abtrünnige kommt sicher auch wieder um die Ecke.

Friendly Fire abzuschalten, kann man kaum umsetzen weil sonst ja der ganze PVP Gedanke der DZ den Bach runter geht. Wie soll ich denn abtrünnig werden können, wenn ich keine anderen Teams beschießen kann? Und auch hier würde die DZ wieder zu unspektakulär werden. Das liest sich jetzt sicher “klugscheißerisch”, aber dann muss man sein Feuer eben kontrolliert abgeben und darf eben keine Granaten blind in den Mob schmeißen. So kann man die Gefahr zumindest minimieren.

Dein Negativerlebnis ist natürlich hart, allerdings ist das doch genau das Salz in der Suppe und Teil des Dark Zone Prinzips, dass man eben wieder abfällt im Rang, dass man Credits verliert. Andersherum kann man sich ja genauso schnell wieder Rang und Credits zurück verdienen. Und so oft wirst Du das geschilderte Erlebnis in der Tragweite auch nicht erlebt haben. Und ganz sicher stellt sich die Situation nicht prinzipiell/generell so dar. Das sind wohl eher besondere, schmerzhafte Einzelerlebnisse.

Dazu kommt noch, solltest Du tatsächlich einen anderen Agenten in der Hitze des Gefechts mal anschießen und nicht töten, beträgt Dein Timer über Deinem Kopf gerade mal zwanzig Sekunden (eine Art niederer Rang unter 1 zur Warnung). In diesem Status ist die Belohnung wenn man Dich killt verschwindend gering und nicht lohnenswert. Das werden die Leute mit der Zeit auch lernen. Auch Deine Bestrafung wenn Du in diesem Status (20 Sekunden weil nur jemand angeschossen) selber erschossen wirst, ist ebenso vernachlässigbar, weil sie sich in sehr geringen Grenzen hält. Dort ist dann keine Spur von “Rangverlust” oder gar “gesamte Credits weg”.
Man muss schon einen anderen Agenten töten um dann einen 90 Sekunden Timer (Rang 1) zu erhalten. Und genau dann lohnt es sich auch für die anderen Agenten Dich zu jagen. Im Prinzip hast Du ja schon was Du verlangst, nur abgestufter. Und das sollte auch so bleiben mMn.

Und weil ich auf XBox Spiele ist die Community hier anders als auf der Playstation? Ist das Dein Ernst? Ich bitte Dich. Auf einen DZ Server passen 24 Spieler und die werden auch XBox Spieler füllen können, so viel zu Deiner Community-Größen-Argumentation. Ich sehe auch keinen kausalen Zusammenhang zwischen der Größe der Community und ihren prozentualen Rogue Anteil. Ich glaube eher das in den BETA´s und in den ersten Tagen nach Release jeder erst einmal seine Erfahrungen mit dem “Rogue” Status sammeln muss. Später dann kapieren auch die Playstation Spieler ^^ wie es funktioniert.
Man sieht es ja schon daran, dass es viele drauf angelegt haben und jeden anderen Agenten gekillt haben, bis sie die gelbe Kopfgeldmarkierung über der Rübe hatten. Dann haben 98% aller Spieler den Fehler gemacht und haben sich irgendwo verschanzt. Dabei missachten sie aber das der Timer, welcher dann satte 270 Sekunden beträgt, so lange stehen bleibt, wie man sich in einem Gefecht befindet. Man kann also als Rogue den Status gar nicht los werden , so lange man beschossen wird. Die einzige Chance das zu überleben, ist die Beine in die Hand zu nehmen und zu rennen. Nicht umdrehen, schon gar nicht zurück schießen, einfach laufen, versuchen die Verfolger abzuhängen und sich irgendwo ungesehen zu verstecken. Nur dann läuft der Timer in Richtung “0”.
Wenn das der Großteil kapiert hat, wird sich das Thema über die Zeit von selbst regulieren.
So glaube ich 🙂

BavEagle

Erstmal Sorry für die späte Antwort, mittlerweile hat betreffender Thread im TD-Forum 123 Seiten O_O ganz zu schweigen von unzähligen weiteren Threads zum Thema und natürlich hab ich auch ein RL 😉

Sooo weit gehen unsere Meinungen aber nicht auseinander 😉 ich kann mir gut denken, warum Du und ich keine Probleme mit der DZ haben. Taktisch versierte und clever agierende Spieler, die dazu auf spontane Entscheidungen anstatt langwierige Planungen stehen, kommen zurecht. Für Spieler wie uns ist genau deshalb TD das Spiel, auf welches wir immer gewartet hatten =)
Ich möchte aber, daß auch andere auf sehr sehr lange Zeit Spaß in TD haben, denn ich möchte nicht am Ende wie bei Destiny nur noch mit 1 bis 2 Spielern zusammenspielen 😉
Da sehe ich eine große Gefahr, wenn Griefer, Trolle, gelangweilte Spieler und Max-Gear-Angeber es auch nur irgendwie zu einfach haben, die Kontrolle über die DZ zu übernehmen. Oft genug geschrieben: heutig sehr verbreitete extrem kindliche Spielernaturen ziehen billige Tricks gegenüber wahren Spielmechaniken vor, werden es auch nicht kapieren, wenn man tatsächlich als Rogue am Ende mehr Verluste einfahren sollte als Spieler wie Deinereiner.

Betreffs der “Assists” hatte ich ja erwähnt, daß auch dazu Mißbrauch von vornherein verhindert sein muß. Also darf nur der Assist zur Belohnung führen, welcher zwischen letzter voller Gesundheit des Rogue und dem Kill erfolgte. Dabei hatte ich aber auch an eine “gestaffelte Belohnung” gedacht damit der Kick für den tödlichen Schuß noch bleibt. Ohne solche Belohnung müßte ich auf Dein “den krall ich mir” gegenargumentieren, wer ist der kleine Feigling, der erst nicht hilft und ganz bewußt erst am Ende die tödlichen Schüsse abfeuert ?!? Und betreffs “der nächste Rogue um die Ecke” ist eben das die Aussage von Spielern wie uns, aber darum geht’s, andere sollen exakt dies ebenso viel öfter denken.

