Destiny 2: Spieler meckern schon vorm Release über das Balancing

Das Balancing in Destiny 2 ist bereits Wochen vorm Release Grund für Hohn und Spott der Fans.

Das Balancing der Waffen in Destiny 1 war ein Quell steten Kummers. Mal waren Schrotflinten zu stark, mal dominierten die Scharfschützengewehre. Über lange Zeit galten Granaten als zu heftig und dominant. So richtig zufrieden war keiner mit der Balance in Destiny 1.

Jetzt ist das Balancing schon Wochen vorm Release von Destiny 2 unter Beschuss. Ein „Fake-Tweet“ des Waffengurus von Destiny, Jon Weisnewski, macht die Runde auf reddit.

Fake-Tweet des Destiny-Waffenchefs „Wir balancen gar nicht mehr“

Da heißt es:
„Wir haben lang und hart darüber nachgedacht, wie wir Destiny 2 balancen. Wir haben viel von Destiny 1 gelernt. Wir bei Bungie haben entschieden: Es wird kein Balancing in Destiny 2 geben. Überhaupt keins. Nur Fusionsgewehr-Nerfs.“

Balancing in Destiny 2

Noch mal: Das ist ein Witz von jemanden. Weisnewski hat das nicht getweetet. Aber es zeigt, wie delikat das Thema ist.

Das Balancing: Man kann’s keinem Recht machen

Die Probleme in Destiny 1 lagen vor allem darin, dass zu jeder Zeit eine bestimmte Waffengattung oder Taktik im PvP als überlegen angesehen wurde. Wer je nach Patchlage nicht diese Waffenkombination spielte oder den angesagten Spielstil bevorzugte, sah sich im Nachteil.

Was im Einzelnen zu stark war, wechselte von Patch zu Patch. Waren am Anfang einzelne exotische Waffe wie die Vex Mythoclast, die Suros Regime oder die Dorn “zu stark”, waren es später einzelne, legendäre Waffen mit übertriebenen Perk-Kombination. Nachdem Bungie das generft hatte, war die Zeit von bestimmten “Archetypen” legendärer Waffen gekommen.

Destiny-Felwinters-Luege
Eine der ersten “Super-Waffen” in Destiny. Aber nicht die letzte.

Aus Bungies Sicht war es insgesamt Problem, dass das PvP zu schnell war. Spieler haben in jedem Patch eine Möglichkeit gefunden, die Gegner in der minimalen Zeit auszuschalten.

Destiny 1: Zig Methoden probiert, um das PvP zu verlangsamen

Versuche, Spieler dazu zu drängen, auf Primärwaffen zu setzen und das PvP langsamer zu machen, schlugen immer wieder fehl.

Bungie hat im Laufe der Jahres alles Mögliche unternommen:

  • hat Waffengattungen grob generft
  • hat “Super-Perk-Kombinationen” gestrichen
  • hat Munition begrenzt,
  • hat Feintuning an bestimmten Waffensub-Gattungen betrieben.

Nichts hat wirklich geholfen.

Destiny-Matador

Destiny 2: Jetzt mit dem Holzhammer

Mit Destiny 2 ändert Bungie das Waffensystem nun so, dass Spieler gezwungen werden, Primärwaffen zu nutzen. Das PvP ist nun deutlich langsamer als das PvP in Destiny 1: Spieler halten mehr aus, machen aber auch weniger Schaden.

Auch das gefällt längst nicht jedem. Es wird bemängelt:

  • dass man nun als Einzelner nicht mehr so viel reißen kann wie in Destiny 1. Konnte ein starker Spieler in Destiny 1 noch drei Gegner gleichzeitig ausschalten, sei das in Destiny 2 nicht mehr möglich.
  • unterlegene Spieler könnten sich nun aus einem Kampf einfach zurückziehen, weil man zu lange braucht, um sie auf der Flucht zu erschießen.
  • und „Team-Shots“ würden immer wichtiger, man muss also mit mehreren Spielern auf einen Gegner feuern, um ihn sicher zu erledigen. Der Skill, schnell zu zielen, zu feuern und zu treffen, sei nun weniger wichtig.
  • Allgemein fühle sich das PvP nun nicht mehr schnell, sondern langsam an.

Andere Spieler freuen sich hingegen über die neue Balance und empfinden die als “taktischer.”

Es scheint so, als würde uns die Balance auch in Destiny 2 beschäftigen. Die Spieler machen sich zumindest schon jetzt darüber lustig. Ein gutes Zeichen.

In diesem Artikel schauen wir uns an, wie die Balance-Änderungen genau wirken:

Destiny 2: TTK – So schnell (oder lahm) ist das PVP wirklich

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
244 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Honk Hasser

Schon lustig. Bungie identifziert die Schnelligkeit als Hauptproblem. Habe in der Vergangenheit von der Community nie Kritik darüber vernommen.
Bungies Hauptproblem: sie selbst.
Versuchen verzweifelt Probleme zu beheben wo keine sind, während die Beseitigung der wahren Probleme an der eigenen Sturheit und Unbeweglichkeit scheitert.

D1 hatte mit den Trials, dem normalen Eliminationsmodus und mit etwas guten Willen, den restlichen 3 vs. 3 Modi, sehr schöne Möglichkeiten für Leute die kompetitives Teamplay wollten.
Der Rest hat sich halt durch die 6 vs 6 Spassmodi geballert. Und wo war / ist jetzt das Problem?
In den Beiträgen und Artikeln liest es sich immer so als ob es in D1 nie PvP Teamplay gegeben hätte. Absoluter Blödsinn.

Vernünftige Trennung PvE und PvP, kein hirnloses rumgepatche und sich von der schwachsinnigen Idee verabschieden den PvP durch pushen / nerfen bestimmter Waffen “abwechslungsreich” zu halten. Haut lieber in regelm. Abständen neue Maps raus. Das reicht schon an Abwechslung.

cssrx

Wenn ich in D1 ins PvP gehe, sehe ich nur Leute mit Snipergewehren. Ernsthaft, es macht einfach keinen Spaß. Da Lob ich mir D2 die das ganze etwas entschärfen. Ich bin eigentlich niemand der groß meckert, nur weil er von allen Seiten weggehitlert wird, aber mir macht der PvP in d2 wieder richtig Spaß dadurch das man wieder mehr primär spielen kann.

Versteh bitte was ich meine. Ich kann mit Snipergewehre nicht so schnell zielen und andere sofort onehitten. Ich spiele mit Scout, impuls oder gelegentlich auch Revolver. Ich komm aber nicht dazu mal Leute zu Hitten weil ich bei blickkontakt sofort in der ersten Millisekunden down bin. Alter, ich Spiel das nicht 24/7 und hab kein Leben.. Ich zocke wenn ich Zeit hab, aber das ist meist unmöglich in Verbindung mit dem PvP und dem sniperkiddyspackofantenkomandoonehitlerfickergemeinde.. xD so!! Jetzt hab ich’s gesagt xDD (nich ernst nehmen xD)

Honk Hasser

Entschärfen = langweiliger

Ich finde die Änderungen in ihrer Gesamtheit total übertrieben. Es ist einfach “to much”. Es ist so gut wie nichts mehr vom ursprünglichen Spielgefühl übrig. Ich bin immer für Kompromisse. Bei Bungie gibts immer nur “entweder oder”. Diese Einstellung zieht sich durch alle 3 Jahre und nervt nur noch.

Marc R.

> Entschärfen = langweiliger

Sicher? Wenn alle 12 Spieler mit einer Sniper irgendwo campen und nur die Zonen im Blick haben, wie kann das mehr Spaß machen?

Ich verstehe cssrx. Und von den restlichen Spielern, die nicht irgendwo ein Zelt aufgebaut haben, rutschen/bunny-hoppen 99% mit einer Shotgun durch die Map und haben einen Raketenwerfer mit zielsuchenden Raketen im Anschlag, sobald sie schwere Munition haben.
Und genau die meckern jetzt rum, dass sie so nicht mehr spielen können. Weil sie es nicht gelernt haben anders zu spielen.

> Es ist so gut wie nichts mehr vom ursprünglichen Spielgefühl übrig.

Wir haben es hier mit einem NEUEN Spiel zu tun. Wieso sollte da alles identisch sein zum Vorgänger? Nur weil Ubisoft mit der Assassins Creed Reihe mit dieser Einstellung erfolgreich war? Wenn Bungie mit D2 einen “Klon” von D1 gebracht hätte, dann würden doch alle wieder meckern, dass sie nichts neues geliefert hätten.

> Diese Einstellung zieht sich durch alle 3 Jahre und nervt nur noch.

Warum spielst du es dann? Wenn es dich nervt, dann spiel was anderes. Es gibt genug Alternativen.

> In den Beiträgen und Artikeln liest es sich immer so als ob es in D1 nie PvP Teamplay gegeben hätte. Absoluter Blödsinn.

Wie oft bist du ALLEINE in den Schmelztiegel gegangen? So wie es aussieht wohl nie.
Kontrolle: Die meisten haben nur ihre K/D im Kopf. Wenn eine Zone eingenommen wird, dann rennen die weg, wenn sie sehen, dass da mehr als ein Gegner steht. Punkte werden entweder gar nicht eingenommen, oder es wird immer wieder versucht einen bestimmten Punkt einzunehmen, egal wie oft die dabei draufgehen. Schwere Munition wird aufgehoben, sobald sie verfügbar ist, obwohl der Rest des Teams gerade auf dem Weg dorthin (und schon in Sichtweite des einzelnen Spielers) ist.

Rift: Wieder ist für viele nur die K/D das wichtigste. Beschützen des Funkenträgers? Kannste vergessen. Selber den Funken tragen? Entweder zu gefährlich oder der Funke wird überall hingetragen, nur nicht in die gegnerische Homebase (da könnten ja Gegner sein, die einen töten könnten)

Honk Hasser

“Sicher? Wenn alle 12 Spieler mit einer Sniper irgendwo campen und nur die Zonen im Blick haben, wie kann das mehr Spaß machen”?

Total übertriebene / realitätsferne Darstellung und habe ich in der Form nie erlebt. Anscheinend spielen wir verschiedene Spiele.

“Ich
verstehe cssrx. Und von den restlichen Spielern, die nicht irgendwo ein
Zelt aufgebaut haben, rutschen/bunny-hoppen 99% mit einer Shotgun durch
die Map und haben einen Raketenwerfer mit zielsuchenden Raketen im
Anschlag, sobald sie schwere Munition haben.
Und genau die meckern jetzt rum, dass sie so nicht mehr spielen können. Weil sie es nicht gelernt haben anders zu spielen”.

