Baldur’s Gate 3 startet auf Steam – Das sagen die ersten 2000 Reviews

Am 6. Oktober startete die Early-Access-Phase des Rollenspiels Baldur’s Gate 3 über Steam, GOG und Google Stadia. Wir sehen uns an, wie das RPG bei den Spielern ankommt.

Wie verlief der Start? Der Launch erfolgte am 6. Oktober um 19:00 Uhr und das recht reibungslos. Manche Spieler berichteten von langsamen Downloads, doch im Grunde war es ein guter Start.

Ein sehr umfangreiches RPG mit Early-Access-Problemen

Wie fallen die Meinungen der Spieler aus? Auf Steam gibt es bereits mehr als 2.000 Reviews zu Baldur’s Gate 3. Diese fallen mit 80% sehr positiv aus. Da es sich noch um eine Early-Access-Version handelt, sind nicht alle Inhalte verfügbar und es kommt noch zu technischen Problemen und Bugs.

Manche Spieler berichten davon, dass das Spiel abstürzt, bei anderen hat es sich sogar automatisch deinstalliert. Hinzu kommen Quests, die sich nicht korrekt abschließen lassen und Balancing-Probleme. Im Grunde aber nichts, womit man nicht in einem Early-Access-Spiel rechnen muss.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Baldur’s Gate 3 lädt zum Early Access ein.

Es gibt allerdings zum Teil heftige Kritik am Preis. Mit 59,99 Euro liegt Baldur’s Gate 3 bei einem Vollpreis-Spiel, ohne, dass es den vollen Umfang bietet. Das finden manche aus der Community unverschämt. Allerdings ist hier zu bedenken, dass alleine der 1. Akt des RPGs, der in der EA-Phase spielbar ist, rund 25 Stunden Spielzeit bietet. Und natürlich erhalten alle Käufer der EA-Fassung bei Release kostenlos die Vollversion.

Wer BG 3 im Multiplayer spielen will, der sollte allerdings noch etwas warten. Es gibt einige Berichte, denen zufolge der Lag im Multiplayer so heftig ist, dass sich das RPG kaum gemeinsam spielen lässt. Die Larian Studios haben aber bereits angekündigt, an einem Hotfix zu arbeiten, der dieses Problem beseitigen soll.

Positiv finden die Spieler die Inszenierung der Story und die Geschichte an sich. Auch die vielen Möglichkeiten sowie die Entscheidungen und wie sich diese auf den Verlauf des RPGs auswirken, werden positiv erwähnt. Lob finden zudem die taktischen Rundenkämpfe.

Baldurs Gate 3 Kampf
Die taktischen Rundenkämpfe in Baldur’s Gate 3 überzeugen die Spielern.

Was sagen die Spieler? Wir fassen hier ein paar der Meinungen aus der Community für euch zusammen:

  • Zendif schreibt auf Steam: „Der Multiplayer ist unspielbar! Ich habe es noch nicht im Single-Player ausprobiert, aber man bekommt das Gefühl, als der Multiplayer nie getestet wurde!“
  • Timon (Dwayne) erklärt: „Das Spiel macht richtig Spaß aber im Multiplayer gibt es sehr viele Bugs.“
  • Fermia ärgert sich über den Preis: „Ihr verlangt das Doppelte von Divinity: OS 2. Sorry, aber das kann ich mir nicht leisten.“
  • Revan meint: „Nach 4,5 Stunden muss ich sagen: Top! Das Spiel ist unglaublich, ich habe mich jetzt schon in BG 3 verliebt und finde es wirklich besser als Divinity: Original Sin 2.“
  • Narago schreibt: „Mir gefällt das Spiel soweit gut. Ich habe ein paar störende Bugs und Fehler gefunden. Es spielt sich wie eine Runde D&D (meine ersten 5 Stunden waren im Multiplayer). Ich würde es aber nur Fans der Reihe empfehlen und Leuten die aktiv an der Entwicklung eines Spiels dabei seinen möchten.“
  • NovaKey zeigt sich sehr begeistert: „Das beste Early-Access-Spiel, das ich in meinem ganzen Leben gespielt habe!“

Was ist Baldur’s Gate 3 überhaupt? Das Rollenspiel ist der dritte Teil in der erfolgreichen und beliebten RPG-Klassiker-Reihe Baldur’s Gate. Die beiden Vorgänger erschienen 1998 und 2000. 20 Jahre später folgt jetzt die Fortsetzung.

