CS:GO: Transgender-Team nicht bei deutschem Frauen-Turnier erlaubt

Eine Gruppe von Transgender-Frauen wurde daran gehindert, an einem Online-Gaming-Turnier zu CS:GO teilzunehmen. Vorsichtsmaßnahmen gegen männliche Trolle hindern sie daran.

Am 30. April fand ein Turnier der ESL in CS:GO statt. Es wurde von „Munich Finest Gaming“ in Deutschland ausgerichtet. Das Turnier hieß „Female Open“ und war nur für Frauen zugänglich.

Transgender-Frauen glauben, sie sehen „nicht weiblich“ genug auf Foto aus

Eine Gruppe von Transgender-Frauen wollte an dem Turnier teilnehmen, wurde aber abgelehnt. Als Begründung erhielten sie die eMail: „Es sind keine Männer erlaubt. Das Geschlecht vorzutäuschen, kann bestraft werden.“

Die italienische Spielerin Sly Buehl Rigilio glaubt, die Ablehnung basiere auf einem Foto des Teams, das man hingeschickt hat.

Das Team hat Kontakt zu einer großen US-Seite aufgenommen, um ihrem Ärger Luft zu machen.

Die italienische Spielerin fühlt sich durch die Abweisung verletzt. Der US-Seite gegenüber klagt Rigilio, sie sei Gamerin, seit sie 10 Jahre alt ist. Das Gaming war ihr immer eine wichtige Stütze. Als Transgender-Frau habe sie es schwer gehabt, in der Community akzeptiert zu werden. Das habe sich geändert, als sie eine Gruppe von Transgender-Mädchen getroffen hat.

Die Abweisung nun trifft sie hart. Sie sei beinahe in Tränen ausgebrochen. Sie dachte, man hätte als Team nun die Gelegenheit zu glänzen, aber die Gaming-Welt habe in der Ablehnung ihr wahres Gesicht gezeigt. Aus ihrer Perspektive sei man abgelehnt worden, weil die Frauen aus dem Team nicht „weiblich“ genug aussahen.

CS GO Screenshot 2
In Deutschland bestimmt der Ausweis, welches Geschlecht man hat

Das Ganze ist eine vertrackte Situation. Denn „Munich Finest Gaming“ sagt: Wir haben Probleme damit, dass Männer sich für das Turnier anmelden, um uns zu trollen. Wenn wir uns nicht sicher sind, was für ein Geschlecht die Leute haben, die sich anmelden, dann lassen wir uns einen Ausweis zeigen. Wenn da „männlich“ im Ausweis steht, dann sind uns die Hände gebunden.

Die Sprecherin der ESL springt ihnen hier bei: Das entspreche auch den deutschen Gesetzen. Das offizielle Geschlecht eines Menschen werde vom Ausweis festgelegt.

Rigilio hadert mit diesen Aussagen. Für sie wird das Geschlecht nicht in einem Ausweis festgelegt, sondern da hängt mehr dran. Einige Mädchen im Team hätten bereits mit der Hormon-Ersatz-Therapie begonnen, für andere sei es noch recht neu, sich als Frau auszudrücken. Daher müssten sich noch einige die Mühe machen, das Geschlecht in den Ausweisen zu ändern.

Bei der ESL scheint man Verständnis für diese Situation zu haben. Man glaubt auch nicht, dass das Team der Transgender-Frauen sie trollen wollte, aber man hat ein System eingeführt, die Identität zu prüfen, und wendet das nun an, um die Integrität des Turniers zu schützen.


CS:GO ist eines der Online-Spiele mit der größten Spieler-Basis. Hier zeigen sich immer wieder gesellschaftliche Konflikte um Themen wieder Diskriminierung, Rassismus oder Sexismus in der Praxis.

CS:GO: Behinderter Teenager wird gemobbt – Über Nacht zum Twitch-Star

Quelle(n): buzzfeed, munich finest gaming Facebook
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
95 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
vs Straightflush

Schön wieder Kommentare am löschen die einem nicht gefallen. So ist’s richtig. Dacht der lächerliche Kommentar meinerseits zeigt wie lächerlich doch dieses Thema ist. Die Herren spielen doch nur auf diese ätzende political correctness, nur leider gibt’s so’n Müll bei der ESL nicht.

Gerd Schuhmann

Über deinen Kommentar haben sich Leute geärgert. Deshalb wurde er auf Aufforderung gelöscht. Du hast das Thema ins Lächerliche gezogen. Das ist bei diesem Thema nicht angebracht, wie wir finden.

Das hat nichts mit „gefallen“ zu tun, sondern anderen ein Mindestmaß an Respekt entgegenzubringen. Der hat bei deinem Kommentar gefehlt.

