Devilian: „Wir haben aus den Fehlern von ArcheAge gelernt“

Der Producer von Devilian beantwortet einige Fragen und geht auf die jüngsten Änderungen im Spiel ein – wie die Abschaffung der Stamina.

Was die Community will

„Wenn Action-RPGs und MMOs zusammen ein Kind bekämen, dann wäre das Devilian“ verkündete Andrew Sipotz, der Producer von Devilian. In einem Interview mit unseren Kollegen von mmobomb spricht er ausführlich über den aktuellen Zustand der Beta und darüber, was man aus den Erfahrungen mit anderen Veröffentlichungen gelernt hat.

Devilian Release
Aus den Fehlern von ArcheAge gelernt

Auf die Frage, ob man aus anderen Releases, wie etwa ArcheAge, gelernt habe, antwortet Sipotz relativ offen. Er war zwar damals noch kein Mitglied von Trion, „aber ich hatte den Vorteil aus den Erfahrungen der Mitarbeiter zu lernen und wie wir somit Devilian verbessern können. Wir wissen, wie wichtig es ist, transparent zu sein. Wie wichtig es ist, dass unsere Alpha- und Betaspieler einen Fortschritt erkennen, wie sich das Spiel entwickelt und das ihr Feedback wertgeschätzt wird.“

DEVILIAN Dualist
Dungeons werden stark begrenzt – das hat man nun abgeschafft.

Abschaffung der Stamina

Eine dieser Rückmeldung war das Stamina-System. So hatten alle Spieler bis vor Kurzem nur einen begrenzten Vorrat an Ausdauer, der streng limitierte, wie viele Dungeons sie pro Woche besuchen konnten. Das kam bei der Community so unterwältigend an, dass man erst wöchentliche Stamina-Tränke verschickte und sich letztlich komplett von diesem System verabschiedete. „Einschränkende Faktoren wie „Stamina“ oder „Energie“ waren sehr populär, aktuell sterben sie aber aus. (…) Ihr entscheidet, wie viele Dungeons Ihr pro Tag erleben wollt, nicht wir.“

Ein kleiner Blick in die Zukunft

Devilian Screenshot
Bald gibt es ein dickes Update.

Künftig können sich die Spieler auf weitere Inhalte freuen. So steht auf der langen Liste als nächstes die Einführung mehrerer PvP-Spieltypen, die bereits mit der Closed Beta 4 anstehen. Das besondere an den Modi ist, dass die Spieler hier nur in ihrer „normalen“ Form kämpfen und nicht in die „Devilian“-Form wechseln, wie es sonst der Fall ist. Das zweite große Feature sind die „Devilian Wars“, bei denen Gilden um ganze Gebiete der Spielwelt kämpfen können. „Es ist ein Riesenspaß zu sehen, wenn der eigene Gildenname auf der Weltkarte auftaucht.“

Mehr zum Spiel findet Ihr auf unserer Devilian-Themenseite.

Quelle(n): mmobomb.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Goldpanda

über Trion kann man nur lachen…
wie die so ein grandioses Spiel wie Archeage in den Sand gesetzt haben war unglaublich

Chris Utirons

Ja auf der einen Seite haben die Mist gebaut auf der anderen Seite auch ein sehr gutes MMO damals auf den Markt gebracht mit Rift.

Bodicore

Nicht zu vergessen Defiance das Spiel war qualitativ nur mässig bei release aber es wurde ganz gut gebastelt und inzwischen spielt es sich viel besser.
Der Shop ist absolut fair und bei grossen Events staune ich regelmässig wie viele Leute das Spiel noch zocken. Wenn ihr mal Lust auf Sturmgewehre und PVE bekommt kann ich Defiance absolut empfehlen…

Gerd Schuhmann

Ich fand das auch deutlich besser, als ich erwartet hatte.

Ist halt Schade, dass so Spiele, die zu ihrem Release schon technisch keine Bäume ausreißen, dann relativ schnell altern. Ich finde man merkt, dass das aus einer anderen Hardware-Generation ist.

Bodicore

Also eines ist sicher bei den Preisen der Frühstarterpacke haben die schon mal gar nix gelernt das teuerste ist 149Euro das Zweitteuerste 99 und erst beim 3+4 wird es bezahlbar das zeigt mir erst mal eines auf, das man versucht möglichst früh möglichst viel Umsatz zu machen das wenn es floppt wie Archage man wenigstens die Kohle wieder raus hat. Das macht mir etwas Sorgen 😉

Ich habe Devilian schon abgeschrieben da mir die Dungeonlimitierung absolut nicht passte und an diese Handwerkertränke erinnerte mit dem man das Craftinglimit in Archage erhöhen konnte.

