Diablo 3: “Den Namen nicht wert” – Viel Kritik am Remake von Diablo 1

Die Meinungen der Fans gehen bei Diablo 3 gerade auseinander – die negativen Stimmen überwiegen aber. Wie zufrieden seid Ihr mit dem Diablo 1-Remake, das man bereits auf dem PTR testen kann?

Im Zuge der diesjährigen BlizzCon stellten die Entwickler ein Diablo 1-Remake vor, das die Spieler innerhalb von Diablo 3 spielen können. In einem Event, das einmal im Jahr stattfindet, kann man die alten Bosse in einem 16-Stufigen Dungeon besiegen. Dazu gibt es einen Pixelfilter, der Nostalgie-Feeling aufkommen lassen soll. Nachdem bereits einige Spieler das Event auf den PTR-Servern getestet haben, gehen die Meinungen zu “The Darkening Of Tristram” auseinander.

Erste Eindrücke zum Diablo 1-Remake

Der Patch 2.4.3 für Diablo 3 steht bereits auf den Testservern zur Verfügung. Um diesen Patch zu spielen, müsst Ihr Euch nur ein PTR-Profil erstellen und könnt anschließend loslegen. So spielt Ihr Diablo 3 Patch 2.4.3 auf dem PTR.

Das Dungeon befindet sich aktuell in der Testphase und laut einigen Spielern muss an dem Event noch gearbeitet werden, bevor man es auf den Live-Servern von Diablo 3 veröffentlichen sollte. Es heißt, dass die Grund-Idee des Diablo 1-Remakes zwar gut ist, allerdings die Umsetzung bisher nicht das ist, was viele Spieler von einer großen BlizzCon-Ankündigung erwartet haben.

Diablo 3 Darkening of Tristram

“Das Potential ist vorhanden, aber …”

Wie bereits erwähnt, findet man sowohl positive als auch negative Meinungen zum Diablo 1-Remake in Diablo 3. Bei uns in den Kommentaren liest man, dass “Remake” eine klare Falschinformation ist, weil es sich dabei nur um “halbherzig im Diablo 3-Editor gebaute Dungeons mit Pixelfilter und verhunzter Steuerung” handelt. Auf Reddit schreibt Sithlord715, dass Blizzard bei The Darkening Of Tristram coole und nostalgische Ideen hatte, die allerdings unausgereift wirken. Würde man beispielsweise mehr Aufwand in die Gestaltung der verschiedenen Level investieren, könnte man das Spielerlebnis verbessern. So wurden zum Beispiel für das Höllen-Setting im Dungeon die Hallen der Agonie verwendet, was einige Nutzer auf Reddit “verwirrend” und “enttäuschend” finden.

Diablo 3 Remake Hölle Agonie

Kripparian: “RIP Diablo”

Kripparrian, der als Streamer und Spieler von Diablo 3 bei der Community bekannt ist, hat ein Video zu diesem Thema erstellt. Er sagt, dass die Grafik des Dungeons zwar ganz cool ist, aber im Prinzip sei es nur ein großes Nephalemportal, in dem es wenig Beute gibt. Als Belohnung gibt es den schlechtesten Edelstein im gesamten Spiel und das Event ist nur in einem von zwölf Monaten verfügbar. Für Kripparrian sind die Änderungen eine komplette Katastrophe und er verabschiedet sich mit einem “Rest in Peace, Diablo”.

Positive Rückmeldungen zu The Darkening Of Tristram liest man nur selten. Auf Reddit schreibt _BaronScarpia_, dass ihm die Änderungen gefallen. Er glaubt, dass das hauptsächlich wegen der Musik ist und sagt, dass Diablo 1 einen der besten Soundtracks hat. Der Pixel-Filter sei zwar etwas “zu viel”, allerdings sind die fehlenden Licht-Effekte ein weiterer positiver Punkt.