Ihr erlebt wieder Abenteuer an der Schwertküste des D&D-Settings Forgotten Realms, in dem auch das MMORPG Neverwinter angesiedelt ist. Im Übrigen könnt mit dem Neverwinter-Modul Infernal Descent die Vorgeschichte von BG3 erleben.

Seit Baldur’s Gate 2 sind rund 100 Jahre vergangen. Ihr findet euch an Bord eines Schiffes der finsteren Mind Flayer wieder und sollt dort in eines dieser Monster verwandelt werden. Doch ihr könnt fliehen.

Allerdings hat die Verwandlung in einen Mind Flayer schon begonnen und ihr müsst einen Weg finden, diese aufzuhalten. Dabei erlebt ihr viele Abenteuer, trefft auf interessante Charaktere und kämpft in taktischen Rundenkämpfe gegen fiese Monster.

Habt ihr die Early-Access-Phase von Baldur’s Gate 3 schon ausprobiert? Wie gefällt euch das Spiel bisher?

Interessiert ihr euch für das Rollenspiel? Selbst MMO-Fans sollten es sich mal ansehen, denn Baldur’s Gate 3 zeigt, wie MMORPGs ihr uraltes Problem lösen könnten.

Quelle(n): Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gutser

Leute, dass Game kommt nächstes Jahr für 60 Takken raus! Ihr könnt es aber jetzt schon vorspielen. Wie soll die Alternative aussehen, jetzt 20 und nächstes Jahr 40 für den Restinhalt? Da heult ihr doch auch wieder rum.

In der Woche geht man doch einmal für n Hunni essen. Lass das ausfallen und dann ist jut. Arm.

Khorneflakes

Ich versteh nicht, wieso EA 60€ kostet…. ich hab mich wirklich auf das Spiel gefreut aber 60€? Ne danke. Irgendein Keyseller wird’s bald für 30 haben.

Bodicore

Wie kann man nur ein Singleplayer-RPG im EA kaufen.
Das ist doch wie Kinoeintritt bezahlen um sich 3/4 des Films anzuschauen.

Gutser

1/10.

Bodicore

Manchmal ist es sogar mehr als 1/10 was noch fehlt.

Gutser

Es fehlt 9/10.

Waldspecht

Um 18:45 Uhr habe ich mit knapp 10 Leuten im Discord gesessen und haben gespannt den Release des EA abgewartet.

Um Punkt 19 Uhr, als alle anwesend den Preis gesehen haben, haben wir uns direkt dagegen entschieden und der Discord war leer. 59,99€ ist für ein EA Titel, unserer Meinung nach, zu viel.

(Wir sind alles normale Typen, die alle Arbeiten gehen und bei 59,99€ für ein Game normalerweise nicht rumheulen)

Zuko

60 Euro für EA ist ein absolutes NoGo.

Luripu

„Ihr verlangt das Doppelte von Divinity: OS 2. Sorry, aber das kann ich mir nicht leisten.“
Meint er damit den EA von OS2?Das stimmt nämlich nicht.
Was es im Sale kostet ist bei einem alten Spiel ja etwas anderes.

Bei OS1 konnte man ein EA Kooppack kaufen für 65€,
was dann 32,50 pro Spiel waren.
OS2 kostete 49,90 auch im EA.

Wenn mal Spieleflaute herrscht,werde ich mir den BG3 EA holen.
Läuft ja nicht weg.

Dimpfelmupser

60€ sind zur Zeit eine hohe Kante bei mir für ein EA Spiel, sorry. Ich werde wohl warten

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Dimpfelmupser
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x