Hinsichtlich “nur Kill = Rogue” kann ich Dir aber irgendwie nicht folgen, widersprichst Du Dir *imho* sogar selber. Dadurch würde ja dann vollkommen ersichtlich, wer wann wieso Rogue geworden ist. Inwiefern das Spannung rausnehmen sollte, verstehe ich auch nicht. Man würde ja weiterhin in allen denkbaren Situationen und aus allen denkbaren Gründen beschossen, nur eben ohne irgendwelchen direkten Beschiss^^ Ich weiß nicht, wo die Spannung liegen soll, bei der Rogue-Jagd oder beim Erwidern von Feuer selber abtrünnig zu werden ? Im Normalfall bin ich ruckzuck tot und wo war die Spannung ? Selbst wenn, verzichte ich lieber auf das dümmliche Gelächter von irgendwelchen ködernden Kids damit derartig verblödete Spieler anderen nicht ständig Fortschritte, Spielerlebnis und Spaß in der DZ vermiesen.

Friendly Fire komplett abschalten, hast Du mich aber komplett mißverstanden. Natürlich nicht, nur “Kill = Rogue” und um auf das Beispiel, dann mißbrauche ich den NPC für den Kill zurückzukommen… Ja, erstens stirbt das Opfer nicht als Rogue, zweitens ist sowas dann selten (möglich) und drittens ist dabei das betroffene Opfer wirklich nahezu immer selber schuld 😉
Also “Kill = Rogue” und mehr nicht, abtrünnig werden ist dabei gar kein Problem. Da fällt mir grad ein: Du kannst sogar noch abtrünnig werden, nur weil Dein Gegner zu blöd zum Schießen war 😉 hat auch was und da hast Du wieder Deine Spannung^^ kannst aber noch was gegen die Konsequenzen unternehmen und auch darum geht’s.

Zur Rogue-Jagd und dabei abtrünnig werden, weiß ich zwar was Du meinst, hatte ich aber bereits schon erläutert. Die Belohnung interessiert in dem Fall nicht, selbst ich würde dabei nahezu jeden plötzlich zum Rogue gewordenen Jäger umgehend töten. Man kann nicht wissen, was dessen Team tatsächlich im Schilde führt, im Extremfall könnten es sogar Freunde der echten Rogues sein.
Damit wären wir dann auch wieder bei Möglichkeiten und wenn Du Jägern den Einsatz von Granaten u.ä. verwehrst, dann grenzt Du deren Möglichkeiten extrem ein und das paßt jetzt einfach nicht mehr seitdem die Rogues zu keinem stets erforderlichen Positionswechsel mehr gezwungen sind sondern normalerweise das Gefechtsfeld sogar anhand ihrer Planungen und Absprachen vorgeben.

Was derzeitige Gewinn/Verlust-Rechnung angeht, sind Deine genannten Werte theoretisch richtig und schön, aber Du sagst es quasi ja selber: lohnenswert wird die Rogue-Jagd erst bei höheren Rogue-Leveln. Das führt aber dann ja erst dazu, daß sich Rogue-Teams bereits an eine für sie extrem bevorteilte Position zurückgezogen haben bevor vielleicht doch einige mehr Spieler sich der Jagd anschließen. Folge sind die Konsequenzen, die ein abtrünnig werden durch Friendly Fire nicht mehr erlauben.
Und bitte nicht auf meinem Negativbeispiel rumreiten^^ es ist logisch nachvollziehbar, wenn Du sehr viele DZ-Credits bei Dir trägst, verlierst Du auch bei kleinstem Rogue-Status sehr viel. Und jetzt schreib mir keiner vor, ich darf dann eben keine große Geldbörse mit mir rumschleppen, denn dann fangen wir wieder von vorne an und dann muss ich wieder sagen: nee, klar, weil Rogue-Kinderbanden in der DZ dies und jenes vorschreiben, werden andere in der DZ derart eingeschränkt, daß sie mindestens als Jäger ausfallen oder besser gleich draußen bleiben. Sorry, genau das kann nicht sein.

Und falls Du jetzt aber meinst, unsere Meinungen gehen ja doch weit auseinander, dann nehme ich jetzt Deine Aussage zu Beta-Ereignissen und dies ist nämlich die deutlich bevorzugte Strategie von Rogue-Teams…
Du sagst selber, viele haben anfangs einfach irgendwelche Agenten gekillt bis die Menschenjagd eröffnet war. Absolut Deiner Meinung und genau da liegt das Problem für alle Spieler. Als “Lone Wolf” und ab und an selbst als 2er-Team haben nichtmal wir irgendeine Chance dagegen. Wir drehen uns aber im Kreis, wenn die einzige Antworten lauten “geh nicht allein in die DZ etc.” und “Pech, wenn dann grad extrem guten Loot gehabt”.
Ebenso sagst Du selber, 98% haben sich danach nur verschanzt. Auch absolut richtig ebenso wie, daß man den Timer nicht loswird solange man dabei im Gefecht ist und beschossen wird. Nun kommt aber der Fehler in der Theorie: als Rogue-Team bestimme ich den Ort des Gefechts, werde in 99% aller Fälle ein Dach wählen und dann halt mich mal ständig unter Beschuss von unten 😛 schon sind die Jäger unter Zeitdruck und es ist blanke Theorie, daß für erfolgreiche Jagd rechtzeitig immer genügend Jäger vorhanden sind. In der Praxis schaut das ganz anders aus und exakt dann kommt unabsichtliches abtrünnig werden extrem zum Tragen. Fehlende Belohnung tut ein Übriges, daß nicht wenige Spieler sogar eher auf eine solche Jagd verzichten, während die Rogues sich auf dem Dach gemütlich kaputtlachen.

