Destiny 2: Diese versteckte kleine Halloween-Quest solltet Ihr nicht verpassen

Das Festival der Verlorenen brachte bei Destiny 2 eine kleine versteckte Quest ins Spiel – ohne großartige Belohnung. Warum sich ein Blick trotzdem lohnen könnte.

Was hat es mit der Quest auf sich? Bei Destiny 2 ist aktuell das Halloween-Event Festival der Verlorenen in vollem Gange. Hüter gedenken dabei der Toten, sammeln Papp-Masken, toben sich in der Event-Aktivität Spukforst aus und prahlen mit neonleuchtenden Rüstungen.

Doch neben der offensichtlichen Start-Quest, die Euch in das Halloween-Fest von Destiny 2 einführt, hat Destiny 2 mit dem Festival der Verlorenen auch eine Art Mini-Quest ins Spiel gebracht. Sie ist jedoch leicht zu übersehen, weswegen so manch ein Hüter noch gar nichts davon weiß.

Es ist keine umfangreiche Quest, auch gibt es bis auf einen Event-Triumph keine wirkliche Belohnung für Eure Mühe. Doch lohnen kann sie sich trotzdem – gerade, wenn Ihr auf jeden noch so kleinen Fetzen Hintergrund-Info zu der Welt und den Charakteren des Destiny-Universums steht.

Wie geht die Quest? Die Quest verkörpert im Prinzip die Jagd nach dem Event-spezifischen Triumph „Ein strahlendes Lächeln“ (A Brilliant Smile). Dabei gilt es, Eurem Hüter die Zähne zu putzen und seinen Atem zu erfrischen. Dafür reist Ihr durch das Sonnensystem, sucht die wichtigsten NPCs von Destiny 2 auf und meistert dabei eine Palette von kleineren Aufgaben – nichts wirklich Komplexes.

Aber die Quest ist leicht zu übersehen und es ist alles andere als offensichtlich, wie man sie startet. Die ersten Hüter dürften da wohl eher zufällig drüber gestolpert sein. Denn um Eure Reise quer über das Sonnensystem auf der Jagd nach der Zahnbürste zu starten, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Man muss die Event-Aktivität Spukforst zumindest einmal erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Wenn man anschließend Eris Morn auf dem Mond aufsucht, muss man den Maskenball-Helm inklusive einer Maske tragen.
destiny 2 eris morn

Am Ende gibt es dann die Zahnbürste, mit der Euer Hüter dann sein strahlendes Lächeln bekommt. Wie Ihr die Quest startet und was genau Ihr dabei tun müsst, erfahrt Ihr hier: Ein strahlendes Lächeln: So putzt Ihr Euch in Destiny 2 für diesen Triumph die Zähne

Was macht die Quest so besonders? Was macht eine Mini-Quest mit simplen Aufgaben, viel Reisen und ohne eine wirkliche Belohnung nun trotzdem sehenswert? Ganz einfach – Sie bietet ungewohnte, teils tiefe und rührende Einblicke in die Gemüter einiger NPCs, die Ihr im Rahmen Eurer Reise aufsucht.

Achtung, einige Spoiler voraus!

destiny_2_edz_Devrim_Kay_

Zwar spricht mit Ausnahme von Eris keiner der Charaktere mit Euch – Voice Lines gibt es nicht. Doch in Form von Text erfährt man bisher verborgene Sachen über so manch einen Charakter. So spricht beispielsweise Devrim Kay über seinen Ehemann, der ihm Briefe schreibt. Petra spricht darüber, dass die Erwachten dieses Festival eigentlich nicht feiern, aber dass es trotzdem schön ist, mit dabei zu sein.

Und am Ende spricht sich sogar die sonst sehr verschlossene Eris ungewohnt offen aus. So erfährt man beispielsweise, dass es ihr leidtut, wie sie sich früher bezüglich des Festivals verhalten hat. Sie fühlte sich und die Ehre ihres gefallenen Einsatztrupps jedoch verletzt, wenn der Tod mit Süßigkeiten und dummen Masken gefeiert wurde. Doch mit der Zeit habe sie nun erkannt: der beste Weg, die Toten in Ehren zu halten, sei es, so gut zu leben, wie es eben geht. Nun verstehe sie, warum die Menschen feiern.

Es ist ein denkwürdiger Moment, in dem deutlich wird, dass dieser Charakter sich spürbar weiterentwickelt hat – was in der Welt von Destiny leider selten genug vorkommt. Alleine das dürfte für jeden, der gerne sein Wissen über die Welt von Destiny 2 vertieft, die Mühe wert sein.

Was haltet Ihr von dieser Mini-Quest? Habt Ihr sie schon hinter Euch? Haben Euch die Einblicke gefallen? Oder lassen Euch solche kleinen Neben-Aufgaben absolut kalt? Übrigens, schon heute kehrt das Eisenbanner wieder zurück:

Destiny 2: Eisenbanner kehrt zurück – Vorsicht bei Spitzenbelohnungen
Autor(in)
Quelle(n): Forbes
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (96)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.