Ich bitte dich in Zukunft, Moderations-Entscheidungen zu respektieren. Wer nicht damit klarkommt, dass ein Kommentar gelöscht wird, der sollte in unmoderierten Foren diskutieren.

vs Straightflush

Einer eurer Leser der sich über meinen höchst „geistreichen“ Kommentar beschwert hat und dem du auch bestätigt hast das der Apache Kommentar daneben war, beleidigt ein paar Zeilen weiter unten wild um sich. Wer lauter weint… dem wird auch zugehört, hat zumindest bei mir den Anschein erweckt.

“ Sondern anderen ein Mindestmaß an Respekt entgegenzubringen. Der hat bei deinem Kommentar gefehlt. “ Musst doch sehen können was mich da frustriert, bei den ganzen Kommentaren die hier nach der Aussage noch stehen.

Gerd Schuhmann

Dann melde die Beiträge, die du unpassend findest, über die „Das ist unangebracht“-Funktion von Disqus.

Wenn 2 Leser sich untereinander angiften, ist das was anderes, als einer Personengruppe zu sagen, ihre Probleme sind lächerlich. Und wenn die 2 unten weitermachen, dann greif ich da ein.

Du wolltest und hast das Thema ins Lächerliche gezogen. Das finden ich und andere nicht okay. Deshalb wurde der Beitrag gelöscht. Wo ist das Problem? Ich seh’s nicht.

vs Straightflush

Na gut, wenn du das so siehst solls so sein. Kann ja nicht jeder einer Meinung sein und ich will dir nicht sagen wie du zu moderieren hast.

JimmeyDean

Also Transsexuelle und ihre Bedürfnisse in allen Ehren. Habe großes Verständnis für Jeden und Jede die sich dahingehend durchsetzen und sich entgegen der immernoch vorhandenen Klischees und Vorurteile, verwirklichen.
Nur finde ich hat das eine Thema nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun. Das eingereichte Bild lässt nunmal sehr stark den Zweifel an der Ernsthaftigkeit dieses Teams in Bezug ihrer Geschlechterwahl zu, das müssen sie sich vorwerfen lassen. Das Statement:

„für andere sei es noch recht neu, sich als Frau auszudrücken. Daher müssten sich noch einige die Mühe machen, das Geschlecht in den Ausweisen zu ändern.“

tut da sein übriges zu bei. Ich möchte da nicht oberflächlich klingen, aber deren Weg ist absolut der Falsche. Wer für Privilegien und Anerkennung kämpft, sollte doch erstmal in sich selbst investieren, wenn die „Mühe“ für sich selber schon zuviel ist, warum dann Engagement und Entgegenkommen von anderen erwarten?
Tut mir wirklich leid, aber für jeden überzeugten und konsequenten Transgender der auch zum Teil Jahre nach der fertigen „Umwandlung“ um gesellschaftliche Akzeptanz kämpft, sind solche unreifen Jungs mit Perücke welche ohne ersichtliches Fundament auf den Zug aufspringen um sich Sonderstellung zu ergattern doch ein Schlag in die Fresse.

Nirraven

Mit was für einem Geschlecht man sich identifiziert und was für ein Geschlecht man genetisch hat kann doch unterschieden werden. Und nur letzteres sollte der ausschlaggebende Grund für geschlechtertrennende Turniere sein.

Ist aber meiner Meinung nach nicht der Grund für diese Geschlechtertrennung, sonder das Frauen in der starken Minderheit sind und unter sich bleiben wollen.

Wenn 99% im kompetitiven Bereich Männer sind ist es kaum verwunderlich, dass dort die Konkurenz viel größer ist. Das ist aber noch lange kein Beweis dafür das Männer besser spielen als Frauen. Die Ausbeute wird bei einer höheren Spielerzahl auch immer größer sein als bei einer Minderheit.

Wenn ich eine Frau wäre und CSGO auch in Turnier spielen wollen würde, dann würde ich mich einfach auf kleinere Turniere Beschränken wenn es für die größeren nicht reicht, anstelle von reinen Frauenturnieren. Ich würde nicht wollen das ich zu den besten Frauen gehöre sonder ich will zu den besten Spielern gehörn, unabhängig vom Geschlecht. Da ich eben der Ansicht wäre, dass beim zocken, dass Geschelcht keine Rolle spielt.

Chiefryddmz

word

Chiefryddmz

hab das/die bilder grad eben erst gesehen ^^

ich ändere das kommentar ganz unten zu „omg² „……….

Skye

Sprachlos was hier für ein Müll von einigen „Menschen“ abgegeben wird.

Gut, das Foto sieht jetzt nicht allzu professionell aus, nur wenn ich hier lese wie sich ein Großteil allgemein über Transgender aufregt, dann möchte ich euch mal an etwas erinnern: Es ist nicht eure Aufgabe zu bestimmen, welchem Geschlecht sich eine Person zugehörig fühlen soll!
Kleiner Tipp nur 🙂

El Duderino

Das Wort Menschen in Anführungszeichen zu setzen nur weil sie deine Meinung nicht vertreten ist auch nicht gerade besser.
Kleiner Tipp nur 🙂

Honk Hasser

Meinungen? Ich würde es eher als Tatsachen titulieren!

