CoD Infinite Warfare: Activision nimmt Stellung zu den vielen Dislikes für den Trailer

Beim anstehenden Shooter Call of Duty: Infinite Warfare wird der Reveal-Trailer noch immer gnadenlos schlecht bewertet. Nun hat Activision dazu Stellung genommen.

Gestern berichteten wir darüber, dass der SF-Trailer von Infinite Warfare massenweise Dislikes auf Youtube einfährt. In den Kommentaren echauffieren sich die Fans über das Weltraum-Setting, man erwarte sich von Call of Duty etwas „Bodenständigeres“. Auch die Grafik des gezeigten Bildmaterials scheint viele User nicht zu überzeugen.

Inzwischen geben bereits über 440.000 User einen Daumen nach unten, knapp 200.000 lassen hingegen eine positive Bewertung da. Diese „Massen-Dislike-Kampagne“ hat ungeahnte Ausmaße angenommen, ein User spricht bereits von „Call of Duty: Infinite Dislikes“ und erntet für diesen Einfall Lob und Zustimmung zahlreicher Leute.infinite-dislikes

Nun hat sich der Publisher Activision zu diesem Fall geäußert und betont, dass man aus den vielen Dislikes auch Positives abgewinnen könne.

Activision sieht Positives in den Massen-Dislikes zu Infinite Warfare

Während einer Konferenz mit Investoren und Analytikern nahm Activision Stellung zur enormen Anzahl an Dislikes für den Enthüllungstrailer von CoD: Infinite Warfare. Wie Eric Hirshberg, CEO of Activision Publishing, hierzu betont, müsse man diese Leidenschaft der Gamer lieben.

Das ist eine Industrie wie keine andere, und eine Fan-Base wie keine andere, und wir lieben es, dass unsere Fans diese Franchise wie ihre eigene behandeln und so starke Meinungen dazu haben. Es gibt nicht viele Entertainment-Franchises auf der Erde, welche eine derartige Leidenschaft erzeugen können wie Call of Duty. Das ist eine gute Sache.

Laut Hirshberg wurde die „Modern Warfare“-Remastered-Version für die nostalgischen Fans gemacht, welche den „boots-on-the-ground“-Style lieben. Call of Duty habe aber auch Millionen Leute in der Community, welche jedes Jahr neue, innovative Erfahrungen erleben möchten, und Infinite Warfare liefere genau das. Um die Community nicht zu spalten, würde Activision dieses Jahr daher beides in einem Bundle liefern.cod-infinite-soldat

Hirshberg macht sich auch keine Sorgen darüber, dass das diesjährige Call of Duty ein Misserfolg werden könnte. Die „Likes pro View“ seien bei dem neuen Reveal-Trailer die höchsten, die ein CoD jemals hatte.

Er verweist schließlich auf die Ereignisse der Vergangenheit: Black Ops II führte die CoD-Reihe erstmals in die Zukunft, was damals schon zu den meisten Dislikes eines CoD-Enthüllungstrailers führte. Daraufhin wurde es zu ihrem erfolgreichsten Spiel überhaupt. Hirshberg dazu:

Was wir sicher wissen: Wenn wir immer nur das gemacht hätte, was in der Vergangenheit funktionierte, und niemals kreative Risiken eingegangen wären, würde diese Franchise nicht bestehen.

Man müsse sich nur um jenen Tag sorgen, an welchem sie aufhören neue Dinge zu probieren.


Hier gelangt Ihr zu dem Artikel, in welchem wir über die Massen-Dislike-Kampagne zu Infinite Warfare berichten.

Autor(in)
Quelle(n): GameSpot
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.