Größen von Communities und vor allem Anteile von Rogue-Communities sollten dabei nur verdeutlichen inwiefern absichtliches und eher kindlich stupides Rogue-Verhalten weit verbreiteter sind als die Rolle des absichtlichen Jägers. 24 Spieler auf einem Server sind dann eine nette Theorie, bitte bedenk dabei aber genau dazu von mir bereits erwähnte abgesprochene Zusammenarbeit solcher Rogue-Teams während es eine reine Theorie und quasi auch nur Hoffnung ist, daß sich gegen geplant auf einem Server zusammengefundene Rogues auch stets ausreichend bereitwillige Jäger finden. Wie auch schon gesagt: Rogues brauchen keine Voraussetzungen für die Serverwahl, bewußt als Jäger spielende Teams dagegen schon und Jäger-Teams werden nicht solange Server mit Rogue-Teams suchen bis sie mal spielen können 😉
Vielleicht war die Situation auf Xbox in der Beta etwas besser, vielleicht ist sie auch hinsichtlich bereits gebildeten Clans/Communities besser, es ist bekannt, daß echte Kiddies sich eher auf der Playsi rumtreiben, leider. Das Blatt kann sich aber auf jeder Plattform ganz schnell Richtung stupidem DZ-Spiel der Rogues drehen.

Grundsätzlich geb ich Dir vom Ansatz her Recht und theoretisch auch alles in Ordnung, nur in der Praxis sieht es leider anders aus. Es reicht schon ein einziges Rogue-Team, welches die stupide Taktik “Massenkills gegen Unterlegene >> Verschanzen >> von vorne” fährt während nicht genügend bereitwillige Jäger auf dem Server sind, um viel zu vielen Spielern das gesamte DZ-Erlebnis zu versauen. Wenn auch noch ein “Köder-Team” auf dem Server ist, kannst Du das DZ-Erlebnis der Mehrheit in der Praxis meist ganz begraben. Und bitte ein letztes Mal: Rogue-Teams sind absichtlich mit ihrem Verhalten auf dem Server, Jäger nur theoretisch solange der für jeden deutlich offensichtliche Anreiz fehlt aber für jeden nur zu schnell spürbare Negativereignisse möglich sind. Das ändert sich auch mit der Zeit nicht, wer zu oft nur auf die Mütze kriegt, wird gar nicht erst merken was möglich ist sondern sich einfach nicht mehr beteiligen. Mit der Zeit bedeutet aber auch schnell, vom schon erreichten Fortschritt gelangweilte Spieler und dann ist “Rogue Status 5” für diese sehr wahrscheinlich erstmal der einzig verbliebene Reiz.

Zusammengefaßt (und Sorry für die abermals sehr lange Ausführung bis hierhin):
Theoretisch alles cool und null Problem in der Dark Zone, aber praktisch zu viele Möglichkeiten für ausschließlich negative Erlebnisse vieler vieler Spieler durch rein stupide Vorgehensweise von Rogues nach Schema 0815. Es nützt einfach Nichts, daß wir dagegen noch clever handeln können. Wenn am Ende zu viele Spieler genau dieses stupide Rogue-Schema spielen oder die DZ einfach nur hassen, dann haben wir am Ende eine sehr ähnliche Situation wie in Destiny. Ich mag es nicht, wenn die Lösung lautet: Endgame = DZ und DZ = ich hätte auch CoD kaufen können 😉

Der Ralle

Ich sehe schon. Wir haben da beide völlig verschiedene Praxiserfahrungen.
Wenn wir ein Rogue Team gesehen haben, sind wir hinterher. Meistens hat es nicht lange gedauert bis weitere “Jägerteams” dabei waren. Dann hat sich das Rogue Team immer irgendwo verschanzt (in der UBahn, auf einem Vordach mit nur einer Leiter als Zugang oder auf dem Häuserdach, welches sie in der Open Beta dicht gemacht haben) und wurde über kurz oder lang IMMER von einer erdrückenden Übermacht an Jägerteams platt gemacht. Ich habe nie erlebt das es eine Überzahl an Rogue´s gab. Einmal, gegen Ende der Open BETA drehten zwei Teams krass am Rad und da standen dann acht Leute mit Kopfgeld Status auf einer schwer zugänglichen Ebene in einem Gebäude im Rohbau.
Unten an der Treppe standen aber locker drei bis vier weitere Teams, welche auf das Kopfgeld scharf waren. Das Gefecht dauerte locker 15 min, viele sind mehrfach gestorben und kamen gleich wieder angerannt. Irgendwann haben sich die Jäger dann aber durchgesetzt und die Rogue´s zur Strecke gebracht. Es hagelte fette Belohnungen und die Situation war wieder bereinigt. Ich selbst habe den letzten der Rogues mit ner Granate platt gemacht und habe dabei einen stürmenden Jäger aus einem anderen Team verletzt und bin selber abtrünnig geworden (20 Sek. Timer). Ich rief direkt die “Kapitulationsgeste” auf und hatte Glück, der andere Spieler und sein Team haben davon abgesehen mich zu killen. Alle sind ihres Weges gezogen und gut war. So, oder so ähnlich sind meine Erfahrungen gewesen. Deswegen halte ich Deine Vorschläge auch für nicht notwendig, weil eben nach meiner Erfahrung dieses 08/15 Rogue Schema nie erfolgreich war.

Auch Freunde aus meiner Liste haben öfters mal probiert die Sau raus zu lassen. Haben sich Taktiken überlegt noch und nöcher, wie sie den Überlebensbonus kriegen könnten.
Da gab es von (im Schnitt) 10 Versuchen mal einen Erfolg. So haben sie Endeffekt in den Fehlversuchen so viel Rang und Credits verloren, dass der eine Erfolg das bei Weitem nicht wieder ausgleichen konnte. Die Erkenntnis war: “Nicht mehr selber rogue werden, nur noch Rogue´s jagen.”

