Blade and Soul: Start der Closed-Beta im Westen ist bekannt

Beim Fantasy-MMORPG Blade and Soul steht nun der Start-Termin der Closed Beta fest. Man geht auf 5 Beta-Wochenenden, die Ende Oktober beginnen.

Bei Blade and Soul wird man keine durchgängige Closed Beta laufen haben, sondern hat sich für ein Modell mit Beta-Wochenenden entschieden. So sieht der Zeitplan aus:

  1. Wochenende: 30. Oktober bis 2. November
  2. Wochenende: 13. bis 16. November
  3. Wochenende: 24. bis 30. November
  4. Wochenende: 11. bis 14. Dezember
  5. Wochenende: 18. bis 21. Dezember

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die ersten zwei Wochenenden wird es Blade and Soul nur auf Englisch geben, ab Ende November dann auch auf Deutsch und Französisch. Beim verlängerten dritten Beta-Wochenende wird man auch die europäischen Server einweihen.

Zugang zur Beta bekommen die Käufer eines Gründerpakets. Alle anderen müssen auf eine Einladung über den Newsletter hoffen oder erwischen einen Giveaway-Key.


Mehr zum West-Release von Blade and Soul lest Ihr in unserem Special. 

Quelle(n): BladeandSoul
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Balmung

Wie lange hat das jetzt gedauert mit dem West Release? Ich kann mich erinnern das wir zu ArcheAge Korea Close Beta Zeit über das Spiel sprachen und da lief es glaub schon in Korea und das ist 3 Jahre her.

Arebs

Welch witziger Zufall, das das genau an die Wochenenden fällt an denen ich sogar Zeit habe xD

Gerd Schuhmann

„Nein, Oma! Ich kann nicht zu deinem 80. Geburtstag kommen! Termine!“

Nirraven

Man sollte halt Prioritäten setzen 😉

Arebs

„Ach kein Problem mein Jungchen, Oma muss ihren Geburtstag eh verschieben, ich habe eine ganz wichtige… Teeparty dazwischen bekommen!“

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ

Für alle die nicht warten können, Man kann es schon seit längeren auf den rusischen Server antesten, die Website bietet Englisch an und man hat ingame ein Ping von 100,

Nirraven

Abgesehen davon das es rechtlich eine Grauzone ist.
Der Server ist auf Stand einer Beta! Man kann höchstens beurteilen wie sich das Gameplay anfühlt.

Da eine Diskussion über Privatserver hier nicht gedultet wird, wird das hier eh bald gelöscht 🙂

Nirraven

Gerd Schuhmann
Ihr duldet keine Diskussion darüber zu führen ob Privatserver legal sind und jetzt habt ihr sogar Werbung auf der Seite welche mit Privatserver wirbt? https://www.wow-one.com/?gc

Wenn man solch eine Werbung auf seiner Seite hat sollte man wenigsten drüber reden dürfen ob diese art von Server legal sind…

Dawid

Die Werbung kommt von Google und wird an das Surfverhalten des Nutzers angepasst. Das ist jetzt niemand, der bei uns eine Werbefläche gebucht hat.

Nirraven

Wie illegal wird das ganze dan sein? Für Cracks und Hacks finde ich hier ja auch keine Werbung.

Meine Meinung dazu ist das es von den meisten inoffiziell Begrüßt wird da es einfach eine gute Werbung für das jeweilige Spiel ist. Ich kenne viele die Aufgrund eines Privatservers dan mit dem richtigen angefangen haben.

Gerd Schuhmann

Das klingt immer „Ihr duldet keine Diskussion darüber“ als wär ich hier ein finsterer Zensor mit der Peische. So ist es ja nicht.

Ich hab gesagt, dass ich nicht gut finde, dass das hier so als völlig normale Option dargestellt wird und dass das hier alles auf so einem Stammtisch-Niveau blauäugig erklärt wird.