Da dies nun anscheinend abgeschafft ist werde ich morgen 2.12 um 18:00 auf jeden Fall die Open Beta spielen denn im Grunde ist Devilian ein sehr schönes Spiel die Umgebung wirkt fast wie gezeichnet und in den Videos war durchaus positives Feedback zu hören von den Spielern. Ich finde es auch etwas aufgeräumter als D3.

Hier ein Paar Eckpunkte was ich so erfahren habe bis jetzt aus Youtube (angaben ohne Gewähr).

-Der Char kann wie Diablo per klick gesteuert werden oder aber per WASD

-Das Spiel hat neben den Talentbäumen ein System wie Warframe bei dem man Karten einsetzen kann die einzelne Werte verbessern diese Karten kann man auch noch verbessern/leveln das ist etwas was mir auch bei Warframe schon sehr gut gefiel. Man muss sich am schluss entscheiden ob man die krasse goldenen Megakarte einsetzt oder nicht doch viele billigere Karten besser zum eigenen Spielstil passen denn es je besser die Karte ist desto teurer ist es diese einzusetzen.

-Devilian ist im komplett ins Deutsche übersetzt und hat eine Deutsche Sprachausgabe

-Es wird möglich sein bei vollem Inventar Gegenstände über einen Begleiter direkt aus dem Dungeon ect. zu verkaufen

-Es gibt Reittiere und man kann den Char Automatisch zum Queststart schicken.

-Die Dungeons passen sich der Gruppengrösse an 99% des Spiel ist Solo machbar ausser natürlich die Raids un das PVP 😉

-Jeder Spieler bekommt seinen eigenen Loot
-zu release wird es 4 Klassen geben mit jeweils 3 Spezialisierungen da kann man aber davon ausgehen das wahrscheinlich recht schnell noch weitere dazukommen werden sollte das Spiel gut laufen.

-Und noch was eher negatives die Charakter sind individualisierbar und auch etwas detailverliebter und grösser als in D3 jedoch kann man leider das Geschlecht und die Rasse nicht wählen

– Derzeit gibt es wohl nicht sehr viele deutsche Spieler daher würde ich es natürlich cool finden wenn ein paar von euch wenigstens die Beta antesten würden morgen Abend vielleicht zieht es ja den einen oder andern rein und man könnte zusammen zocken 😉

Chris Utirons

DIe haben auch ein Frühstarterpaket für 20 Euro, finde das nicht besonders teuer.

Zudem haben die massenweise Keys verschenkt für die closed Beta.

Das Spiel macht Spaß und wird den ein oder anderen Hack and Slay Spieler begeistern können.

Solang der Publisher nicht das Spiel zu sehr auf den Shop focusiert, kann das MMO auch eine Weile in EU überleben.

Chucky

Die meisten Punkte die du nennst treffen es genau 😉
Habe 2 mal an der Beta teilgenommen und ich war mehr als überrascht Spiel lässt sich super steuern Die Skills sind auch mal was anderes hab ein Cannoneer gezockt bis lvl 30 und muss sagen es macht echt bock auf mehr
Dungeon Gruppe zu finden ging sehr fix oder leute im gliechen Gebiet die auch Questen wollen.Natürlich sagen viele wird eh P2W game naja woher soll die kohle
kommen??!!

Die meisten würden es garnicht zocken wenn man z.b 40-50 euro
bezahlen müsste also mussten sie das game als F2P rausbringen und wer RICHTIG bock drauf hat muss eben
paar euros hinblälltern thats business 😉

Bodicore

Naja bei einem F2P Spiel muss man damit rechnen, dass man nicht mit dem Startinventar zurechtkommt etc. ich hab keine Probleme gleich zu Beginn 300 Euro reinzuwerfen, aber dann will ich einen Zeit lang Ruhe 😉 Mit AA hab ich aufgehört, als ich die Arbeitskraftkosten höherer Gegenstände angezeigt bekam. Da hab ich meine Rechung gemacht und festgestellt, dass ich entweder ein neues Spiel brauche oder meinen Mitarbeitern den Lohn kürzen muss und da ich keine Mitarbeiter habe, kam nur erstes in Frage

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x