Dazu bin ich auch der Meinung, dass sich ein Spiel nicht zu sehr verbiegen sollte, damit andere auch ihren Spaß haben. Das hatten wir doch schon so oft in zahlreichen anderen Spielen. Da wurden viele Spielmechaniken aufgeweicht und vereinfacht, leichter gemacht, da wurde nahezu jedes Spiel geradezu vercasualisiert. Ich bin sehr froh, dass man jetzt wieder einen leichten Trend erkennen kann, wo sich der Spieler mit dem Spiel eben befassen, es annehmen muss. Von daher empfinde ich die Darkzone Mechaniken, so wie sie aktuell sind als gelungen. Sollten dann im späteren, normalen Spielbetrieb vermehrt Betrugsfälle auftreten, kann man immer noch reagieren. Aktuell halte ich das aber nicht für notwendig.

BavEagle

Letztendlich hast Du ja damit Recht, daß meine Meinung absolut von meinen viel zu oft gesehenen Erlebnissen auf den Playsi-Servern beruht und den Erfahrungen meiner Freunde dort. Daher hoffe ich ja auch nur auf eine Änderung bevor derartiges im Main-Game zu sehr Schule macht und anderen das Game vermiest so wie eben einige Freunde bereits vom Kauf erstmal Abstand genommen haben.

Gegen “Vercasualisierung” (schöner Neologismus^^) bin ich aber auch und das definitiv, daher möchte ich auch auf keinen Fall, daß TD irgendwann in ein CoD mutiert. Anzeichen dafür sehe ich leider an den Erlebnissen auf PS4 und in zahllosen Kommentaren im US-TD-Forum, hoffentlich hält die Spielmechanik wirklich dagegen.

Nach Deinen ganzen Erläuterungen zu Deinen Erlebnissen muss ich aber nochmals feststellen, daß auf der PS4 wohl deutlich mehr Kids unterwegs sind. Die falsche Konsole hab ich trotzdem nicht gekauft 😛 wär aber beinahe auch wegen unserer Bekanntschaft hier am Überlegen, ob ich mir doch zusätzlich wieder ‘ne Xbox hole 😉 aber Ihr dürft mich jetzt gern dafür schlagen, mir passt schon der Xbox-Controller überhaupt nicht ;P

Der Ralle

Das mit den “mehr Kiddy´s auf PS4” hat mir mein Kollege übrigens noch einmal bestätigt. Er ist nach der 360 auch auf die PS4 gewechselt und bedauert seitdem den “Mentalitätswechsel”, welcher im Vergleich zu XBox Live herrscht, sehr. Seine Reaktion war auch voller Unverständnis mir gegenüber. Wie ich denn allen Ernstes darauf komme, dass sich die Communitys sehr ähnlich seien? Mich hat das ehrlich gewundert. Bei näherer Überlegung allerdings, ist es doch auch wieder logisch. Durch den großen Verkaufserfolg der PS4 sind da im PSN natürlich (zahlenmäßig) mehr Casual-Spieler unterwegs. Und damit auch mehr Leute die nicht gewillt sind Gameplaymechaniken anzunehmen oder schlimmer, die dazu nicht fähig sind und alle Spiele gleich n00big spielen.
Wenn ich daran denke was ich für Unterhaltungen von solchen Leuten schon mitbekommen habe, als sich diese über das sehr erfolgreiche Bloodborne unterhalten haben…. auweia.
Trotz dieser Erkenntnis bin ich eher dafür, dass jene Casual-Zielgruppe es entweder lernt oder sich dann vom Spiel abwendet, bevor der Entwickler das Spiel für diese Leute verunstaltet. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

BavEagle

Leider hast Du mit dieser Aussage dann einen absoluten Volltreffer gelandet 😉

Schon die PS3 war sehr casual. Zu Beginn ging es noch, da haben sich die Kids von bestimmten Games noch ferngehalten, zum Ende wurde es aber grausam, BF3 und GTA V waren z.B. kaum noch spielbar. Auf PS4 hat Sony nochmal angezogen, casual und sehr kindlich ausgerichtet. Da fehlen im XMB (PS4-Menü) plötzlich Features, die brauchst Du dringend, um vernünftig mit Freunden spielen zu können, dagegen gibt es unzählige neue Features, als 5-Jähriger oder naiver Vollpfosten würd ich mich auch drüber freuen 😉
Auf PS4 wurde so mittlerweile eine Situation erreicht, da sind gerade in den größten und am meisten gehypten Games die Kids mitsamt Griefern, Trolls, Cheatern usw. sogar schon in der Mehrheit. Ein Beispiel: ich hatte intensivst inkl. allem denkbaren Engagement hinsichtlich eigenem Clan etc. GTA V gespielt, am Ende hab ich es nur noch so “gespielt”: Elgato gestartet, GTA-Server gejoint und pausenlos nur Cheater u.ä. aufgenommen und an Rockstar reportet. Ärgerlich nur, wenn ein Publisher dann nichtmal wirklich etwas unternimmt und einiges Verhalten von solchen Spielern sogar verteidigt. Da steht der Kommerz ganz klar über dem Spielerlebnis für anständige Kunden.

Im Endeffekt hast Du auf der PS4 mittlerweile derart viele nur unfähige kindliche Spielernaturen mit allen bekannten und denkbaren Konsequenzen. Die Kids spielen jedes Game nur auf Max-Gear und Stats und nützen dafür jeden im Inet veröffentlichten noch so billigen Trick. Aber auch ältere Spieler degenerieren immer mehr zu reinen Stat-Pussies.
Das fängt auch schon bei Auswahl und Kauf der Spiele an, ganz logisch werden Spiele so sehr schnell langweilig und es wird einfach belanglos das nächste Hype-Game gekauft. Deshalb unterstützen die Publisher dieses Verhalten ja auch anstatt ein Franchise mittels echter Community langfristig groß werden zu lassen.

Die Unterhaltungen in so manchem PS4-Chat sprechen da auch eine deutliche Sprache und sei froh, daß Du selbige gar nicht erst mitbekommst 😉 ich glaube es ist auch schon deutlich genug, wenn differenzierter Meinungsaustausch automatisch nicht möglich ist solange Du nicht mindestens Top mach-ich-Foto-tu-ich-Facebook bist^^

Wenn das so weitergeht, gehör ich irgendwann dann doch auch zu den Spielern, die sich bereits vom Online-Spiel verabschiedet haben. Nicht grundlos existiert ja vor allem unter älteren Spielern immer mehr Interesse an puren Solo-Spielen.