Ich finde es wesentlich anspruchsvoller vernünftig mit einem Snipergewehr umgehen zu können, als ausschließliches und eintöniges Primärwaffengeholze. Übrigens: snipern ist nicht gleich campen. Man kann auch mit einem Scharfschützengewehr einen extrem offensiven Spielstil pflegen. Und wenn mich ein Camper wegsnipert, dann weiß ich seine Position und hole ich ihn mir direkt nach dem Respawn. Was meinst Du wie schnell dem die Lust aufs campen vergeht. Das gleiche gilt für Shotguns. Klar gibt es immer welche die hinter den Ecken lauern. Allerdings auch viele die äußerst aggressiv damit spielen. Sehr gut! Nichts ist langweiliger als ein defensiver PvP. Übrigens: es gibt mehr als genug Möglichkeiten eine Shotgun zu kontern. Ich kann es echt nicht mehr hören. Immer dieses Gejammere von wegen “ich werde immer nur gesnipert, ich werde immer nur weggepumpt”. Das liegt doch an Euch und / oder an einer überwiegend zu defensiven Spielweise!
Und wenn ich immer lese “die bösen Camper”. Keiner der ein Scharfschützengewehr wirklich berherrscht hat es nötig zu campen. Camper sind i.d.R. Leute die wenig bis keine Übung im snipern haben, sich die ganze Zeit im Hardscope befinden und Dich auch nur mit einem Lucky Shot erledigen können. Für einen gemeinen Camper reicht normalerweise eine Primärwaffe aus, da er sowieso keinen One Hit landen kann. Wenn ich immer schon das durchgehende Leuchten eines Snipergewehres sehe, lache ich mich immer halb kaputt.

Wir
haben es hier mit einem NEUEN Spiel zu tun. Wieso sollte da alles
identisch sein zum Vorgänger? Nur weil Ubisoft mit der Assassins Creed
Reihe mit dieser Einstellung erfolgreich war? Wenn Bungie mit D2 einen
“Klon” von D1 gebracht hätte, dann würden doch alle wieder meckern, dass
sie nichts neues geliefert hätten”.

Schon wieder falsche Darstellung. Es ist immer noch Destiny. 2. Teil heißt nicht automatisch komplett neues Spiel. Das Spielgefühl, in erster Linie Movement, war sehr gut und wurde immer wieder gelobt. Ich sehe keinen Grund, warum dieses komplett über den Haufen geschmissen werden soll, bloß weil eine “2” auf der Packung steht. Gute Dinge beibehalten, schlechte Dinge verbessern und ein paar neue Innovationen. Bestimmt keine Rückschritte. Das erwarte ich von einem Nachfolger.

> Diese Einstellung zieht sich durch alle 3 Jahre und nervt nur noch.

Warum spielst du es dann? Wenn es dich nervt, dann spiel was anderes. Es gibt genug Alternativen.

Weil ich sehe welches Potenzial Destiny hat und in mir immer noch ein Funken Hoffnung schlummert.
Im übrigen spiele ich andere Spiele. Aber wo steht, dass man immer nur 1 Spiel zur Zeit spielen muß?

“Wie oft bist du ALLEINE in den Schmelztiegel gegangen? So wie es aussieht wohl nie.
Kontrolle:
Die meisten haben nur ihre K/D im Kopf. Wenn eine Zone eingenommen
wird, dann rennen die weg, wenn sie sehen, dass da mehr als ein Gegner
steht. Punkte werden entweder gar nicht eingenommen, oder es wird immer
wieder versucht einen bestimmten Punkt einzunehmen, egal wie oft die
dabei draufgehen. Schwere Munition wird aufgehoben, sobald sie verfügbar
ist, obwohl der Rest des Teams gerade auf dem Weg dorthin (und schon in
Sichtweite des einzelnen Spielers) ist”.

Ich habe in meinem Beitrag Beispiele für kompetetives Teamplay genannt. Es nützt Dir auch nichts von meiner Argumentation abzulenken, indem Du explizit Kontrolle und Rift nennst. 6 vs. 6 Modi habe ich ausdrücklich als Spaßmodi tituliert. Vielleicht nochmal lesen?
Wem das kompetetive Teamplay in den Trials nicht genug war, dem ist nicht mehr zu helfen, hat nur die Hucke voll bekommen, oder diese nie gespielt.

Marc R.

> Übrigens: es gibt mehr als genug Möglichkeiten eine Shotgun zu kontern.

Ja genau. Ein Shotgunner kommt um die Ecke und bevor ich reagieren kann rutscht der schon los und schießt auf mich. Oder fängt an zu springen wie ein Hase. Wie sollst du da vernünftig kontern können? Wenn ich nicht weiß, wohin ich zielen muss, damit ich seinen Kopf treffe? Und du kannst nicht leugnen, dass die meisten Shotgunner nur diesen Spielstil kennen.

> Ich sehe keinen Grund, warum dieses komplett über den Haufen geschmissen werden soll, bloß weil eine “2” auf der Packung steht. Gute Dinge beibehalten, schlechte Dinge verbessern und ein paar neue Innovationen. Bestimmt keine Rückschritte.

Und das machst du jetzt woran fest? An einer BETA? Warte doch erst einmal das fertige Spiel ab. Danach kannst du weiter meckern.

> “Sicher? Wenn alle 12 Spieler mit einer Sniper irgendwo campen und nur die Zonen im Blick haben, wie kann das mehr Spaß machen”?
Total übertriebene / realitätsferne Darstellung und habe ich in der Form nie erlebt. Anscheinend spielen wir verschiedene Spiele.

Möglich, weil _wenn_ ich Schmelztiegel spiele, dann ist es ja “nur” der Spaßmodus Kontrolle. Vielleicht habe ich mit 12 Snipern übertrieben, aber im EB habe ich etwas ähnliches schon erlebt. Map: Pantheon. Das Gegenerische Team bestand aus einem 6er Fireteam bei dem jeder mit einer Sniper ausgerüstet war.

> Ich kann es echt nicht mehr hören. Immer dieses Gejammere von wegen “ich werde immer nur gesnipert, ich werde immer nur weggepumpt”. Das liegt doch an Euch und / oder an einer überwiegend zu defensiven Spielweise!

Aber merkst du was? Da es wohl so viel “Gejammere” darüber gibt, zeigt doch, dass es ein ernst zu nehmendes Problem ist. Unabhängig davon, ob jemand nun eine defensive Spielweise hat (und glaub mir, die habe ich sicher nicht).
Ich kenne deinen Spielstil nicht. Aber so wie du Sniper und Shotguns verteidigst, könnte man meinen, dass dies genau diese 2 Waffenarten sind, die bei dir zu 90% in der Hand liegen, wenn du im Schmelztiegel unterwegs bist. Von daher glaube ich, bringt es wenig, da weiter was drüber zu schreiben.

Chris Brunner

In D1 war der PvP wenig Teamplaylastig. Es wurde 0 drauf ausgelegt, dass man zusammen spielt. Somit haben sämtliche Spieler krampfhaft versucht in Egomanier ihr Spiel durchzuziehen. In der D2 Beta hat man das extrem gemerkt bei Countdown. Die Leute haben sich anfangs viel mehr darauf konzentriert ihre Kills zu bekommen anstatt sich wirklich auf die Bomben zu konzentrieren.

Dass man keine Trennung von PvP und PvE hat versteh ich allerdings auch 0.

Scardust

Destiny 3… mit gefixtem Waffensystem und der Innovation des Jahres… es gibt nur noch Primärwaffen. xD

Ist halt immer noch eine Bankrotterklärung für mich. Meine Güte dann lasst das Balancing von Blizzard machen und kickt die Idioten raus die den Krampf verzapft haben. Ich glaube das wäre sinnvoller.

Ich habe mit den Waffen gezockt die sich für mich gut angefühlt haben und nicht was gerade “inn” war.

Und zum herumgeheule das die Leute sich über das Balancing beschweren… ja mein Gott was sollen sie sonst tun? Es gab dazu null Information. Dann kommt die Beta und die Masse bekommt nen Anfall (was man am Shitstorm im Bungie Forum sehen konnte) und nach ein paar Tagen beschwichtigen sie einen das dies schon lange anders gewesen wäre.

Manche sind seit 3 Jahren dabei, haben das Spiel liebgewonnen und sich lange und ausführlich damit auseinandergesetzt. Da war doch eine solche Reaktion vorprogrammiert. Ihr hättet ja auch gleich zur Beta sagen können, “hey, dass ist eine alte Version und das Balancing ist auch anders”, (wobei dann wiederum die Frage im Raum bleibt, warum habt ihr bei den 3 Waffen nicht schon die neuen Werte reinkopiert) aber naja.

Marc R.

Bei den ganzen Kommentaren hier bekomme ich das Gefühl, dass Bungie den PVP-Teil am besten komplett entfernen sollte. Dann kann keiner mehr rummeckern und das PVE muss auch nicht mehr darunter leiden.

Scardust

Sie hätten zwei unterschiedliche Waffensetups für PVE und PVP machen sollen.

PVP ist im Lore ja zum Testen der Hüter untereinander gedacht, da hätte man ja dann schon die Begründung “Testwaffen” auf der Hand.

So gäbe es zumindest im Balancing Ruhe und ich meine wirklich Ruhe! Jeder hätte was er wollte und ich wette, bis auf wenige Ausnahmen müsste kaum eine Waffe im PVE gefixt werden, weil sich da einfach keiner beklagen würde. Der ganze Mist kommt nur aus der PVP Ecke und deswegen habe ich auf den Modus (so gern ich ihn auch selbst spiele) echt einen Hass drauf.

Marc R.

Dem kann ich mich nur anschließen (außer dem Teil mit dem “gerne selbst spielen”).

> Sie hätten zwei unterschiedliche Waffensetups für PVE und PVP machen sollen.

Das habe ich schon gehofft, dass das geschieht, als es das erste mal hieß, es würde ein Destiny 2 im Herbst geben. Aber leider war die Hoffnung vergebens.

Scardust

Sowas kommt frühestens im 3. Teil. Ich meine ich kann es irgendwo verstehen, wenn man sich ne Tolle Waffe im PVE “erarbeitet” hat dann will man damit auch gerne im PVP auf die Jagd gehen, aber sie bekommen es einfach nicht hin. Ich beziffere die Masse der Spieler als PVE Interessiert und es nervt einfach das hier alle deswegen so massive Beschneidungen und Einschränkungen hinnehmen müssen weils im PVP-Lager nur gezanke gibt.

Marc R.

Ich war im PVP nur wegen meinen Freunden und wegen Exotic-Quests (und ich bin immer noch traumatisiert von den Dorn-
und Schmähungs-Bounties).

Manuel

So ging es mir damals mit der Dornquest auch????
Mittlerweile hab ich den PvP aber sehr schätzen gelernt. Es macht einfach Spaß. Du siehst den Fortschritt, wie du selbst immer besser wirst????
Und du kannst damit jede Contentdürre problemlos aussitzen ohne gleich ein neues Spiel kaufen zu müssen.
Es ist nicht Voraussehbar????

