Battlefield 5 löst endlich das nervige Problem mit den Company Coins

Battlefield 5 löst eines seiner nervigsten Probleme seit dem Launch. Die problembehaftete Ingame-Währung Company Coins wurde endlich gefixt.

Was ist passiert? Wie die Entwickler über den offiziellen Twitter-Account von Battlefield 5 nun verlauten ließen, sind die Unstimmingkeiten mit den Company Coins endlich Geschichte. Man habe die fortwährenden Probleme mit der Ingame-Währung nun in den Griff bekommen.

Durch ein serverseitiges Update sollten fortan alle Spieler, die das Maximal-Level von 50 erreicht haben, weiterhin Company Coins verdienen können. Man bedanke sich für die Geduld der Fans.

Was sind die Company Coins? Dabei handelt es sich um eine Ingame-Währung, die man sich ausschließlich durch Spielen verdienen kann. Damit kann man sich verschiedene kosmetische Items für Waffen, Spielcharakter oder Fahrzeuge kaufen und sie so individualisieren.BF5 E3 3

Was war das Problem mit den Company Coins? Spieler haben keine zusätzlichen Company Coins mehr erhalten, sobald sie bei Battlefield 5 den höchsten Rang, also Level 50, erreicht hatten. Das Problem bestand bereits seit dem Launch des Titels und betraf zunehmend mehr Spieler, da immer mehr Fans das Maximal-Level erreichten.

Somit ist zahlreichen Spielern eine Menge Ingame-Währung entgangen, mit der man sich hätte weitere Cosmetics kaufen können. Immer mehr Spieler äußerten ihren Unmut auf Reddit, in Foren und in den sozialen Medien. Schließlich ist die optische Anpassung bei vielen Spielern beliebt.

Besonders als bekannt wurde, dass EA ursprünglich zum 17. Januar zusätzlich die Battlefield Coins, eine Echtgeld-Währung, einführen wollte, war der Ärger groß. Denn die Battlefield Coins sind ebenfalls für kosmetische Gegenstände gedacht und sollten nun kommen, obwohl es Probleme mit der Ingame-Währung gibt. Profit-Gier-Vorwürfe wurden laut.bf 5 mtx

So reagierten die Entwickler: DICE nahm sich die Kritik zu Herzen. Man rollte einen Fix aus, der die Probleme für eine Level-50-Spieler bereits lösen konnte – jedoch längst nicht für alle Betroffenen.

Zudem hat man sich mit EA dafür entschieden, die Einführung der Echtgeld-Währung zu verschieben, bis man die Probleme mit den Company Coins gelöst hat. Erst sollten alle Spieler die Möglichkeit haben, sich problemlos Ingame-Währung zu verdienen und damit Cosmetics zu kaufen, bevor die Battlefield Coins ins Spiel kommen.

Mit dem neusten Update hat man das Problem wohl endlich endgültig gelöst. Auch der Weg für die Echtgeld-Währung ist jetzt frei. Doch wann diese nun nachgereicht werden soll, ist noch nicht bekannt.Battlefield-V-Trailer-04

So reagieren die Fans: Es gibt einige Spieler, die noch etwas ungläubig wirken – sie wollen erstmal abwarten und testen, ob sich die Company Coins wirklich beständig und in der richtigen Menge verdienen lassen. Doch der überwiegende Teil der Reaktionen fällt positiv aus. Spieler freuen sich, dass DICE dieses nervige Problem endlich gelöst hat.

Viel fragen sich nun zudem, wie die „Entschädigung“ ausfallen wird. Denn DICE hatte versprochen, dass alle Spieler, die bisher von diesem Problem betroffen waren, berücksichtigt und mit Company Coins rückwirkend entschädigt werden. Wann das der Fall sein wird, ist jedoch nicht bekannt.

Mehr zum Thema
Battlefield 5: Neuer Trailer zeigt Waffen, aber Fans feiern einen Traktor
Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.