Wirklich schade um diese Entwicklung und ich bin ganz Deiner Meinung, sowohl hinsichtlich Verhalten ingame als auch betreffs Kaufentscheidungen. Die Spieler sollten ingame ihr Verhalten nach den Spielmechaniken richten anstatt ständig Mißbrauchsmöglichkeiten zu suchen und Spieler sollten Games gezielt nach ihren Interessen kaufen anstatt nur den nächsten Hype zu kaufen und das Spielerlebnis anderer in einem Game dann zu vernichten.
Leider müssen sich Entwickler aber heutzutage nur nach Kommerzwünschen ihrer Publisher richten, dabei wird so manche sehr gute Idee vernichtet und die Mühe hinsichtlich Details bleibt meistens sowieso absolut unberücksichtigt. Oder wie war das mit den Intels, Echos, etc. in TD ? Dafür fehlt den Kiddies doch sowieso schon jedes Gespür, um in derartige Atmosphäre einzutauchen.

Naja, einem Publisher wird’s grundsätzlich egal sein, dann eben der nächste Titel in Hoffnung auf noch mehr Release-Erfolg. Bei derartigem Verhalten des Publishers braucht man sich dann eben nicht wundern, wenn gerade auf der PS4 immer mehr Games doch nur in stupide kurzfristige Spielerlebnisse abdriften.

Den Wechsel zur Xbox hatte ich mir übrigens bei Current-Gen tatsächlich überlegt, aber da sprachen zu viele M$-spezifische und persönliche Einschränkungen dagegen. Und nicht zuletzt ist das größte Problem auch, wenn man mal über viele Jahre sehr gute Freunde inkl. RL-Bekanntschaft auf einer Konsole besitzt, ist ein Wechsel eigentlich nicht mehr möglich.

Der Ralle

Dein letzter Absatz im umgekehrten Sinne ist so ziemlich der Hauptgrund, warum meine Wahl auf die One fiel. So viele Homies von mir auf der 360 haben gesagt: “Xbox Live wiegt mehr als always online und Accountbindung der Spiele. Ich bleibe XBox treu!”. So habe ich das für mich abgewogen und mich schon weit im Vorfeld zum Release (März 2013) für die Xbox One entschieden. Es ist auch mal ein witziges Gefühl in dieser Generation beim Underdog unterwegs zu sein, als wie zu 360 Zeiten beim Marktführer.
Es ist schon krass was MS alles auf die Beine stellt, wenn sie nicht die Pole Position besetzen. Auch heute noch würde ich mir definitiv eher eine One kaufen als eine PS4. Da gibt es für mich einfach so viele, teils auch unscheinbare Gründe die dafür sprechen.

Jetzt kann ich das ja so schreiben. In dieser News ist nicht mehr so viel los, so dass ich keine Angst haben muss hier eine Konsolenkriegsdiskussion vom Zaun zu brechen ^^

Allerdings wenn der Neid bzgl. Uncharted 4, Bloodborne und Horizon Zero Dawn zu dolle wird, werde ich wohl doch noch einmal schwach werden. Mal sehen 🙂

BavEagle

Jetzt kann ich das ja so schreiben. In dieser News ist nicht mehr so
viel los, so dass ich keine Angst haben muss hier eine
Konsolenkriegsdiskussion vom Zaun zu brechen ^^

Du wagst es ? Und das gegenüber einem Playsi-Spieler, der seit PS2 immer mindestens 2 Playsis besitzt, dazu stets endlos viel extrem teures Playsi-Equipment und auch aktuell schon wieder 2 PS4 mitsamt viel professionellem Gamer-Equipment sein Eigen nennt ?

Wenn dem so ist, dann muss ich Dir mal klar und deutlich sagen:
“Schleicht Euch, Ihr neidischen PS4-Fanboys. Ihr habt ja keine Ahnung, auf was Ihr Euch wirklich eingelassen habt. :P” *gg

Yep, klingt doof^^ und wenn Du wüßtest, was bei mir wirklich Alles rumsteht und dazu noch wüßtest, was bei mir dazu noch an Sony-Produkten steht, erklärst mich endgültig für bekloppt 😉 und hast damit teils sogar Recht :-S ich mag Angeber nicht, vor allem nicht die “von Beruf Sohn”, deshalb sag ich nicht gern, was ich selber für mein Hobby so verwende, aber weil wir hier ja quasi jetzt unter uns sind^^ und es vielleicht zum Verständnis dient:
komplett ausgestattetes Race-Cockpit inkl. nur allerfeinstem Equipment für meine zweite PS4 und als Headsets für meine beiden PS4 ein TB Elite 800 (welches der letzte Schrott ist), ein Astro A50 und ein Sennheiser Game One. Mehr will ich dann gar nicht sagen und sollte reichen 😉

Folglich hab ich ein paar mehr gute Gründe, nicht zur Xbox zu wechseln 😉 aber ich mag MS trotzdem, schon bei Windoof gehörte ich nicht zu den Leuten in meiner Branche, welche MS verteufelt hatten, Windows hat den Weg geebnet damit selbst meine Mum ihr Laptop etc. bedienen kann und sooo schlecht ist das Betriebssystem gar nicht^^ auch die Smartphones sind generell ziemlich gut, wesentlich bedienungsfreundlicher als Android und bei weitem nicht so limitiert wie Apple.
Hinsichtlich Konsole war MS aber eigentlich immer nur betreffs Games hinter Sony. Technisch geben sich beide Konsolen nichts, die eine hat diese Vorteile, die andere jene. Aber betreffs Community-Features war die Xbox immer ganz weit vorne, ich weiß nur nicht inwiefern selbige wirklich sinnvoll umgesetzt wurden. Xover-Chat haben wir ja mittlerweile z.B. auf PS4 auch, hat aber nur dazu geführt, daß jetzt niemand mehr in Game-Chats unterwegs ist und zur wesentlich schlimmeren Cliquen-Bildung innerhalb von Freundeslisten. Weil es Sony nicht mehr für nötig hält, daß man Spielerbegegnungen aus Games noch irgendwo sieht, kann man so eben nicht mehr einen netten Spieler nachträglich noch in die FL aufnehmen. Aber hey, wir haben sogar Community-Parties. Da kann auch jeder joinen, der mit einem Community-Member befreundet ist. Ja, macht Sinn, wenn man mal ‘nen Chat braucht, der nur für das eine Game und damit nur für Community-Member gedacht sein soll *kopf>tisch*

