Divergence Online: „Möchtegern-PewDiePies“, die Keys schnorren wollen

Das MMORPG Divergence Online befindet sich jetzt im Steam-Early-Access und die Entwickler lassen ihrem Unmut über User freien Lauf, die das Spiel gegen ein gutes Review kostenlos haben wollen.

Man hört immer wieder davon und zwar von beiden Seiten – Es soll Unternehmen geben, die Gamern und Youtubern kostenlose Spielekeys und andere Zuwendungen geben, wenn diese positiv über das Spiel berichten. Genauso hört man auch immer wieder von Gamern und Youtubern, die bei Entwicklerstudios nach kostenlosen Spielen fragen und im Gegenzug ein positives Review schreiben wollen. Die Entwickler des MMORPGs Divergence Online sprechen sich vehement gegen diese Methoden aus.

Divergence Online neu 2
Keine kostenlosen Spiele für „Möchtegern-PewDiePies“

In einem offenen Brief wenden sich die Entwickler an die Community und erklären, dass die Anfragen nach kostenlosen Spielzugängen für ein positives Review aufhören müssen. Alle derartigen Anfragen würde man ignorieren. Wer mehrmals fragt, der kommt auf eine Liste mit Personen, denen man in Bezug auf Reviews nicht vertrauen sollte, da sie sich „kaufen“ lassen. Diese Liste will man anschließend veröffentlichen.

Man drückt die Missachtung für „Möchtegern-PewDiePies“ aus, die mit wenigen Youtube-Abonnenten meinen, alles bekommen zu müssen. Man unterstütze nur die Personen, die wirklich etwas zur Entwicklung des Spiels beigetragen haben, etwa, indem sie das Spiel gekauft haben.

Wer wissen will, ob das MMORPG Divergence Online wirklich seinem Ruf gerecht werden kann, ein geistiger Nachfolger des Kult-MMOs Star Wars Galaxies zu sein, der kann sich jetzt am Early Access auf Steam beteiligen. Aber nicht vergessen: Kauft das Spiel und fragt nicht nach kostenlosen Zugängen. 

Im Übrigen zeigen die bisherigen Reviews auf Steam ein eher durchwachsenes Bild des Spiels. Viele sind der Meinung, dass es selbst für ein Early-Access-Spiel total unfertig sei.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
echterman
echterman
3 Jahre zuvor

Entwickler gibt Code kostenlos raus. Erhält dafür eine Positive Bewertung. Das ist Bestechung und Fälschung wie sie im Buche steht. Egal wer der Entwickler oder Publisher ist. Das so ein Verhalten Ethisch fragwürdig ist, stimmt voll und ganz.

Deshalb wehren sie diese Entwickler ja auch dagegen.

echterman
echterman
3 Jahre zuvor

Ich finde es völlig in Ordnung das sich die Entwickler gegen solche Schmarotzer zur Wehr setzten. Würde ich auch nicht machen. Von den Spielern klingt das ja schon fast wie eine Drohung, Marke: „Gib mir das Spiel kostenlos oder ich geb dir ne schlechte Bewertung.“ Jetzt versuchen schon die Spieler und MöchtegernYoutuber die Entwickler zu erpressen. Was für ein asoziales Verhalten.

Wie sollte man auch Bewertern/Streamern/Youtuber glauben die sich von den Firmen kaufen lassen. Die sagen zu allem „Ja“ und „Amen“ solange sie ausreichend dafür entlohnt werden.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Das ist wohl ein ziemlich weit verbreitetes Phänomen. Man hat mal geguckt, wo Leute ihre Keys her haben, die sie sehr billig verscherbeln – und da waren solche „Review“-Codes dabei. Ich weiß nicht, wie verbreitet das ist, aber es passt so durchaus in eine „Story.“ Vieles, von dem wir denken, Leute machen das (schlimm genug), um kostenlos Vergnügen zu haben, ist sogar ein Geschäftsmodell. Da steckt zum Teil schon eine kriminelle Energie dahinter: Ich schreib Entwickler für einen Key an und verticke den dann günstig. Hat man halt keine eigenen Kosten, kein Risiko und 100% Profit. Wenn man schamlos ist,… Weiterlesen »