„Hey, Ihr kommt nicht in die Beta – geht doch auf diesen Piratenserver!“

Weil das für mich genau dasselbe ist wie „Hey, Ihr habt kein Geld, um Euch das neue Spiel zu kaufen? Ladet es Euch doch mit diesem Torrent runter! Und hier ist auch der Crack dazu!“

Mit der Werbung, die hier eingeblendet wird oder nicht, haben wir nix zu tun.

Und du kannst gerne darüber reden, ob das legal oder illegal ist, wenn wir einen entsprechenden Artikel darüber haben.

Aber unter „Die Closed-Beta fängt da und da an.“ als „Hey, spielt doch auf dem Piraten-Server!“ ist mir das eindeutig falsch dargestellt.

Was hier Pantheon sagt, ist auch kein Piraten-Server, sondern das ist die russische Version davon. Da hat der russische Publisher sich die Rechte geholt und bringt das nun raus.

Das ist was ganz anderes als „Private WoW – lebt von Spenden – wenn Blizzard das Ding verklagt, gehen Leute in den Knast, aber dem Spieler an sich passiert schon nix, hab ich im Internet gelesen, den Artikel hat ein 16jähriger geschrieben, dessen Schwester Anwaltsgehilfin ist.“

Sowas geht mir in der Tat gegen den Strich.

Was wir nicht auf der Seite wollen sind irgendwelche Warez, Cracks und Hacks. Die Private-Server gehören unserer Ansicht nach dazu. Was willst du da noch diskutieren?

Shiv0r

„Was hier Pantheon sagt, ist auch kein Piraten-Server, sondern das ist
die russische Version davon. Da hat der russische Publisher sich die
Rechte geholt und bringt das nun raus.“

Von welchem offiziellen Server ist den bitte hier die Rede? Alle oberflächlichen Suchversuche führen zum gleichen inoffiziellen Projekt bzw. russischen Privatserver.

Die komische Argumentation deinerseits gerade in diesem Fall sei mal dahin gestellt.

Gerd Schuhmann

Okay, dann ist das mein Fehler. Hab das mit Black Desert verwechselt, wo’s eine russische Version gibt.

Warum Ihr so wild drauf seid, „Private“-Server zu empfehlen und wir dafür unbedingt ein Forum bieten sollten, leuchtet mir immer noch nicht ein. 🙂

Nirraven

—„Warum Ihr so wild drauf seid, „Private“-Server zu empfehlen“—

Ich habe nie und werde nie Privatserver empfehlen…

Mir ging es um die Diskussion welche du gelöscht hast wo wir drüber geredet haben ob es jetzt nun legal, illegal oder was dazwischen ist.

—„Mit der Werbung, die hier eingeblendet wird oder nicht, haben wir nix zu tun.“—

Jeder der mal öfters MMO’s googelt wird dan früher oder später so eine Werbung sehen. Da wäre doch ein Artikel über Privatserver interessant.

—„als wär ich hier ein finsterer Zensor mit der Peische“—

Dan handelt doch das Thema in einem Artikel ab anstelle es zu zensieren wenn drüber diskutiert wird.

—„Was willst du da noch diskutieren?“—

Ist das dein Ernst? Du hast doch unsere Diskussion abgebrochen obwohl noch diverse Argumente offen standen.

Shiv0r

Ich sage nicht das man sie empfehlen muss auf einer Seite, dass ist eure Entscheidung, ob ihr das zulässt oder nicht. Ich finde nur die Argumentation nur hier schlicht nicht greifend. Wir reden hier von einem F2P Spiel, was besseren Support und langfristig für die Spielstände sicherer ist, als jeder Privatserver. Wenn der durchschnittliche Konsument entscheiden möchte worauf er ernsthaft Spielen möchte, dann wird er wohl auf den offiziellen Servern spielen, wenn sie in seiner Region verfügbar sind. Was er aber jetzt kann und das ist nichts weiter was Pantheon und ich eben schon schrieben ist, dass Produkt zu testen, denn dafür eignet sich in diesem Fall der Privatserver sehr gut.