Was aber bei MS mal richtig richtig läuft, ist der Xbox-Support. Wenn ich Dir erzählen würde, was ich schon mit dem Playsi-Support erlebt habe, das würdest Du nicht glauben, dreister geht nicht mehr und die Techniker bei AVM und Sennheiser lachen wahrscheinlich immer noch über dermaßene Inkompetenz des Sony-Supports *vmg …wenn Du dann noch meinen Kundenstatus dazu nimmst, deshalb schrieb ich ein bisserl oben, dann fragst Dich wirklich, ob bei Sony dieselben Kiddies arbeiten, die man auf der PS4 ingame antrifft *@Gerhard!?$
Dagegen unternimmt der MS-Support auf der Xbox wirklich Alles, um Kunden zufrieden zu stellen. Bestes Beispiel war der ROD, da hat MS eingelenkt und selbstverständlich auf Kulanz die betroffenen Konsolen getauscht. Dagegen hat Sony den YLOD unter’n Teppich gekehrt und ständig nur auf einen Vergleich “gekaufte/betroffene PS3” hingewiesen. Hab mich mit dem Thema YLOD mal sehr intensiv beschäftigt, nachdem in meiner FL plötzlich nahezu alle PS3 mit YLOD abgeraucht waren, es ist definitiv ein Produktionsfehler in der Entwicklung gewesen, aber hey, hab mit der Beweisführung im Playstation-Forum erstmal ‘nen Ban kassiert *kopf>tisch* Das ist das wahre Verhalten von Sony hinsichtlich ihrer Playstation und meine eigene alte PS3 hat’s später auch erwischt.

Deshalb ja,leider kann ich nicht wechseln, aber die Playsi-Fanboys sollten mal ganz still sein, die haben nicht den Hauch einer Ahnung. Aber solang Papi die Konsole und die Games zahlt, passt das schon 😉 hab da noch ein gutes Beispiel für verblödetes Fanboy-Gehabe: mein TB-Headset. Angeblich bestes Gamer-Headset weltweit, aber es würde reichen, wenn Du mich einmal im Chat damit hören würdest, Du würdest annehmen, ich hab auf Blechdose-Schnur gewechselt 😉 den Ingame-Sound willst Du gar nicht erst hören^^ aber sag mal was gegen “Turtle Beach” bei den Kiddies, dann kriegst aber saftige Beleidigungen zurück. Mensch, die Idioten können sich das meinige gar nicht leisten und deren TB mag anders klingen, liegt aber an deren dämlichen Kabelverbindung zum Controller und deren Sound ist Welten entfernt von professionellem Gamer-Sound. Für PS4 gibt’s kein TB, welches auch nur annähernd an den Sound von Sennheiser oder wenigstens Astro rankommt.

Boah, schon wieder ewig lang gewordener Text^^ aber umso weniger wahrscheinlich hüpft hier so’n Fanboy-Kiddy rein. Die lesen sowas ja gar nicht, deshalb sind deren einzige Argumente ja auch immer nur “ist sch***e” oder “ist cool, Mann”. Yep, lass Dir mal Sackhaare wachsen bevor Deine wichtigste Forderung für ein Game “Bärte” sind 😉

Falls Du aber wirklich mal zur Playsi wechseln solltest, schick mir umgehend ‘ne Freundschaftsanfrage. Wir können solche Spieler wie Dich immer sehr gut gebrauchen und Du passt hervorragend in unsere Community =)

EDIT: Playsi ist cool, Juuuuungee 😉 *oftpathirio *lol

Der Ralle

Ich würde nie wechseln. Jedoch eine PS4 dazu kaufen um endlich meinem Multikonsolero Anspruch mal wieder gerecht zu werden, wäre eine Überlegung wert. Dann wirst Du auch mein erster PS4 Freund (habe bestimmt noch ein paar Leutz in der Liste aus PS3 Zeiten).

BavEagle

Oha, jetzt fühle ich mich aber geehrt O_O
Multikonsolero war ich mal, ist aber dann mit jeweiligen Freunden wirklich schwierig. Außerdem hab ich ja jetzt schon Probleme mit Controller-Settings, wenn ich von einem Game zum anderen wechsel, nur weil die Entwickler sich nicht auf vernünftige Standards einigen können 🙁
Ist nicht sooo lustig, wenn Du bei Destiny Nahkampf machst anstatt zu schießen und bei anderen Shootern umgekehrt 😉
BTW …Schultertasten vertauschen muss Pflichtoption für Shooter auf der PS4 sein, denn der PS4-Controller ist zwar extrem gut, aber die unteren Schultertasten sind sehr anfällig für Defekte und kann nicht sein, daß man nur zu oft nur selbige als Standardeinstellung zum Schießen verwenden kann.

Und Sry, mein Edit wird dem Spieler vielleicht nicht ganz gerecht, aber wenn ich vorhin mal schnell überflogen habe was der hier sonst so geschrieben hat… möchte ja nicht die Schublade aufmachen, aber von ‘nem CoD-Fan hätte ich dann wirklich nichts anderes erwartet und seine sonstigen Posts sprechen auch in deutlicher Mehrzahl dieselbe Sprache wie seine Antwort auf Deine “Season Pass”-Info. Wenn ich dann noch seine Ausführungen zu Destiny hinzunehme, muss ich leider fragen, was so einer bei TD macht ?
EDIT: Danke für die Info, unsere Posts hatten sich überschnitten^^

Der Ralle

Den Jugg1 aus der anderen News kenne ich soweit, um beurteilen zu können dass er nicht in Dein Schema “Playse-Kiddies” passt.
Übrigens habe ich auch ein TB (Stealth 500x) Headset und bin damit ganz zufrieden. Müsste ich mir jetzt ein neues HS kaufen, würde meine Wahl auf das Steelseries X800 fallen. Das vereint riesigen Komfort mit fettem, dynamischen und druckvollem Sound. Hatte ich schon durchgetestet und für sehr empfehlenswert befunden.

