Diablo 3: Exploit lässt Spieler alle Klassen-Passive aktiv haben, Blizzard ist dran

Beim Hack’n Slay Diablo 3 gibt’s einen Exploit, durch den so mancher durch härtere Rifts kommt. Blizzard schließt den nun.

Er kursierte die letzten Tage unter Diablo-Fans: der sogenannte „Snapshot“-Exploit oder auch Höllenfeuer-Amulett-Exploit. Wie der genau ging, ist an dieser Stelle nicht wahnsinnig wichtig. Durch Zufall konnte man ihn wohl kaum entdecken und er sorgte dafür, dass der Charakter spürbar stärker wurde: Die Exploiter konnten alle passiven Fähigkeiten ihrer Klasse gleichzeitig aktiv haben.

Der Exploit wurde in den einschlägigen Foren diskutiert. Blizzard hat jetzt angekündigt, ihn so schnell wie möglich mit einem Hotfix zu schließen.

Blizzard sagt ferner, dass man Vorfälle untersuchen und die Leute bestrafen werde, die den Bug ausgenutzt haben (man werde entsprechend handeln, heißt es). Man bittet alle Spieler darum, fair zu spielen. Das Exploiten von solchen Fehler könne nicht nur Strafen nach sich ziehen, sondern beeinträchtige den Spaß aller.

Schon vorm Start der jetzigen Season hatten Spieler auf dem Test-Server einen heftigen Exploit ausgemacht, aber gemeldet und damit unschädlich gemacht.

Quelle(n): US Battle.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Boreal

Is doch bescheuert sollen machen was sie wollen ist ja nicht so das hier iwie groß multiplayer ansteht und man iwie groß mit anderen konkurieren kann…

Jackson

Wenn Blizzard zu blöd ist, nach 3 Jahren endlich mal ihr Spiel, das am Release Tag ein einziger Haufen Mist war, fertigzustellen, sodass nicht ständig Fehler auftreten, die Spieler dann natürlich auch ausnutzen, sollen sie sich nicht aufregen.

Einfach nur lächerlich, Blizzard sperrt immer jeden und wen sollten sie am besten bestrafen? Sich selbst, da sie ihr Spieler meistens wie Dreck behandeln, weil sie ihre eigenen Fehler nicht kennen.

x

x
Corbie
Ich och net, die Schwierigkeit kann man sich ja einteilen wie man will, mir gings eher darum wie weit eine Komplettsperrung des Accounts + weiteren 30-50 Teuros für Neulizenz in einem solchen Fall gerechtfertigt ist.

Corbie

Blizzard macht da vermutlich einen Unterschied, wie und wo man den Exploit ausgenutzt hat: „Accounts participating in exploitative behavior are suspended or closed based on the severity of the offense.“

Problematisch sind vor allem jene, die durch den Exploit an die Spitze der Ladder gekommen sind. Die anderen werden wohl nur ne Weile gesperrt, wenn sies massiv genutzt haben. Steht nun mal so Blizzards Policy drin, dass man nicht exploiten darf, egal wie man selbst übers Cheaten denkt.

Ich
persönlich würde nicht mal Solo Non-Ladder so etwas ausnutzen.
Ganz ehrlich – soo schwer ist D3 auch wieder nicht, dass ich nen Char
hochcheaten muss. Aber jeder wie er will – das Risiko (wenn auch nur einer Sperre) muss jeder selbst tragen.

x

Solange ich solo und nicht in ner season unterwegs bin, ist es doch egal ob ich cheate oder nicht – schade ja niemanden, warum soll ich dann einen neuen Account kaufen müssen?

Corbie

Halte ich nicht für abschreckend genug. Nach dem Motto „Das Schlimmste was mir passieren kann, wenn ich so einen fiesen Exploit ausnutze, ist genau den Char neu zu starten.“ Abschreckend ist eher ein längeres Spielverbot und/oder etwas, das Geld kostet (neuer Account).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x