Im besten Falle, entscheidet sich der Kunde sogar aufgrund der Erfahrung auf dem Privatserver sich eines der Gründerpakete zu erwerben, was im Gegensatz zu deinem Beispiel kein wirtschaftlicher Verlust sondern ein Gewinn für die offiziellen Publisher darstellt.
Es verhält sich ähnlich wie mit Fanarts zu bekannten Franchises. Rein rechtlich verboten, da die Designs rechtlich geschützt sind und schon garnicht erst kommerziell genutzt werden dürfen.
Praktisch, musst du nur auf die gängigen Artportale schauen um festzustellen, dass Fanarts sogar zu den populärsten Bildern gehören und viele Leute erreichen, was wiederum zum eigentlichen Produkt führt und so wieder kostenfreie oder kostengünstige Werbung darstellt.

Gerd Schuhmann

Das kann man alles auch über gecrackte Raubkopien sagen und das sagen Leute ja auch.

Die Künstler, die kreativen Leute, kriegen keinen Cent von jedem Spieler, der auf so einem Piraten-Server spielt.

Ich seh nicht, wieso man Piraten-Server anders behandeln sollte als Raubkopien. Die haben auf seriösen Seiten keinen Platz, sondern sind was für andere Seiten.

Shiv0r

Nein, dass ist eben nicht gleichwertig zu betrachten. Bei einer Raubkopie z.B. bei einem Film oder Spiel als Vollpreistitel, entsteht logischerweise ein wirtschaftlicher Schaden, da man sich diese Produkte ja erwerben muss. Man braucht auch nicht unbedingt ein Support für Patches usw., weshalb man das Spiel im Endeffekt für Lau bekommt. Bei einem F2P Titel wie Blade and Soul ist der Zugang allerdings sowieso ab Release freizugänglich und bedarf guten Support für Patches usw und wie bereits erwähnt müssen Spielstände online gesichert werden, weshalb der Privatserver für den Kunden eher uninteressanter wird dort ernsthaft zu spielen, zum Testen allerdings ideal.

Anderseits bei anderen Software Piraterie wie es bei Adobe und Autodesk getan wird, ist auf einem legalen Weg als Berufseinsteiger kaum möglich die kosten zu decken. Adobe Photoshop hat vor der Abonennteneinführung ca. 1000 Euro gekostet 3Dmax und Maya jeweils wenn ich mich nicht irre um die 1500 Euro oder höher. Welcher Berufseinsteiger soll das bitte sich leisten können? Selbst jetzt kostet die Abonnenten Version von Autodesk 200 Euro im Monat jeweils für Maya und Max und je nach benötigten Programmen von Photoshop kostet das 12-60 Euro macht also im günstigsten Falle 412 Euro im Monat für einen 3D Allrounder, da ist aber noch nicht Zbrush miteinbegriffen, das kostet wiederum auch seine 800 Dollar. Wenn man sehr effizient sein möchte führt auch kein Weg zu den neueren Dingen wie Substance Painter und Designer, diese kosten insgesamt die Indie Lizenz 300 Dollar.

So viel nämlich zu den Designern die am Spielen arbeiten, die sind gerade am Anfang von cracks abhängig um sich am Markt positionieren zu können. Blender und Gimp sind da keine Alternativen, siehe Stellungsaussschreiben.

Die Preise sind also eher utopisch monatlich wirklich wieder als Berufseinsteiger reinzuholen, weshalb man auf Cracks zugreift um das Programm weiter zu erlernen um bessere Chancen im Markt zu haben, für eine Festanstellung. Letztlich gehen diese Firma den Weg, dass sie wissen, sobald du eine Festanstellung hast, wird deine Firma dir sämtliche Lizenzen die du brauchst für dich erwerben.

Gerd Schuhmann

Das ist genau dieselbe Diskussion, wie sie bei Raubkopien entsteht.