Manuel

Schon, aber das gezanke im PvP-Lager ist doch nur wegen der Beschneidung en und Einschränkungen. Ursache und Wirkung solltest du hier nicht verwechseln.

Scardust

Sprichst du von D1 oder D2 beta? Ich hatte es jedenfalls von D1 und 99,9% der Änderungen kamen wegen PVP. Die 0,1% wegen PVE Glitches.

Gerade die Shotguns wurden extrem überarbeitet:
– am Anfang waren sie stark = Geheule im PVP
– da wurde der Schaden verringert, Geheule im PVP
– die Reichweite verringert, Geheule im PVE
– Schaden (NUR im PVE verdoppelt OHJA sowas können die wirklich).

Und das war nur die eine Waffengattung! Es wäre so einfach, wenn es unterschiedliche Waffensetups für PVE und PVP gäbe, dass würde viel Wind aus den Segeln nehmen.

Manuel

Ich meine D2.

Eine Trennung von PVE und PVP in bestimmten Dingen fänd ich auch besser.
Es sollte aber weiter möglich sein eine im PVE bekommene Waffe im Schmelztiegel einzusetzen. Die Trennung müsste also schon sehr durchdacht sein. Ein Problem in einem Bereich, darf nicht zu negativen Änderungen im anderen führen.

Marc R.

Was ist durchdachter als:
WENN SPIELMODUS=PVP DANN BENUTZE PVP_WAFFENBALANCE
ANSONSTEN BENUTZE PVE_WAFFENBALANCE

Und das gleiche auch mit den Fähigkeiten.

Chris Brunner

Das ist keine großartige Arbeit das als zusatz einzufügen. Spiele aus grauer Vorzeit arbeiten mit dem System. Ich selbst hab schon an kleinen Projekten mit entwickelt wo es keine Herausforderung war ein solches System einzufügen. Aber wenn beim Patchen man + mit – und Zahlen um x Kommastellen verschiebt, kann ich mir vorstellen, dass das einen Entwickler überfordern kann…. 😀

BigFlash88

ich hab weder von irgendeiner person an der intelligenz gezweifelt noch rede ich alles gut, aber diese schwarzmalerei die im moment vorherrscht ist einfach zum kotzen, lasst dass spiel erst mal erscheinen, wartet von mir aus tests ab, spielt es vl sogar selbst und urteilt dann was euch gefällt und was nicht, aber eine demo die fast nix vom spiel zeigt schon als endprodukt ohne wow effekt darzustellen ist wirklich sehr stark

Frystrike

Dir fehlt der Wow effekt in einem Spiel das noch gar nicht draussen ist und du dadurch gar nicht beurteilen kannst? Die Beta war auf keinen Fall aussagekräftig…

Manuel

Der Wow-Effekt kann sich auch schon durch Trailer oder Berichte einstellen. Ich kann einen Filmtrailer sehen und sagen, wow den muss ich sehen:)

Andi

Immer dieses “gute Spieler können jetzt nicht mehr dies und das tun” – Gejammere… GUTE Spieler passen sich neuen Gegebenheiten an! (Um dann wieder zu jammern, wenn sich das nächste mal etwas ändert) 😉

Spere Aude

Den “guten Spielern” macht eine Änderung nichts aus. Sämtliche Änderungen treffen eher die durchschnittlichen Spieler. Die brauchen viel länger für die Umstellung. Einem Vielspieler fällt aber eher auf, was eine Änderung für das gesamte Gameplay bedeutet. Und wenn er das dann äußert, wird das als Gejammer wahrgenommen.
Mal rein auf PvP bezogen, bei höherer Ttk werden sich Spieler wie Murdaro, TTV_Wish, Luminosity48… noch sehr viel weiter von den Durchschnittsspielern abheben als ohnehin schon. Die treffen auch viermal hintereinander präzise, wenn es sein muss 😉
Und für PvE werden es auch eher die Wenigspieler sein, die schnell die Lust verlieren, wenn es so lange dauert, bis man mal einen Gegner killt.

ItzOlii

So siehts aus

????‍♂️ | SpaceEse

Dafür zählen Assists nun ja auch quasi als Kills… Das spricht wieder eher in Richtung durchschnittsgamer.

mMn. muss das Gameplay einem Spaß machen, sich belohnend anfühlen, man muss das Gefühl haben, WOW war das ein geiler Schuss, das aiming muss fordernd sein, darf nicht zu sehr von zufällen bestimmt werden (flinch) oder davon, wie viel heal-vorteil man hat oder ob da 2 oder 3 Gegner stehen.

stand jetzt könnte man einfach von 2-3 Spielern mit melees überannt werden. Das empfinde ich einfach als zuuu wenig einfluss auf das Spielgeschehen und das rührt hauptsächlich von der langsamen ttk.

Mir presönlich hat die Beta so absolut keinen Spaß bereitet, dass ist in meinen Augen leider kein Shooter mehr.

rispin

Mal das ganze gemeckere beiseite, ich habe in D1 ganz gerne bewusst entgegen der Meta gespielt, zum Beispiel habe ich echt gerne mit dem Jadehasen gespielt, ich bekam dafür immer nur kopfschütteln und Gelächter und hab logischerweise auch häufig ein aufn Sack bekommen aber die Waffe hat halt echt Spaß gemacht, vom Sound, Handling und nicht zuletzt das Design. Ebenso die Art der Spielweise im PVP, ich bewege mich gerne antizyklisch auf der Map, zugegeben das geht halt auch mal schief weil ab und an jemand im gegnerischen Lager ähnlich denkt und es denn 1on1 geht aber so oft wie ich es erlebt habe das es im PVP aufgrund der Meta eine Pattsituation gibt und man sich fühlt wie im 18. Jahrhundert beim “stehenden” Heer, da frag ich mich warum man als Spieler meckert wenn man es ein Stück weit selbst in der Hand hat um Spaß zu haben

KingK

Okay damit hast du gerade PS4 confirmed^^

Jadehase war ne verdammt gute Waffe. Wenn man damit umgehen konnte, hat die extrem aufgeräumt im PvP.

KingK_48 😉

rispin

^^ ja hab grad geantwortet im anderen Thread, ja PS4 und ja Jadehase war ne verdammt gute Waffe und ja ich hatte häufig mal sau gute Runden mit dem Prügel^^

ItzOlii

Ja das Ding war/ist ein Biest:D

rispin

ich fand es halt mit der am einfachsten “on crit” zu sein, setzt aber ne gewisse Distanz bei mir voraus, ich spiele gerne auf recht weite Distanz mit Scout und da stört mich der Falloff recht selten, ich glaub wenige spielen auf derart weite Distanzen mit Scout da bietet sich eher ne Sniper an^^

KingK

Jadehase hatte natürlich guten aim assist, aber da die Schussrate so langsam war, saß das scope nach jedem Rückstoß auch sofort wieder da, wo es vorher war^^

rispin

genau das mein ich ^^ ein hoch auf den aim assist darauf noch ne Schwalbe 😉

KingK

Prost! Aber nur für die, die die Kräuterprobe überstanden haben^^

ItzOlii

Jep so isses.
Ich musste leider übelst lange auf den Jadehasen warten da der mir einfach nicht droppen wollte. Als ich ihn dann endlich hatte war er neben Mida/Nlb meine Mainprimary in den Trials.

KingK

War eines meiner ersten Exos in TTK^^

ItzOlii

Haha du Glückspilz, bei mir war es wohl eine der letzten Exos überhaupt, abgesehen von der Zen Meteor mit den 15 Grimoire die mich deswegen fast zur Verzweiflung brachten da es einige der letzten waren die mir zum Maximum fehlten:P

Manuel

Gibt es eigentlich schon einen neuen Artikel in den wir wechseln können, oder bleiben wie einfach hier?

KingK

Keine Ahnung, zu faul zum gucken. Wer geht?

Manuel

bin auch zu faul:) Hi Gerd, gibt es einen neuen Artikel?;)

ItzOlii

Haha wir bleiben und pushen noch bisschen die Kommentare;-)

rispin

200 gleich geschafft

KingK

Bei der Zen fühle ich mit dir. Ging mir nämlich genauso^^

Max. Grimoire hab ich dennoch nicht geschafft, da ich Rumble und Doubles nicht mehr voll bekam…

ItzOlii

Ich darf es fast nicht schreiben sonst steh ich als der obersuchti da????
Ich war an dem Valentinstagsevent so hin und weg von dem Modus (dazumal noch mit dem Buff wenn der Mate tot war) dass ich und ein Kollege allein an dem Weekend locker über 100 wins holten????
Ich hoffte da bis zuletzt auf eine Rückkehr von dem Modus inkl. Buff.

KingK

Der Modus war echt geil. Zu dieser Zeit habe ich vom TV (ohne aktivierten Gamemodus) auf Monitor gewechselt und auf einmal gesniped wie ein junger Gott^^
Space und ich waren unterwegs und er kannte mich da schon ein bisschen. Er war etwas verwirrt, dass ich die Gegner auf einmal ständig mit Eisbrecher gepickt habe xD

ItzOlii

Haha geil!:D
Ja das war ne Zeit da stand das Snipern auch bei uns hoch im Kurs.
Da hatten mein Kollege und ich zufällig gleichzeitig mehrere Monate Ferien durch Jobwechseln und waren daher Tag für Tag mit double Sniper am zocken. Nach den 2 Monaten war der Aim auch bein uns hart on Point^^
Zu der Zeit droppte mir die Y2 Langbogen mit Kurzblick/Schnappschuss und Versteckte Hand, für mich im Rückblick eine der schönsten Momente in Destiny da das in Y1 eine meiner favorisierten Waffen war.

KingK

Nice! Ich hatte einen Leeren Blick mit Kurzblick, Schnappschuss, unnachgiebig und Auge des Sturms. Die ging auch ziemlich ab^^

Nen schönen Langbogen hatte ich allerdings auch noch später. Am Ende wurden die vom geflügelten Wort abgelöst^^

ItzOlii

Ja das waren beide auch sehr geile Sniper. Bei mir wurde die Sniper in Y2 bald danach von der Eisenkranz abgelöst. Hatte die mal per Zufall getestet und war aus welchem Grund auch immer total von Sidearms angetan. Vorallem da ich alles andere als ein Freund der Matador-Meta war, war es ein vergnügen die Shotis zu outgunnen die ständig angerutscht kamen^^ War der beginn einer grossen Liebe zwischen meiner Eisenkranz und mir welcher ich bis Y3 treu blieb wo sie dann durch die Sidearm Meta und die miteingehenden Muni anpassungen für mich fast zerstört wurde.