Nirraven

Also ist es eine Tatsache das sie keine Menschen sind nur weil sie eine andere Meinung haben?

Honk Hasser

Es ist eine Tatsache was für ein Müll, überwiegend zu Beginn der Kommentare, abgesondert wurde. Der schlimmste wurde glücklicherweise bereits gelöscht.
Aber z.B. auch „Es ist nunmal ein frauenturnier und kein „mann mit perücke“ turnier.“ finde ich nicht gerade prickelnd.

Nirraven

https://de.wikipedia.org/wi

Das trifft zu 100% auf deine Schilderung zu.
Das macht deine MEINUNG dennoch nicht zu einer Tatsache!

KristallFire

Es geht nicht darum, welches Geschlecht man gerne sein will. Es geht um Regeln.
Und egal wie man sich fühlt oder was am im Schlafzimmer treibt, an regelt hält mal sich.

SoulEaterPain

Es heißt doch schon seit jahren das der Sexsismus im Gaming bereich gegenüber Fraun sehr groß ist… Naja ich schätze mal alleine das es eine Liga nur für Fraun giebt sagt mir: Fraun sind schlechter wie Männer, deswegen brauche sie eine eigene Liga. Ich bin zwar ein Mann aber in meinen Augen haben Fraun keinerlei nachteile was das gaming angeht. Im Sport: Laufen, Gewichtheben, Weitwurf etc. ist es verschtändlich da es ja schon Rein Biologisch „nicht“ Möglich ist, das eine Frau „nicht“ das gleiche leisten kann mit den selben aufwand wie ein Mann. (die nichts sind deswegen in “ gesetzt da es ja immer ausnahmen giebt ^^) Und deswegen finde ich es schon Diskreminierend das es eine Liga nur für Fraun giebt. Kann sein das ich mit der Meinung jetzt alleine darstehe aber abstreiten kann man das nicht 😀

KristallFire

Es ist überwiegend für Wirtschaftliche Zwecke gemacht. Frauen(Mannschaften) sind definitiv schlechter in csgo als Männer. Um aber einen Anreiz für weibliches Publikum zu bieten, gibts ne dedizierte Liga.
Wäre man konsequent, gäbe es eine reine Männer und eine reine Frauenliga, und kein son Extrawürstchen Zeug wie hier.

KristallFire

Mimimi, ganz ehrlich.
Das Team kann doch immernoch in der mixed Liga spielen.
Weil man für die normale Liga zu schlecht ist, will man halt extra Würstchen und versucht sich hier mit der Political correctness-Keule durchzumogeln.

Regel ist: Nur Frauen.
Wird definiert durch: Geschlecht im Ausweis.

Wer die Regeln nicht akzeptiert, ist ein Schummler. Schummler sind Cheater. Cheater sind nicht erwünscht.

Nookiezilla

Bei diesem Bild braucht sich keiner zu wundern. Wäre es zu viel verlangt ein halbweg ordentliches Bild zu schießen? Aber wenn die Gesetzeslage da so eindeutig ist ist es halt so. Da spielt das reine fühlen absolut keine Rolle.

Ahmbor

Das reine fühlen ist ansich falsch. Chromosome, Knochenbau, Vernetzung des Gehirns, allgemeine Geschlechtsmerkmale legen eindeutig das Geschlecht fest.

Generation micro-agression und Darf Alles/Krieg Alles, will davon natürlich nichts wissen. Hat Mensch keine Probleme, macht Mensch sich Probleme.

Honk Hasser

Die „Vernetzung des Gehirns“ bei Transsexuellen ist eben nicht eindeutig männlich!
Wen es interessiert: http://sciencev2.orf.at/sto

Ahmbor

Ich habe nichts anderes behauptet. Ich habe nur gesagt, das das reine fühlen ansich erstmal falsch ist. Ich habe in keinster weiße behauptet das es Transexuelle nicht gibt. Transexualität gibt es natürlich und gab es schon immer.

Honk Hasser

Ja, fühlen ist definitv das falsche Wort, da stimme ich Dir zu. Es geht hier vielmehr um die eigene Identität.
Ich bezog mich auf Deine Aussage, dass die Vernetzung des Gehirns eindeutig das Geschlecht festlegt. Genau das trifft auf Transsexualität eben nicht zu. Und da unser gesamtes denken, handeln, auftreten, etc. vom Gehirn gesteuert wird, finde ich die psychische Komponente wesentlich ausschlaggebender als die körperliche. Von daher: Transfrauen gehören in die Frauenliga (um mal beim eigentlichen Beitrag zu bleiben).

Draeth

Amen.

