Blade & Soul: (Satire) Mann verklagt NCsoft, weil die Beziehung zu seiner Katze nun ruiniert ist

Das Asia-MMORPG Blade & Soul hat einem Mann schwere psychische Schäden zugefügt – er kann seine Katze nicht mehr mit den gleichen Augen betrachten.

Only in Murica…

Eigentlich ist es ein schreckliches Klischee, dass im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auch die unbegrenzten Dummheiten stattfinden. Ein neuer Gerichtsfall scheint dies aber nun wieder einmal zu bestätigen. Als in den vergangenen Tagen Blade & Soul seinen Start feierte, hat der US-Amerikaner Mark Bright das in vollen Zügen genossen. Knapp 37 Stunden hat er seitdem im Spiel verbracht und die Klasse „Beschwörer“ gezockt – die ist permanent mit einer Katze unterwegs.

Diese Erfahrung hat Bright nun ein psychisches Trauma beschert, behauptet er zumindest.

Die Katze im Spiel sei nämlich „dankbar und folgsam, ohne jemals etwas zu verlangen.“ Das habe die Beziehung zu seiner Katze irreparabel gestört.

Blade and Soul Catpet

Auf genauere Nachfragen, wie das denn sein Leben beeinträchtig habe, wird das Ganze noch kurioser:

„Meine Katze [im Spiel] tut nicht nur alles, was ich will, sondern sie lässt sich auch etwa als Frosch verkleiden und sah dabei so niedlich aus. Ich habe das bei meiner echten Katze versucht, aber musste daraufhin ins Krankenhaus, um genäht zu werden. Sie ist so undankbar.“

„Die Katze und ich haben im Spiel viele lustige Dinge gemacht. Wir haben Bosse getötet und die Landschaft genossen. Meine Frau würde so was niemals mit mir tun.“

Aber einen Nachteil hat auch die virtuelle Katze, ständig muss man ihren Rücken ansehen oder sogar ihren verdammten Hintern. Auch das ein Grund für schwere Traumata.

Eine offizielle Antwort von NCsoft gibt es bisher noch nicht. Vielleicht hat man sich einfach noch nicht von dem Lachanfall erholt.


Auch wenn einige normale Gaming-Seiten darüber berichten – Viele werden es geahnt haben: Das Ganze ist eine Ente und stammt von der Satire-Seite „Carotonastick.“ So extrem, wie hier beschrieben, sind die Amis mit ihrem Klage-Wahn auch wieder nicht nicht. Auf der Satire-Seite finden sich auch News wie: „PETA reicht Beschwerde gegen die Behandlung von Dinos in ARK ein.“

Quelle(n): Carot on a stick, 2p.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

Immerhin Werbung fürs Spiel grin

ChinaWhite
ChinaWhite
4 Jahre zuvor

Euch könnte man das ebenso verdammt gut zutrauen

Suria
Suria
4 Jahre zuvor

Ach ne Zeitungsente aber denen würde ich es echt zutrauen ????????

Suria
Suria
4 Jahre zuvor

Der Typ hat sie nicht mehr alle. Der gehört in Behandlung. Die Leute heutzutage müssen immer irgendwas was finden um die volle Aufmerksamkeit der Menschen im Netz zu bekommen. Einfach nur lachhaft????????????. Wenn er das so schlimm findet mit der Katze, wieso spielt er es dann ??? Einfach nicht mehr spielen und fertig. Die arme Katze mein Gott ???????????????? super Aprilscherz ( denn muss ich mir merken )… Ironie aus…..

Orchal
Orchal
4 Jahre zuvor

Das Ganze ist eine Ente und stammt von der Satire-Seite „Carotonastick.“

Es ist kompett nur ein Witz, es gibt keinen Typ der in Behandlung muss. Wäre es allerdings echt, würde ich dir zustimmen

Suria
Suria
4 Jahre zuvor

Ja hab es zu spät gesehen, dass es ein Witz war ????

echterman
echterman
4 Jahre zuvor

Klingt lustig und auch wenn es ne Zeitungsente ist, den Amerikanern würde ich so etwas glatt weg zutrauen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.