KingK

Ohja! Ich hab in Y3 auch gerne meinen Eisenkranz ausgepackt. Da hab ich ebenfalls viele shotgunner und auch einige Super mit ausgekontert. Und dann wurden die Dinger ja Meta. Da war ich jedoch schon raus aus Destiny^^

ItzOlii

Hehe:D
Hatte meine mit reaktivem Nachladen und das war für mich eine der stärksten Perks für 1vs2/1vs3 Situationen. Damit konnte man noch gut regeln als die Spezimuni noch nicht begrenzt wurde. Wie du schreibst konnte man damit auch gut Super auskontern.
Ja die Sidearm-Meta war dann für mich einer der Hauptbeweggründe wieso ich Destiny den Rücken kehrte.
Meine Mates sagten immer das sei doch meine Meta- aber ich konnte mich nie damit anfreunden dass die Sidearms Mainstream wurden.

KingK

Fand ich auch blöd. Sidearms vor der Meta waren einfach nen mega guter Überraschungseffekt. Ich wette viele konnten gar nicht fassen wie schnell sie lagen^^
Reaktives Nachladen auf ner sidearm? Das gabs? Meganice!

ItzOlii

Jap und gerade in Y2 als die Matador dominierte wurden Sidearms arg unterschätzt.

Jep die gabs. Ich war mir lange nicht bewusst was für ein starker Roll ich da gedroppt bekam.
Das war sie mein bestes Stück^^:
https://uploads.disquscdn.c

????‍♂️ | SpaceEse

Meine Eisenkranz hatte Sureshot, Rangefinder, Hot-Swap und 18 Schuss 😀 Wirklich eine meiner Lieblingswaffen. War auch mal das eine oder andere Triple mit einem Magazin drin.

Hab die auch hauptsächlich während der Shotgun-Meta gezockt, hat einfach mega fun gemacht!

ItzOlii

Oha auch ein sehr starker Roll. Wäre mir dazumal im EB schon bewusst gewesen dass das mal meine lieblingswaffe wird hätte ich die bis zum umfallen gefarmt.

Manuel

Romantiker^^

rispin

bei dem Thema bin ich lieber leise, was Loot an geht sollte man mich wohl steinigen

????‍♂️ | SpaceEse

Also Jadehase ging immer, hatte ne sehr gute ttk… das war jetzt nicht so arg against the Meta^^

rispin

Ja das hatte ich letztens hier auch gelesen, komischerweise kann ich mich nicht daran erinnern das ich jemals von der geholt worden bin, scheinbar wollte die kaum einer spielen, meistens kam dann immer nur psn rage Nachricht

????‍♂️ | SpaceEse

Ich hab selbst ne Zeitlang viel Jadehase + Sidearm gespielt das ging sehr gut 🙂

rispin

dann haben wir uns zum Glück nie getroffen im Kessel 😉

Manuel

Ich bin auch noch nie von der geholt worden!!!
Könnte aber daran liegen, dass ich auf der one spiele^^

????‍♂️ | SpaceEse

RIP in piece 😀

Manuel

Im Oktober könnte ich mich mal von der killen lassen^^
Dann hab ich alles in Destiny erreicht;)

Freeze

die anderen müssen sie aber erstmal bekommen haben damit das klappt 😀

Manuel

Schätze Xur hat die direkt die erste Woche dabei:)

ItzOlii

Nene Manuel du kennst doch Xur langsam, der nimmt die mit ne Woche bevor die Server down gehen????
Spass; ich würde es euch gönnen, ist ja ohnehin schon viel zu spät dass die kommt.

Manuel

Erst mal wird D2 bis zum Abwinken gespielt. Wenn der erste Contentmangel da ist Wechsel ich zurück in D1 und schau mir euren exclusiven Kram an:)

ItzOlii

Hehe ja das ist ne gute Möglichkeit. Hoffe dass da die Server noch ne Weile on bleiben.

Freeze

das wäre eine schöne Sache und nur Gerecht aber irgendwie bezweifele ich, dass Bungie so weit denkt und uns was gutes tut

rispin

in dem Zusammenhang von gerecht zu sprechen ist ja schon blanker Hohn und das sag ich als PSler

rispin

das ist hart 🙁

ItzOlii

Ich kenn einige sweats bei denen nur selten was anderes im Slot landete.

rispin

dann täuscht wohl meine PvP Erfahrung irgendwie aber so unterschiedlich können Eindrücke entstehen

ItzOlii

Ja mein Eindruck war das die Waffe (in meiner FL) vorallem bei den Trialsspieler verbreitet war. Zumindest in Y2 war sie noch nicht mega die Metawaffe, da wird dein Eindruck schon stimmen.
Aber da war sie schon ein Biest.
Wie auch Bolescher Zwilling, die war total underrated aber saustark mit den Grosskalibern.. das gab einige lustige Momente im Private Match gegen iwelche sweats die sich derer Stärke 0 bewusst waren^^

rispin

bolescher Zwilling ohja, fand ich aber zu beginn recht häufig vertreten im PVP

ItzOlii

Ja das kann sein, da sind wir wieder bei den verschiedenen Eindrücken^^
Wir wurden ziemlich oft wegen der Waffe angemacht- so nach dem Motto was spielt ihr da für ein Rotz. Als sie dann einige male davon geholt wurden war es dann plötzlich still in der Party^^

BigFlash88

ich muss hier echt mal sagen, ich freu mich auf den release von destiny 2. endlich wieder im clan neues erleben, echte neue news hier lesen und in den kommentaren wird es 1-2 monate nach release endlich auch wieder besser, im moment wird alles wirklich alles schlecht geredet von leuten die entweder destiny 1 schon nicht mochten oder die gerne alles gleich wie in destiny 1 möchten, aber genau die selben würden dann auch jammern wenn sich nix verändert hätte.

wie lang habt ihr destiny2 jetzt gespielt? 5-15std? vl und ihr könnt jetzt schon sagen dass destiny 2 scheise wird? wirklich? so gut wie kein pve gespielt, weniger als 5% der waffen getestet, keine freie perkwahl in der beta und trotzdem wisst ihr schon dass es scheiße wird?

klar das pvp ist etwas langsamer geworden dass muss mann gewöhnt werden seinen spielstiel verändern, ich habe im ersten match in der beta keinen einzigen kill geschafft weil mein vorpreschen 2schüsse mit revolver und nahkampf hinterher einfach nichts brachte, also hab ich mich dem spiel angepasst und es wurde besser, wenn einer trotz dem versuch es zu mögen nicht damit klar kommt ist das völlig zurecht dass mann es nicht mag, aber wenn mann destiny mag sollte mann im fertigen spiel mit allen perks und kniffen es nochmal versuchen, das pve wird bestimmt gut, wenn mann mit pvp nicht zurecht kommt gibt es noch genug vertreter an pvp ego shootern

CandyAndyDE

Von mir 100% Zustimmung.

Es wird immer heißer gekocht als gegessen ^^

ItzOlii

Ich bemängle zwar auch das ein und andere am PvP jedoch freue ich mich nach wie vor auf D2 und will dem PvP ne faire Chance geben mich zu überzeugen.
In der Beta hab ich an die 30-40 Std Kompetitiv gespielt da ich zufällig die ganze Woche frei hatte.
Das Spiel macht (im Team) definitiv Spass. Ich denke der Grund für viele HC Destinyspieler das PvP zu kritisieren liegt daran das man sehr viel auf das Sequel gesetzt hat dass das PvP sich positiv weiterentwickelt und da wurden halt einige arg enttäuscht.
Und da fällt es einem dann schwer einfach zu sagen na gut wenn es nix wird wechsel ich auf nen anderen Shooter. Da sich Destiny für mich und wohl vielen anderen auch über die 3 Jahre nicht nur als Spiel sondern als Hobby etabilliert hat. Da ist dann bekanntlich viel Emotionalität dabei.

rispin

Da hast du recht, die Aussage “dann spiel doch was anderes” ist viel zu einfach, es ist ein totschlag Argument, die Leute die hier Kritik an der Stelle bringen, spielen das Game seit Anbeginn und haben viel Mist miterlebt und gerade im PVP und genau die Leute muss Bungie abholen, ich kann mir nicht vorstellen das so unglaublich viele Leute D1 ausgelassen haben und jetzt bei D2 im Hypetrain die Kohlen in den Kessel werfen, deswegen hat man sich als langjähriger Spieler auch in Destiny eingelebt und Wechsel nicht bei jedem Nerf das Game, zumal wer bietet mir denn genau solch ein Setting und Artdesign als FPS mit PvP und PvE, ich kenne jedenfalls keins

ItzOlii

Ganz genau!

Chris Brunner

Danke! Dieses Argument “Dann zock es nicht” kotzt mich auch an.
Man soll kritisieren können, wenn man nicht kritik übt kann sich ein Game schließlich nicht weiterentwickeln.

Destiny Man

Leute, regt euch nicht auf, ich hab die Lösung für das Problem:
Kurz vor Release, also bevor die Kabale angreifen, geh ich in den Eisentempel und versteck meine Eisbrecher und Luna dort. Wenn die Dicken dann den Turm kaputt machen, liegt mein Zeug wohlbehütet da oben und ich brauch in D2 nur so lange PvP zocken, bis ich auf der Eisentempel-Map bin. Dann hol ich mein Zeug wieder und scheiß auf die ewig lange TTK :^) https://uploads.disquscdn.c

KingK

Die Rüstungstechnik ist progressiver geworden und daher reissen deine versteckten Wummen leider auch nicht mehr :O

Hast du mit den Redjacks gesprochen, dass du weisst, dass der Eisentempel ne PvP Map wird? xD

Fly

Dass das ne PvP Map wird ist schon lange bekannt, siehst du, nicht mal mehr richtig informiert bist du. xD

KingK

Tom und Gerd sind schuld! xD

Fly

http://mein-mmo.de/destiny-

Da halte ich dagegen. xD

KingK

Verräter du xD

Fly

Meine Loyalität gilt der Republik, der DEMOKRATIE!
Moment, jetzt driften wir komplett ab.. xD

KingK

Meine gilt meiner Familie und meinen Freunden!

*Geralt von Riva

CandyAndyDE

Was machst du, wenn du nicht über die Brücke kommst, weil das Eisentor geschlossen ist?
Die Map ist auf der anderen Seite ^^

Destiny Man

Heute ist Eisenbanner, da ist das Tor nochmal auf. Du siehst, mein Plan hat keine Schwächen 😉

Marc R.

Ich habe noch genug von Teilen, die man ins Feuer schmeißen kann um dann AUF das Tor zu springen. Kann gerne eines davon abgeben, falls jemand vergessen hat seine Waffen während des Eisenbanners zu verstecken. ????????