Nirraven

—„Transfrauen gehören in die Frauenliga“—

Genau da muss ich wiedersprechen. Diese Geschlechtertrennung gibt es aus dem Grund, weil Frauen und Männer nun mal andere körperliche Voraussetzungen haben. Dein Körper ist aber bis auf sehr wenige Ausnahmen immer eindeutig einem Geschlecht zuzuweisen. Da ändert jetzt eine OP oder eine Hormontherapie zu wenig von der Ausgangsituation.

Honk Hasser

Es geht in diesem Beitrag um eSport. Welche körperlichen Voraussetzungen sollten hier eine Rolle spielen? Mir sind keine geschlechterspezifischen, körperlichen Vor- und Nachteile im eSport Bereich bekannt.
Außerdem dürften Deiner Theorie zufolge Frauen/Männer mit transsexueller Vergangenheit (also z.B. ein biologischer Mann, der aufgrund der Transsexualität eine Namens- und Personenstandsänderung vollzogen hat) dann ja immer noch nicht in der Frauenliga spielen, da ja wie Du sagst eine OP oder HRT zu wenig an der Ausgangssituation ändert. So eine Aussage geht gar nicht, zumal die ESL dieses Mädel aufgrund des Ausweises ja ohne Probleme zulassen würde.

Nirraven

Wenn es eine Geschlechtertrennung aufgrund von nicht körperlichen Unterschieden gibt, wäre das diskriminierent und sollte sowieso nicht gemacht werden. Mir wären keine Männerturniere im eSport bekannt. Wieso sollte hier dan diskriminiert werden?

Beim Gewichtheben z.B. wie es so schön hier einer verlinkt hat, ist es eben nicht diskriminierent hier zu trennen da man andere Voraussetzungen hat.

Nur dürfte es den meisten Männern egal sein das sie von Frauenturnieren ausgeschlossen werden. Moralisch besser macht es diese Diskriminierung aber dennoch nicht.

Haloon30

Aber wenn man so ein Bild verschickt… könnt das wirklich als Trollen durchgehen… warum man nicht ein ernsthaftes Gruppenfoto gemacht hat

Honk Hasser

An den überwiegend hirnlosen Kommentaren hier wird mir klar woher das typische Klischee des pickligen, weltfremden Nerds, ohne soziale Intelligenz (auch Gamer genannt) kommt.
Schon lustig wie sich hier so einige Subjekte als geistige Nullnummern outen.

Nirraven

Oder man schreibt selbst einen Kommentar wo man völlig unkonstruktiv beleidigt, dass ist einfach die Lösung für alles.

Honk Hasser

Oder man schreibt einen Kommentar, wirft jemandem vor unkonstruktiv zu sein und trägt selbst nichts konstruktives zum Thema bei.

Nirraven

Tut mir leid dan habe ich vielleicht deinen Kommentar falsch aufgefasst. Was genau ist jetzt konstruktiv? Ich tue mir schwer es zu finden, da du auch keinen speziellen Kommtar ansprichst sondern einfach allgemein von hirnlosen Kommentaren sprichst. Ich gehe mal stark davon aus die Verfasser dieser hinrlosen Kommentare es nicht so sehen wie du, deswegen können sie sich auch nicht angesprochen fühlen und ist somit unkonstruktiv.

Mein Kommentar bezog sich gezielt auf deinen und ist konstruktiv indem er aufzeigt das dein Kommentar evtl. für andere unkostruktiv bzw. beleidigend sein könnte. Und das ganz ohne Beleidigungen wie: „ohne soziale Intelligenz, hirnlos oder geistige Nullnumern“

Fällt dir auf das du genau das was du kritisiert auch selbst praktizierst?

Soziale Intelligenz bedeutet für mich auch sich in andere reinzufühlen und das tust du offensichtlich nicht, sonst würdest du die anderen nicht beleidigen.

Kurzfassung: Sozial Intelligente Menschen beleidigen so gut wie nie, da es selten einen Mehrwert für jemand gibt!

Honk Hasser

Ist ok. Ich vergebe Dir, dass Du meinen Kommentar falsch aufgefasst hast. Kann ja mal vorkommen. 😉

Nirraven

Es kann auch mal vorkommen das man sämtliche Argumente auf die man nicht eingehen kann übersieht oder ignoriert.
Das kommt vor 😉

Das unterstreicht so schön genau diese auf welche du nicht eingehen willst wie die von max:

—Und dass du andere Menschen als Subjekte betitelst, macht dich natürlich
gleich zu einem toleranten, weltoffenen, herzlichen…. Menschen.“—

max

Und dass du andere Menschen als Subjekte betitelst, macht dich natürlich gleich zu einem toleranten, weltoffenen, herzlichen…. Menschen.

doc

Was man über Transgender denkt hin oder her, aber man sollte auch auf andere Rücksicht nehmen und schon realistisch einschätzen, dass auch wenn man sich als Frau fühlt nun doch einen anderen Körper hat.
Lustig fand ich mal als ein Transgender beim Frauengewichteheben abgeräumt hat:
https://www.wochenblick.at/

Nirraven

Was für eine Überraschung das er Transgender einen Vorteil hatte xD

KristallFire

Sie versteht sich als Frau, also verstehen sich ihre Muskeln auch weiblich.
Ist doch logisch!
/Soff

Andy Boultgen

Auch als Transgender muss man sich an die Regel halten,warum sollte es da Ausnahmen geben?Egal wie die ihr Leben gestalten man kann auch nicht immer für jeden eine Sonderregel einführen,so läuft das im Leben.

