Darum lohnt es sich Hardware nach Weihnachten zu kaufen

Viele Hardware-Hersteller nutzen das Weihnachtsgeschäft, um Neuheiten zu veröffentlichten. Wir haben uns deshalb angeschaut, welche Hardware sich besonders lohnt und verraten euch, warum man mit dem Kauf bis nach Weihnachten warten sollte.

Darum lohnt sich der Kauf nach Weihnachten: Vor Weihnachten steigen wegen der Neuheiten die Preise der Hardware. Nach Weihnachten fallen die Preise dann bis Neujahr häufig wieder.

Wer also kein Weihnachtsgeschenk sucht, sondern sein Weihnachtsgeld ausgeben möchte, der sollte sich vor allem nach Weihnachten nach guten Angeboten umsehen.

Welche Hardware lohnt sich 2019?

Im Folgenden wollen wir euch ein paar Tipps vorstellen, welche Hardware sich nach Weihnachten lohnt und welche man im Auge behalten sollte. Diese Hardware stellen wir euch vor:

  • Prozessoren von Intel und AMD
  • Preis-Leistungs-Tipps für Grafikkarten für Full HD
  • Preis-Leistungs-Tipps für Grafikkarten in WQHD

Beste Prozessoren Preis-Leistung 2019

AMD vs. Intel
AMD oder Intel? Wir stellen euch die besten Tipps vor

Welche Prozessoren sich am meisten lohnen, das wollen wir euch im folgenden Abschnitt vorstellen. Zu den Tipps gehört sowohl ein Prozessor von AMD als auch ein Prozessor von Intel.

Preis-Leistung 2019: AMD Ryzen 5 3600

Die neuen Ryzen-Prozessoren gelten mittlerweile als Preis-Leistungs-Tipp für fast alle Leistungsklassen. Besonders empfehlenswert ist hier der AMD Ryzen 5 3600.

Es handelt sich beim AMD Ryzen 5 3600 um einen Sechskerner, der 12 Threads berechnen kann und mit 3,6 GHz (4,1 im Boost) taktet.

Das sagen die Tester

Die Gamestar sieht im Ryzen 5 3600 ein sehr faires Angebot. So schreibt sie im Test: „Der Ryzen 5 3600 liefert jede Menge Spiele- und Anwendungsleistung zum sehr fairen Preis.“

Computerbase sieht es sehr ähnlich. So schreiben die Tester, „Für 200 Euro ist am Komplettpaket Ryzen 5 3600 in naher Zukunft dennoch kaum ein Vorbeikommen.“

Sale AMD Ryzen 5 3600x 4,4GHz AM4  36MB Cache Wraith Spire

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Preis-Leistung 2019: Intel I5-9400F

Die Alternative zum Ryzen 5 3600 aus dem Hause Intel ist der Intel I5-9400F. Mit diesem Prozessor bietet Intel einen schellen Prozessor für unter 200 Euro und außerdem den schnellsten Intel-Sechskerner in diesem Preisbereich.

Der Sechskerner bietet 2,9 GHz im Grundtakt (und 4,1 GHz im Boost) und kann mit seinen sechs Kernen maximal sechs Thread verarbeiten.

Das sagen die Tester

Im Test erklärt Computerbase: „In Spielen wiederum sind Intels CPUs noch einen Hauch schneller“ als die AMD-Prozessoren. Hier muss aber jeder Käufer selbst entscheiden, ob er AMD oder Intel wählt.

Intel BX80684I59400F CORE I5-9400F 2.90GHZ SKT1151 9MB CACHE BOXED :: (Komponenten Prozessoren CPU)

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Beste Grafikkarten 2019 für Full HD

Welche Grafikkarten lohnen sich zum Ende des Jahres für User, die zocken wollen? Wir stellen euch die beiden Preis-Leistungs-Tipps im Full-HD Bereich von AMD und Nvidia vor.

