Destiny 2: Sperrt die Ohren auf! – Der Sound im PvP ist anders als im PvE

In Destiny 2 bekommt Ihr einiges auf die Ohren. Dabei soll der Sound im PvP anders sein als im PvE.

Via IGN First gibt es neue, exklusive Infos zu Destiny 2. Dieses Mal geht es um den Sound des Sequels.

Seit Donnerstag kann die Beta von Destiny 2 heruntergeladen werden. Viele von Euch werden die Testversion mit Sicherheit schon gestartet haben, um im Login-Bildschirm dem genialen Soundtrack minutenlang zu lauschen. Nun gibt es mehr Melodien und Tönen aus Destiny 2 zu hören – und interessante Infos dazu gibt’s obendrauf:

Einzigartige Sounds in Destiny 2

Der Head-of-Audio Jay Weinland und der Music-Director Skye Lewin sprechen über diesen wichtigen Bereich des MMO-Shooters. Denn die Sound-Kulisse bestimmt die Atmosphäre, die Stimmung, das „Feeling“ eines Spiels. Und in Destiny 2 dürfe man sich auf „einzigartige Sounds“ freuen.

Zunächst geht es um die Waffen-Sounds. Diese haben einen großen Einfluss auf den Spaß, den es macht, mit einer Waffe zu spielen. Sie müssen sich gut anfühlen und gut anhören, wenn man die Waffe selbst in der Hand hält, aber auch dann, wenn sie jemand anderes führt. Die verschiedenen Distanzen zur Waffe müssen sich im Sound widerspiegeln.

Zudem braucht es haufenweise verschiedene Sounds für die Vielzahl an Waffen. Würden sich alle Wummen gleich anhören, wäre es langweilig. destiny-2-pvp-titan

Für den PvP-Bereich habe man bei den Sounds etwas „ganz anderes“ gemacht: Im Kampf „Hüter gegen Hüter“ werden die Geräusche anders als im Singleplayer gemixt. Im PvP hört Ihr die Gegner besser als Eure Teamkameraden. So könnt Ihr auf die nahende Gefahr gezielter reagieren.

Melodien aus Destiny 1 kehren zurück

Die Musik in Destiny 2 dient dazu, die Emotionen der Story und der Spielerfahrung zu verstärken. Dennoch möchte man den Spielern dadurch nicht vorschreiben, was sie zu fühlen haben.

Für Destiny 2 gibt es bei den Melodien die Herausforderung, die Balance zwischen

  • dem Gefühl, das Destiny 1 erschuf
  • und dem Anspruch, neue Melodien zu kreieren,

zu finden. Einige Melodien aus Destiny 1 werden daher zurückkehren, aber Ihr werdet auch neue Musik hören, welche ebenfalls das Destiny-Gefühl vermitteln. destiny-2-nessus

Sowohl die Gegner als auch die verschiedenen Welten haben ihre besonderen, typischen Sounds, die einzigartige Stimmungen erschaffen. Insgesamt habe man sehr viel Leidenschaft und Zeit in die Sounds von Destiny 2 gesteckt.

Übrigens: Die Sounds, die mit den Belohnungen zusammenhängen, sind besonders wichtig. Wenn Ihr Euren Loot bekommt, wenn Ihr Engramme entschlüsseln lasst oder Truhen wie jene auf dem Leuchtturm öffnet, müssen sich die Töne dazu richtig anhören.

Der in der Community beliebte „Sound Guy“ ist in dem IGN-Video leider nicht zu sehen:

Autor(in)
Quelle(n): IGN
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.