Marc E.

wie mein beitrag gelöscht wurde, und der war definitiv nicht beleidigend! einfach schlecht

Gerd Schuhmann

Dein Beitrag wurde nicht gelöscht, der ist im automatischen Spam-Filter von Disqus gelandet. Ich hab ihn eben rausgeholt.

Bei der „Apache-Kampfhubschrauber“-Sache war ich kurz davor, es zu löschen.

KristallFire

Gewöhn dich dran. Gerd löscht gern und viel.

Gerd Schuhmann

Das ist einfach nicht wahr – der Kommentar wurde auch nicht gelöscht

In der letzten Woche wurden ein Post gelöscht und ein Nutzer gebannt.

Dabei hatten wir der Woche 1800 Kommentare. 🙂

Wir lassen grade sehr viel stehen eigentlich. Wenn’s nötig ist, löschen wir auch und bannen Leute, jo. Aber „gern und viel“ – Nö.

KristallFire

Dann nehme ich das ‚viel‘ zurück.

JimmeyDean

Schwachsinn, gerade wenn man sich mit ihm konstruktiv „auseinandersetzt“ ist er gerne bereit zu diskutieren und gegenläufige Ansichten nicht immer zu akzeptieren, aber zu tolerieren! 99% der Löschbeschwerden warten nur auf Freigabe wegen eingebetteter Videos/Links…auch die Beschwerde hier war wieder unnötig, dein Kommentar noch mehr.
Finde die Diskussionskultur hier sehr vorbildlich, gerade was die Beteiligung der Redakteure betrifft….und unterm Strich ist meine Meinung, dass tendenziell, bei all dem Zeugs was man doch ab und an lesen muss, zuwenig gebannt wird…keineswegs zuviel.

KristallFire

Seinen Standpunkt als Stilmittel mit etwas Sarkasmus zu garnieren ist immer ein Thema, bei dem sich die Geister scheiden.
In den meisten Fällen wirkt es für mich eher unterhaltsam, aber jeder hat ja ne andere Comfort Zone…

Nirraven

Mit Sarkasmus im Internet bin ich auch schon mal in das eine oder Andere Fettnäpfchen gestiegen.

KristallFire

Ist aber nicht deine Schuld.
Schau mal, z.B. das Wort ’schwul‘ wird von meinem schwulen Musiklehrer selbst verwendet. Er sieht dieses Wort in einem positiven Kontext. Deshalb verwende ich das auch.
Wenn ich das hier ganz selbstverständlich verwende, vergehn keine 2 Minuten, bis mir ein SJW Homophobie vorwirft und mein Vokabular vorschreibt

Honk Hasser

Na ja, wenn hier noch nichtmal ein Kommentar gelöscht wird, in dem die für die Betroffenen extrem schwierige Transgender Problematik mit dem zynischen Beitrag „Wunsch ein Kampfhubschrauber zu sein“ in den Dreck gezogen wird, dann kann man dem Moderator übermäßiges löschen nicht gerade vorwerfen. Leider!!!

Gerd Schuhmann

Ich lösch den mal, hast Recht. Ich find’s auch daneben.

Sowas könnt Ihr auch bei Disqus „Flaggen“ – das ist dann ein Hinweis an Moderatoren „Macht das mal weg.“ Das wird leider zu selten benutzt.

Nirraven

Einfach als unpassend makieren?

Gerd Schuhmann

Genau.

Marc E.

es ist schon unter aller sau das „transgender“ männer an diversen sportlichen aktivitäten teilnehmen durften die für FRAUEN waren, und da muss ich meinem vorredner 100% recht geben, egal was man macht, ob nun hormontherapie, sich per operation zur „frau“ machen oder sonstiges, genetisch ist der körper ein MANN und daran kann man nichts ändern und vorallem in, ich nenn es mal „nicht virtuellen“ sport finde ich sollte sowas nicht durchgehen dürfen!

ich finde es super von der ESL das diese hier einschreitet und das sollte jede andere organisation auch so machen

von mir aus sollen sich die menschen die sich unwohl fühlen in ihrem körper verändern, aber dann eben nicht an wettbewerben die geschlechtspezifisch sind teilnehmen. denn das ist unfair! auch wenn die menschen nicht gewillt sind dies einzusehen.