Frystrike

Was mich an dieser ganzen ttk diskussion ein bisschen nervt und verwundert ist, warum zum Teufel es möglich sein sollte alleine 3 andere auszuschalten? wie das “damals” funktioniert hat, hatte nicht viel mit Skill zu tun, denn das einzige was solche Spieler gemacht haben war die “Meta” Waffe zu ziehen, zu sprinten und dann mit der Pumpe zu ballern… Die Leute meinen sie sind die größten wenn sie mit der Pumpe 3 wegholen… aber, das ist definitv nicht der Fall, sorry aber das ist lächerlich. Ich finde eine erhöte ttk top, denn dann kann man noch auf eine Situation reagieren, wer in D1 als erstes geschossen hat, hat gewonnen, das ist jetzt nicht mehr so, wir sind doch da nicht beim Stand off im Wilden Westen. So entstehen Duelle und “Teamplay” wird belohnt, dieses ständige: ich Spiele aber lieber alleine in einem Multiplayer Spiel ist eh sehr seltsam… mit der erhöten ttk kann man sich wenigstens wehren… UND JETZT kommt das Skill Thema zum tragen, wer in D1 als erstes geschossen hat, hat einen Kill gelandet, DAS hat wahrlich nichts mit Skill zu tun. In D2 wenn du gehittet wirst kannst du reagieren, wenn du den Kumpel dann umhaust, dann ist das Skill, wenn du trotz ausweichen und reagieren gekilled wirst ist das Skill vom Gegner… Korrigiert mich gerne aber was hat “als erster schießen dann gewinnst du” mit Skill zu tun von dem die User hier immer sprechen??

KingK

Stimmt aber nicht zu 100%

In D1 konntest noch sehr oft mit stickys oder nem Sniper kontern. Letzteres wurde mit dem heftigeren flinch zwar schwieriger, aber nicht unmöglich.
Und auch wenn ich shotguns ebenfalls für etwas zu einfach befinde, muss man dennoch ein wenig skill haben um ordentlich damit abzuräumen. Ganz ohne aim funktionieren shotguns nicht. Es ist natürlich was anderes, wenn einer damit hinter ner Ecke hockt. Wenn jemand aggressiv damit pusht und mehrere wegholt, dann kann der jedoch idR schon ein wenig was^^

Die zähe TTK ist natürlich auch Geschmacksache. Ich finds gar nicht cool, wenngleich man tatsächlich mehr 1v1 Primärduelle zu den eigenen Gunsten drehen kann, trotz später Reaktion.
Bei einer geringeren TTK sehe ich es aber so: er hat dich auf falschem Fuß erwischt. Versuch also so wenig wie möglich auf falschem Fuß erwischt zu werden.

Du unterschätzt (bzw. erwähnst nicht) bei D1 allerdings auch die Fähigkeiten. Viel zu viele Duelle oder Kämpfe werden und wurden z.B. mit Granaten entschieden. Radar ist rot, prenade (sowas wie ne Axion) geworfen und dann um die ecke und entspannt per onehit abfarmen. Wenn ich an die vielen Rumble matches mit prenerf Feuerblitzgranate und Dorn denke. Die Gegner müssen sich so dermaßen geärgert haben^^
Aber das gibt es nun nicht mehr, was auch gut ist.

Ich finde die TTK der Primärwaffen war eh schon viel zu hoch bei einigen Waffengattungen. Das hätte bei D2 mit den Fähigkeitenanpassungen und dem Verschieben der Spezialwaffen in de Powerslot nicht sein müssen.
Für mich fühlt es sich an, als würde man nun gezwungen werden Primärwaffen zu nutzen und dafür aber bestraft werden.

Primärwaffen sollen das Spielgeschehen bestimmen, da gehe ich voll mit. Aber bitte nicht als Erbsengewehre!

rispin

Ich sehe es schon kommen, wenn D2 ausklingt und Bungie D3 vorstellt, jetzt neu in ALLEN 3 Slots Primärwaffen, Luke Smith fand es cool zwischen Auto, Scout und HC instant zuwechseln außerdem hat man bei D2 gemerkt das kaum einer ne Pumpe oder Sniper benutzt und Waffen die eh kaum benutzt werden können dann auch gleich aus dem Spiel fliegen

ItzOlii

xD

KingK

Super gibts auch nicht mehr xD

rispin

D3, Play ONE Weapon, no super, no grenade, no ability, we made a great game for the pure Destiny Experience, enjoy a new Story without Space Magic

Manuel

Selbst dann hätten die noch Probleme die Balance hinzubekommen;-)

rispin

Bungie Nerf Inc.

KingK

Ghostbullets!!! xD

rispin

hey it´s space Magic ^^

????‍♂️ | SpaceEse

Wenn jemand ein 3on1 gewinnt, weil er sich schlau bewegt, seine Mapkenntis ausnutzt, die Aktionen der Gegner richtig deutet und sein Aim on point ist, dann hat das sehr sehr viel mit Skill zutun…

Guck dir doch mal bitte CS:GO an… quasi der Urshooter, da brauchste 1-2 Hits in den Kopf und das wars.

Wer schneller reagiert + besser zielt gewinnt… wenn du von hinten überrascht wirst, dann wurdest du ausgespielt… so einfach…

willste jetzt behaupten ein Spiel wie Destiny 2 benötigt mehr Können als ein CS:GO :D???

KingK

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich auch immer über die Meta aufgeregt hatte, zumindest ab dem späten Y2 bzw. frühen Y3.
In Y1 wars mir egal. Ich fand die shotguns auch lästig und hatte nie die allererste Felwinter. Ich hab mir damals nur gesagt: anstatt mich aufzuregen, nutze ich jetzt selbst Pumpen. Angefangen mit einer gar nicht so unbrauchbaren “Schuldig befunden” (eine der schönsten Pumpen mMn), gab es kurz darauf schon die Matador 64, die ich mir auf Sardinenbüchse und mehr range rollte. Ab da hatte ich natürlich auch am häufigsten shotgun kills, dicht gefolgt von HCs. Dorn und Falkenmond hatten eben auch ihre Auftritte 😉
Später gings mir etwas mehr auf die Nerven, allerdings zog ich da nicht wieder mit, sondern blieb beim sniper als die shotgun mal wieder das Maß der Dinge war.
Ich kam da wirklich hervorragend zurecht.
Die oder eine Meta sind sogar das geringste Übel für mich und stehen noch weit hinter framerate, server, sbmm und der aktuellen zähen TTK!

Markus von Nazareth

Teamplay fördern find ich gut, wenn ihr nicht damit klar kommt, geteamshotted zu werden, liegt das vermutlich daran, dass ihr drauf hängen geblieben seid, mit einer dreckigen Matador durch die Gegend zu pushen… bedachten Spielern passiert das wesentlich weniger…
Ausserdem kann ein Einzelspieler sehr wohl immernoch 3 Hüter allein aushebeln… Allein ein Worlock mit healing Rift ist schon so etwas wie leonidas mit seinen 300…

ItzOlii

Sorry aber das ist Schwachsinn.
Zu viert im Team rumzurennen, oder im Falle von D2 eher zu schleichen/laufen und dabei alles zu teamshotten hat wohl mal nicht sehr viel mit Teamplay zu tun.
Das ist Casual und benötigt zwar ein minimum an Teamabsprache wo man hinrennt aber genau so ein minimum an Skill.

“Darauf hängen geblieben seid mit der Matador durch die Gegend zu pushen”.
Und dann sowas xD Die Zeiten als Leute fast nur damit umherpushten sind schon ne Weile vorbei und haben mit dieser Thematik daher nicht mehr viel gemeinsam. Einige jener die die neue Art vom PvP kritisieren haben wohl wie ich nur wenig bis keine Pumpe gespielt respektive auch viele andere Spezialwaffen;-)
Und dass ein Einzelspieler noch 3 Leute holen kann ist zwar nicht falsch aber durch die höhere ttk und das reduzieren von den Fähigkeiten nur noch in seltenen Fällen möglich. Da macht auch das Rift vom Warlock nur einen minimalen Unterschied da man da drin, wie du selbst schreibst einfach geteamshottet wird.

Da muss ich Xurnichgut weiter unten Recht geben. Dieses Teamplay wird langsam in Zusammenhang mit Destiny echt das Unwort des Jahres^^

Markus von Nazareth

(Gelöscht.)

ItzOlii

Kontrolle hab ich zu wenig gespielt um das effektiv zu beurteilen da ich die ganze Woche über abgesehen von 4-5 Matches nur Kompetitiv gespielt hab. Was das Matadorthema anbelangt kann ich nur sagen Pumpen sind wieder stärker was ich persönlich aber in Ordnung finde da man diese mit dem richtigen positionieren auf der Map gut outgunnen kann.

Um mal eins vorweg zu nehmen. Ich hab dich in meinem Kommentar nirgendwo persönlich angegriffen, auf einem Niveau des Wortes Missgeburt etc. Wenn du dich durch die Bezeichnung Schwachsinn persönlich angegriffen fühlst dann hast du hier meine Entschuldigung dafür.
Jeder hier darf seine Meinug haben, das wollte ich auch nicht in Frage stellen jedoch darf man ruhig auch mal sagen wenn man etwas schwachsinnig findet, so wie du vllt meine Meinung;-)
Das gehört zu einer gesunden Diskussionskultur, ist zumindest mein Verständnis davon und das ist dann zumindest vom Sender nicht zwingend unfreundlich gemeint.

Und bezüglich dem Rift; Ja wenn man es schlau einsetzt kann es einem selbstverständlich einen Vorteil verschaffen jedoch ist dieser m.M.n nur marginal.
Das ist wohl ansichtssache und da kann jeder seine Meinung haben.

Vielleicht hat die Diskussion/Antwort beim nächsten mal ein “freundlicheres” Klima wenn man die Leute nicht direkt als auf der Matador Meta hängen geblieben bezeichnet nur weil sie kein Freund der Casualisierung im PvP sind, respektive vom Teamshotteamplay;-)

Ps: “Ich nenne dich kleine Missgeburt auch nicht grundlos ne kleine Missgeburt oder?”
Könnte man als Beleidigung werten aber über sowas muss man einfach schmunzeln;-)

rispin

schmunzeln hilft in so einem Fall immer 😉

Manuel

“Schwachsinn” war sicher nicht gut!
“Das ist falsch” hätte wohl gereicht, aber gleich mit Missgeburt zu kontern ist schon arg übertrieben!
Olli ist hier sicher der letzte der andere Leser beleidigt!!!

ItzOlii

Ja Schwachsinn war wohl bisschen hart formuliert.
Ergab sich halt aus dem ganzen Mix, respektive nur weil man das neue PvP nicht befürwortet gleich auf ner alten Meta hängen geblieben sein soll. Das war mehr mit Schwachsinn gemeint. Aber anyway, war keineswegs persönlich gemeint.