Gaming in Full HD: Radeon RX 580

Die mittlerweile sehr günstige Radeon RX 580 von AMD ist immer noch ein Preis-Leistungs-Tipp. Besonders empfehlenswert ist hier die Asus ROG Strix Radeon RX 580. Mit dieser Grafikkarte lassen sich alle Titel problemlos in Full-HD spielen, sogar WQHD ist mit Abstrichen möglich.

Das sagen die Tester

Notebookcheck.com schreibt im Test, dass die Karte sich primär an User richte, die in Full-HD spielen wollen. Die Karte biete außerdem neben einer guten Kühlung auch eine nette RGB-Beleuchtung. Nachteil sei vor allem, dass die Karte relativ groß und unter Last auch laut werden könne.

Die Tester der Gameswelt erklären in ihrem Fazit, dass es sich bei der Radeon RX 580 von Asus um eine starke Karte für Fulld HD und auch noch um eine preiswerte Lösung für 1440p handle. Die Karte könne aber unter Last durchaus laut werden und wer überwiegend in 1440p spielen wolle, der sollte ruhig mehr Geld in eine schnellere Karte investieren.

Asus ROG Strix-RX580-O8G-Gaming AMD Radeon Grafikkarte (8GB GDDR5 Speicher, PCIe 3.0, HDMI, DisplayPort)

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Gaming in Full HD: Geforce GTX 1660 Super

Die Alternative zur RX 580 aus dem Hause Nvidia ist die GeForce GTX 1660 Super. Ein besonderer Tipp ist hier die GeForce 1660 von KFA2, die sich in Tests als solide Grafikkarte entpuppt.

Das sagen die Tester

GTX 1660 Grafikkarte von Nvidia

So schreibt beispielweise PCMax in seinem Test:

Die GeForce GTX 1660 von KFA2 ist ein solider Pixelbeschleuniger, der besonders im FullHD-Bereich und bei nicht allzu fordernden Spielen auch bei QHD-Auflösung seine Stärken zeigt.

Test von PCMax

Auch Notebookcheck.com bewertet die Grafikkarte von KFA2 als „gute Grafikkarte, welche selbst aktuellste Titel flüssig auf den Bildschirm bringt. Bei der genutzten Auflösung sollte man sich aber auf 1.080p beschränken.“ Unter Last würde die Karte aber sehr laut werden und bietet von Hause aus nur wenig Ausstattung und wenig Anschlussmöglichkeiten.

Leistungsmäßig liegt die 1660 Super knapp vor der RX 580 von AMD, kostet dafür aber auch etwas mehr.

KFA2 nVidia GeForce GTX 1660 Super OC 6GB 192-bit GDDR6 PCIe Grafikkarte, 60SRL7DSY91K, schwarz

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Beste Grafikkarten 2019 für WQHD

Nvidia und AMDs neue Grafikkarten
Kaufe ich bei WQHD lieber Nvidia oder greife ich doch zu AMD? Der größte Unterschied ist hier Raytracing, welches aktuell nur Nvidia offiziell unterstützt.

Mit WQHD (1440p) werden deutlich höhere Auflösung über Full HD bezeichnet. Für eine ordentliche Darstellung benötigt man aber auch dementsprechend mehr Leistung als für Full HD. Wir stellen euch die besten Custom-Designs für WQHD von AMD und Nvidia vor.

Der wichtigste Unterschied zwischen Nvidia und AMD ist nicht zwingend die Leistung, sondern die Technik: Nvidia bietet bei seinen teuren Grafikkarten Raytracing-Support, den AMD erst für 2020 angekündigt hat.

Gaming in WQHD: Radeon RX 5700

Im WQHD-Bereich ist von AMD besonders das Custom Design von PowerColor, die Radeon RX 5700 Red Dragon, empfehlenswert.

Für den durchschnittlichen Gamer, der in WQHD zocken will, lohnt sich der Aufpreis auf die X-Variante der RX 5700 nur selten.

