Curved-Technologie: Lohnen sich gebogene PC-Monitore?

In nur wenigen Jahren vom Röhrenmonitor zum gekrümmten Display. Grund genug, sich etwas näher damit zu beschäftigen.

Noch 2015 wird der erste Curved-Bildschirm der Marke Philips erscheinen. 34 Zoll (86,4 cm) mit einer Auflösung von 3440 x 1440 Pixel sollen ein intensives Bilderlebnis bieten, bei einem UVP von 1149€. Hier stellt sich natürlich die Frage, wie sinnvoll diese Technologie ist. Welche Vorteile bietet sie? Und welche Nachteile?

Das spricht für den Kauf

Der offensichtlichste Grund ist die Krümmung. Dadurch sollen die Abstände vom Bild am Rand identisch mit dem an der Mitte sein. Das heißt, die Kurve folgt dem Auge, welches somit nicht ständig nachfokussieren muss und damit entlastet wird. Gerade für die Bildbearbeitung, wenn sehr lange am Stück gearbeitet wird, kann dies sehr hilfreich sein. Ein weiterer Effekt ist die Verbesserung der Plastizität.

Philips Curved Monitor Blickwinkel

Das Curved-Display bringt die Bildränder und Pixel näher an den Anwender, wodurch die Betrachtung komfortabler wird. Nutzer sitzen näher an einem Bürobildschirm als an einem Fernseher, daher kann die Krümmung des Screens ein weit intensiveres Arbeiten mit minimaler Ablenkung ermöglichen. – Artem Khomenko, Produktmanager

Ferner haben die Monitore meist das 21:9-Format für ein besseres Filmerlebnis. Außerdem ist eine Ultra-HD-Auflösung oder gar höheres möglich.

Das spricht gegen den Kauf

Neben den hohen Preisen sprechen auch einige andere Gründe dagegen. So unterstützten anfängliche Monitore noch nicht alle Farbräume, womit die Geräte für Grafiker vorerst ungeeignet waren. Ferner muss man direkt vor dem Bildschirm sitzen. Blickt man seitlich auf das Display, wird das Bild verzerrt. Bei einem Curved-TV wird man sich mit der Familie keine Filme gemeinsam ansehen können. Außerdem lassen sie sich nur schwierig an die Wand anbringen. Und ist er an der Wand befestigt, wirken die abstehenden Ränder optisch nicht sehr schön.

Fazit

Philips Curved Monitor

Die Technologie ist noch nicht sehr weit fortgeschritten. Das macht die Herstellung und den Preis deutlich teurer und die Geräte derzeit zu einem reinen Luxusprodukt. Ähnlich den SSD-Festplatten.

Gleiches gilt mit dem UHD-Format. Als Anwender hat man nur wenig davon, wenn derartige Auflösungen zwar technisch möglich sind, aber es kaum Filme gibt, die dies unterstützen. Natürlich kann man dann damit argumentieren, dass es ja später möglich sei, es also nur eine Frage der Zeit wäre. Das mag durchaus stimmen, nur braucht man dann nicht jetzt einen Monitor zu kaufen, wenn sie später sowohl ausgereifter als auch günstiger zu erhalten sind.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Clown

Curved ist
100% marketing bullsh**t !!! Es gibt schon viele professionelle Seiten
und Berichte die es belegen das Curved, mehr Nachteile bring als vorteile.

– Es funktioniert nur wenn man perfekten Sitzabstand zum Curved-Device hat

– Mann muss immer in der Mitte sitzen

– Durch die konkave Oberfläche verstärkt sich die Reflektion

– Seitlich wird weniger Bildmaterial sichtbar

– es sieht scheußlich auf der Wand aus

– usw…

Ich habe noch keinen einziger Vorteil gesehen der Sinn in der Curve Technologie
macht. (der gleiche abstand zum Auge ist nur im Labor möglich, also absoled)

LG rollt jetzt auch die FLAT OLED TVs aus weil niemand die Curved haben will..