Manuel

Ich weiß, dass du das nicht persönlich gemeint hast. Hab hier noch nie gesehen, dass du jemanden beleidigt hast:)

ItzOlii

Ja das ist auch nicht wirklich meine Art:)

rispin

deine nette Art hat wohl nen Buff drauf

ItzOlii

Da bin ich mir nun nicht so ganz sicher wie das zu verstehen ist^^

rispin

Hast recht, das kann man auch falsch verstehen ^^, find es immer gut wenn man nicht auf solch ein Niveau abdriftet

Manuel

Nett ist die neue Meta^^

ItzOlii

Haha????????

rispin

also doch Erbsengewehr Menno ^^

ItzOlii

Ja das ist wahr.
Ich finde man kann auch mal schreiben dass man etwas schwachsinnig findet solange es argumentiert ist und man nicht einfach schreibt du labberst scheisse oder sonst auf ne persönliche Ebene geht.

rispin

befrag mal Mr. Scaramucci zu dem Thema, der hat da bestimmt gaaaanz tolle Ansichten zu ^^

Gerd Schuhmann

Was geht denn mit dir ab?

Ich glaub es hackt. Also bitte im Rahmen bleiben. Die Wortwahl geht überhaupt nicht.

Guck dich mal: Siehst du irgendwen sonst, der hier so mit anderen spricht?

Manuel

Korrekt!

Ninja Above

Nat toll, das war in destiny 1 immer am schlimmsten, wenn man geteamshottet wird oder der Gegner einfach wegrennt und genau das wird gefördert…

Chris Brunner

In der Balance bei D1 wurde kaum nachgedacht. Man hat gefühlt 0 seine eigenen Patches getestet. Man sprang von einer Waffengattung zur anderen. Aber Feinabstimmung gleich 0. In D2 muss das anders werden. Man kann nicht nur alle 6 Monate die Balance anpassen. Solang die nicht richtig Funktioniert muss das Mindestens jeden Monat passieren. Und anstatt von einem Extremen ins andere zu gehen, sollte man sich mit kleinen Anpassungen dem Ziel nähern.
Meine Erwartungen an Contendmenge und wie Inhalte überarbeitet werden sind hoch. Aber bei ersterem habe ich dieses Mal trotz der peinlichen Beta ausnahmsweise ein gutes Gefühl.

Bishop

Da sollen Taktik Games mehr wie CoD sein und Fun Games wie Destiny wo man eigentlich nur anderen seinen Hammer um die Ohren haut sollen Taktischer werden. -.- Am ende ist alles der gleiche 0815 Einheitsbrei. Mal ehrlich wer findet das Destiny Taktischer werden soll, der soll sich doch bitte einfach einen Taktik Shooter kaufen statt sich Destiny zu kaufen, das nie als Taktik Shooter geplant oder beworben wurde und dann bemängeln das es kein Taktik Shooter ist. O.o Und wer Zombies in Taktik Shooter sehen will soll am besten gleich ganz aufhören zu Shooter zu zocken.

Frystrike

Sorry aber der Kommentar passt nicht… 🙂 Niemand spricht hier von Taktikshooter… Taktikshooter ist ein sozusagen ein eigenes Genre wie Ghost Recon oder Division… Die Leute sprechen hier von etwas taktischer Spielen, das ist ein großer Unterschied, wir spielen ja nicht Unreal Tournament… es geht darum im PvP nicht einfach nur reinzulaufen und zu ballern wie eben bei UT sondern ein wenig taktischer Spielen und eben NICHT Taktikshooter, das ist was ganz anderes und auch nicht das von dem die Leute sprechen…

land_of_the_free

Egal was sie machen, gemeckert wird sowieso. Mir egal, wenns mir dann mal keinen Spass mehr macht, spiele ich nicht mehr. Bin ja kein Youtuber/Streamer und muss weiterspielen und die Schwächen des Games immer wieder in langen Videos breitschlagen….

Pueschi

Ich mag den neuen pvp. Erfrischend anders.

A Guest

Nur mal so am Rande:

Alle 3 Monate 20-30€ für ein DLC … Warum regt sich noch keiner darüber auf, dass D2 praktisch ein Abomodell fährt? ^^

Gerd Schuhmann

Weil die Leute in Destiny 1 alles dafür gegeben hätten, dass alle 3 Monate ein DLC für 20€ kommt?

Xurnichgut

Sehe ich ein bisschen anders.
Die Aufstockung von Eververse sollte, soweit ich weiß, Content durch das Liveteam fördern und finanzieren.
Also weg von den DLCs (die sie wohl auch für Geld nicht hätten liefern können) hin zum Livecontent, refinanziert durch Käufe im Shop.
Wirklicher oder stetiger Content ist vom Liveteam aber nie gekommen, jetzt gibt’s wieder DLCs. Das Eververse bleibt trotzdem.
Ok, so naiv, zu erwarten, dass Bungie das Eververse (Geldmaschine) jetzt wieder rausnimmt, ist wohl niemand.
Und viele wollen im Eververse ja auch Geld ausgeben, weil ihnen Cosmetics wichtig sind, das sei ihnen auch gegönnt.
So ganz koscher finde ich das alles trotzdem nicht, die Aufwertung von Eververse kam schließlich unter Bedingungen zustande, die es jetzt so nicht mehr gibt.

Xurnichgut

Weil ich grad merke, dass der Zusammenhang unklar sein könnte:
Die Leute hätten in D1 eigentlich nicht alles für Bezahl-DLCs geben sollen, weil der Content anderweitig hätte kommen sollen. Wäre Content gekommen, hätten wohl alle auch mit diesem Modell leben können.

Kam halt leider nie.
Jetzt ist das teure aus beiden Welten geblieben: Großer Cashshop und Bezahl-DLCs…

ItzOlii

100% korrekt… Allein was die in den ersten Wochen an Millionen damit einnahmen hätte ein LiveTeam finanzieren können was für x Jahre hätte Content produzieren können. Aber viel mehr als ein paar billig Events lagen da nicht drin- welche schlussendlich auch wieder Teil der Verkaufsförderung waren.

A Guest

Andere Spieler freuen sich hingegen über die neue Balance und empfinden die als „taktischer.“

Es ist schon in Anführungszeichen 😉
Bald ist es weg 😀

Gerd Schuhmann

Ich hab mal geschaut, du hast jetzt unter 4 Destiny-Artikeln geschrieben, wie viel besser Warframe ist. Das sind in der letzten Zeit deine einzigen Kommentare auf unserer Webseite.

Wenn du über Warframe reden möchtest, dann mach das doch bitte unter Warframe-Artikeln.

Ich weiß, Ihr meint das nur gut und wollt gerne, dass mehr Leute das Spiel spielen. Das ist auch alles okay. Ich spiel Warframe auch und mag das gerne.

Aber dieses Werben für das Spiel kommt nervig rüber. Das haben schon einige Destiny-Spieler gesagt. Ich bitte das zu respektieren.

Hier ist ein Destiny-Artikel. Kommentare bitte zu Destiny. Zu Warframe dann unter Warframe-Artikeln.

rispin

Ach lass ihn doch, aufgrund dessen hab ich mir mal Warframe angeschaut und wusste dann für mich das es nicht meins ist, frage mich auch wo Warframe mich als Destinyspieler abholen soll nur weil es ein SciFi Setting hat und ne Coop Komponente besitzt, seitdem find ich seine “Werbung” lustig

????‍♂️ | SpaceEse

Warframe ist TOT!

Gerd Schuhmann

Liest das noch wer?

????‍♂️ | SpaceEse

Lesen ist TOT!

KingK

Lasst aber Gerd am Leben, wenns geht xD

????‍♂️ | SpaceEse

Gerd ist untotbar!

KingK

Gerd kann 8 Absude gleichzeitig trinken und verträgt trotzdem noch Schwalbe obendrauf!

Manuel

Verstehe kein Wort:)

KingK

Gerd ist Meta^^

????‍♂️ | SpaceEse

KingK wurde komplett vom Witcher eingenommen, so ziemlich das Beste RPG das es gibt 🙂

KingK

I agree 😀 😀 😀

rispin

Puuh so schnell bin ich nicht auf Witcher gekommen aber recht hast du mit dem besten RPG! Bin noch nie solange im virtuellen Wasser geschwommen als mit Geralt ^^

KingK

Geralt = bester Char ever 😀

????‍♂️ | SpaceEse

Geralt würde Garry + jeden Hüter platt machen 😛

rispin

Luke Smith sollte mal mit seiner Horde nen Betriebsausflug nach Polen machen zu CD Projekt, wenn das zu ein besseren Destiny führt bezahl ich ne Runde

KingK

DENITIV! ähhhhh… DEFITIV!!!

Manuel

Verstehe:)

Majonatto Coco

Ja, der Fehler steht gut im Artikel! Bungie hat versucht zu verlangsamen.. ich war immer der Meinung das sie beschleunigen müssen. Primarys auf 0.2 ttk sekundäre auf 0.1 und schon hat sich das Thema. Aber auf gefühlte 10 sek ttk auf primarys und 0,1 auf sekundäre ? Merkste selbst bungie, oder???

André Wettinger

Mal was anderes. Auf Rockstardosen gibt’s Gearcodes. für Destiny 2 Nicht mehr RedBull???

McDuckX

O_o Echt? Wieder nur in Amerika, oder darf Europa auch mal?

André Wettinger

Sorry Kumpel ist in England der ????. Aber schon mal EU oder noch EU ????????

OstseeRebel

Die sollten vll Mods auf die Rüstungen packen . Ist zb ne Schrottflinte zu Op und im Pvp grade zu Dominant weil jeder damit rumrennt , pack ich nen Perk auf meine Rüssi . Zb dann -20 % schaden vom Schrottflinten . So kann der Spieler selber reagieren

A Guest

Gute Idee!

BigFreeze25

Dann werden sich die Leute aber leider beschweren, dass im PvP zu viel Luck vorherrscht. Mal macht man mit ner Waffe bei einem Gegner viel Schaden, mal nur wenig…ob man einen killt oder nicht ist dann purer Zufall, weils komplett davon abhängt, was der für ne Rüstung trägt.

Ace Ffm

Dieses ständige Balance kritisieren nervt gewaltig. Wirkt sehr oft wie überzogenes und zwanghaftes Rumnörgeln. Es ist zum Trend geworden. Kann es gar nicht mehr ernst nehmen.

Thatcher

Ist es nicht irgendwo auch richtig? Klar könnte man jetzt auch sagen es war eine veraltete beta und alles wird sich zu Release ändern usw dennoch, bei der Historie und so wie die community alles zerreißt (Division) ist es doch recht fragwürdig warum bungie da weiter macht wo sie aufgehört haben trotz der rosigen Versprechungen?

Aber gebe dir recht, das sachliche bleibt leider auf der Strecke. Lieber wird gehatet und überzogen reagiert

Ace Ffm

Gegen ein gewisses Mass an konstruktiver Kritik ist nichts einzuwenden. Sie kann Dinge ändern und sich positiv auswirken. Leider ist das aber nur ein verschwindend geringer Teil dieser ganzen Schwemme an Negativmeldungen.