„Durch mich verliert doch keiner sein Geld – ich ehm … ich hätte mir das Spiel ja eh nicht gekauft!“

Die Industrie zwingt mich ja praktisch dazu, dass ich mich woanders umsehe durch die Preise!

Mich überzeugt das null.

Auch Free2Play-Spiele wollen Geld verdienen. Und auch andere Menschen müssen Schulden und Kredite aufnehmen, wenn sie in den Beruf reinkommen wollen. In anderen Jobs musst du Werkzeug kaufen oder Räumlichkeiten anmieten. In diesen Jobs muss man ein digitales Werkzeug kaufen. So what? Das zeigt doch nur, dass in den Köpfen immer noch eine Wertigkeit ist: „Was man nicht anfassen kann, ist auch nix wert.“

Normalerweise sollte es nur eine Möglichkeit geben, wie Produkte konsumiert werden. Nämlich genauso, wie derjenige, der das Produkt es herstellt, es vorsieht. Damit der für seine Arbeit entlohnt wird.

Das ist auch ne Frage, wie wir geistige Arbeit werten und einschätzen in einem digitalen Zeitalter. Ich weiß nicht, was du beruflich machst. Aber nehmen wir mal an, du betreibst ein Kino.

Und dir brechen 70% der Einnahmen weg, weil die Leute durch die Hintertür reingehen und dir sagen: Es ist ganz schön teuer so ein Kinobesuch. Ich kann mir das nicht leisten. Das verstehst du doch, oder? Es entsteht dir ja kein Schaden, ich hätte ja eh nie bezahlt und der Film läuft sowieso.

Wir haben da eine klare Position: Keine Warez auf der Seite. Diese ganzen Argumente „Warum Warez ja doch irgendwie cool sind und dadurch kein Schaden entsteht “ … das haben nicht die Kunden zu entscheiden, sondern das entscheiden die Leute, die von der Arbeit leben müssen.

Piratenserver nehmen etwas, was ein anderer hergestellt hat, und bieten es auf eine Weise an, durch die der Hersteller kein Geld damit verdient.

Und dann entsteht das Phänomen: Die Leute, die’s kaufen, fühlen sich blöd, weil sie dafür bezahlen, während es das woanders „gratis“ gibt. Ich fänd’s als Arbeiter, der nichts anfassbares produziert, sondern letztlich geistige Arbeit vollbringt oder was digitales erschafft, extrem uncool, wenn ich umsonst arbeite.

Und da wär’s mir auch völlig wurscht, wenn derjenige, der mein Zeug benutzt, dafür echt super gute Gründe hat. Dasselbe läuft, anderes Thema, bei „Die Industrie zwingt mich zum adblocken.“

Deshalb wollen wir das halt nicht auf unserer Seite. Was die Leute machen, sollen sie halt machen. Aber nicht mit unserer Unterstützung.

Shiv0r

Ich kann mich da nur wiederholen, der Unterschied zu einer herkömmlichen Raubkopie, wo du für den Zugang eben Geld benötigst und einem F2P Titel wo du sowieso das Spiel kostenfrei mit besseren Support und wesentlich abgesicherten Daten spielen kannst ist unterscheidet sich in dem Umstand, dass beim zweiteren sowieso mit dem Zugang auf das Produkt kein Wirtschaftlicher schaden entsteht.Beim ersteren entsteht jedoch ein wirtschaftlicher Schaden.

Das heißt in beiden Fällen(Privat Server vs F2P Offizieller Server), wenn derjenige nicht bereit ist Geld in das Spiel zu investieren bekommt auch der Publisher und Developer keinen Cent.