Ian C.

Ist das unfair? Gerade im virtuellen Sport spielen Geschlechter spezifische Unterschiede kaum eine Rolle. Gerade deshalb, könnte man ja auch sagen: „Ach komm, obs nun ein Team mehr oder weniger ist…“

Honk Hasser

In diesem Zusammenhang sollte vielleicht auch mal erwähnt werden, warum es überhaupt Frauen- und Männerteams gibt. Wie Du schon richtig erwähnt hast, gibt es beim esport keine physischen Vor- und Nachteile bei den Geschlechtern. Vielmehr ist es so, dass Frauen oftmals lieber unter sich bleiben, weil sie keinen Nerv auf das prollige und dümmliche Verhalten vieler „Männer“ haben. Das ständige plumpe Gebaggere und der übermäßige Gebrauch von Kraftausdrücken tun ihr übriges.
Ich habe schon mit unzähligen Männern und Frauen gespielt, allerdings sind immer nur Männer negativ aufgefallen. Ich persönlich spiele sehr gerne mit Frauen. Es ist einfach entspannter, lustiger und es geht mehr um Spaß als um Selbstbestätigung.

Ahmbor

Frauen und Männer spielen natürlich anders. Allein die Vernetzung der Gehirnhälften ist bei beiden Geschlechtern unterschiedlich.

Schlechter, oder besser, spielt keines der beiden Geschlechter, aber definitiv anders.

http://www.spiegel.de/wisse

Ich würde eher bei nicht-körperlichen Tätigkeiten zu gemischten Teams tendieren.

KristallFire

Dieses ‚anders‘ führt zumindestens in csgo dazu, dass Frauen schlechter abschneiden.
In den Top 10 Teams sind keine Frauen.
Soweit ich mich noch entsinne ist das erste Frauenteam Team Secret, welches irgendwo in den Top50 abhängt.

Nirraven

Das würde ich so mal nicht behaupten, es gibt zu wenig Frauen in CSGO das man das so pauschalisieren könnte. Man kann nur behaupten das es viel mehr Männer im kompetitiven Bereich gibt, dass macht sie nicht automatisch zu besseren Spielern.

KristallFire

Du hättest recht, wenn die Proportionen stimmen würde.
Leider hab ich keine genauen Zahlen, aber selbst bei 1% Frauenteamanteil kann man anhand der Positionierung des Frauenteams feststellen, wo diese Skilltechnisch einzuordnen sind.
Wenn dieses Team auf Platz 11 oder so ist, dann ist der skill Lvl vergleichbar und sehr hoch.
Aber ich sehe nichtmal bei Qualifier ein Frauen Team. Also im den ersten 32 Plätzen sind keine Frauen vertreten.
Einen Grund, den man dafür verantwortlich mache kann ist sogar die Female-League.
Alle Teams, die was taugen werden aus der normalen Liga rausgenommen und in die Female-Liga gepackt.
Klar, dass man dann in den normalen Ligen keine einzige Frau mehr sieht.

Nirraven

Frauenturniere sind auf jeden Fall kontraproduktiv, dass ist so als würde ich die besten Nachwuchsspieler nur in kleine Turniere spiele lassen. Die würde dan auch nicht viel besser werden, auch wenn sie das Potential dazu hätten.

Leider kann man hier schwer diskutieren, da man so wenig Daten hat auf die man sich stützen könnte.

KristallFire

Quatsch doch nicht, ich hab ganz andere Erfahrungen.
Viele Frauen, mit denen ich gespielt habe, tendierten zu sogenannte ‚attention-w0res‘. Dummes gekicher, unqualifizierte Komentare, Gelaber ingame, geflirte im Team und keinen​ Furz Disziplin. Dass viele sowas unprofessionelles nicht ernst nehmen ist keine Überraschung.
Wenn ne Frau den Ehrgeiz von einem anständigen Spieler hat, wird jeder Proller ganz schnell so klein, mit Hut.
Hatte mal mit so einer gespielt. Die gab calls und war gut. Fertig. Wenn einer gemeint hat, sie blöd anzumachen ist sie schnell über ihn drüber gefahren und Ruhe war. So einfach kanns gehen, wenn man nicht rummiezen als einzige Form der Argumentation kennt.
Btw, Frauen bleiben unter sich, weil sie gegen Männerteams keine Chance haben.
(Btw, es gibt keine Männerliga, in den offiziellen Ligen kann jeder mitspielen.)
Team Secret z.b. hatte es mal in einem Turnier in die Qualifikationsrunden geschafft, wurde aber komplett zerstört und sind ausm Turnier geflogen. Und da gabs bestimmt keine Diskriminierung, denn im Profi Bereich kann sich keiner ein Macho-gehabe leisten.
Den Männer die Schuld geben, nur weil sie besser spielen, ist nicht der richtige Weg.