Das sagen die Tester

PowerColor RX 5700 RedDragon Grafikkarte

Computerbase bezeichnet die Radeon RX 5700 Red Dragon als bestes Custom-Design der RX 5700. Im Test zeigt sich die Grafikkarte minimal schneller als das Referenzmodell, ist aber deutlich leiser. Nur der Einbau erweist sich aufgrund vieler scharfkantiger Ecken als schwierig.

Die Tester von Techpowerup zeigen sich ebenfalls von der Radeon RX 5700 Red Dragon überzeugt. Der Preis sei fair und es gebe keinen Grund mehr das Referenzmodell zu kaufen, dass deutlich lauter sei und weniger Leistung biete.

Auch der Kauf einer RTX 2060 Super sei nur dann noch empfehlenswert, wenn man unbedingt Raytracing-Support haben wolle, ansonsten sei die Preis-Leistung der Radeon RX 5700 Red Dragon einfach besser.

PowerColor AMD Radeon RX 5700 Red Dragon 8GB GDDR6 HDMI/3xDP Grafikkarte

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Gaming in WQHD: GeForce RTX 2070 Super

Die GeForce RTX 2070 Super setzt wie alle Nvidia-Karten mit RTX auf Raytracing, der wichtigste Unterschied zu Konkurrenz von AMD. Die 2070 Super – Karten setzen weiterhin auf die bewährte Turing-Architektur.

Besonders empfehlenswert ist die MSI GeForce RTX 2070 Super Gaming X Trio.

Das sagen die Tester

Nvidia MSI RTX 2070 Super Grafikkarte

So erklärt Techstage.de in seinem Fazit:

Wer sich heute für eine RTX 2070 Super entscheidet, macht in keinem Fall etwas falsch. Die Karte ist nicht nur für aktuelle Spiele schnell genug, sondern hat auch noch ordentlich Ressourcen, um kommende Kracher in hoher Auflösung und (fast) allen Details flüssig darzustellen.

Techstage.de über die RTX 2070 Super von MSI im Fazit.

Auch Guru3D stellt fest, dass die Grafikkarte genug Leistung bis Ultra HD besitze. Mit aktiviertem Raytracing sei bis WQHD ebenfalls noch problemlos möglich. Eine gute Kühlleistung komplettiert das Paket. Von Nachteil sei vor allem der teure Preis, dafür gebe es aber Raytracing und mehr als genügend Leistung für die Zukunft.

GeForce RTX 2070Super Gaming X Trio 8GB DDR6

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Ob und wann sich das Upgrade auf Ryzen 3000 von AMD lohnt, das haben wir für euch in diesem Artikel unter die Lupe genommen:

AMD Ryzen 3000 kaufen: Lohnt sich für mich ein Upgrade?
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hisuinoi
1 Monat zuvor

Ich wusste ja das Preise vor Weihnachten teurer sind. Aber das Empfohlen wird nach Weihnachten zu kaufen war mir bisher neu. Wieder etwas dazu gelernt.

Im CPU Bereich ziehe ich eindeutig AMD vor, echt lustig, erst AMD dann zu Intel und seit einem Jahr wieder AMD. Da AMD besser als Intel wurde.
Im Grafikkarten Bereich ist Nvidia besser da AMD zu Stromfressende Karten hat.
Und soweit ich gehört habe die Treiber auch nicht so toll sein sollen.
Das Nvidia da viel schneller Updates bringt, sofern Probleme entstehen.

Das solche Grafikkarte die unter 200W Strom ziehen und ein gutes Management haben mangelt es leider massiv am Markt. Da sind immer nur alle paar Generationen mal was vernünftiges dabei und etwas Glück ist auch notwendig genau im richtigen moment einzukaufen.

Genau das ist für mich am wichtigsten, der Preis spielt erst danach eine Rolle.
Über 450€ will ich auch nicht für eine Grafikkarte zahlen eher weniger.
Allerdings erneuere ich meinen PC immer alle 4-6 Jahren und muss auch nicht immer auf höchsten Details spielen, der Mittelweg reicht schon für mich.