Oder erkläre mir wo dieser wirtschaftliche Schaden entsteht, wenn derjenige bei dem offiziellen Servern kein Cent in den Shop investiert oder auf einem Privatserver das Spiel kurz antestet? Wo ist dieser schlimme Schaden der entsteht? Ich sehe da nur ich kann ein Spiel vorab antesten, schauen ob es mir gefällt und kann dann auf einem offiziellen Server spielen, weil ich dort auch noch vom wesentlich besseren Support profitiere, als Konsument. Warum sollte der Konsument freiwilig auf einem unsicheren Server mit schlechtem Support spielen, erkläre mir das mal bitte, bevor du wieder in Privatserver sind phöse abdriftest.

Deine Argumentation greift nur bei P2P,spielen, die wie wir sehen ohne hin wegen eben jener Einstiegshirde immer unpopulärer wird oder PaytoWin spielen.

Denkst du jetzt ernsthaft das hätte sich mit den Programmen getan? Da kommt auch der ganze andere Kram den man benötigt oben drauf. Hinzukommend dann noch dass man als Designer ohnehin nicht gut bezahlt wird, weshalb man nach deinem „so what“ auch gleich in die Privatinsolvenz gehen kann und wahrscheinlich die gesamte Industriezweig Probleme hätte neue Leute zu rekrutieren oder wo denkst du sollen die Fachkräfte von Morgen kommen, die Kenntnisse in den jeweiligen Programmen haben?
Von welchen Kredit sprechen wir hier wenn du gerade wahrscheinlich dein Studium gemacht hast, was meistens ohne hin auch viel Geld kostet und dann direkt in die Industrie starten willst, mit welchen nicht vorhandenen Einkommen willst du dir einen seriösen Kredit holen und noch deinen Studentenkredit abbezahlen?

Ich meine ich arbeite als Designer und hab mich da weitestgehend informiert und auch selbige Erfahrung gemacht und auch mit Kollegen gesprochen, die im Endeffekt das selbe durchmachen oder durchgemacht haben.

Versteh mich nicht falsch, in gewissen Aspekten, sehe ich absolut keine Notwendigkeit eine Raubkopie zu tolerieren, wie etwa bei Filmen oder Musik und auch bei Spielen, wo man für den Erwerb eben eine einmalige oder monatliche Gebühr bezahlt.
Nur sind die Cracks oder Privatservern nicht die Ursache des Problems sondern nur die Symptome.

Und bei einem F2P Titel ist das nichtsweiter als kostengünstige Werbung zum wesentlich besseren eignen Service. Nur weil dieses Argument in falschen Kontext aufgegriffen wird heißt das nicht, dass es nicht in Beispielen wie diesen hier nicht zutrifft und solange du ehrlich gesagt, kein vernünftiges Kontra geben kannst bestätigst du nur diesen Umstand viel mehr als ihn auszuhebeln.

Dein Kontra besteht nur daraus, dass andere Leute ja für ihre Leistung honoriert werden möchten, nur sehe ich bei einem F2P Server kein Verlust dieser Leistung, wenn der Publisher den Privatenserver sogar zu seinem Vorteil nutzen kann um damit wiederum die Leute zu bezahlen. *lol*

Ich hab aber auch ehrlich gesagt nicht die Lust gegen eine Wand zu Diskutieren, weil ich ohnehin weis, wie du auf diesen Beitrag reagieren wirst, was sagte Einstein dazu:

„Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.“

Gerd Schuhmann

Dein Kontra besteht nur daraus, dass andere Leute ja für ihre Leistung honoriert werden möchten, nur sehe ich bei einem F2P Server kein Verlust dieser Leistung, wenn der Publisher den Privatenserver sogar zu seinem Vorteil nutzen kann um damit wiederum die Leute zu bezahlen. *lol*
——
Wenn Spieler ein Free2Play spielen, setzt die Industrie darauf, dass Impulskäufe entstehen, dass Spieler Geld im Spiel lassen, weil sie sich davon einen Vorteil versprechen oder dass sie was sehen, was sie mögen und es kaufen.

Das sind Impulskäufe. Du gehst von einem völlig rationalen Spieler aus, der sich fest vornimmt: Ich geb hier keinen Cent aus. Das ist doch Quatsch. So funktionieren Menschen nicht. Ohne Impulskäufe wäre das ganze Free2Play-Modell im Arsch.