Honk Hasser

Das hier trifft es ganz gut, zumindest deckt es sich mit dem was mir die Damen regelm. so erzählen:
https://destinyblog.de/dest

KristallFire

Hab nach dem Post von Titan Tina aufgehört zu lesen.
Ja, was soll man da sagen? Die gute Frau lebt wohl hinterm Mond.
Wenn ich als Body-Builder bei uns in die ü50 Bar laufe, weiss ich genau, was ich bei den Damen nach 12 Uhr und 4 Gin Tonics zu erwarten habe.
Das gleiche passiert halt, wenn du als anständig aussehende Frau Leute zum zocken suchst.
Das schlimme ist eigentlich, dass sie überhaupt nicht souverän reagiert hat, sondern, wie gewohnt, sofort in den mimimi Modus wechselte.
Sie wirft sie sich in eine Community/Bar und hofft auf ein Märchen, anstatt einen vernünftigen Clan/Verein zu suchen.
Spätestens nach dem dritten Vollidioten hätte es bei ihr doch klingeln müssen, dass eine Alternative hier sinvoller wäre, als es immer und immer wieder zu versuchen.

Honk Hasser

Aha, in den gängigen Facebook Gaming Gruppen gibt es also nur Vollidioten. Interessante Einstellung. Tja, dann ist sie dann ja wirklich schuld, dass sie dort Leute zum spielen gesucht hat. Obwohl ich mich grad frage welche Alternativen es sonst noch gibt Leute zum spielen zu finden….ausser öffentlichen Communitys natürlich.

KristallFire

Ich sage nicht, dass es dort nur Idioten gibt, sondern​ ich nehme Ihre Sicht als Referenzpunkt.
In Kirchengemeinden gibts bestimmt nette Leute, aber es ist ein Unterschied, ob man dort als Christ, Moslem oder Atheistischer Theologe hingeht. Dementsprechend begegnen dir die Leute Unterschiedlich.
Wenn Tina dort Leute sucht, aber (überwiegend) nur auf Vollidioten trifft, sind (aus ihrer Sicht heraus) nur Vollidioten in der Gruppe.
In diesem Moment macht es abolut keinen Sinn, sich weiter dort aufzuhalten und wenn sie es soch tut, ja, dann ist sie selber Schuld.

Ian C.

Thats the point. Wenn Männer soviel besser spielen, dann kann man ja einfach die Frauen aus dem Artikel mitspielen lassen. Die fliegen dann früh raus, die Männer sind ab dem Punkt unter sich.
Alles gut oder ?

KristallFire

Richtig. Hier gehts mal wieder nicht um ehrliche Gleichberechtigung, sondern ums Abstauben von Privilegien. Das ewig leidige Thema des 3. Welle Feminismus…

Ian C.

Wessen Privilegien? Deine? Meine?

KristallFire

Das Privileg, in einer Geschlechter spezifischen Liga zu spielen.

Ian C.

Also etwas wo grundsätzlich keine ehrliche Gleichberechtigung vorgesehen ist? Das soll ein Privileg sein?

KristallFire

Stells dir vor, wie ein VIP Club.
Jeder aus dem VIP (Frauenliga) darf zum Pöbel (Offizielle Liga).
Aber andersrum halt nicht.
Wenn jetzt die Transen mit ihren passiv-agressiven „aber meine Gefühle werden verletzt“ versuchen sich diesen Vorteil (Privileg) zu erpressen, obwohl ihnen dieser nicht zusteht (Regelwerk sagt Ausweis-Geschlecht zählt), dann ist das nichts positives und hat mit Gleichberechtigung nichts am Hut.

Ian C.

Ja mei. Ich möchte aber gar nicht in die Frauenliga…
Du schon, oder warum stört dich das ?

Honk Hasser

Vielleicht ist er zu schlecht…… 😉

KristallFire

Worauf genau möchtest du gerade hinaus? Ich glaube nämlich, dass wir aneinander vorbei reden.

Ian C.

Es sieht für mich so aus, als hättest du persönlich ein Problem damit, dass man das Frauenteam zulassen könnte (zugegeben, weil sie wohl nicht unbedingt dem Ideal von Frauen entsprechen könnten). Jetzt betrifft dich das doch ersteinmal gar nicht, oder?

KristallFire

Ah, jetzt verstehe ich. Ich sage dir meinen Hauptgrund, warums mich stört:
Ich bin ein Ordnungs liebender Mensch. Gesetzte, Regeln und Richtlinien, wenn sie denn Sinn machen, sollten eingehalten werden.
Wenn dieses Team zugelassen wird, was gegen die Regeln (Nur Frauen lt. Personalausweis) verstößt, was kommt als nächstes? Und warum sollte man hier ne Ausnahme machen? Weil jemand mit der Realität wieder nicht klar kommt/kommen will?
Wenn mans macht, was kommt als nächstes? Ein Behinderter, der wegen fehlenden Fingern einen Triggerbot benutzt?
Ne Danke, dann einfach konsequent sein und Regelwerk entscheiden lassen.