IchhassePvP
1 Monat zuvor

„Da AMD besser als Intel wurde“

Nur was multiple Anwendungen betrifft.

Im Kern hat sich nichts verändert.

Gaming = Intel.

Streamen oder komplexe Anwendungen wie z.B. Videobearbeitung = AMD.

IchhassePvP
1 Monat zuvor

Wen interessiert bitte der Stromverbrauch bei GPU´s?

Die einzigen relevante Kriterien sind die Rechengeschwindigkeit und das Preisleistungsverhältnis!

Hisuinoi
1 Monat zuvor

Ehm, mir Interessiert das sehr, wenn mein PC relativ oft mehrere Tage läuft will ich wenigstens Energie Effiziente Hardware nutzen.
Achja und das mit „Gaming=Intel“ bzw. „Streamen/Videobearbeitung=AMD“ ist so ein Bullshit.
Vor allem da jetzt AMD mit der 3er Reihe mit 7nm viel besser ist.
Es dauerd auch nicht mehr lange das AMD die 5nm hat und Intel bekommt nicht mal die 10nm richtig hin.

Endlich hat AMD die Nase vorne, geschieht Intel ganz recht mit den zu teuren Preisen.
Da jetzt endlich mal richtig Konkurrenzdruck herrscht wird sich bestimmt an den Preisen auch was ändern.
Vor allem Intel kann nicht weiter 14nm CPUs Verkaufen, ich würde niemals sowas kaufen wenn ich von AMD 7nm CPUs bekomme. Ich selber habe x470 Board und ein x2700 Ryzen und neue Hardware kommt erst her wenn der neue AMD Sockel+USB4.0 und DDR5 da sind, dann wird sich die neue Hardware auch richtig lohnen. AMD nimmt richtig fahrt auf und Intel kommt ins schwitzen. Yeah!

IchhassePvP
30 Tage zuvor

Ähm LOL?

Ryzen 9 3900X aktuell ab ca. 520€.

Ryzen 9 3950X aktuell ab ca. 850€.

Und beide sind in Sachen reinem Gaming nachweislich langsamer als ein i-7 9700K, der liegt aktuell bei knapp unter 400€!

Und alle Ryzen 7 sowie alle älteren AMD Prozessoren haben sowieso noch deutlicher das Nachsehen gegen Intel das Gaming betreffend!

Wo also bitte hat Intel da übertriebene Preise?

Der Ryzen 9 3900X unterliegt sogar gegen den i-5 9600K!

Artikel gefällig?

—> https://www.gamestar.de/artikel/bestenliste-cpus-fuer-spiele-prozessoren-rangliste-2019,1955501,seite4.html

Hisuinoi
29 Tage zuvor

Trotzdem schwachsinn, es wird nach anderen Punkten auf lange Sicht bemessen.
Wenn man Beobachtet wie sich AMD entwickelt wo sich Intel noch bewegt.
Die 3900er CPUs kann man eh vergessen, ein 3700x langt schon aus.

Ich spreche hier nicht vom Gaming sondern von ALLEN!
Wenn jemand spielt, VideoRendering/Videobearbeitung, usw. betreibt.

Aber da kann man anscheinend mir dir nicht reden, du bist anscheinend ein Intel Fanboy.
Ich betrachte das ganze Spielfeld sprich Leistung, Preis, Verwendungszweck, Energieeffizienz/Stromverbrauch, usw.
Im Gesamtpaket CPU hat für mich AMD eindeutig die Nase vorne alleine wegen den 7nm Verfahren. Siehe auch hier wenn alle 3 Indizes ausgewählt werden überwiegend AMD im Vordergrund, ok wenn das beste rausgeholt werden soll könnte es Intel werden aber das sind meist minimale Unterschiede.
-> https://www.pcgameshardware.de/CPU-CPU-154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-1143392/

Achja und nochmal zum Stromverbrauch, aufgrund der Umwelt Änderungen und teils noch teuer werdende Stromkosten. Wird auf kurz oder lang sowieso auf Energieeffizienz immer mehr Wert gelegt wenn die Leistung der Hardware schon nicht mehr so steil steigt wie es damals war. Und Leute denen sowas egal ist, genau diese Leute leben nicht Ressourcen schonend zu gute unseres Planeten.