Gerd Schuhmann

Die Kritik, die jetzt kommt, ist ja ein Ausdruck einer bestimmten Politik und bestimmter Entscheidungen von Bungie. Diese Entscheidungen verägern genau die Zielgruppe, aus der die Leute bestehen, die hier viel kommentieren.

Bungie will mit Destiny 2 zugänglicher und noch breiter werden. Die Hardcore-Fans hätten es sich gewünscht, dass Destiny 2 noch mehr “ihr” Spiel wird, noch komplexer wird, noch mehr Tiefe bekommt. Und sie hätten sich dedicated Server und 60 FPS gewünscht.

Ich kann die Kritik gut nachvollziehen. Das ist übrigens dieselbe Kritik, die auch bei WoW kam nach den ersten Jahren, als das Spiel immer breiter wurde. Das ist auch bei anderen Spielen so gelaufen.

Ich denke, es gibt 2 Sachen, die dafür sorgen werden, dass Destiny 2 doch besser wird, als es jetzt aussieht und das ist eine gute Story und schnellerer, stabiler Content-Fluss.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Destiny 2 gut wird. Dafür hängt zuviel an dem Titel dran. Aber es wird nicht das sein, was sich Hardcore-Fans wünschen, die Destiny 1 über 2000 Stunden gespielt haben und es auch in den dunkelsten Zeiten noch regelmäßig gezockt haben. Die werden einen Kompromiss eingehen müssen.

Ace Ffm

Ich meine auch weniger die Kritik an der Tiefe oder der Komplexität,sondern das aufflammen von Beschwerdewellen die hauptsächlich den PvP betreffen. Zum Glück geht es hier ja ziemlich vernünftig zu,aber was ich gerade in dieser Zeit vor dem Release auf vielen Seiten an Kommentaren lese ist für mich zuviel des Guten.

Gerd Schuhmann

Jo, kann ich gut verstehen.

Der Vibe ist mir auch grade zu negativ.

Frystrike

Man muss auch mal sehen wie groß der Teil der “Hardcore” Spieler ist, der ist für Bungie, ich sage mal, nicht entscheidend. Wichtig ist die breite Masse weil das vermutlich 90% der Spieler und des Einkommens von Destiny ausmacht. Ich glaube Schuhmann hat da bessere “Einsicht” und kann vielleicht auch genaueres sagen, aber die die meinen auf die es ankommt sind die schwächste Gruppe im Einkommen für Bungie (der Einfluss mag ein anderer sein)

KingK

Das liegt aber leider auch an dem von Bungie abgelieferten Material über die Jahre. Viele leere Versprechungen, eine Vanilla Version, die unfertig war. DLCs, die ihr Geld nicht wirklich wert waren (ich weiß, das DLC Thema hatte hier schon einmal einen sehr interessanten Beitrag von euch^^) bis auf Taken King.
Taken King war wirklich top. Da haben sie alles gehalten und für mich war das Destiny in Hochform.
Danach ging es wieder bergab und zwar steiler, als wir es damals wahr haben wollten. Das live team hatte versagt und es wurde nach und nach aufgedeckt, dass der Zeitplan mit D2 komplett aus dem Ruder lief.
Ich denke wir wissen alle, dass D2 an für sich schon ein gutes Spiel wird. Luke Smith sitzt da dran und hat ja mit Taken King ein ordentliches Brett geliefert. Wir wissen auch, dass die Fehler zum Ende von Y2 nicht geplant waren.
Leider hat Bungie hier aber wie sooft schlechte Kommuinaktion betrieben. Die Spieler wollten wissen, was los ist und wie es weiter geht. Bungie beschwichtigte, oder schwieg.

Das haben sich viele hier gemerkt und das bleibt negativ in Erinnerung. Daher auch das Misstrauen und die schnelle negative Reaktion auf einige D2 reveals. Die Angst, dass wieder was schief läuft ist bei vielen noch präsent.

Ich bin ja aktuell auch noch verstimmt, versuche aber immer konstruktiv zu bleiben. Ich denke mittlerweile, dass Bungie abliefern wird und D2 tatsächlich gut werden wird. Der PvE content ist mit Sicherheit richtig stark. Was den Tiegel angeht muss man schauen, welche Änderungen noch aktiv werden.

Da ich in den letzten Tagen immer wieder an Taken King zurückdenken muss und wie absolut geil das damals war, überlege ich nun doch so langsam, ob D2 für mich als reines PvE Spiel in Frage kommt. Das hatte ich bis vor kurzem komplett ausgeschlossen.

Anton Huber

Guter Beitrag. Danke

Manuel

Das fasst es sehr gut zusammen. Da finde ich mich teilweise wieder:)

Jokl

Ying und Yang in Einklang bringen ist eine sehr alte Prozedur 🙂

Ace Ffm

Das ist wohl wahr.

McDuckX

Naja die Balance ist doch bis dato aber auch immer schei**e?! xD Mir wäres es auch am liebsten, wenn es einfach eine funktionierende Balance gäbe. Ist nur eben nicht der Fall.

Die Zeit möchte ich erleben, wo:
-) die Super von jedem Fokus und jeder Klasse gebalanced ist
Stichwort Jäger zu Anfang von Y1 und Sturmbeschwörer in Y2

-) es keine OP Exowaffen gibt
Vex, Suros, Letztes Wort, Dorn

-) alle Waffengattungen gebalanced sind.
Die Ausrede von Bungie “das ist Absicht, dass eine immer den anderen überlegen ist, weil wegen Abwechslung und so” ist halt auch …. ja^^

Die ersten beiden Punkte sind dank “Nörgler” erheblich besser geworden.

Ace Ffm

Ich Verstehe. Lass mich anmerken das ich niemals alle Kritiker mit Nörglern gleichsetzen würde. Ohne Kritik würde nie etwas verändert. Nur die Form und die Masse sind zum grössten teil nicht ganz ernstzunehmen.

X7sin7x

Ich persönlich fand das Balancing der Beta soweit ok, auch das die nades so geschwächt waren war ok nur abklingzeit hätte kürzer sein können aber es darf keine 1hit nades wie die fusion mehr geben das macht das Spiel in d1 gerade echt langweilig fast jeder spielt nur noch Sticknades. Mit hat die Beta gefallen auch das das Spiel langsamer war und es viel auf Team Shots ankam als lonewolf wird man es schwer haben wenn es so bleibt. Aber ich denke das es richtig war das PvP langsamer zu machen und auch Waffen zu schwächen. Ich fände die Nerf Politik übertrieben und falsch man hätte vieles einfacher Balancen können ohne so krasse metas zu schaffen…ich hoffe sie machen das mit d2 deutlich besser und Neffen nicht ständig alles runter

Tomas Stefani

Ich werde es Bungie nie verzeihen als sie damals Falkenmond die Suros und die Vex tot gepatcht haben das war damals ein albtraum und dan gings richtig berg ab mit destiny

ItzOlii

Ich nehm Bungie selten in Schutz aber die Vex war dazumal total OP- Stichwort GodMode.. Ganz ungerechtfertigt war explizit dieser Nerf nicht.

Manuel

Das stimmt! Bungie bekommt es aber seit Anbeginn nicht hin vernünftig zu nerfen. Es war nicht nötig die zu zerstören????

ItzOlii

Ja klaro. Man hätte sie auch nicht gleich totnerfen müssen. Ist ja nix neues dass Bungie nur 2 extrem kennt.
U.a von dir glaube ich und auch sonst wurde es treffend geschrieben dass Bungie statt nerfen viel mehr buffen hätte sollen (schreibt man das so? xD).
KingK hat das vor Monaten beim schlauen Drachen schon geschrieben. Der ist nicht zu stark sondern genau richtig, man müsste nur die anderen Primarys auf das Niveau von der hochbuffen:)

Manuel

Kannst du so schreiben☺
So wie du das sagst stellle ich mir gutes Balancen vor. Bungie will aber Abwechslung und zerstört lieber ganze Waffengattungen oder seit Neuestem sogar ganze Waffenslots????

ItzOlii

Ja es ist echt verrückt was Bungie mit der Balance etc treibt.
Von einem Entwicklerstudio dieser grössenordnung kann man definitiv mehr erwarten. Null Fingerspitzengefühl beim nerfen, auch wenn es mit ihren 0.004% Änderungen was ja soviel ausmacht, danach aussieht.
Ich verfolge diese Entwicklung langsam mit einem schmunzeln im Gesicht und nehme das alles nicht mehr all zu Ernst. Ist ja beinahe lächerlich das man ein komplettes System zum wohle der Balance umkrämpelt..
Z.b bei Cod/BF usw kannste mit jeder Waffe was reissen wenn der Skill stimmt. Sowas war bei Destiny noch nie der Fall und zeigt das streng genommen noch nie eine Balance im wörtlichen Sinne da war.

JobbaFett95

Ich finde das PvP ist zwar anders macht aber immernoch Spaß und ich finde auch dass neue Waffensystem sehr gelungen, da man nun mehr mit den Waffen spielt und weniger Granaten durch die Gegend wirft. Außerdem haben sie ja schon gesagt dass sie bereits einiges geändert haben wie zum Beispiel die schnellere Regeneration der Super. Ich finde es ist bis jetzt sehr gelungen und man sollte erst darüber merken wenn man die engültige Version hat.

Manuel

Mit den Granaten hast du recht. Es hätte aber gereicht die Abklingzeit zu erhöhen ohne die so massiv abzuschwächen.
Zumal das auch wieder seit dem vorletzten Patch hausgemacht ist. Davor gab es da kein Problem mit.

ItzOlii

Jap ausser die Stickys. Das ist die #1 Änderung im D2 Pvp:D

Manuel

Vielleicht so, das man die Sticky mit wenig Leben überlebt???? jetzt reichte es ja nur fürs Schild.

ItzOlii

Ja bisschen mehr würde es je nach dem schon vertragen aber ich persönlich finde es so wie es aktuell ist nicht mal schlecht.
Sticky ist einfach etwas vom noobigsten überhaupt und das werd ich wohl nie verstehen wie man jemanden sticken kann????

McDuckX

“Sticky ist einfach etwas vom noobigsten überhaupt”
Stimmt schon, aber die Reaktion von deinem Gegenüber, wenn du ihn mit einer Sticky holst, ist einfach unbezahlbar^^

ItzOlii

Die wäre dann bei mir und wohl vielen anderen *unleashed Rage* xD

????‍♂️ | SpaceEse

Der beste Move um einen richtig zum ragen zu bringen ist es zu sticken und sobald sie klebt, direkt winken, gefolgt von einem kurzen teabag 😀

KingK

Wir kennen da ja einen, der macht seine kills ausschließlich mit stickys… xD

old dog

Hr. Schuhmann, was ist verlangamen?

Gerd Schuhmann

Ich wollte nicht “Samen” schreiben, das klingt so unanständig!

old dog

Verständlich. Ist ja auch kein Gärtnermagazin. ????