Wenn die Transen dann weiblich im Perso stehen haben, ist es mMn zwar saumäßig unfair gegenüber den Frauen (weil die Transen ja immernoch Männliche Gehirne haben und daher z. B. Räumlich besser denken können, was in csgo nunmal ein Vorteil ist), aber wenigstens ist es nach den Regeln her erlaubt.
Wenn dieses Team dann alle Female-Teams rasiert, soll sich halt keiner wundern. Gab da ja auch mal ein Fall von einer Kugelstoßerin, die mal ein Mann war und alles gewonnen hatte.

Kurz: es ist gegen die Regeln und motiviert andere sehr wahrscheinlich auch gegen Regeln zu verstoßen, wenn sie nur die Opferkarte spielen und die Political Correctness ausnutzen.

Honk Hasser

Sag mal bist Du wirklich so bescheuert in der Birne, oder willst Du nur provozieren?
Wenn eine TS ein männliches Gehirn, also die typisch männlichen Vernetzungen hätte, wäre sie nicht transsexuell!!!!
Wie blöd muß man eigentlich sein?

KristallFire

Sei mal ehrlich, würdest du auf diesen Kommentar von dir gerade eingehen, wenn ihn dir jemand genau so an den Kopf wirft?

Honk Hasser

Das Problem stellt sich nicht mehr, da ich zukünftig auf Deine Beiträge nicht weiter eingehen werde. Du verfügst bei dieser TS-Thematik über null Wissen und gibst nur Stammtischgelaber zum Besten. Daher ist eine weiterführende Diskussion sinnlos.

KristallFire

Ich übersetze kurz: „mir gehen die Argumente aus und deine sind Scheisse“.
Danke, dass du dich mit mir nicht mehr Auseinandersetzen willst, spart mir viel Ärger.

Honk Hasser

Allein schon die Tituliereung „Transen“ zeigt schon welche Gesinnung Du hast.

KristallFire

Abkürzung für Transsexuelle, oh ja, diese Akronymisierung zeigt, dass ich die Intoleranz in Person bin, nicht etwa, das ich faul bin.
Und wäe nett, wenn du auf meine Argumente eingehen würdest, anstatt beleidigend zu werden.

Nirraven

Auch wenn es nicht böse gemeint war, diese Abkürzung wird leider fast ausschließlich in einem negativen Kontext benutzt und nicht nur als reine Abkürzung.

KristallFire

Ist nicht meine Intention gewesen, bin keineswegs phobisch oder contra gegenüber solchen Leuten

Honk Hasser

Transe ist keine Abkürzung für Transsexuell, sondern eine abwertende Titulierung. Wenn Du es schon abkürzen willst, dann benutze die offizielle Abkürzung. Diese lautet TS!
Und noch ein Wort zum Thema Ausweis: ich weiß nicht wie es in anderen Ländern ist, aber in Deutschland ist die Personenstandsänderung ein für die/den Betroffene(en) teures und aufwändiges Verfahren, das sich ab „Beginn des Weges“ jahrelang hinziehen kann. Und in dieser Zeit haben die Betroffenen dann einfach Pech gehabt, oder wie?

KristallFire

Ja, haben Sie.
Wenn wir auf Regeln und Gesetzte nichts mehr geben, können wir sie ja gleich komplett ignorieren.

Honk Hasser

Blödsinn!

KristallFire

Stimmt, Regeln sind alles Blödsinn. Also boosts und pixelwalks für leute mit niedrigem IQ, wh für kurzsichtige, aimbots für alleinerziehende Väter mit wenig Zeit zum trainieren und natürlich 6 Runden Vorsprung für Teams mit nur 4 leuten, wenn alle 4 soziophob sind und nicht mehr Mitspieler ertragen

Ian C.

Sehe ich auch so.

Edit: Wobei ich nicht ganz so der Freund bin von Aussagen wie: „immer nur Männer“, es gibt immer alles.

terratex 90

Es ist nunmal ein frauenturnier und kein „mann mit perücke“ turnier.

Flüchtlingskind [Emirat]

Hahahaha wie sie sich fühlen ist ja ihr Ding aber ganz ehrlich genetisch sind das Männer,

Wenn Ronaldo jetzt beschließt ne Frau zu werden kann er ja auch nicht bei den Frauen mitspielen

phreeak

Es ist schade für das Team und nicht schön, allerdings konnte man da auch im Vorfeld nicht anders handeln und verstehe die entscheidung. Wenn man das Team nicht kennt, weiss man wirklich nicht, ob es Trolle sind, die sich ein Scherz erlauben.. Beim nächsten en sie aber zugelassen werden.

Verrückte Welt

Völlig richtige Entscheidung der ESL

Chiefryddmz

omg………….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

95
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x