Ragna
1 Monat zuvor

! Cpu Preis-Leistung 2019: Intel I5-9400F. Kategorie was sagen die Tester. !
Wieso wird ein Computerbase Artikel von Februar 2019 genommen in dem ein Vergleich zur 2000er Reihe der Amd Prozessoren gezogen wird. In der Empfehlung geht es doch um einen 3000er (3600).

Und zur Gpu? Warum wird eine Asus strix 580 für 250€ empfohlen wenn es eine Sapphire Nitro+ Radeon RX 590 für 200€ gibt, die schneller, neuer und günstiger ist.

IchhassePvP
1 Monat zuvor

1.)

AMD hat selbst mit den aktuellen Ryzen 9 3000X Modellen klar das Nachsehen gegen die Intel Flaggschiffe i-7 9700K, der auch noch deutlich billiger ist als die AMD Flaggschiffe und natürlich ist das Non-Plus-Ultra, der Intel i-9 9900KS was reines Gaming betrifft sowieso nicht zu schlagen.

Nur ist der Leistungsgewinn einem i-7 9700K gegenüber meiner Meinung nach zu gering um den erheblichen Aufpreis zu rechtfertigen.

Wer für einen primären oder sogar reinen Gaming-PC einen AMD Prozessor kauft der ist nach wie vor selbst schuld!
Denn Intel ist in praktisch allen nennenswerten Gaming-Benchmarks überlegen.

Einzig für z.B. Streamer liegt AMD vor Intel oder für Leute die Wert legen auf die bessere Anwendungsleistung bei AMD.

Der primäre oder reine Gamer hingegen wird nach wie vor mit Intel besser beraten sein.

i-5 9600K < i-7 9700K < i-9 9900KS, eben je nach Geldbeutel!

Selbst für Leute die nicht übertakten wollen ist der relativ geringe Aufpreis der "K" Modelle meiner Meinung nach stets vorzuziehen, dafür bekommt man eben mehr Leistung als bei den "nicht K" Modellen.

2.)

Bei den GPU´s gibt es nur 2 relevante Fragen für Leute die nicht in 4K spielen.

Nämlich AMD Radeon 5700 XT oder für etwas mehr Leistung inklusive zukunftsfähigerer Technik, die zugegeben aktuell noch recht wenige Games unterstützen, rund 150 € mehr ausgeben für eine Nvidia GeForce RTX 2070 Super.

Wer hingegen zukunftsfähig in 4K zocken möchte der wird um eine Nvidia Geforce RTX 2080 Super nicht herum kommen. Die RTX 2080 Ti Variante halte ich in keinem Szenario für wirtschaftlich, hier sollte man sich den fast doppelten Preis aktuell sparen und lieber eines Tages nachrüsten wenn das 4K Gaming eines Tages mit einer RTX 2080 Super den eigenen Ansprüchen nicht mehr genügt.

Alles andere ist meiner Meinung nach aktuell einen Neukauf betreffend rausgeworfenes Geld und weder wirtschaftlich noch sonderlich zukunftsfähig!

Ragna
21 Tage zuvor

Sry, aber ich kritisierte Unstimmigkeiten im Artikel, die entstanden sind, da einfach ein alter Artikel frisiert wurde. Ich habe kein Interesse mich an ihrer Kindergartendiskussion zu beteiligen. Ihrem aggressiven unlogischem Auftreten nach zu Urteilen sollten sie eigentlich im PvP gut aufgehoben sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.