Chronicles of Elyria will unbequem sein, Spieler aus der Komfortzone holen

Mit Chronicles of Elyria erwartet uns ein ambitioniertes, aber auch hoch interessantes MMORPG, das eine etwas andere Spielerfahrung bieten möchte.

In Chronicles of Elyria wird euer Held alt werden und sterben. Hinzu kommt, dass er durch wenig Bewegung und schlechte Ernährung fett werden kann. In einem neuen Video, welches den aktuellen Status des MMORPGs darstellt, sprechen die Entwickler auch darüber, wie genau solche Dinge zu einem guten Storytelling führen.

Chronicles of Elyria Screen neu 2

Spieler wachsen über sich hinaus

Laut den Entwickler ist eine gute Story, die den Spielern auch in Erinnerung bleibt, eine Geschichte, welche die Spieler aus ihrer Komfortzone holt. Man will die Spieler bewusst in Situationen bringen, die ihnen unangenehm sind, denn das bleibt in Erinnerung. Nur so kann jemand über sich hinaus wachsen.

Man stellt sich der unangenehmen Situation und versucht, über seinen Schatten zu springen und die eigenen Grenzen zu erweitern. Genau das würde Chronicles of Elyria von anderen MMORPGs unterscheiden.

Chronicles of Elyria Wirtschaft Handel

Macht das Beste aus der begrenzten Lebenszeit eures Helden

Man muss sich einfach mit Situationen beschäftigen, die man so nicht aus anderen MMORPGs kennt. In der Regel spielt man seinen Helden so lange, bis man keine Lust mehr hat. In Chronicles of Elyria stirbt er unweigerlich irgendwann. Das ist ein Konzept, mit dem sich viele erst anfreunden müssen, denn in der Regel investiert man viel – darunter auch Emotionen – in eine Spielfigur. Sie dann irgendwann definitiv zu verlieren, ist etwas, das nicht jedem gefällt. Doch genau daraus können gute Geschichten entstehen, denn jeder will aus der begrenzen Zeit, die ihm bleibt, so viel wie möglich machen.

Wie sich das MMORPG noch von anderen Genre-Vertretern unterscheidet, könnt ihr anhand des Videos sehen.

Chronicles of Elyria wird im kommenden Jahr in die Alpha starten. Das und noch mehr entnehmt ihr der aktuellen “Roadmap” der Entwickler, die alle kommenden Stationen des Spiels zeigt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): MassivelyOP, MMORPG.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Androlus von Friedenstein

Das ist ein Konzept, mit dem sich viele erst anfreunden müssen, denn in der Regel investiert man viel – darunter auch Emotionen – in eine Spielfigur. Sie dann irgendwann definitiv zu verlieren, ist etwas, das nicht jedem gefällt.
In einem MMO kennt man es noch nicht aber viele kennen den Schmerz schon aus ff7 mit Aeris der tollste Charakter den es je gab soviel reingesteckt und dann wird sie ermordet.
Das traf mich als ff7 Fan damals ziemlich hart aber bei elyria hat man ebend halt die beruhigende gewissheit daran, wenn man sich aus PvP raushalten kann das man dann an Altersschwäche stirbt oder der böse mit Knast bestraft wird wenn es zu einem PvP Mord kommt.

Arebs

Ich kann für viele meiner Freunde sprechen wenn ich sage, dass Chronicles Of Elyria das ist auf was wir seit langem warten.
Das MMO Genre ist in den letzten Jahre leider kaum gewachsen. Wir kriegen meist nur noch aufgewärmtes vorgesetzt: Die Klassische WoW Erfahrung, eintönige Sandboxen, halbgare Titel und schlecht lokalisierte Spiele gehören zu dem, was uns hauptsächlich noch vorgesetzt wird. Auch der Soziale Aspekt fehlt inzwischen in vielen MMO’s, was sehr schade ist. Während MMO Shooter ein Ausbruch aus dem alten darstellen, so muss man dennoch sagen, dass diese besonders bei den MMORPG Spielern eher nicht die Zielgruppe treffen.
Chronicles of Elyria ist genau das selbe: Ein Ausbruch aus dem alten, jedoch in eine komplette andere Richtung. Wir werden nicht mehr mit vom Spiel selber gebabysittet, es fordert uns heraus und macht es uns schwer anstatt einfach. Die große Vielfalt an Spielelementen lockt zusätzlich verschiedene Spielertypen an, die sonst teils nie aufeinander treffen würden in anderen Spielern. Aufgrund der verschiedenen Systeme wird auch der Soziale Aspekt wieder eine Rolle Spielen.
Ich freue mich darauf, sobald es mehr zu wissen gibt.

Eine kleine Randinformation die für einige bestimmt interessant ist: Nach dem Geschäftsführer von Soulboundstudio, Caspian, wird die Alpha 1 zwischen April und Juli ’18 erscheinen, je nachdem wie die Entwicklungen vorankommen. Alpha 1 soll bereits 65% aller im Spiel geplanten Features enthalten und wird uns einen guten Einblick auf das gewähren, was CoE uns in der Zukunft bieten will. Voxelyria, ehemalig MUD, soll zwischen Dezember ’17 und Januar/Februar ’18 erscheinen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x