BavEagle

Ok, hab ja gerade geschrieben, wird ihm vll nicht gerecht 😉 ich kenn ihn nicht und umso schlechter, wenn dann wer so einen Comment gibt und man beim Überfliegen seiner bisherigen Posts noch zusätzlich einen derartigen Eindruck erhält.
War aber auch nicht ernst oder böse gemeint, sein Comment passte nur gerade extrem zum grad erst Geschriebenen 😉

Zum TB kann ich auf Xbox nichts sagen und deshalb schrieb ich ja auch extra “für PS4” gibt’s kein ordentliches TB-Headset. Muss aber vielleicht auch noch erwähnen, daß ich persönlich gar kein kabelgebundenes HS verwenden könnte. Da wird’s dann richtig eng mit wirklich guten Headsets.
Naja, ist auch so’n Thema für sich. Ich würd kein HS mehr kaufen ohne es vorher selber gehört zu haben und generell bin ich der Meinung, lieber einmal durchaus viel Geld für richtig guten Sound ausgeben als x-mal Blech auf die Ohren 😉

Caldrus82

Ich sehe das anders. Es ist durchaus möglich in Unterzahl oder solo was zu reissen, aber du brauchst eine gute Taktik. Was mich stört, man sollte wie du beschrieben hast zumindest die Hälfte der erbeuteten DZ-Dollars bekommen wenn man einen Assist angerechnet bekommt. Wie oft habe ich einen rogue down gemacht und der Killing-Blow kam von einem anderen… ich bekam keinen müden Cent dafür -.- Das muss geändert werden.
Ansonsten ist alles paletti. Ich kann problemlos auch mal 2-4 rogues solo machen, solange die irgendwie abgelenkt werden, was meistens durch die Jagd der Fall ist.

BavEagle

Das ist eben auch der Punkt, richtig gute Jäger werden sehr oft nicht ansatzweise für ihre Bemühungen belohnt. Dagegen sind nämlich die Mühen der Rogues wirklich lächerlich und ich sag immer wieder: solange kein richtiges Hunter-Team auf dem Server ist, macht sich ein Rogue-Team ‘nen Witz aus allen anderen Spielern, wenn nicht, sind sie nicht nur kindisch sondern dämlich.

Solo jagen geht teilweise, aber dann mußt Du sie wirklich erwischen bevor sie sich auf einer höheren Position zugecampt haben, die Du nur per Leiter/Seil erreichen kannst. Wie es da dann mit “friendly fire” aussieht, schreib ich nicht nochmal, oft genug erklärt und kannst Du gut sein wie Du willst, was Deine Mitspieler machen, kannst Du nicht vollkommen kontrollieren.

BTW… solo jagen… war ja so ein Argument der Rogues nach der Closed Beta: damit ihr Timer keinen Reset erhält, könnten sie nur davonlaufen und das macht den Jägern ja auch keinen Spaß, immer nur im Kreis zu rennen. Schwachsinn, ich war gern derjenige, der den Weg abgeschnitten hatte und dann war’s das mit Davonlaufen 😛 Die von Rogues achso doll genannten Feuergefechte dagegen erlebe ich nach dem Patch nur bedingt. Wie auch schon zu oft gesagt: ein Dach, keinen hochkommen lassen und zwischendrin schön Timer runterlaufen lassen, das war’s mit “Gefechten”.
Uuups, da hätt ich ja einen viel besseren Vorschlag als die genannten:
Gar keine Belohnungen, weder für Rogues noch für Jäger 😛 das wird dann garantiert ein Riesenspaß, Rogues haben ihr Gemetzel, aber eben nicht mehr meist nur feige gegen eine unterlegene Unterzahl, und Jäger auch ihren Spaß ohne Schwarzen Peter^^
Warum nur bekommt man sowas garantiert nicht durchgesetzt ? Sagt doch immer jeder, er würde nur zum Spaß spielen :-S
Scheinbar müssen Jäger und vor allem Division-Agenten hauptsächlich Spaß ertragen, während Rogues vollkommenen Spaß für sich beanspruchen^^

Fly

Die Erfahrung hatte ich so nicht, also klar hab ich mich als einzelner vor einem 4-Mann-Trupp versteckt, aber mit zwei anderen Agenten kann man das unter Einsatz der richtigen Skills und Granaten/Explosivgeschossen/etc. schon ganz gut aufnehmen. Meiner Erfahrung nach ist auch gefühlt der ganze Server auf Rogues losgegangen, wenn das ein Vierertrupp war oder die zu sehr genervt haben. Das mit dem Ködern würde ich – so blöd es klingt – aber so lassen. Wenn du zB nur bei Kills abtrünnig wirst, stell ich mir folgendes vor: Ich hab geiles Zeuch in meinem Beutel, da kommt jemand daher und schießt auf mich. Ich kann mich nicht wehren, weil ich nicht Rogue werden will und um meine Items bange, dem anderen ist das aber wurscht weil er nur meine Items will, also ballert er mich fröhlich über den Haufen. Klar kann ich dann das Risiko eingehen ihn zu erlegen und Rogue zu werden, aber dann ist die Gefahr für mich ja nochmals größer dass mich andere Spieler erledigen und meinen Loot klauen.