Dawid

Sehe ich anders. Die neuste Generation der Curved-Fernseher ist schon ziemlich gut, vor allem wenn sie richtig groß sind. Bei meinem habe ich keine Probleme mit Reflektionen noch muss ich perfekt in der Mitte sitzen. Ist halt auch Geschmackssache, ich find’s ganz gut mittlerweile.

Bei so nem Curved-Monitor bist du sowieso in der Mitte und darüber hinaus viel näher dran, das könnt schon eine nette Wirkung haben. Aber wie gesagt, muss man selber mal paar Wochen ausprobieren.

P.S. Bei Amazon befinden sich mehrere Curved-Fernseher unter den Bestsellern, obwohl sie vergleichsweise teurer sind. So schlecht verkaufen sie sich wohl nicht: http://www.amazon.de/gp/bes

horst

ich glaube kaum, dass du schon vor einem curved tv gestanden bist. die unterschiede sind extrem und ich konnte die viel kritisierten reflexionen nicht ausmachen. klar, mit einer ganzen familie will man nicht davor sitzen. aber für 1-2 personen ist es eine feine sache.

Dawid

„ich glaube kaum, dass du schon vor einem curved tv gestanden bist.“

Ich habe doch selbst einen und auch schon mit mehr als 2 Personen genutzt.

horst

was ist denn das für ein vergleich mit ssd’s? demnach müssten die curved monitore ja einschlagen wie eine bombe! kenne niemanden, der ohne ssd auskahm oder je auskommen wird.

einige curved monitore gibt es zudem bereits ab 400 euro! sobald ich mal etwas vernünftiges mit ips panel findd, wird ausgetauscht 😀

Dawid

SSD kommt aber erst jetzt so langsam in Fahrt und dabei gibt es die schon ewig auf dem Markt. Und es gibt noch recht viele, die keine haben – vor allem der normale Durchschnitts-User, also keine Gamer oder Leute, die viel am PC arbeiten.

Kann mir durchaus vorstellen, dass Curved irgendwann Standard wird. Ich habe mir so einen Fernseher letztens gekauft – auf die Krümmung möchte ich nicht mehr verzichten. Einen Curved-Monitor könnte ich mir als Ersatz für 2 Monitore sehr gut vorstellen. Ich merke beim Arbeiten öfter, dass ich so keinen richtigen Fokus habe. Müsste ich mal testen.

Nirraven

—„Noch 2015 wird der erste Curved-Bildschirm der Marke Philips erscheinen.“—

Hört sich ja so an als wäre das der erste Bildschirm mit diesem Format.

N0ma

Was dabei vergessen wird man bewegt sich vor dem Bildschirm und sollte das auch aus gesundheitlich Gründen.

Svatlas

Die Industrie geht ja wieder „back to the flats“. Somit wird das auch mit den Monitoren passieren. Es rentiert sich einfach nicht.

Freaker

gibt es schon curved monitore mit 120/144hz? ich brauch eh nen neuen monitor, aber ich glaube es ist keine gute idee von 120 auf 60hz zu wechseln ^^

Erzkanzler

Nachdem 3D Fernseher irgendwann ja DAS große Ding waren… sich aber nicht verkauften, kam mit astronomischen Auflösungen, die… wenn es hoch kam, bei 3D Dokumentationen „Unser Universum“ der BBC erreicht wurden kam bei Fernsehern Curved als neuer Verkaufsblender.

Da 3D bei Monitoren schon gefloppt war, der Auflösungshype durch die Grafikleistung limitiert (die große Masse hat eben keine 980Ti), AMD und Nvidia mit freesync vs g-sync den Kunden verunsichert haben… muss jetzt halt Curved auch für Monitore her….

Gutes Marketing und für extrem große Monitore auch keine sooo dumme Idee. Aber die Winkel sind zu gering und der Aufpreis ist völlig übertrieben. In meinen Augen eine Totgeburt, bis auf wenige „Gaming-Enthusiasten“ wohl kaum ein brauchbarer Markt vorhanden.

Selbst Grafiker und FX-Editoren sind grade Bildschirme gewohnt (Aufgrund fehlender Farbtreue werden diese eh nicht wechseln solang Eizo keine auf den Markt wirft.)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x