Wollt Ihr Euch selbst von The Darkening of Tristram überzeugen, dann könnt Ihr das aktuell auf dem PTR. Wir verlinken außerdem ein Gameplay-Video, in dem Ihr das Event seht. Dazu gibt es eine deutliche Spoilerwarnung, denn das Video zeigt natürlich auch einige Teile der erzählten Geschichte des Updates.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie findet Ihr The Darkening Of Tristram? Habt Ihr Ihr das “Remake” schon gesehen oder gar selbst auf dem PTR gespielt?

Quelle(n): Reddit|Diablo
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kajisan

Erinnert mich stark an das iOS/Android re-release von Secret of Mana. Hübsche Grafik aber nach ein paar Minuten merkt man, dass hier einfach viele Assets aus dem alten nach Unity oder wohin auch immer geflossen sind und daraus eine schwammig zu spielende Kopie erstellt wurde. (Hab SoM gefühlte 25 Mal durch seid 1994..solche Kleinigkeiten merkt man sofort) Ich hab nun wieder den Emulator am laufen und genieße lieber das Original. Für Diablo 1 werde ich auch gerne mal wieder das CD Laufwerk aus dem Schrank holen.

Vallo

Was hat es mit Dialog 1 zu tun? Die Grafik und die Bosse. Alles andere sieht aus wie Diablo 3. Die müssten da ne Menge tun um mich deswegen wieder zum Spielen zu bringen. Da wird auch Nekromant nichts daran ändern.

Es ist halt immer das gleiche, nichts spektakuläres.

Erzkanzler

Man hat das Gefühl die Praktikanten bei Blizzard haben lang genug gequengelt um auch mal was veröffentlichen zu dürfen.

Und wenn: “allerdings sind die fehlenden Licht-Effekte ein weiterer positiver Punkt.” das positive Feedback ist, gehen die Meinungen ja gar nicht so weit auseinander.

Diese Verklärung alter Spiele geht mir langsam echt auf die Nerven. Natürlich war Diablo 1 ne tolle Zeit. Aber das Spiel war technisch schlechter als Diablo 3 warum sollte ich mir also (völlig übertriebene und gefakte) Pixelgrafik, schlechte Steuerung und wohl möglich noch 8bit-Musik zurückwünschen.

https://youtu.be/2Y-Ba32rmnA

Bleibt mir einfach schleierhaft. Und wenn… dann Bitte auch professionell und nicht mit nem billigen Pixelshader.

Lasst doch die verklärte Faszination unserer Jugend einfach in Ruhe alt werden.

GAU

Was Beutesystem und Characterprogression angeht kann sich Diablo3 immernoch locker 10 Scheiben von D1&2 abschneiden, da hilft auch die modernere, viel zu comichafte Grafik nichts.

Grade deshalb wäre ein echtes Remake angebracht und nicht so eine billige verarsche.

An einer Runde D1/2 hab ich heute noch 10x mehr Spaß als jemals an D3, auch wenn einem von der niedrigen Auflösung anschliessend die Augen weh tun.

Das ist keine “Verklärung” sondern entspringt topaktueller Erfahrung, die sich jederzeit wiederholen lässt.

Guest

Schade! Habe Diablo 1 damals nicht gespielt und mir von der Idee viel erhofft.

Koronus

Ich hätte dafür gezahlt D1 in D3 Grafik offline und auf Deutsch zu erleben aber so ne da wage ich mich lieber an die englische Version die ich daheim habe.

Theroja

Ich finde es, auch wenn es für lau ist, ziemlich grottig.

Robert Hatkeinenamen

Jupp habs mal komplett angeschaut…leider nichts besonderes und einem 20jährigen Jubiläum unwürdig. Wenn sie wenigstens die Level genau nachgebaut hätten…nunja. Der Pixelfilter nervt extrem finde ich .

Darkkkonator

Er hat einfach recht. Wirkt wie ein lieblos hingeklatschtes Rift. Mehr nicht, zumal es 1 zu 1 die gleiche areal sets sind wie aus D3. Einzige was wirklich D1 feeling rüber bringt, ist die Musik. Das war es dann auch. Jeder andere hätte lieber richtiges D1 HD Remaster. Aber da scheint man wohl nicht beim richtigen Entwickler zusein. Schade.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x