Verstehst du worauf ich hinauswill? Dann hab ich lieber das momentane System, nach ein paar Tagen weiß eh jeder wie der Hase läuft und wer dann noch aufs ködern reinfällt.. tjo, der ist dann m.E. nach einfach selbst schuld. 🙂 In der Beta wollten mich auch zig Leute ködern, ich hab mich aber nicht gewährt und die haben meist so lang geschossen bis sie selbst Rogue waren. Tja, Mediskill gedrückt und ein ganzes Magazin meiner ARC in deren Richtung, aus die Maus. 😀

BavEagle

Ich weiß worauf Du hinaus willst und generell kann ich für mich und einige meiner Freunde auch sagen: läuft fast immer 😉 aber es existieren viele Spieler, bei denen läuft’s gar nicht, und die sind nicht einfach dumm.

Zum Campen von Rogues: Ausnahmen bestätigen die Regel^^ Ich kenn genauso extrem scheinende Rogue-Aktionen, in welchen sich nur 2 Rogues erfolgreich gegen den ganzen Server verteidigt haben. Sorry, weiß nicht wie ich’s noch erklären soll (siehe vll auch meine lange Antwort an Solid7Snake oben), aber ich sag jetzt einfach nur soviel: wenn ein Rogue-Team, welches nahezu immer aus 4 Spielern besteht, auf einem Dach campt und Timer runterlaufen läßt, hat man ohne Hilfe weiterer Spieler normalerweise kaum irgendeine Chance, da müssen sich die Rogues schon dumm anstellen. Du kannst aber schlecht die Dächer aus’m Spiel nehmen und andauerndes Patchen an gewissen Örtlichkeiten ist auch nicht die Lösung 😉

Zum Ködern:
Das große Problem ist Dein Beispiel. Obwohl ich vorab denke, Du hast Dich verschrieben 😉 so wie Du es geschrieben hast, hast Du gerade mit jetzigem System ein Problem. Du kannst Dich jetzt nicht gegen Beschuss wehren, es könnte ja nur Ködern gewesen sein. Dagegen bist Du mit unserem Vorschlag nur Rogue, wenn Du Deinen Gegner tötest, und das hast Du dann bewußt getan und hast Dein Rogue-Risiko bewußt in Kauf genommen.
Also gerade wenn man guten Loot mit sich trägt, erwidert man normalerweise das Feuer und in der Unterzahl dann auch umgehend heftig, um die Gegner zu erledigen. Das Risiko betreffs Rogue muss man halt vorher schon abschätzen.
Weil Ködern aber überhaupt möglich ist, wird man nur zu oft nur deshalb angeschossen, werden derartige Fallen gestellt, so daß Deine Gegenwehr nur im Tod enden wird. Macht auch Sinn, einfacher kommt man nicht an guten Fortschritt, denn entgegen der Rogue-Jagd erhält man dabei definitiv die Belohnung für einen getöteten Rogue. Dieser Kindergarten wird auch nicht weniger werden, der Anreiz ist zu hoch und wir wissen, daß viele Spieler jeden unlauteren Trick zum eigenen schnellen Fortschritt gegenüber echtem Spielen vorziehen.
Wenn jemand den Loot will, soll er einen abschießen, das ist ok. Aber nicht so und das Opfer verliert auch noch zusätzlich DZ-Fortschritte.

Generell muss ich sagen: ich wüßte nicht, inwiefern diese vorgeschlagenen Änderungen irgendjemandem Nachteile bringen würden. Außer vielleicht eben diesen stupiden Rogue-Campern, wenn sie dann schon bei kleinerem Rogue-Status gejagt werden und durchaus auch öfters einer ebenbürtigen Anzahl an Jägern gegenüberstehen. Aber dazu muss ich dann deren eigene Worte wiederholen: No skills ? Dann auch nix verdient 😛 Was nicht heißen soll, man könnte derzeit mit Skills als Division-Agent nicht durchkommen, aber kindische dumme Tricks brauchen wir trotzdem nicht in der DZ, das vermiest zu vielen einfach den gesamten Spaß, wenn trotz aller Umsicht die Situation zu oft aussichtslos wird.

Zokc

zufällig habe ich ab den 8 eine Woche Urlaub

Bodicore

Was für ein Zufall ;)=

Zokc

🙂

Ace Ffm

Warum sollte ich mir noch die Videos ansehen wenn hier immer alles zusätzlich so schön ausführlich aufgelistet wird? Geniesse es richtig mir das in ruhe Durchlesen zu können. Nix ständig Play/Pause drücken. Find ich jut so. Allerdings werde ich mir die wichtigen Listen von euch alle nochmal durchlesen wenn es rauskommt,sonst hab ich alles bis zum 8.3. vergessen. Wär ja schad drum oder?

Atom

Als ich die ersten Talente gelesen habe dachte ich:”Endlich mal Passive die mehr als 0.5-2 % bringen”. Hat mich in anderen Spielen oft gestört. Als ich dann weitergelesen habe fand ich aber langsam das einige doch etwas übertrieben sind. Ich vermute da wird noch das ein oder andere gepatcht, da die Talente auch noch nicht von der Masse getestet wurden.

Ilja Merk

Ich kann es auch kaum erwarten. Das wird Richtig geiler Tag.

Bodicore

Tactical Advance+One is None als Sniper wohl definitiv Pflicht 😉

Atom

Tactical Advance als Sniper nicht unbedingt. Aber One is None auf jeden

Der Ralle

Ohhhhh, da sind schon schöne Dinge dabei. Habe auch schon meine ersten Favoriten (Wildfire, Shrapnel, Fear Tactics und Chain Reaction) die sich jetzt spontan bei mir auftun. Das wird sehr witzig damit herum zu experimentieren. Ist denn schon der 08.03. ???

Atom

Ich glaube nicht. Warte ich guck eben…
Verdammt, nein wirklich nicht.

Der Ralle

Argh, ist denn jetzt schon der 08.03. ???

Atom

Jein. Ich habe Massive mit meinem Geass dazu gezwungen es heute zu veröffentlichen.
Frohen Division Release

Der Ralle

Guter Ansatz, ich halte es trotzdem kaum noch aus. Ich will es jetzt haben, jetzt sofort. Her damit!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x