echterman
echterman
3 Jahre zuvor

Codes oder Hardware kostenfrei zur Verfügung zu stellen ist ein einfaches Mittel um sich einen guten Leumund zu verschaffen. Weil die Begünstigten dann ja auch meist angehalten werden, nicht kritisch über das jeweilige Produkt zu sprechen/schreiben. Anders ist es bei Entwickler die das zwar kostenlos herausgeben an Streamer/Youtuber, die eine große Recihweite haben, dann aber auch die ungeschönte Kritik hinnehmen und ihr Produkt aufgrund der Kritik verbessern. Alles andere ist Bestechung, Fälschung und Betrug. Weil dem Endverbraucher gesagt wird: „Youtuber X und Streamer Y finden das Produkt super und empfehlen es uneingeschränkt weiter. Kauf es ganz schnell.“ Der Kunde kauft… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Ja, ich stimme dir da zu. Das ist ein Nachteil der neuen „Jeder kann Content erstellen“-Kultur, die hat sicher viele Vorteile, aber dass Leute viel Reichweite haben, ohne sich an irgendwelche Standards gebunden zu fühlen und auch jede Verantwortung ablehnen mit „Ich bin Entertainer“ – das ist ein Problem. Entertainer nehmen journalistische Aufgaben wahr, fühlen sich aber nur den eigenen Standards verbunden. Man liest dann manchmal Sachen: Natürlich lasse ich mich bezahlen, wenn ich auf ein Event gehe. Immerhin hab ich einen Verdienstausfall, in der Zeit kann ich ja kein Video machen.Oder: Wir haben Geld bekommen, um das Spiel zu… Weiterlesen »

echterman
echterman
3 Jahre zuvor

Deiner Argumentation folgend ist es also völlig OK das ein Entwickler Spiele Codes verschenkt um sich damit GUTE Bewertungen zu erkaufen, die jeglicher Grundlage und Objektivität entbeeren.

Das ist genau das was gebraucht wird. Gute Bewertungen zu Spielen die den Preis nicht Wert sind oder schlechte Bewertungen zu Spielen die es mehr als verdient haben.

Schmarotzer.

Yossarian
Yossarian
3 Jahre zuvor

Hallo? Das Spiel wurde jahrelang von nur einer Person entwickelt – nun sind es gerade mal zwei. Die brauchen echt jeden Cent und Steam schafft es deren Bekanntheit zu erhöhen. Wie bei allen E-A Titeln gilt hier das gleiche: Wer es nicht will – der holt es sich nicht oder erst wenn es fertig ist. Das hier ist ein Projekt mit Herzblut und vorallem an Ex-SWGler gerichtet. Der Rest darf es gerne getrost ignorieren (obwohl Support immer gerne gesehen wird, egal von wem)

Yossarian
Yossarian
3 Jahre zuvor

Der Hass auf Smedley ist aber auch schon teilweise sehr unfair und nicht gerechtfertigt. Denn das NGE von SWG (immernoch das beste SW MMO) war hauptsächlich Lucas Arts Schuld und nicht seine.

Yossarian
Yossarian
3 Jahre zuvor

Das Spiel hat gerade mal 2 Entwickler, afaik. smile Und bis jetzt gibt es gerade mal 30 Bewertungen – noch dazu soll es die Hardcore Sandbox MMOler ansprechen, also ruhig Blut.

Freaker
Freaker
3 Jahre zuvor

naja, da es ganz frisch und EA ist sollte man nicht allzuviel erwarten, nachdem ich mit einigen EA Spielen auf die Nase gefallen bin, lass ich aber eh mittlerweile die Finger von EA Spielen, also jedenfall solange wie ich widerstehen kann ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.