Destiny: Neues Level-Cap ist bekannt, Erfahrungspunkte statt Ausrüstung
Die große Story, auf die Ihr gewartet habt

Beim MMO-Shooter Destiny ist das neue Höchstlevel der Erweiterung „König der Besessenen“ bekannt. Außerdem gibt es Infos zum Schicksal der legendären Waffen und Rüstungen – und man ersetzt die Stimme des Geists.

Letzte Woche im Weekly Update wurde angekündigt, dass bald eine neue Reveal-Story zur Erweiterung „König der Besessenen“ kommt. Wir haben uns gefragt, welche große US-Seite sie bekommt: IGN oder Game Informer. „Game Informer“ hat sie. Das Problem ist: Das ist das größte Gaming-Print-Magazin der Welt. Die Story gibt es also in ihrer Gänze demnächst in 14 Seiten an US-Kiosken, nicht online.

Destiny-Feuer

Neues Level-Cap wird Stufe 40 sein

Einige Infos bekommen wir aber schon: So soll das neue Level-Cap mit „König der Besessenen“ auf 40 steigen. Man trennt sich wohl vom jetzigen Licht-Level und führt ein „Erfahrungspunkte-Level“ ein. Das heißt: Man steigt auf Stufe 40 komplett durch eigene Kraft und ist nicht auf günstige Drops angewiesen.

Bungie mochte den Gedanken nicht mehr, dass das Level der Spieler von Dingen abhängt, die außerhalb ihres Einflusses liegen.

Außerdem soll das neue Loot-System stärker berücksichtigen, was Spieler schon haben: Dadurch sollen Spieler häufiger Items bekommen, die sie noch brauchen, mit mehr Abwechslung für welchen Slot der Gegenstand ist, häufigem Kraftzuwachs und weniger „doppelten“ Items.

Destiny-Fatebringer

Bye, bye Schicksalsbringer.

Legendäre Items aus Jahr 1 werden NICHT neue Höchstwerte erreichen können

Legendäre Rüstungsteile und Waffen aus dem ersten Jahr von Destiny werden NICHT die neuen Höchstwerte der Erweiterung erreichen. Spieler können legendäre Waffen und Rüstungsteile zwar weiter benutzen, aber sie in ihren Werten nicht wie jetzt bei „Haus der Wölfe“ aufwerten. Daher werden sie bald von neuen Gegenständen überflügelt und die Hüter würden sie dann zurücklassen, heißt es weiter.

Neue Items, die mit König der Besessenen kommen, zeichnen sich zum einen durch neue Perks aus, aber auch durch höhere Werte wie etwa einem höheren Schadenswert bei Waffen.

Die jetzigen legendären Items aus dem ersten Jahr in Destiny würden Spieler noch in den ersten Stunden weiterhelfen, bevor sie dann ersetzt würden. Dabei hat Bungie schon angekündigt, dass man einige jetzt beliebte Waffen durch neue, ähnliche Versionen ersetzen werde.

Außerdem sollen die Qualitäts-Stufen der Items nun mit König der Besessenen eine neue Rolle spielen: In weiß, grün, blau, lila sollen sie nun einen „wichtigen und bedeutsamen Unterschied“ machen.

Destiny-Ghost

Wird nachsynchronisiert.

Neue Stimme für den Geist

Und als letzte neue Info, die man der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat: Der Geist wird eine neue Stimme erhalten. Man trennt sich von Peter Dinklage (bekannt als Tyrion Lannister aus Game of Thrones). Der neue Geist wird von Nolan North gesprochen.

Der wird nicht nur die neuen Dialoge in „König der Besessenen“ einsprechen, sondern man lässt rückwirkend alle Dialoge, Monologe und Sprüche des Geists durch North nachsprechen. Peter Dinklage wird nicht mehr im Spiel zu hören sein. Nolan North ist als Stimme aus Uncharted oder Assasin’s Creed bekannt.

Autor(in)
Quelle(n): Game Informer Neues Level-CapGame Informer Legendäre WaffenGame Informer Neue Stimme Geist
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (303)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.