ItzOlii

Oder ein Erotikmagazin????

Jokl

ist französisch und steht für per Lan gamen ^^

old dog

Oder hr. Schuhmann ist ein Gospelprädiger und ballert nach jedem Wort ein Amen hin… Amen

TheViso

Spielspaß > Balancing, nicht umgekehrt.

Xurnichgut

Wenn ich noch einmal lesen muss, das neue PvP sei taktischer^^
Für mich jetzt schon Unwort des Jahres im Bezug auf Destiny…
Vielleicht sammeln wir mal andere Begriffe. Ich fange an: langsam, fad, eintönig…

ItzOlii

Das ist der heutige Zeitgeist- das negative ins positive umformulieren:P

Xurnichgut

Auch wieder wahr^^
Die von Bungie könnten glatt in die Politik wechseln;)

ItzOlii

Haha ja ist so;)
Wie auch mit der Aussage:
“D2 soll eher mit dem echten Leben vereinbar sein”
Heisst mit anderen Worten wir kriegen es nicht gebacken genug Content zu entwickeln um den Ansprüchen unserer Spieler gerecht zu werden.

????‍♂️ | SpaceEse

Für mich auch vollkommen unverständlich… was hat das mit Taktik zutun, wenn man am besten ständig aufeinander kleben sollte…

Real

Hab Destiny 1 gut 600h gespielt und kann die oben aufgeführten Gründe nur unterschreiben. Hab nach einer Stunde Destiny 2 schon kein bock mehr gehabt. Weil man 95% der Zeit nur mit seiner langweiligen Primärwaffe rum rennt…
Pumpe und Sniper, Waffen die immer Spaß gemacht haben, die abwechslungsreich in der Spielweise waren, sind quasi gestorben…
Wer auf die beschissene Idee mit dem Energieslot/primärwaffen gekommen ist, gehört aus der Gamedesignbranche entfernt….

Martin Stoeckel

Ich mecker auch schon immer über dem Geschmack vom Essen bevor es gekocht wurde.

TheViso

Ich nicht. Aber wenn der Koch gleichzeitig in der Nase bohrt und Teig mit den Händen formt, dann ist das schon ein schlechtes Zeichen.

Manuel

Wenn die Vorspeise nicht schmeckt, solltest du langsam damit anfangen????

One Lord They To Knecht

Mimimimimi…

groovy666

Wenn die unausgewogene Balance halt das einzige Problem am destiny pvp wäre, könnte man ja noch irgendwie n auge zu drücken… Immerhin kann man das noch positiv sehen, es bringt Abwechslung und ist ja von bungie so gewollt (obwohl ich das mittlerweile als Ausrede zu “wir könnens halt nicht besser” sehe)…

Jetzt sind aber nicht nur die bereits seit Jahren (!!!) bestehenden Probleme, wie lag, tickrate, netcode, nicht behoben worden, sondern es werden auch noch Änderungen vorgenommen die von der community weder gefordert noch erwünscht waren/sind (gestrichene modi, 4v4, powermun, ttk, cooldowns, usw.). Selbst sbmm scheint immer noch n Thema zu sein….

Und da schwindet dann halt mit der zeit der glaube in bungie und das schwenkt dann um in enttäuscht sein/hate/Belustigung…

rispin

Wenn man das so liest fragt man sich, warum macht Bungie denn kein PvP der genau das bietet? Schnell, mit mächtigen primär Waffen, geilen Loot und wer es will auch taktische Modi’s. 3 Jahre lang versuchen sie es, die leute langsamer und schwächer zu patchen und jetzt nach der langen Zeit ist das ganze Ding zu einem Zombi von PvP geworden. Wer das im jetzigen Zustand gerne spielt der legt auch gerne seine Handfläche auf ein heißes Waffeleisen und macht die Klappe runter. Bungie ist da Beratungsresistent

Psycheater

Solche Sachen zeigen einem nur immer wieder die Abgründe diverser Communities auf.

Guybrush Threepwood

Das Ding ist, es ist in jeder Community gleich. Das wird selbst bei 80 jährigen Briefmarkensammlern so sein. Und früher war das auch so. Nur hatte man früher halt nicht die Möglichkeit das gleich in alle Welt heraus zu posaunen. Aber geändert hat sich nichts. Früher wurde im Stillen genauso asozial gelästert wie Heute. Nun fällt einem aber erst mal auf was für kranke Typen die Menschen sind.

Manuel

Bungie ist an den Balance-Problemen selbst schuld! Ständig unnötige Nerfs, Und dessen Argument ist es immer gewesen, dass sie einen Wechsel haben möchten. Die vorherschende Waffengattung sollte alle paar Monate wechseln.

Dadurch ist doch am Ende das rausgekommen was die in D1 zurücklassen.

Gibt es die Aussage von Bungie überhaupt, dass sie wollen, dass mehr Primär Waffen gespielt werden sollen? Und wenn dem so ist, warum haben sie diese dann ständig generft statt die wirklich stärker zu machen?

Sollte Bungie wirklich den Spielern die Schuld am eigenen Unvermögen geben, wäre das schon sehr dreist.

Nahezu jede Kritik an der alten und neuen Balance ist absolut gerechtfertigt! Es ist nervig wie sich hier einige als Bungie-Anwälte profilieren und die Kritik anderer als mimimi usw lächerlich machen wollen.

Das hier ist ein Forum und es lebt von freien Diskussionen ohne andere anzugreifen!

ItzOlii

WORD????????????

rispin

Better Call Saul Destiny ????

Texx1010

Die verflixten Spieler aber auch;
immer finden sie mittel und wege, um ihr destiny so zu spielen wie sie es möchten. Das geht natürlich gar nicht und deswegen haben wir (bungie) immer wieder ausreden gefunden um nicht selber dafür schuld zu sein, kein gescheites balancing hinzubekommen zu haben. Wir Spieler sind einfach zu schnell unterwegs im pvp. lol

Rene Kunis

Also ich finde mittlerweile das alle die schon vor release an destiny 2 rummeckern einfach bitte weiterhin destiny 1 zocken sollten. Wird etwas neu gemacht wird sofort rumgeheult aber wird vieles beim alten gelassen hätten die selben die jetz rumschrein auch rumgeschrien das bungie innovationsarm ist. Mir geht das ständige geningel nur noch auf den unteren teil meines primären Geschlechtsorgans.

Manuel

Die Demo war dafür da sich ein Urteil zu bilden und D1 weiter zocken geht bald nicht mehr, da Bungie das spiel ausbluten lässt.

Martin Stoeckel

Nicht nur um sich ein Urteil zu bilden… auch Feedback zu geben, damit Bungie das sich noch mal ansieht. Spieler die in einer Beta schon motzen, sollten gleich weg bleiben.

Manuel

Ich geh Mal davon aus, dass du mit motzen kritisieren meinst.
Also sollen alle die etwas an der Beta zu kritisieren haben, kein Feedback geben und lieber direkt weg bleiben. Interessante Sichtweise????

JobbaFett95

Feedback geben heißt aber nicht das gesamte System in Frage zu stellen sondern Tipps zu geben es zu verbessern. Man muss sich auch mal auf neue Dinge einlassen

Manuel

Schon klar. Nur Bungie reagiert nicht auf moderaten Feedback. Die reagieren, wenn überhaupt, erst auf massenweise Kritik.
Alles ist auch nicht schlecht an D2. Die Frage ist, warum haben sie es in wichtigen Teilen verschlechtert?

ItzOlii

Kleine Anmerkung dazu; Du hast Recht, jene die mit D2 gar nicht klarkommen sollten vielleicht wirklich weiterhin D1 spielen nur gibt es da ein Problem. Die wichtigen Aktivitäten werden noch vor D2 abgestellt und die Server gehen danach bald einmal down…

ItzOlii

Für mich persönlich sind die aufgeführten Mängel grundsätzlich berechtigte Kritik.
Entweder überzeugt mich D2 PvP trotz dieser Mängel und es wird wieder mein Main Spiel welches täglich gespielt wird. Oder es überzeugt mich nicht und ich spiele es für den Pflichtloot am Weekend in den Trials und lege für den Rest der Woche was anderes ein.
Ich bin gespannt wie es im Tiegel bis zum Release aussieht.

Habe es in einem anderen Kommentar schon geschrieben;
Für mich steht und fällt das PvP in D2 mit den Trials. Da bin ich am meisten gespannt wie die zurückkommen.

BigFlash88

mann kann es sowiso niemanden recht machen, ich freu mich aufs pve das wird hoffentlich geil, und dass pvp daran wird mann sich schon gewöhnen….wenn nicht mir such late, destiny ist für mich 90% pve und nur 10%pvp

Haas_54

Mir gings damals bei D1 auch nur ums PVE, aber nachdem content mangel wurde mehr PVP gespielt. Bin jetzt gespannt ob ich in D2 überhaupt noch Zeit finden werde für PVP.

Rene Kunis

Sehe ich genauso. Falls den leuten der destiny pvp zu langsam ist gibt es genügend schnellere alternativen. Mir machte der pvp aus destiny aber spaß. Ich mag es wenn es etwas taktischer wirkt

Manuel

Warum sollen Spieler die tausende Stunden in Destiny verbracht haben sich jetzt kritiklos was neues suchen? Für die Minderheit die die Änderungen gut findet oder nicht genug Erfahrung haben um das richtig beurteilen zu können?

Rene Kunis

Kritik ist ja gut aber was manche abziehn hat null mit kritik zu tun sondern ist einfach nur sinnloses gebashe. Bei einer beta rumzumotzen ist sinnlos. Weil man nicht weiss was wirklich bei release anders sein wird. Falls der fall eintritt das sich nichts ändert und das spielgefühl gleich mit der beta ist, dann finde ich es angebracht zu meckern. Aber noch nicht sobald das spiel noch garnicht im handel ist und wir eigentlich noch nichts davon gesehn haben

Manuel

Unterschätz aber nicht wie träge Bungie ist. Wenn das Spiel so in den Handel kommen würde, hätten wir da Monate was von????
Wie es aussieht haben sie den PvE Bereich Gottseidank etwas angepasst. Die Frage ist noch, was ist mit dem PvP?

Thatcher

Natürlich kann man es einem nie recht machen aber irgendwie kommts mir so vor als liege das Problem eher an der inkompetenten Art (wobei ist das dass richtige Wort -_-) von bungie.

Viele Fps wie bf oder Cod Reihe, r6 usw schaffen es doch auch ihre Waffen und Spiel so zu gestalten das eben nicht diese Probleme in dieser Form existieren.

Zum erst abwarten, sicher du hast recht, nur zeigt uns doch die Vergangenheit was man im großen und ganzen von bungie erwarten kann.

Loki

Die Headline könne auch lauten: Destiny Spieler meckern gerne

sir1us

…Ständig und gerne