Wenn die Spieler gar nicht das Spiel auf den Servern spielen, können sie auch keinen Impulskäufe tätigen und diese Einnahmen fallen weg. Wirtschaftlicher Schaden.

Muss ich dir erklären, dass Free2Play-Spiele nicht Free2Play sind?

Das ist doch jetzt schon. Blade and Soul sagt: Wer testen will, kauft sich das Gründerpaket, und wir kriegen dafür xx Euro.

Ohne Piratenserver hast du die Wahl: Ich teste Blade and Soul zu den Bedingungen der Firma und bezahle dafür. Oder ich teste es nicht und halte es aus.

Und mit hast du die Wahl: Entweder ich teste Blade and Soul zu den Bedingungen. Oder ich spiel es nicht und halte das aus. Oder ich spiel’s kostenlos auf einem Piratenserver.

Das ist genau dasselbe wie: Entweder ich bezahl 15 Euro und guck den neuen Film im Kino. Oder ich seh ihn nicht und leb damit. (Oder: Ich besorg mir die Raubkopie).

Wo entsteht der wirtschaftliche Schaden? Der wirtschaftliche Schaden entsteht, indem Leute das kriegen, was sie wollen, ohne dafür zu zahlen? Weil der Druck, was haben zu wollen, das man nicht hat, aber will, wegfällt. Ist doch völlig logisch. Das „für etwas Zahlen“ wird optional, liegt im Bereich des Kunden, ist irgendwie eine Möglichkeit für Leute, die es sich leisten möchten, so eine Art milde Spende.

Wenn jemand für 1000 Euro ein Programm will, das er unbedingt bracht. Dann würde er, wenn es das nicht als Raubkopie gebe, eben 3 Monate kellnern, bis er sich das vom Mund abgespart hat. Weil der Druck so hoch ist, das Ding zu kriegen. Wenn es das als Raubkopie gibt -> Kein Druck, keine Notwendigkeit 1000 Euro auszugeben – übrigens auch nicht für den, der die 1000 Euro locker hätte.

Du stehst vor einem Zaun, holst die Schere aus, schneidest ein Loch rein, schlüpfst durch und sagst: Ich hätte eh nicht den Eintritt bezahlt. Also tut’s auch keinem weh, wenn ich das umsonst mache, was ich machen will.

Ja, wenn du nicht bezahlen willst, dann kannst es halt nicht machen. Das sind die Regeln, die überall sonst gelten.

Ich krieg das, was ich will. Muss dafür nix zahlen. Bin noch moralisch im Recht. Das geht halt nicht, sorry.

Shiv0r

No, der aktuelle stand des Servers ist der von China, in der ein paar Patches eben fehlen. Man kann sich auch schlicht die chinesische Version runterladen, wenn man es unbedingt testen will.

Miteshu

Gründerpakete, mit denen man auf jeden Fall Zugang zur Closed Beta bekommt.
Erinnert, vor allem mit der Preisstaffelung, ein wenig an ArcheAge. Hoffentlich bekommt NCsoft das alles ein wenig besser hin.

Balmung

Wir reden von NCSoft, also nein.

F2P-Nerd

Ja, das klingt doch sehr gut.
Dann wird spätestens am 24.11. auch die Frage wegen DE-Servern endgültig geklärt sein 🙂

F2P-Nerd

Und da haben wir auch schon den aktuellen Stand, den Bronn auf Facebook mitgeteilt hat:

„Hallo Markus,
wir werden in Deutschland gehostete Server haben. Ob es deutsche Server (oder doch lediglich europäische Server) geben wird, ist noch nicht entschieden. ~Bronn“

https://www.facebook.com/bl…{%22tn%22%3A%22R9%22}

Luriup

Ok noch gute 1,5 Monate die bekommen wir auch noch rum.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x